. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 29.80 EUR, größter Preis: 39.46 EUR, Mittelwert: 31.91 EUR
Heine und Freud - Sigrid Weigel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sigrid Weigel:

Heine und Freud - neues Buch

2010, ISBN: 9783865990679

ID: 690888529

Mit Beiträgen von Stephan Braese, Klaus Briegleb, Aris Fioretos, Veronika Fuechtner, Eva Geulen, Georges-Arthur Goldschmidt, Klaus Heinrich, Esther Kilchmann, Susanne Lüdemann, André Michels, Stéphane Mosès (), Anne-Kathrin Reulecke, Marianne Schuller, Daniel Weidner, Sigrid Weigel und Uwe Wirth Im selben Jahr, in dem Heinrich Heine starb, 1856, wurde Sigmund Freud geboren. Dies beschreibt über den Zufall hinaus eine Konstellation, in der der Tod der Dichtung und die Geburt der Psychoanalyse zusammenfallen. Die Beiträge des Buchs beschreiben sie als Schwelle zwischen dem Ende der Kunstperiode und der Genese der ersten Kulturwissenschaft.Der Zufall des Datums ist Anlass, um der Wahlverwandtschaft beider Autoren über die Generationen hinweg nachzugehen und die expliziten wie verschwiegenen Korrespondenzen zwischen beider Werk zu beleuchten: als jüdische Intellektuelle in den Hauptstädten der Moderne und im Zeitalter der Säkularisierung. Den bekanntesten Zutritt zum Schauplatz eines Dialogs zwischen Heine und Freud bilden die vielen Heine-Zitate in Freuds Witz-Buch. Darüber hinaus erörtern die Enden der Literatur jene Aspekte des Literarischen, die in die Wissenschaft vom Unbewussten und der Psyche hineinreichen: Modi der literarischen Wahrnehmung und Darstellung, die in der Psychoanalyse (re-)aktiviert werden. Während Heines Schreibweise die Grenzen der Dichtung überschreitet, wenn er bei seinen Reisen und Flanerien durch die Schriften und Bilder, die Räume und Archive der europäischen Kulturen die Spuren individueller und kollektiver Ängste und Wünsche in der Weltgeschichte kommentiert, ist die Erfindung der Psychoanalyse durch Freud umgekehrt nicht denkbar, wäre er nicht neben der Neurologie auch bei Dichtung und Kunst, Experten der Sprache des Unbewussten, in die Lehre gegangen. Die Enden der Literatur und die Anfänge der Kulturwissenschaft Bücher > Fachbücher > Sprach- & Literaturwissenschaft gebundene Ausgabe 23.08.2010, Kulturverlag Kadmos, .201

Neues Buch Buch.ch
No. 15360082 Versandkosten:, , CH, Versandfertig innert 3 - 5 Werktagen (EUR 2.96)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heine und Freud - Sigrid Weigel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Sigrid Weigel:

Heine und Freud - neues Buch

ISBN: 9783865990679

ID: 8660624fdf28c961fdcf1e3cfb90956b

Die Enden der Literatur und die Anfänge der Kulturwissenschaft Mit Beiträgen von Stephan Braese, Klaus Briegleb, Aris Fioretos, Veronika Fuechtner, Eva Geulen, Georges-Arthur Goldschmidt, Klaus Heinrich, Esther Kilchmann, Susanne Lüdemann, André Michels, Stéphane Mosès (), Anne-Kathrin Reulecke, Marianne Schuller, Daniel Weidner, Sigrid Weigel und Uwe Wirth Im selben Jahr, in dem Heinrich Heine starb, 1856, wurde Sigmund Freud geboren. Dies beschreibt über den Zufall hinaus eine Konstellation, in der der Tod der Dichtung und die Geburt der Psychoanalyse zusammenfallen. Die Beiträge des Buchs beschreiben sie als Schwelle zwischen dem Ende der Kunstperiode und der Genese der ersten Kulturwissenschaft.Der Zufall des Datums ist Anlass, um der Wahlverwandtschaft beider Autoren über die Generationen hinweg nachzugehen und die expliziten wie verschwiegenen Korrespondenzen zwischen beider Werk zu beleuchten: als jüdische Intellektuelle in den Hauptstädten der Moderne und im Zeitalter der Säkularisierung. Den bekanntesten Zutritt zum Schauplatz eines Dialogs zwischen Heine und Freud bilden die vielen Heine-Zitate in Freuds Witz-Buch. Darüber hinaus erörtern die Enden der Literatur jene Aspekte des Literarischen, die in die Wissenschaft vom Unbewussten und der Psyche hineinreichen: Modi der literarischen Wahrnehmung und Darstellung, die in der Psychoanalyse (re-)aktiviert werden. Während Heines Schreibweise die Grenzen der Dichtung überschreitet, wenn er bei seinen Reisen und Flanerien durch die Schriften und Bilder, die Räume und Archive der europäischen Kulturen die Spuren individueller und kollektiver Ängste und Wünsche in der Weltgeschichte kommentiert, ist die Erfindung der Psychoanalyse durch Freud umgekehrt nicht denkbar, wäre er nicht neben der Neurologie auch bei Dichtung und Kunst, Experten der Sprache des Unbewussten, in die Lehre gegangen. Bücher / Fachbücher / Sprach- & Literaturwissenschaft 978-3-86599-067-9, Kulturverlag Kadmos

Neues Buch Buch.de
Nr. 15360082 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heine und Freud - Sigrid Weigel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Sigrid Weigel:
Heine und Freud - neues Buch

ISBN: 9783865990679

ID: 118579671

Mit Beiträgen von Stephan Braese, Klaus Briegleb, Aris Fioretos, Veronika Fuechtner, Eva Geulen, Georges-Arthur Goldschmidt, Klaus Heinrich, Esther Kilchmann, Susanne Lüdemann, André Michels, Stéphane Mosès (), Anne-Kathrin Reulecke, Marianne Schuller, Daniel Weidner, Sigrid Weigel und Uwe Wirth Im selben Jahr, in dem Heinrich Heine starb, 1856, wurde Sigmund Freud geboren. Dies beschreibt über den Zufall hinaus eine Konstellation, in der der Tod der Dichtung und die Geburt der Psychoanalyse zusammenfallen. Die Beiträge des Buchs beschreiben sie als Schwelle zwischen dem Ende der Kunstperiode und der Genese der ersten Kulturwissenschaft.Der Zufall des Datums ist Anlass, um der Wahlverwandtschaft beider Autoren über die Generationen hinweg nachzugehen und die expliziten wie verschwiegenen Korrespondenzen zwischen beider Werk zu beleuchten: als jüdische Intellektuelle in den Hauptstädten der Moderne und im Zeitalter der Säkularisierung. Den bekanntesten Zutritt zum Schauplatz eines Dialogs zwischen Heine und Freud bilden die vielen Heine-Zitate in Freuds Witz-Buch. Darüber hinaus erörtern die Enden der Literatur jene Aspekte des Literarischen, die in die Wissenschaft vom Unbewussten und der Psyche hineinreichen: Modi der literarischen Wahrnehmung und Darstellung, die in der Psychoanalyse (re-)aktiviert werden. Während Heines Schreibweise die Grenzen der Dichtung überschreitet, wenn er bei seinen Reisen und Flanerien durch die Schriften und Bilder, die Räume und Archive der europäischen Kulturen die Spuren individueller und kollektiver Ängste und Wünsche in der Weltgeschichte kommentiert, ist die Erfindung der Psychoanalyse durch Freud umgekehrt nicht denkbar, wäre er nicht neben der Neurologie auch bei Dichtung und Kunst, Experten der Sprache des Unbewussten, in die Lehre gegangen. Die Enden der Literatur und die Anfänge der Kulturwissenschaft Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sprach- & Literaturwissenschaft, Kulturverlag Kadmos

Neues Buch Thalia.at
No. 15360082 Versandkosten:CH (EUR 3.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heine und Freud - Die Enden der Literatur und die Anfänge der Kulturwissenschaft - Weigel, Sigrid
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Weigel, Sigrid:
Heine und Freud - Die Enden der Literatur und die Anfänge der Kulturwissenschaft - gebunden oder broschiert

2010, ISBN: 9783865990679

[ED: Gebunden], [PU: Kulturverlag Kadmos Berlin], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 679g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Heine und Freud - Die Enden der Literatur und die Anfänge der Kulturwissenschaft - Weigel, Sigrid
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Weigel, Sigrid:
Heine und Freud - Die Enden der Literatur und die Anfänge der Kulturwissenschaft - gebunden oder broschiert

2010, ISBN: 9783865990679

[ED: Gebunden], [PU: Kulturverlag Kadmos Berlin], [SC: 3.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 679g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versand in die Schweiz (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Heine und Freud
Autor:

Sigrid Weigel

Titel:

Heine und Freud

ISBN-Nummer:

9783865990679

Im selben Jahr, in dem Heinrich Heine starb, 1856, wurde Sigmund Freud geboren. Dies beschreibt über den Zufall hinaus eine Konstellation, in der der Tod der Dichtung und die Geburt der Psychoanalyse zusammenfallen. Die Beiträge des Buchs beschreiben sie als Schwelle zwischen dem >Ende der Kunstperiode< und der Genese der ersten Kulturwissenschaft. Der Zufall des Datums ist Anlass, um der Wahlverwandtschaft beider Autoren über die Generationen hinweg nachzugehen und die expliziten wie verschwiegenen Korrespondenzen zwischen beider Werk zu beleuchten: als jüdische Intellektuelle in den Hauptstädten der Moderne und im Zeitalter der Säkularisierung. Den bekanntesten Zutritt zum Schauplatz eines Dialogs zwischen Heine und Freud bilden die vielen Heine-Zitate in Freuds Witz-Buch. Darüber hinaus erörtern die Enden der Literatur jene Aspekte des Literarischen, die in die Wissenschaft vom Unbewussten und der Psyche hineinreichen: Modi der literarischen Wahrnehmung und Darstellung, die in der Psychoanalyse (re-)aktiviert werden. Während Heines Schreibweise die Grenzen der Dichtung überschreitet, wenn er bei seinen Reisen und Flanerien durch die Schriften und Bilder, die Räume und Archive der europäischen Kulturen die Spuren individueller und kollektiver Ängste und Wünsche in der Weltgeschichte kommentiert, ist die Erfindung der Psychoanalyse durch Freud umgekehrt nicht denkbar, wäre er nicht neben der Neurologie auch bei Dichtung und Kunst, Experten der Sprache des Unbewussten, in die Lehre gegangen.

Detailangaben zum Buch - Heine und Freud


EAN (ISBN-13): 9783865990679
ISBN (ISBN-10): 3865990673
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2010
Herausgeber: Kulturverlag Kadmos
358 Seiten
Gewicht: 0,676 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 05.04.2008 15:55:43
Buch zuletzt gefunden am 17.11.2016 09:59:49
ISBN/EAN: 9783865990679

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86599-067-3, 978-3-86599-067-9

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher