. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 6.50 EUR, größter Preis: 10.00 EUR, Mittelwert: 9.29 EUR
Karl Jaspers' Philosophie interkulturell gelesen - Paprotny, Thorsten
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Paprotny, Thorsten:

Karl Jaspers' Philosophie interkulturell gelesen - neues Buch

2005, ISBN: 9783883092041

ID: 1714143

Karl Jaspers (1883-1969) gehrt zu den bedeutendsten Philosophen aus Deutschland des 20. Jahrhunderts. Sein Werk umfat existenzphilosophische Abhandlungen und international rezipierte und renommierte Darstellungen zur Geschichte der Philosophie. Hervorgetreten ist Jaspers als entschiedener Kritiker absoluter Ansprche. Er hat auf die Parallelitt der Ideologien Nationalsozialismus und Kommunismus hingewiesen und sich stets als Anwalt der Humanitt verstanden. Um die Sicherung des Weltfriedens und die Verwirklichung der Freiheit war Jaspers zeitlebens in Sorge. An religionsphilosophischen Debatten nahm er teil. Jaspers setzte sich mit dem Theologen Rudolf Bultmann auseinander und stritt mit ihm um das Problem der Entmythologisierung des Glaubens. Als wesentlichen Beitrag zur Interkulturalitt steht neben Jaspers' entschiedener Ablehnung totalitrer Herrschaftsformen und religiser Fanatismen die fr einen Philosophen deutscher Sprache eher seltene gehaltvolle Reflexion von auereuropischen Denkern und Gestalten wie Konfuzius, Buddha und Laotse. Jaspers hat seine Beschftigung mit diesen Denkern stets als Beitrag zu einer wnschenswerten "Weltphilosophie" verstanden und "magebende Menschen" nie allein in der abendlndischen Hemisphre gesucht. Bei seinen Forschungen getragen fhlt er sich von dem Bewutsein, da wir auerstande sind, die eine, einzig gltige absolute Wahrheit zu erkennen. Gleichwohl leugnet Jaspers nicht, da dieses unerkennbare Absolute besteht. Jedoch verweist er auf die Grenzen mglicher Erkenntnis, die jedem Menschen, gleich welchem Kulturkreis er angehrt, gesetzt sind. Wer sich indessen ein absolutes Wissen anmat und sich dabei auf eine religise oder skulare Heilslehre beruft, versucht andere zu bekehren oder, sofern diese sich nicht bekehren lassen, zu selektieren. Selbst humane Ansprche verkehren sich durch die Absolutsetzung einer Lehre in praktizierte Inhumanitt.Karl Jaspers' Philosophie bewegt sich im dem "offenen Horizont". Was das von ihm entfaltete philosophische System in interkultureller Hinsicht bedeutet und welche Perspektiven es fr die Fragen der Gegenwart, auch vor dem Hintergrund fundamentalistischer Bewegungen, erffnet, wird in dieser Einfhrung dargelegt.Biographische InformationenThorsten Paprotny, geboren 1971, ist Doktor der Philosophie, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Philosophischen Seminar der Universitt Hannover. Seine Lehr-und Forschungsgebiete sind antike Philosophie und Religionsphilosophie. Jngste Verffentlichungen: Kurze Geschichte der Philosophie der Aufklrung (2005) und Philosophieren. Eine Anleitung, ber sich selbst und das Leben nachzudenken (2005).ReiheInterkulturelle Bibliothek - Band 33 Philosophy Philosophy eBook, Traugott Bautz

Neues Buch Ebooks.com
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Karl Jaspers´ Philosophie interkulturell gelesen - Thorsten Paprotny
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Thorsten Paprotny:

Karl Jaspers´ Philosophie interkulturell gelesen - neues Buch

2006, ISBN: 9783883092041

ID: 690848791

Karl Jaspers (1883-1969) gehört zu den bedeutendsten Philosophen aus Deutschland des 20. Jahrhunderts. Sein Werk umfasst existenzphilosophische Abhandlungen und international rezipierte und renommierte Darstellungen zur Geschichte der Philosophie. Hervorgetreten ist Jaspers als entschiedener Kritiker absoluter Ansprüche. Er hat auf die Parallelität der Ideologien Nationalsozialismus und Kommunismus hingewiesen und sich stets als Anwalt der Humanität verstanden. Um die Sicherung des Weltfriedens und die Verwirklichung der Freiheit war Jaspers zeitlebens in Sorge. An religionsphilosophischen Debatten nahm er teil. Jaspers setzte sich mit dem Theologen Rudolf Bultmann auseinander und stritt mit ihm um das Problem der Entmythologisierung des Glaubens. Als wesentlichen Beitrag zur Interkulturalität steht neben Jaspers´ entschiedener Ablehnung totalitärer Herrschaftsformen und religiöser Fanatismen die für einen Philosophen deutscher Sprache eher seltene gehaltvolle Reflexion von aussereuropäischen Denkern und Gestalten wie Konfuzius, Buddha und Laotse. Jaspers hat seine Beschäftigung mit diesen Denkern stets als Beitrag zu einer wünschenswerten ´´Weltphilosophie´´ verstanden und ´´massgebende Menschen´´ nie allein in der abendländischen Hemisphäre gesucht. Bei seinen Forschungen getragen fühlt er sich von dem Bewusstsein, dass wir ausserstande sind, die eine, einzig gültige absolute Wahrheit zu erkennen. Gleichwohl leugnet Jaspers nicht, dass dieses unerkennbare Absolute besteht. Jedoch verweist er auf die Grenzen möglicher Erkenntnis, die jedem Menschen, gleich welchem Kulturkreis er angehört, gesetzt sind. Wer sich indessen ein absolutes Wissen anmasst und sich dabei auf eine religiöse oder säkulare Heilslehre beruft, versucht andere zu bekehren oder, sofern diese sich nicht bekehren lassen, zu selektieren. Selbst humane Ansprüche verkehren sich durch die Absolutsetzung einer Lehre in praktizierte Inhumanität. Karl Jaspers´ Philosophie bewegt sich im dem ´´offenen Horizont´´. Was das von ihm entfaltete philosophische System in interkultureller Hinsicht bedeutet und welche Perspektiven es für die Fragen der Gegenwart, auch vor dem Hintergrund fundamentalistischer Bewegungen, eröffnet, wird in dieser Einführung dargelegt. Karl Jaspers´ Philosophie interkulturell gelesen Bücher > Fachbücher > Philosophie > Epochen > ab 20. Jahrhundert Taschenbuch 02.01.2006, Bautz, Traugott, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 11518570 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Karl Jaspers' Philosophie interkulturell gelesen - Thorsten Paprotny
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Thorsten Paprotny:
Karl Jaspers' Philosophie interkulturell gelesen - neues Buch

ISBN: 9783883092041

ID: a90cd3b268fa559bda7bbbcff2bd01cc

Karl Jaspers' Philosophie interkulturell gelesen Karl Jaspers (1883-1969) gehört zu den bedeutendsten Philosophen aus Deutschland des 20. Jahrhunderts. Sein Werk umfaßt existenzphilosophische Abhandlungen und international rezipierte und renommierte Darstellungen zur Geschichte der Philosophie. Hervorgetreten ist Jaspers als entschiedener Kritiker absoluter Ansprüche. Er hat auf die Parallelität der Ideologien Nationalsozialismus und Kommunismus hingewiesen und sich stets als Anwalt der Humanität verstanden. Um die Sicherung des Weltfriedens und die Verwirklichung der Freiheit war Jaspers zeitlebens in Sorge. An religionsphilosophischen Debatten nahm er teil. Jaspers setzte sich mit dem Theologen Rudolf Bultmann auseinander und stritt mit ihm um das Problem der Entmythologisierung des Glaubens. Als wesentlichen Beitrag zur Interkulturalität steht neben Jaspers' entschiedener Ablehnung totalitärer Herrschaftsformen und religiöser Fanatismen die für einen Philosophen deutscher Sprache eher seltene gehaltvolle Reflexion von außereuropäischen Denkern und Gestalten wie Konfuzius, Buddha und Laotse. Jaspers hat seine Beschäftigung mit diesen Denkern stets als Beitrag zu einer wünschenswerten "Weltphilosophie" verstanden und "maßgebende Menschen" nie allein in der abendländischen Hemisphäre gesucht. Bei seinen Forschungen getragen fühlt er sich von dem Bewußtsein, daß wir außerstande sind, die eine, einzig gültige absolute Wahrheit zu erkennen. Gleichwohl leugnet Jaspers nicht, daß dieses unerkennbare Absolute besteht. Jedoch verweist er auf die Grenzen möglicher Erkenntnis, die jedem Menschen, gleich welchem Kulturkreis er angehört, gesetzt sind. Wer sich indessen ein absolutes Wissen anmaßt und sich dabei auf eine religiöse oder säkulare Heilslehre beruft, versucht andere zu bekehren oder, sofern diese sich nicht bekehren lassen, zu selektieren. Selbst humane Ansprüche verkehren sich durch die Absolutsetzung einer Lehre in praktizierte Inhumanität. Karl Jaspers' Philosophie bewegt sich im dem "offenen Horizont". Was das von ihm entfaltete philosophische System in interkultureller Hinsicht bedeutet und welche Perspektiven es für die Fragen der Gegenwart, auch vor dem Hintergrund fundamentalistischer Bewegungen, eröffnet, wird in dieser Einführung dargelegt. Bücher / Fachbücher / Philosophie / Epochen / ab 20. Jahrhundert 978-3-88309-204-1, Bautz, Traugott

Neues Buch Buch.de
Nr. 11518570 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig innerhalb von 3 Monaten, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Karl Jaspers´ Philosophie interkulturell gelesen - Thorsten Paprotny
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Thorsten Paprotny:
Karl Jaspers´ Philosophie interkulturell gelesen - neues Buch

ISBN: 9783883092041

ID: 108752789

Karl Jaspers (1883-1969) gehört zu den bedeutendsten Philosophen aus Deutschland des 20. Jahrhunderts. Sein Werk umfaßt existenzphilosophische Abhandlungen und international rezipierte und renommierte Darstellungen zur Geschichte der Philosophie. Hervorgetreten ist Jaspers als entschiedener Kritiker absoluter Ansprüche. Er hat auf die Parallelität der Ideologien Nationalsozialismus und Kommunismus hingewiesen und sich stets als Anwalt der Humanität verstanden. Um die Sicherung des Weltfriedens und die Verwirklichung der Freiheit war Jaspers zeitlebens in Sorge. An religionsphilosophischen Debatten nahm er teil. Jaspers setzte sich mit dem Theologen Rudolf Bultmann auseinander und stritt mit ihm um das Problem der Entmythologisierung des Glaubens. Als wesentlichen Beitrag zur Interkulturalität steht neben Jaspers´ entschiedener Ablehnung totalitärer Herrschaftsformen und religiöser Fanatismen die für einen Philosophen deutscher Sprache eher seltene gehaltvolle Reflexion von außereuropäischen Denkern und Gestalten wie Konfuzius, Buddha und Laotse. Jaspers hat seine Beschäftigung mit diesen Denkern stets als Beitrag zu einer wünschenswerten ´´Weltphilosophie´´ verstanden und ´´maßgebende Menschen´´ nie allein in der abendländischen Hemisphäre gesucht. Bei seinen Forschungen getragen fühlt er sich von dem Bewußtsein, daß wir außerstande sind, die eine, einzig gültige absolute Wahrheit zu erkennen. Gleichwohl leugnet Jaspers nicht, daß dieses unerkennbare Absolute besteht. Jedoch verweist er auf die Grenzen möglicher Erkenntnis, die jedem Menschen, gleich welchem Kulturkreis er angehört, gesetzt sind. Wer sich indessen ein absolutes Wissen anmaßt und sich dabei auf eine religiöse oder säkulare Heilslehre beruft, versucht andere zu bekehren oder, sofern diese sich nicht bekehren lassen, zu selektieren. Selbst humane Ansprüche verkehren sich durch die Absolutsetzung einer Lehre in praktizierte Inhumanität. Karl Jaspers´ Philosophie bewegt sich im dem ´´offenen Horizont´´. Was das von ihm entfaltete philosophische System in interkultureller Hinsicht bedeutet und welche Perspektiven es für die Fragen der Gegenwart, auch vor dem Hintergrund fundamentalistischer Bewegungen, eröffnet, wird in dieser Einführung dargelegt. Karl Jaspers´ Philosophie interkulturell gelesen Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Philosophie>Epochen>ab 20. Jahrhundert, Bautz, Traugott

Neues Buch Thalia.de
No. 11518570 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Wochen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Karl Jaspers' Philosophie interkulturell gelesen - Thorsten Paprotny
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Thorsten Paprotny:
Karl Jaspers' Philosophie interkulturell gelesen - Taschenbuch

2006, ISBN: 9783883092041

ID: 7220963

Softcover, Buch, [PU: Traugott Bautz]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Karl Jaspers' Philosophie interkulturell gelesen
Autor:

Thorsten Paprotny

Titel:

Karl Jaspers' Philosophie interkulturell gelesen

ISBN-Nummer:

9783883092041

Detailangaben zum Buch - Karl Jaspers' Philosophie interkulturell gelesen


EAN (ISBN-13): 9783883092041
ISBN (ISBN-10): 3883092045
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: Traugott Bautz

Buch in der Datenbank seit 06.05.2007 07:10:20
Buch zuletzt gefunden am 31.10.2016 20:18:02
ISBN/EAN: 9783883092041

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-88309-204-5, 978-3-88309-204-1

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher