. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 20,19 €, größter Preis: 25,00 €, Mittelwert: 23,23 €
Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939 - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783895640087

ID: 14864aa10ece11f9e98e001130173055

Es geht in diesem Buch um die Gleichschaltung des Frankfurter Musiklebens seit der nationalsozialistischen Machtergreifung, vor allem aber um die jdischen Knstler und ihre Ausgrenzung nach 1934: In jenem Jahr wurde die Frankfurter Sektion des Kulturbunds Deutscher Juden gegrndet, eine Ghettoorganisation, die fr wenige Jahre noch rege kulturelle Aktivitn entfalten konnte. Nach den Novemberpogromen 1938 war auch dies nicht mehr mglich. Mit den Musikern verlor die Stadt zugleich eine wesentliche Komponente ihr Es geht in diesem Buch um die Gleichschaltung des Frankfurter Musiklebens seit der nationalsozialistischen Machtergreifung, vor allem aber um die jdischen Knstler und ihre Ausgrenzung nach 1934: In jenem Jahr wurde die Frankfurter Sektion des Kulturbunds Deutscher Juden gegrndet, eine Ghettoorganisation, die fr wenige Jahre noch rege kulturelle Aktivitn entfalten konnte. Nach den Novemberpogromen 1938 war auch dies nicht mehr mglich. Mit den Musikern verlor die Stadt zugleich eine wesentliche Komponente ihres kulturellen Lebens.Presseecho: Die Verfolgung dieser bedrckenden Entwicklungen geschieht auf einer gut dokumentierten und sorgfig recherchierten Quellenbasis. Aussagen von Opfern und Trn werden gleicherman herangezogen, um die Gefahr einer moralischen Wertung weitgehend auszuschlien. Auf diese Weise entsteht ein detailliertes Bild der Zeit zwischen Machtergreifung und Kriegsbeginn, zwar dargestellt am Kulturbetrieb einer Stadt, exemplarisch aber fr die Zeit berhaupt, und das alles in einer brillant geschriebenen Form, die das Buch und seine Lektre, so beschnd der Inhalt sein mag, fesselnd und aufschlueich macht, - ein Stck Kulturgeschichte, auch ber den Musikbereich hinaus. (Oswald Bill im Archiv fr hessische Geschichte u. Altertumskunde) INHALT: Einleitung; I. Frankfurter Musikinstitutionen bis 1933; 1. Ludwig Landmanns Kulturpolitik; 2. Jdisches Engagement; 3. Organisatorische und wirtschaftliche Verfassung; 4. Programmgestaltung, Aufgeschlossenheit fr zeitgenssische Musik; II. Die nationalsozialistische Machtergreifung an den Frankfurter Musikinstitutionen und ihre Gleichschaltung (1933/1934); 1. Der erzwungene Rcktritt des Oberbrgermeisters Landmann; 2. Der nationalsozialistische Oberbrgermeister Krebs und sein kulturpolitischer Spielraum; 3. Serungen, Neubesetzungen, Gleichschaltung; 3.1 Oper / 3.2 Dr. Hoch's Konservatorium; 4. Die Wirksamkeit der Musikinstitutionen in der Gleichschaltungsphase; 4.1 Museumsgesellschaft / 4.2 Oper / 4.3 Dr. Hoch's Konservatorium; 5. Die Grndung des Kulturbunds Deutscher Juden Bezirk Rhein-Main und seines Orchesters; 5.1 Die Grndung des Kulturbunds Deutscher Juden in Berlin als Vorbild / 5.2 Die Grndung des Kulturbunds in Frankfurt / 5.3 Die Einrichtung des Frankfurter Kulturbund-Orchesters; III. Frankfurter Musikinstitutionen in der nationalsozialistischen Vorkriegszeit (1934-1939); 1. Das Symphonieorchester des Jdischen Kulturbunds und sein Umfeld; 1.1 Blte in der a Steinberg 1934-1936 / 1.2 Abschnrung 1936-1938; 2. Entwicklung der nationalsozialistischen Kulturpolitik im Reich; 3. Anpassung und Selbstbehauptung innerhalb des Frankfurter Musiklebens; 3.1 Politisches Profil der Frankfurter Musikverwaltung / 3.2 Bemhung um Erhaltung und Ausbau der Frankfurter Musikinstitutionen / 3.3 Bemhung um neue Musik / 3.4 Bemhung um internationale Musikkontakte; IV. Resmee bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges; Anhang: Dokumente; Personenregister / Quellen / Literatur.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03895640085 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939 - Hanau, Eva
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Hanau, Eva:

Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939 - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783895640087

[ED: Hardcover], [PU: STUDIOPUNKT-VERLAG / Studiopunkt Verlag], Es geht in diesem Buch um die "Gleichschaltung" des Frankfurter Musiklebens seit der nationalsozialistischen Machtergreifung, vor allem aber um die jdischen Knstler und ihre Ausgrenzung nach 1934: In jenem Jahr wurde die Frankfurter Sektion des Kulturbunds Deutscher Juden gegrndet, eine "Ghettoorganisation", die fr wenige Jahre noch rege kulturelle Aktivitn entfalten konnte. Nach den Novemberpogromen 1938 war auch dies nicht mehr mglich. Mit den Musikern verlor die Stadt zugleich eine wesentliche Komponente ihres kulturellen Lebens. Presseecho: "Die Verfolgung dieser bedrckenden Entwicklungen geschieht auf einer gut dokumentierten und sorgfig recherchierten Quellenbasis. Aussagen von Opfern und Trn werden gleicherman herangezogen, um die Gefahr einer moralischen Wertung weitgehend auszuschlien. Auf diese Weise entsteht ein detailliertes Bild der Zeit zwischen Machtergreifung und Kriegsbeginn, zwar dargestellt am Kulturbetrieb einer Stadt, exemplarisch aber fr die Zeit berhaupt, und das alles in einer brillant geschriebenen Form, die das Buch und seine Lektre, so beschnd der Inhalt sein mag, fesselnd und aufschlueich macht, - ein Stck Kulturgeschichte, auch ber den Musikbereich hinaus." (Oswald Bill im Archiv fr hessische Geschichte u. Altertumskunde) INHALT: Einleitung I. Frankfurter Musikinstitutionen bis 1933 1. Ludwig Landmanns Kulturpolitik 2. Jdisches Engagement 3. Organisatorische und wirtschaftliche Verfassung 4. Programmgestaltung, Aufgeschlossenheit fr zeitgenssische Musik II. Die nationalsozialistische Machtergreifung an den Frankfurter Musikinstitutionen und ihre "Gleichschaltung" (1933/1934) 1. Der erzwungene Rcktritt des Oberbrgermeisters Landmann 2. Der nationalsozialistische Oberbrgermeister Krebs und sein kulturpolitischer Spielraum 3. Serungen, Neubesetzungen, Gleichschaltung 3.1 Oper / 3.2 Dr. Hoch's Konservatorium 4. Die Wirksamkeit der Musikinstitutionen in der Gleichschaltungsphase 4.1 Museumsgesellschaft / 4.2 Oper / 4.3 Dr. Hoch's Konservatorium 5. Die Grndung des Kulturbunds Deutscher Juden Bezirk Rhein-Main und seines Orchesters 5.1 Die Grndung des Kulturbunds Deutscher Juden in Berlin als Vorbild / 5.2 Die Grndung des Kulturbunds in Frankfurt / 5.3 Die Einrichtung des Frankfurter Kulturbund-Orchesters III. Frankfurter Musikinstitutionen in der nationalsozialistischen Vorkriegszeit (1934-1939) 1. Das Symphonieorchester des Jdischen Kulturbunds und sein Umfeld 1.1 Blte in der a Steinberg 1934-1936 / 1.2 Abschnrung 1936-1938 2. Entwicklung der nationalsozialistischen Kulturpolitik im Reich 3. Anpassung und Selbstbehauptung innerhalb des Frankfurter Musiklebens 3.1 Politisches Profil der Frankfurter Musikverwaltung / 3.2 Bemhung um Erhaltung und Ausbau der Frankfurter Musikinstitutionen / 3.3 Bemhung um neue Musik / 3.4 Bemhung um internationale Musikkontakte IV. Resmee bei Ausbruch des Zweiten Weltkrieges Anhang: Dokumente Personenregister / Quellen / Literatur. 14 Abbildungen, Dok., Reg. Sofort lieferbar, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939 - Eva Hanau
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Hanau:
Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939 - neues Buch

ISBN: 9783895640087

[ED: Buch], [PU: STUDIOPUNKT-VERLAG], Neuware - Es geht in diesem Buch um die 'Gleichschaltung' des Frankfurter Musiklebens seit der nationalsozialistischen Machtergreifung, vor allem aber um die jüdischen Künstler und ihre Ausgrenzung nach 1934: In jenem Jahr wurde die Frankfurter Sektion des Kulturbunds Deutscher Juden gegründet, eine 'Ghettoorganisation', die für wenige Jahre noch rege kulturelle Aktivitäten entfalten konnte. Nach den Novemberpogromen 1938 war auch dies nicht mehr möglich. Mit den Musikern verlor die Stadt zugleich eine wesentliche Komponente ihres kulturellen Lebens. REZENSION: 'Die Verfolgung dieser bedrückenden Entwicklungen geschieht auf einer gut dokumentierten und sorgfältig recherchierten Quellenbasis. Aussagen von Opfern und Tätern werden gleichermaßen herangezogen, um die Gefahr einer moralischen Wertung weitgehend auszuschließen. Auf diese Weise entsteht ein detailliertes Bild der Zeit zwischen Machtergreifung und Kriegsbeginn, zwar dargestellt am Kulturbetrieb einer Stadt, exemplarisch aber für die Zeit überhaupt, und das alles in einer brillant geschriebenen Form, die das Buch und seine Lektüre, so beschämend der Inhalt sein mag, fesselnd und aufschlußreich macht, - ein Stück Kulturgeschichte, auch über den Musikbereich hinaus.' (Oswald Bill im Archiv für hessische Geschichte u. Altertumskunde) -, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 246x176x17 mm, [GW: 521g]

Neues Buch Booklooker.de
Rhein-Team Lörrach
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939 - Eva Hanau
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Hanau:
Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939 - neues Buch

ISBN: 9783895640087

[ED: Buch], [PU: STUDIOPUNKT-VERLAG], Neuware - Es geht in diesem Buch um die 'Gleichschaltung' des Frankfurter Musiklebens seit der nationalsozialistischen Machtergreifung, vor allem aber um die jüdischen Künstler und ihre Ausgrenzung nach 1934: In jenem Jahr wurde die Frankfurter Sektion des Kulturbunds Deutscher Juden gegründet, eine 'Ghettoorganisation', die für wenige Jahre noch rege kulturelle Aktivitäten entfalten konnte. Nach den Novemberpogromen 1938 war auch dies nicht mehr möglich. Mit den Musikern verlor die Stadt zugleich eine wesentliche Komponente ihres kulturellen Lebens. REZENSION: 'Die Verfolgung dieser bedrückenden Entwicklungen geschieht auf einer gut dokumentierten und sorgfältig recherchierten Quellenbasis. Aussagen von Opfern und Tätern werden gleichermaßen herangezogen, um die Gefahr einer moralischen Wertung weitgehend auszuschließen. Auf diese Weise entsteht ein detailliertes Bild der Zeit zwischen Machtergreifung und Kriegsbeginn, zwar dargestellt am Kulturbetrieb einer Stadt, exemplarisch aber für die Zeit überhaupt, und das alles in einer brillant geschriebenen Form, die das Buch und seine Lektüre, so beschämend der Inhalt sein mag, fesselnd und aufschlußreich macht, - ein Stück Kulturgeschichte, auch über den Musikbereich hinaus.' (Oswald Bill im Archiv für hessische Geschichte u. Altertumskunde) -, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 246x176x17 mm, [GW: 521g]

Neues Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939 - Eva Hanau
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Eva Hanau:
Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939 - neues Buch

ISBN: 9783895640087

[ED: Buch], [PU: STUDIOPUNKT-VERLAG], Neuware - Es geht in diesem Buch um die 'Gleichschaltung' des Frankfurter Musiklebens seit der nationalsozialistischen Machtergreifung, vor allem aber um die jüdischen Künstler und ihre Ausgrenzung nach 1934: In jenem Jahr wurde die Frankfurter Sektion des Kulturbunds Deutscher Juden gegründet, eine 'Ghettoorganisation', die für wenige Jahre noch rege kulturelle Aktivitäten entfalten konnte. Nach den Novemberpogromen 1938 war auch dies nicht mehr möglich. Mit den Musikern verlor die Stadt zugleich eine wesentliche Komponente ihres kulturellen Lebens. REZENSION: 'Die Verfolgung dieser bedrückenden Entwicklungen geschieht auf einer gut dokumentierten und sorgfältig recherchierten Quellenbasis. Aussagen von Opfern und Tätern werden gleichermaßen herangezogen, um die Gefahr einer moralischen Wertung weitgehend auszuschließen. Auf diese Weise entsteht ein detailliertes Bild der Zeit zwischen Machtergreifung und Kriegsbeginn, zwar dargestellt am Kulturbetrieb einer Stadt, exemplarisch aber für die Zeit überhaupt, und das alles in einer brillant geschriebenen Form, die das Buch und seine Lektüre, so beschämend der Inhalt sein mag, fesselnd und aufschlußreich macht, - ein Stück Kulturgeschichte, auch über den Musikbereich hinaus.' (Oswald Bill im Archiv für hessische Geschichte u. Altertumskunde), [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 17x24x cm, [GW: 520g]

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung Kisch & Co.
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939
Autor:

Eva Hanau

Titel:

Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939

ISBN-Nummer:

9783895640087

Detailangaben zum Buch - Musikinstitutionen in Frankfurt am Main 1933 bis 1939


EAN (ISBN-13): 9783895640087
ISBN (ISBN-10): 3895640085
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 1994
Herausgeber: STUDIOPUNKT-VERLAG

Buch in der Datenbank seit 07.11.2007 11:00:55
Buch zuletzt gefunden am 13.12.2016 17:35:46
ISBN/EAN: 9783895640087

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89564-008-5, 978-3-89564-008-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher