. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 28.00 EUR, größter Preis: 28.00 EUR, Mittelwert: 28 EUR
Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten - Christian Scharfetter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Scharfetter:

Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783896735102

ID: 9783896735102

Auf den Spuren der Assoziation von Syndromen zu psychischen Krankheiten (Nosopoiesis) und ihrer Dissoziation in multiple Störungstypen Spurensuche in der Kulturgeschichte der Psychiatrie: psychische Krankheiten sind kulturelle Konstruktionen, entsprechend auch ihre Begründung in Seele, Gehirn, Gesellschaft und die Behandlungsvorschläge zwischen Geistheilen und Gehirnchemie und -chirurgie. Vorstellungen, Begriffe, Wissen , die Achtung vor der Würde, die Ethik des Denkens und Handelns sind zu befragen. Der Schamane nimmt den Menschen (auch Erde, Tiere, Pflanzen) als begeisterten Leib , eingebettet in eine sinnliche und aussersinnliche Welt, in der Gesundheit und Krankheit von der Lebensführung abhängen (Tabu, Achtung vor spirituellen Kräften). Erst als Körper und Seele als getrennte Naturen aufgefasst wurden, konnte man von Seelenkrankheiten reden. Dieser Seele wurden Funktionen zugeschrieben: Kognitionen. Emotionen ( Affekte und Triebe), Bewusstsein mit Ich/Selbst-Bewusstsein. Die Vorstellung eines klaren Wachbewusstseins führt zur Annahme des Unbewussten. Diese Funktionsbereiche wurden mehr und mehr als eigene Einheiten (mit eigener Gehirnregion) vorgestellt. Dies rief die Frage nach ihrer Verbindung (Assoziation) auf wo die ausblieb, wurde Spaltung (Dissoziation) angenommen. Die Abtrennung von psychischen Funktionseinheiten legt die Grundlage für die Krankheitskonstruktion: Störungen des Wachbewusstseins, der Kognitionen, der Emotionen ( Affektkrankheiten ), der Einheit des Bewusstseins (Dissoziative Störungen), besonders des personalen Ich/Selbstbewusstseins (sogenannte Schizophrenien). Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten: Spurensuche in der Kulturgeschichte der Psychiatrie: psychische Krankheiten sind kulturelle Konstruktionen, entsprechend auch ihre Begründung in Seele, Gehirn, Gesellschaft und die Behandlungsvorschläge zwischen Geistheilen und Gehirnchemie und -chirurgie. Vorstellungen, Begriffe, Wissen , die Achtung vor der Würde, die Ethik des Denkens und Handelns sind zu befragen. Der Schamane nimmt den Menschen (auch Erde, Tiere, Pflanzen) als begeisterten Leib , eingebettet in eine sinnliche und aussersinnliche Welt, in der Gesundheit und Krankheit von der Lebensführung abhängen (Tabu, Achtung vor spirituellen Kräften). Erst als Körper und Seele als getrennte Naturen aufgefasst wurden, konnte man von Seelenkrankheiten reden. Dieser Seele wurden Funktionen zugeschrieben: Kognitionen. Emotionen ( Affekte und Triebe), Bewusstsein mit Ich/Selbst-Bewusstsein. Die Vorstellung eines klaren Wachbewusstseins führt zur Annahme des Unbewussten. Diese Funktionsbereiche wurden mehr und mehr als eigene Einheiten (mit eigener Gehirnregion) vorgestellt. Dies rief die Frage nach ihrer Verbindung (Assoziation) auf wo die ausblieb, wurde Spaltung (Dissoziation) angenommen. Die Abtrennung von psychischen Funktionseinheiten legt die Grundlage für die Krankheitskonstruktion: Störungen des Wachbewusstseins, der Kognitionen, der Emotionen ( Affektkrankheiten ), der Einheit des Bewusstseins (Dissoziative Störungen), besonders des personalen Ich/Selbstbewusstseins (sogenannte Schizophrenien). Psychiater ( Psychiatrie ) Psychiatrie - Psychiater Persönlichkeitsspaltung Psychose / Schizophrenie Schizophrenie, Wissenschaft & Praxis

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten: Auf den Spuren der
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Christian Scharfetter:

Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten: Auf den Spuren der "Assoziation" von Syndromen zu psychischen Krankheiten (Nosopoiesis) und ihrer "Dissoziation" in multiple "Störungstypen" - gebunden oder broschiert

2009, ISBN: 3896735101

[SR: 2243670], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783896735102], Wissenschaft & Praxis, Wissenschaft & Praxis, Book, [PU: Wissenschaft & Praxis], Wissenschaft & Praxis, Scharfetter, Christian: Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten. Auf den Spuren der "Assoziation" von Syndromen zu psychischen Krankheiten (Nosopoiesis) und ihrer "Dissoziation" in multiple "Störungstypen". Sternenfels, Verl. Wissenschaft & Praxis, 2009. 8°. 249 S. m. Illustr. Pappband. -, 295177, Innere Medizin, 295178, Angiologie, 295190, Diabetologie, 295186, Endokrinologie & Stoffwechsel, 295185, Gastroenterologie, 295182, Hämatologie, 295183, Infektiologie, 404442, Kardiologie, 295181, Nephrologie, 295184, Onkologie, 404452, Pflege, 295180, Pneumologie, 295189, Rheumatologie, 295187, Urologie, 290522, Medizin, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 404528, Psychiatrie, 538362, Abhängigkeit & Sucht, 538364, Belastungsstörungen, 404532, Forensische Psychiatrie, 404534, Gerontopsychiatrie, 404536, Kinder- & Jugendpsychiatrie, 404538, Neuropsychiatrie, 538380, Neurosen, 538392, Persönlichkeitsstörungen, 404540, Pflege, 404542, Psychopathologie, 538394, Psychopharmaka, 538404, Psychosen, 538414, Psychosomatische Störungen, 538422, Rehabilitation, 538424, Sexualstörungen, 404546, Sozialpsychiatrie, 902090, Wörterbücher & Nachschlagewerke, 290522, Medizin, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 902082, Allgemein, 404436, Wörterbücher & Nachschlagewerke, 290522, Medizin, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 189438, Allgemein, 189437, Tiermedizin, 189312, Medizin, 121, Naturwissenschaften & Technik, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 189778, Psychose, 530172, Psychische Krankheiten, 189390, Beschwerden & Krankheiten, 189584, Gesundheit & Medizin, 536302, Ratgeber, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 189779, Schizophrenie, 530172, Psychische Krankheiten, 189390, Beschwerden & Krankheiten, 189584, Gesundheit & Medizin, 536302, Ratgeber, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 189793, Psychiatrie, 536322, Therapien & Behandlungen, 536304, Psychologie & Hilfe, 536302, Ratgeber, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
Amazon.de
, Neuware Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten - Christian Scharfetter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Scharfetter:
Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten - neues Buch

2009

ISBN: 3896735101

ID: 19802769281

[EAN: 9783896735102], Neubuch, [PU: Wissenschaft & Praxis Mrz 2009], PSYCHIATER ( PSYCHIATRIE ); - PSYCHIATER; PERSÖNLICHKEITSSPALTUNG; PSYCHOSE / SCHIZOPHRENIE; SCHIZOPHRENIE, Neuware - Spurensuche in der Kulturgeschichte der Psychiatrie: psychische Krankheiten sind kulturelle Konstruktionen, entsprechend auch ihre Begründung in Seele, Gehirn, Gesellschaft und die Behandlungsvorschläge zwischen Geistheilen und Gehirnchemie und -chirurgie. Vorstellungen, Begriffe, Wissen , die Achtung vor der Würde, die Ethik des Denkens und Handelns sind zu befragen. Der Schamane nimmt den Menschen (auch Erde, Tiere, Pflanzen) als begeisterten Leib , eingebettet in eine sinnliche und aussersinnliche Welt, in der Gesundheit und Krankheit von der Lebensführung abhängen (Tabu, Achtung vor spirituellen Kräften). Erst als Körper und Seele als getrennte Naturen aufgefasst wurden, konnte man von Seelenkrankheiten reden. Dieser Seele wurden Funktionen zugeschrieben: Kognitionen. Emotionen ( Affekte und Triebe), Bewusstsein mit Ich/Selbst-Bewusstsein. Die Vorstellung eines klaren Wachbewusstseins führt zur Annahme des Unbewussten. Diese Funktionsbereiche wurden mehr und mehr als eigene Einheiten (mit eigener Gehirnregion) vorgestellt. Dies rief die Frage nach ihrer Verbindung (Assoziation) auf; wo die ausblieb, wurde Spaltung (Dissoziation) angenommen. Die Abtrennung von psychischen Funktionseinheiten legt die Grundlage für die Krankheitskonstruktion: Störungen des Wachbewusstseins, der Kognitionen, der Emotionen ( Affektkrankheiten ), der Einheit des Bewusstseins (Dissoziative Störungen), besonders des personalen Ich/Selbstbewusstseins (sogenannte Schizophrenien). 249 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rhein-Team Lörrach Ivano Narducci e.K., Lörrach, Germany [57451429] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten - Christian Scharfetter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Scharfetter:
Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten - neues Buch

2009, ISBN: 3896735101

ID: 19804126568

[EAN: 9783896735102], Neubuch, [PU: Wissenschaft & Praxis Mrz 2009], PSYCHIATER ( PSYCHIATRIE ); - PSYCHIATER; PERSÖNLICHKEITSSPALTUNG; PSYCHOSE / SCHIZOPHRENIE; SCHIZOPHRENIE, Neuware - Spurensuche in der Kulturgeschichte der Psychiatrie: psychische Krankheiten sind kulturelle Konstruktionen, entsprechend auch ihre Begründung in Seele, Gehirn, Gesellschaft und die Behandlungsvorschläge zwischen Geistheilen und Gehirnchemie und -chirurgie. Vorstellungen, Begriffe, Wissen , die Achtung vor der Würde, die Ethik des Denkens und Handelns sind zu befragen. Der Schamane nimmt den Menschen (auch Erde, Tiere, Pflanzen) als begeisterten Leib , eingebettet in eine sinnliche und aussersinnliche Welt, in der Gesundheit und Krankheit von der Lebensführung abhängen (Tabu, Achtung vor spirituellen Kräften). Erst als Körper und Seele als getrennte Naturen aufgefasst wurden, konnte man von Seelenkrankheiten reden. Dieser Seele wurden Funktionen zugeschrieben: Kognitionen. Emotionen ( Affekte und Triebe), Bewusstsein mit Ich/Selbst-Bewusstsein. Die Vorstellung eines klaren Wachbewusstseins führt zur Annahme des Unbewussten. Diese Funktionsbereiche wurden mehr und mehr als eigene Einheiten (mit eigener Gehirnregion) vorgestellt. Dies rief die Frage nach ihrer Verbindung (Assoziation) auf; wo die ausblieb, wurde Spaltung (Dissoziation) angenommen. Die Abtrennung von psychischen Funktionseinheiten legt die Grundlage für die Krankheitskonstruktion: Störungen des Wachbewusstseins, der Kognitionen, der Emotionen ( Affektkrankheiten ), der Einheit des Bewusstseins (Dissoziative Störungen), besonders des personalen Ich/Selbstbewusstseins (sogenannte Schizophrenien). 249 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten - Christian Scharfetter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Scharfetter:
Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten - neues Buch

ISBN: 9783896735102

[ED: Buch], [PU: Wissenschaft & Praxis], Neuware - Spurensuche in der Kulturgeschichte der Psychiatrie: psychische Krankheiten sind kulturelle Konstruktionen, entsprechend auch ihre Begründung in Seele, Gehirn, Gesellschaft und die Behandlungsvorschläge zwischen Geistheilen und Gehirnchemie und -chirurgie. Vorstellungen, Begriffe, Wissen , die Achtung vor der Würde, die Ethik des Denkens und Handelns sind zu befragen. Der Schamane nimmt den Menschen (auch Erde, Tiere, Pflanzen) als begeisterten Leib , eingebettet in eine sinnliche und aussersinnliche Welt, in der Gesundheit und Krankheit von der Lebensführung abhängen (Tabu, Achtung vor spirituellen Kräften). Erst als Körper und Seele als getrennte Naturen aufgefasst wurden, konnte man von Seelenkrankheiten reden. Dieser Seele wurden Funktionen zugeschrieben: Kognitionen. Emotionen ( Affekte und Triebe), Bewusstsein mit Ich/Selbst-Bewusstsein. Die Vorstellung eines klaren Wachbewusstseins führt zur Annahme des Unbewussten. Diese Funktionsbereiche wurden mehr und mehr als eigene Einheiten (mit eigener Gehirnregion) vorgestellt. Dies rief die Frage nach ihrer Verbindung (Assoziation) auf wo die ausblieb, wurde Spaltung (Dissoziation) angenommen. Die Abtrennung von psychischen Funktionseinheiten legt die Grundlage für die Krankheitskonstruktion: Störungen des Wachbewusstseins, der Kognitionen, der Emotionen ( Affektkrankheiten ), der Einheit des Bewusstseins (Dissoziative Störungen), besonders des personalen Ich/Selbstbewusstseins (sogenannte Schizophrenien)., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 214x156x22 mm, [GW: 504g]

Neues Buch Booklooker.de
Sellonnet GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten
Autor:

Scharfetter, Christian

Titel:

Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten

ISBN-Nummer:

9783896735102

Detailangaben zum Buch - Vom Lebensleid zu psychischen Krankheiten


EAN (ISBN-13): 9783896735102
ISBN (ISBN-10): 3896735101
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2009
Herausgeber: Wissenschaft & Praxis
249 Seiten
Gewicht: 0,504 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 29.04.2009 02:14:30
Buch zuletzt gefunden am 18.09.2016 09:52:10
ISBN/EAN: 9783896735102

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89673-510-1, 978-3-89673-510-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher