. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
..?
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 0.27 EUR, größter Preis: 25.00 EUR, Mittelwert: 7.49 EUR
Marko Zink. Im Kurhotel - Marko Zink
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marko Zink:

Marko Zink. Im Kurhotel - gebrauchtes Buch

2012, ISBN: 9783902675682

ID: INF1000836700

Der Fotozyklus `im Kurhotel` von Marko Zink besteht aus 40 analogen Fotografien, die zwischen 2010/11 im legendären Kurhotel in Schruns entstanden sind. Diese Serie wird erstmalig gemeinsam zum Monat der Fotografie 2012 an fünf Plätzen (Montafoner Museen in Schruns, Projektion an die Außenfassade des Kurhotels in Schruns, Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz, Galerie Michaela Stock in Wien und Künstlerhaus Wien) in Österreich gezeigt. Die Serie ist in vier Blöcken - zu diesen jeweils eine Kurzgeschichte von Marko Zink verfasst wurde - eingeteilt und wird auch so präsentiert. Dieser Ort mit seinen unausgesprochen Erzählungen war prädestiniert für Marko Zink: Er schuf hieraus eine Serie voller irritierender Momente, das Paradox einer verfallenden Heilanstalt - der `Arzt` wird zum Patienten. Es entstanden Suchbilder, die durch seine spezielle Fotografietechnik, die Vergänglichkeit unabhängig vom Motiv in sich tragen. Hier lugt ein Arm hervor, dort steht jemand hinter dem Vorhang. Die Vergangenheit glamouröser Zeiten blitzt kurz hervor, ehe sie sich in der Tristesse der Verwahrlosung, der Anhäufung skurril anmutendem Mobiliar auflöst. Ein privater Schicksalsschlag Zinks (...) mag dazu beigetragen haben, daß diese Serie von unglaublich intensiver Melancholie getragen wird. Vitalität und Tod lagen im künstlerischen Konzept nah beeinander - die Realität untermauerte es mit unbarmherziger Wucht. Bettina SchulzThe photograph cycle entitled Im Kurhotel by Marko Zink comprises 40 analogue photographs taken between 2010/11 at the legendary Kurhotel in Schruns. This series is being shown for the first time at five locations in Austria (the Montafoner Museen in Schruns, a projection on the façade of the Kurhotel itself in Schruns, the Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz, the Galerie Michaela Stock in Vienna, and the Künstlerhaus Wien), to coincide with the 2012 Month of Photography. The series is divided into four blocks - each with its own short story written by Marko Zink - and also presented as such. This location with its untold stories was ideally suited for Marko Zink. He used it to create a series filled with irritating moments, the paradox of a decaying sanatorium where the `doctor` has become the patient. The result is a compilation of hidden images that encapsulate transience independently of the motif as a result of his special photographic technique. Here we see an arm poking out over there, someone behind a curtain. The past of a glamorous bygone era briefly flashes before our eyes before dissolving in the sadness of dilapidation and the accumulation of bizarrely whimsical furniture. A fateful moment in Zink`s own life (...) may well have contributed to the intense melancholy that permeates this series. Vitality and death were very close to each other in the artistic concept - with reality unpinning the setting with ruthless force. Bettina Schulz Marko Zink. Im Kurhotel: Der Fotozyklus `im Kurhotel` von Marko Zink besteht aus 40 analogen Fotografien, die zwischen 2010/11 im legendären Kurhotel in Schruns entstanden sind. Diese Serie wird erstmalig gemeinsam zum Monat der Fotografie 2012 an fünf Plätzen (Montafoner Museen in Schruns, Projektion an die Außenfassade des Kurhotels in Schruns, Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz, Galerie Michaela Stock in Wien und Künstlerhaus Wien) in Österreich gezeigt. Die Serie ist in vier Blöcken - zu diesen jeweils eine Kurzgeschichte von Marko Zink verfasst wurde - eingeteilt und wird auch so präsentiert. Dieser Ort mit seinen unausgesprochen Erzählungen war prädestiniert für Marko Zink: Er schuf hieraus eine Serie voller irritierender Momente, das Paradox einer verfallenden Heilanstalt - der `Arzt` wird zum Patienten. Es entstanden Suchbilder, die durch seine spezielle Fotografietechnik, die Vergänglichkeit unabhängig vom Motiv in sich tragen. Hier lugt ein Arm hervor, dort steht jemand hinter dem Vorhang. Die Vergangenheit glamouröser Zeiten blitzt kurz hervor, ehe sie sich in der Tristesse der Verwahrlosung, der Anhäufung skurril anmutendem Mobiliar auflöst. Ein privater Schicksalsschlag Zinks (...) mag dazu beigetragen haben, daß diese Serie von unglaublich intensiver Melancholie getragen wird. Vitalität und Tod lagen im künstlerischen Konzept nah beeinander - die Realität untermauerte es mit unbarmherziger Wucht. Bettina SchulzThe photograph cycle entitled Im Kurhotel by Marko Zink comprises 40 analogue photographs taken between 2010/11 at the legendary Kurhotel in Schruns. This series is being shown for the first time at five locations in Austria (the Montafoner Museen in Schruns, a projection on the façade of the Kurhotel itself in Schruns, the Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz, the Galerie Michaela Stock in Vienna, and the Künstlerhaus Wien), to coincide with the 2012 Month of Photography. The series is divided into four blocks - each with its own short story written by Marko Zink - and also presented as such. This location with its untold stories was ideally suited for Marko Zink. He used it to create a series filled with irritating moments, the paradox of a decaying sanatorium where the `doctor` has become the patient. The result is a compilation of hidden images that encapsulate transience independently of the motif as a result of his special photographic technique. Here we see an arm poking out over there, someone behind a curtain. The past of a glamorous bygone era briefly flashes before our eyes before dissolving in the sadness of dilapidation and the accumulation of bizarrely whimsical furniture. A fateful moment in Zink`s own life (...) may well have contributed to the intense melancholy that permeates this series. Vitality and death were very close to each other in the artistic concept - with reality unpinning the setting with ruthless force. Bettina Schulz, Fotohofedition

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Regalfrei-shop.de
Gebundene Ausgabe, Englisch| Deutsch, Gebraucht Versandkosten:2,50 EUR DHL-Versand, ab 20 EUR Versandkostenfrei in Deutschland, , DE., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marko Zink. Im Kurhotel - Marko Zink
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Marko Zink:

Marko Zink. Im Kurhotel - gebunden oder broschiert

1, ISBN: 9783902675682

[ED: Gebundene Ausgabe], [PU: Fotohofedition], Gebraucht - Gut Einband leicht verkratzt - Der Fotozyklus 'im Kurhotel' von Marko Zink besteht aus 40 analogen Fotografien, die zwischen 2010/11 im legendären Kurhotel in Schruns entstanden sind. Diese Serie wird erstmalig gemeinsam zum Monat der Fotografie 2012 an fünf Plätzen (Montafoner Museen in Schruns, Projektion an die Außenfassade des Kurhotels in Schruns, Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz, Galerie Michaela Stock in Wien und Künstlerhaus Wien) in Österreich gezeigt. Die Serie ist in vier Blöcken - zu diesen jeweils eine Kurzgeschichte von Marko Zink verfasst wurde - eingeteilt und wird auch so präsentiert. Dieser Ort mit seinen unausgesprochen Erzählungen war prädestiniert für Marko Zink: Er schuf hieraus eine Serie voller irritierender Momente, das Paradox einer verfallenden Heilanstalt - der 'Arzt' wird zum Patienten. Es entstanden Suchbilder, die durch seine spezielle Fotografietechnik, die Vergänglichkeit unabhängig vom Motiv in sich tragen. Hier lugt ein Arm hervor, dort steht jemand hinter dem Vorhang. Die Vergangenheit glamouröser Zeiten blitzt kurz hervor, ehe sie sich in der Tristesse der Verwahrlosung, der Anhäufung skurril anmutendem Mobiliar auflöst. Ein privater Schicksalsschlag Zinks (...) mag dazu beigetragen haben, daß diese Serie von unglaublich intensiver Melancholie getragen wird. Vitalität und Tod lagen im künstlerischen Konzept nah beeinander - die Realität untermauerte es mit unbarmherziger Wucht. Bettina SchulzThe photograph cycle entitled Im Kurhotel by Marko Zink comprises 40 analogue photographs taken between 2010/11 at the legendary Kurhotel in Schruns. This series is being shown for the first time at five locations in Austria (the Montafoner Museen in Schruns, a projection on the façade of the Kurhotel itself in Schruns, the Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz, the Galerie Michaela Stock in Vienna, and the Künstlerhaus Wien), to coincide with the 2012 Month of Photography. The series is divided into four blocks - each with its own short story written by Marko Zink - and also presented as such. This location with its untold stories was ideally suited for Marko Zink. He used it to create a series filled with irritating moments, the paradox of a decaying sanatorium where the 'doctor' has become the patient. The result is a compilation of hidden images that encapsulate transience independently of the motif as a result of his special photographic technique. Here we see an arm poking out over there, someone behind a curtain. The past of a glamorous bygone era briefly flashes before our eyes before dissolving in the sadness of dilapidation and the accumulation of bizarrely whimsical furniture. A fateful moment in Zink's own life (...) may well have contributed to the intense melancholy that permeates this series. Vitality and death were very close to each other in the artistic concept - with reality unpinning the setting with ruthless force. Bettina Schulz, [SC: 0.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, [GW: 658g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Mein Buchshop
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marko Zink. Im Kurhotel - Marko Zink
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marko Zink:
Marko Zink. Im Kurhotel - gebunden oder broschiert

1

ISBN: 9783902675682

[ED: Gebundene Ausgabe], [PU: Fotohofedition], Gebraucht - Gut Einband leicht verkratzt - Der Fotozyklus 'im Kurhotel' von Marko Zink besteht aus 40 analogen Fotografien, die zwischen 2010/11 im legendären Kurhotel in Schruns entstanden sind. Diese Serie wird erstmalig gemeinsam zum Monat der Fotografie 2012 an fünf Plätzen (Montafoner Museen in Schruns, Projektion an die Außenfassade des Kurhotels in Schruns, Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz, Galerie Michaela Stock in Wien und Künstlerhaus Wien) in Österreich gezeigt. Die Serie ist in vier Blöcken - zu diesen jeweils eine Kurzgeschichte von Marko Zink verfasst wurde - eingeteilt und wird auch so präsentiert. Dieser Ort mit seinen unausgesprochen Erzählungen war prädestiniert für Marko Zink: Er schuf hieraus eine Serie voller irritierender Momente, das Paradox einer verfallenden Heilanstalt - der 'Arzt' wird zum Patienten. Es entstanden Suchbilder, die durch seine spezielle Fotografietechnik, die Vergänglichkeit unabhängig vom Motiv in sich tragen. Hier lugt ein Arm hervor, dort steht jemand hinter dem Vorhang. Die Vergangenheit glamouröser Zeiten blitzt kurz hervor, ehe sie sich in der Tristesse der Verwahrlosung, der Anhäufung skurril anmutendem Mobiliar auflöst. Ein privater Schicksalsschlag Zinks (...) mag dazu beigetragen haben, daß diese Serie von unglaublich intensiver Melancholie getragen wird. Vitalität und Tod lagen im künstlerischen Konzept nah beeinander - die Realität untermauerte es mit unbarmherziger Wucht. Bettina SchulzThe photograph cycle entitled Im Kurhotel by Marko Zink comprises 40 analogue photographs taken between 2010/11 at the legendary Kurhotel in Schruns. This series is being shown for the first time at five locations in Austria (the Montafoner Museen in Schruns, a projection on the façade of the Kurhotel itself in Schruns, the Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz, the Galerie Michaela Stock in Vienna, and the Künstlerhaus Wien), to coincide with the 2012 Month of Photography. The series is divided into four blocks - each with its own short story written by Marko Zink - and also presented as such. This location with its untold stories was ideally suited for Marko Zink. He used it to create a series filled with irritating moments, the paradox of a decaying sanatorium where the 'doctor' has become the patient. The result is a compilation of hidden images that encapsulate transience independently of the motif as a result of his special photographic technique. Here we see an arm poking out over there, someone behind a curtain. The past of a glamorous bygone era briefly flashes before our eyes before dissolving in the sadness of dilapidation and the accumulation of bizarrely whimsical furniture. A fateful moment in Zink's own life (...) may well have contributed to the intense melancholy that permeates this series. Vitality and death were very close to each other in the artistic concept - with reality unpinning the setting with ruthless force. Bettina Schulz, [SC: 2.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, [GW: 658g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Rheinberg-Buch
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marko Zink. Im Kurhotel - Marko Zink
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marko Zink:
Marko Zink. Im Kurhotel - gebrauchtes Buch

2012, ISBN: 3902675683

ID: 17495455265

[EAN: 9783902675682], [SC: 0.0], [PU: Fotohofedition], Gebraucht - Gut Einband leicht verkratzt - Der Fotozyklus 'im Kurhotel' von Marko Zink besteht aus 40 analogen Fotografien, die zwischen 2010/11 im legendären Kurhotel in Schruns entstanden sind. Diese Serie wird erstmalig gemeinsam zum Monat der Fotografie 2012 an fünf Plätzen (Montafoner Museen in Schruns, Projektion an die Außenfassade des Kurhotels in Schruns, Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz, Galerie Michaela Stock in Wien und Künstlerhaus Wien) in Österreich gezeigt. Die Serie ist in vier Blöcken - zu diesen jeweils eine Kurzgeschichte von Marko Zink verfasst wurde - eingeteilt und wird auch so präsentiert. Dieser Ort mit seinen unausgesprochen Erzählungen war prädestiniert für Marko Zink: Er schuf hieraus eine Serie voller irritierender Momente, das Paradox einer verfallenden Heilanstalt - der 'Arzt' wird zum Patienten. Es entstanden Suchbilder, die durch seine spezielle Fotografietechnik, die Vergänglichkeit unabhängig vom Motiv in sich tragen. Hier lugt ein Arm hervor, dort steht jemand hinter dem Vorhang. Die Vergangenheit glamouröser Zeiten blitzt kurz hervor, ehe sie sich in der Tristesse der Verwahrlosung, der Anhäufung skurril anmutendem Mobiliar auflöst. Ein privater Schicksalsschlag Zinks (.) mag dazu beigetragen haben, daß diese Serie von unglaublich intensiver Melancholie getragen wird. Vitalität und Tod lagen im künstlerischen Konzept nah beeinander - die Realität untermauerte es mit unbarmherziger Wucht. Bettina SchulzThe photograph cycle entitled Im Kurhotel by Marko Zink comprises 40 analogue photographs taken between 2010/11 at the legendary Kurhotel in Schruns. This series is being shown for the first time at five locations in Austria (the Montafoner Museen in Schruns, a projection on the façade of the Kurhotel itself in Schruns, the Galerie Lisi Hämmerle in Bregenz, the Galerie Michaela Stock in Vienna, and the Künstlerhaus Wien), to coincide with the 2012 Month of Photography. The series is divided into four blocks - each with its own short story written by Marko Zink - and also presented as such. This location with its untold stories was ideally suited for Marko Zink. He used it to create a series filled with irritating moments, the paradox of a decaying sanatorium where the 'doctor' has become the patient. The result is a compilation of hidden images that encapsulate transience independently of the motif as a result of his special photographic technique. Here we see an arm poking out; over there, someone behind a curtain. The past of a glamorous bygone era briefly flashes before our eyes before dissolving in the sadness of dilapidation and the accumulation of bizarrely whimsical furniture. A fateful moment in Zink's own life (.) may well have contributed to the intense melancholy that permeates this series. Vitality and death were very close to each other in the artistic concept - with reality unpinning the setting with ruthless force. Bettina Schulz 128 pp. Englisch, Deutsch

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marko Zink. Im Kurhotel
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Marko Zink. Im Kurhotel - Erstausgabe

2012, ISBN: 9783902675682

Gebundene Ausgabe

[ED: Gebunden], [PU: Fotohofedition], [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 655g], 1., 1. Auflage

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Marko Zink. Im Kurhotel
Autor:

Galerie Lisi Hämmerle, Galerie Michaela Stock, Montafoner Museen, Bettina Schulz, Günther Oberhollenzer, Andreas Stadler, Marko Zink, Marko Zink

Titel:

Marko Zink. Im Kurhotel

ISBN-Nummer:

9783902675682

Detailangaben zum Buch - Marko Zink. Im Kurhotel


EAN (ISBN-13): 9783902675682
ISBN (ISBN-10): 3902675683
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2012
Herausgeber: Fotohofedition

Buch in der Datenbank seit 24.12.2013 12:29:03
Buch zuletzt gefunden am 28.10.2016 21:00:56
ISBN/EAN: 9783902675682

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-902675-68-3, 978-3-902675-68-2

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher