. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
Bezahlte Anzeige
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 12,80 €, größter Preis: 12,80 €, Mittelwert: 12,80 €
Tagebuch aus Totemland - Christian Hannig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Hannig:

Tagebuch aus Totemland - Taschenbuch

ISBN: 9783938275856

ID: 9783938275856

Auf alter Goldspur zu den Indianern Kanadas Christian Hannig sind Reiseführer fremd. Mit ihnen kommt man einem Land nicht wirklich nahe. Nicht das `Highlight`, sondern der Weg ist das Ziel. Er fährt nicht durch, sondern in ein Land: zu den Menschen, ihrer Kultur und der Natur. Seine Haltung: Ehrfurcht vor dem, was da ist, Hören und Sehen, sich selber zur Nebensache machen, mit Worten Bilder malen, die Objektive nie erfassen, Bescheidenheit im `Outfit` (ohne Komfortprodukte und hochwertige Technik), weg von sozialen Unterschieden, fernab eines wie immer gearteten Wachstums- und Überlegenheitsdenkens. Sein `Tagebuch aus Totemland` entlang der alten Goldgräberspur nimmt den Leser mit auf die Reise, auf der die heutige geschichtlich geprägte Indianerkultur erlebt wird: unmittelbar, anschaulich und eindrucksvoll. Da wird keine Indianer-Romantik vermittelt, sondern Nachdenklichkeit und Staunen über die Wunder einer grandiosen Natur, einschließlich der Begegnung mit Menschen und Tieren. Eine Annäherung, die darauf beruht, nicht belehren zu wollen, sondern hofft, selbst besser zu werden im Umgang mit dem Fremden und neue Maßstäbe an das, was er ist und was er hat, zu legen. Dem Leser erschließt sich ein Kanada, das man so nicht für möglich hält. Tagebuch aus Totemland: Christian Hannig sind Reiseführer fremd. Mit ihnen kommt man einem Land nicht wirklich nahe. Nicht das `Highlight`, sondern der Weg ist das Ziel. Er fährt nicht durch, sondern in ein Land: zu den Menschen, ihrer Kultur und der Natur. Seine Haltung: Ehrfurcht vor dem, was da ist, Hören und Sehen, sich selber zur Nebensache machen, mit Worten Bilder malen, die Objektive nie erfassen, Bescheidenheit im `Outfit` (ohne Komfortprodukte und hochwertige Technik), weg von sozialen Unterschieden, fernab eines wie immer gearteten Wachstums- und Überlegenheitsdenkens. Sein `Tagebuch aus Totemland` entlang der alten Goldgräberspur nimmt den Leser mit auf die Reise, auf der die heutige geschichtlich geprägte Indianerkultur erlebt wird: unmittelbar, anschaulich und eindrucksvoll. Da wird keine Indianer-Romantik vermittelt, sondern Nachdenklichkeit und Staunen über die Wunder einer grandiosen Natur, einschließlich der Begegnung mit Menschen und Tieren. Eine Annäherung, die darauf beruht, nicht belehren zu wollen, sondern hofft, selbst besser zu werden im Umgang mit dem Fremden und neue Maßstäbe an das, was er ist und was er hat, zu legen. Dem Leser erschließt sich ein Kanada, das man so nicht für möglich hält. Kanada / Reiseführer, Reisebeschreibung, Bremen Donat Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Taschenbuch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Tagebuch aus Totemland - Hannig, Christian E.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Hannig, Christian E.:

Tagebuch aus Totemland - neues Buch

ISBN: 9783938275856

ID: 159512947

Christian Hannig sind Reiseführer fremd. Mit ihnen kommt man einem Land nicht wirklich nahe. Nicht das ´´Highlight´´, sondern der Weg ist das Ziel. Er fährt nicht durch, sondern in ein Land: zu den Menschen, ihrer Kultur und der Natur. Seine Haltung: Ehrfurcht vor dem, was da ist, Hören und Sehen, sich selber zur Nebensache machen, mit Worten Bilder malen, die Objektive nie erfassen, Bescheidenheit im ´´Outfit´´ (ohne Komfortprodukte und hochwertige Technik), weg von sozialen Unterschieden, fernab eines wie immer gearteten Wachstums- und Überlegenheitsdenkens. Sein ´´Tagebuch aus Totemland´´ entlang der alten Goldgräberspur nimmt den Leser mit auf die Reise, auf der die heutige geschichtlich geprägte Indianerkultur erlebt wird: unmittelbar, anschaulich und eindrucksvoll. Da wird keine Indianer-Romantik vermittelt, sondern Nachdenklichkeit und Staunen über die Wunder einer grandiosen Natur, einschließlich der Begegnung mit Menschen und Tieren. Eine Annäherung, die darauf beruht, nicht belehren zu wollen, sondern hofft, selbst besser zu werden im Umgang mit dem Fremden und neue Maßstäbe an das, was er ist und was er hat, zu legen. Dem Leser erschließt sich ein Kanada, das man so nicht für möglich hält. Christian Hannig sind Reiseführer fremd. Mit ihnen kommt man einem Land nicht wirklich nahe. Nicht das ´´Highlight´´, sondern der Weg ist das Ziel. Er fährt nicht durch, sondern in ein Land: zu den Menschen, ihrer Kultur und der Natur. Seine Haltung: Ehrfurcht vor dem, was da ist, Hören und Sehen, sich selber zur Nebensache machen, mit Worten Bilder malen, die Objektive nie erfassen, Bescheidenheit im ´´Outfit´´ (ohne Komfortprodukte und hochwertige Technik), weg von sozialen Unterschieden, Buch > Reise > Reiseberichte & Reiseerzählungen > Nord- und Mittelamerika, Donat

Neues Buch Buecher.de
No. 33304398 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Tagebuch aus Totemland - Christian Hannig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Hannig:
Tagebuch aus Totemland - Taschenbuch

ISBN: 9783938275856

[ED: Taschenbuch], [PU: Donat Verlag, Bremen], Neuware - Christian Hannig sind Reiseführer fremd. Mit ihnen kommt man einem Land nicht wirklich nahe. Nicht das Highlight, sondern der Weg ist das Ziel. Er fährt nicht durch, sondern in ein Land: zu den Menschen, ihrer Kultur und der Natur. Seine Haltung: Ehrfurcht vor dem, was da ist, Hören und Sehen, sich selber zur Nebensache machen, mit Worten Bilder malen, die Objektive nie erfassen, Bescheidenheit im Outfit (ohne Komfortprodukte und hochwertige Technik), weg von sozialen Unterschieden, fernab eines wie immer gearteten Wachstums- und Überlegenheitsdenkens. Sein Tagebuch aus Totemland entlang der alten Goldgräberspur nimmt den Leser mit auf die Reise, auf der die heutige geschichtlich geprägte Indianerkultur erlebt wird: unmittelbar, anschaulich und eindrucksvoll. Da wird keine Indianer-Romantik vermittelt, sondern Nachdenklichkeit und Staunen über die Wunder einer grandiosen Natur, einschließlich der Begegnung mit Menschen und Tieren. Eine Annäherung, die darauf beruht, nicht belehren zu wollen, sondern hofft, selbst besser zu werden im Umgang mit dem Fremden und neue Maßstäbe an das, was er ist und was er hat, zu legen. Dem Leser erschließt sich ein Kanada, das man so nicht für möglich hält., [SC: 0.99], Neuware, gewerbliches Angebot, 212x138x13 mm, [GW: 330g]

Neues Buch Booklooker.de
buchversandmimpf2000
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 0.99)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Tagebuch aus Totemland - Hannig, Christian E.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hannig, Christian E.:
Tagebuch aus Totemland - Taschenbuch

2011, ISBN: 9783938275856

[ED: Softcover], [PU: Donat], Christian Hannig sind Reiseführer fremd. Mit ihnen kommt man einem Land nicht wirklich nahe. Nicht das "Highlight", sondern der Weg ist das Ziel. Er fährt nicht durch, sondern in ein Land: zu den Menschen, ihrer Kultur und der Natur. Seine Haltung: Ehrfurcht vor dem, was da ist, Hören und Sehen, sich selber zur Nebensache machen, mit Worten Bilder malen, die Objektive nie erfassen, Bescheidenheit im "Outfit" (ohne Komfortprodukte und hochwertige Technik), weg von sozialen Unterschieden, fernab eines wie immer gearteten Wachstums- und Überlegenheitsdenkens. Sein "Tagebuch aus Totemland" entlang der alten Goldgräberspur nimmt den Leser mit auf die Reise, auf der die heutige geschichtlich geprägte Indianerkultur erlebt wird: unmittelbar, anschaulich und eindrucksvoll. Da wird keine Indianer-Romantik vermittelt, sondern Nachdenklichkeit und Staunen über die Wunder einer grandiosen Natur, einschließlich der Begegnung mit Menschen und Tieren. Eine Annäherung, die darauf beruht, nicht belehren zu wollen, sondern hofft, selbst besser zu werden im Umgang mit dem Fremden und neue Maßstäbe an das, was er ist und was er hat, zu legen. Dem Leser erschließt sich ein Kanada, das man so nicht für möglich hält. 2011. 192 S. m. 63 Abb. Sofort lieferbar, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Tagebuch aus Totemland - Christian E. Hannig
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian E. Hannig:
Tagebuch aus Totemland - neues Buch

ISBN: 9783938275856

ID: ec157f88daae38cfb21967e9b7b8361b

Christian Hannig sind Reiseführer fremd. Mit ihnen kommt man einem Land nicht wirklich nahe. Nicht das "Highlight", sondern der Weg ist das Ziel. Er fährt nicht durch, sondern in ein Land: zu den Menschen, ihrer Kultur und der Natur. Seine Haltung: Ehrfurcht vor dem, was da ist, Hören und Sehen, sich selber zur Nebensache machen, mit Worten Bilder malen, die Objektive nie erfassen, Bescheidenheit im "Outfit" (ohne Komfortprodukte und hochwertige Technik), weg von sozialen Unterschieden, fernab eines wie immer gearteten Wachstums- und Überlegenheitsdenkens. Sein "Tagebuch aus Totemland" entlang der alten Goldgräberspur nimmt den Leser mit auf die Reise, auf der die heutige geschichtlich geprägte Indianerkultur erlebt wird: unmittelbar, anschaulich und eindrucksvoll. Da wird keine Indianer-Romantik vermittelt, sondern Nachdenklichkeit und Staunen über die Wunder einer grandiosen Natur, einschließlich der Begegnung mit Menschen und Tieren. Eine Annäherung, die darauf beruht, nicht belehren zu wollen, sondern hofft, selbst besser zu werden im Umgang mit dem Fremden und neue Maßstäbe an das, was er ist und was er hat, zu legen. Dem Leser erschließt sich ein Kanada, das man so nicht für möglich hält. Bücher / Reise / Reiseberichte & Reiseerzählungen / Nord- & Mittelamerika

Neues Buch Dodax.de
Nr. 53f5ee27e4b0a3d13bef581c Versandkosten:Versandkosten: 0.0 EUR, Lieferzeit: 4 Tage, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Tagebuch aus Totemland
Autor:

Hannig, Christian

Titel:

Tagebuch aus Totemland

ISBN-Nummer:

9783938275856

Christian Hannig sind Reiseführer fremd. Mit ihnen kommt man einem Land nicht wirklich nahe. Nicht das ¿Highlight¿, sondern der Weg ist das Ziel. Er fährt nicht durch, sondern in ein Land: zu den Menschen, ihrer Kultur und der Natur. Seine Haltung: Ehrfurcht vor dem, was da ist, Hören und Sehen, sich selber zur Nebensache machen, mit Worten Bilder malen, die Objektive nie erfassen, Bescheidenheit im ¿Outfit¿ (ohne Komfortprodukte und hochwertige Technik), weg von sozialen Unterschieden, fernab eines wie immer gearteten Wachstums- und Überlegenheitsdenkens. Sein ¿Tagebuch aus Totemland¿ entlang der alten Goldgräberspur nimmt den Leser mit auf die Reise, auf der die heutige geschichtlich geprägte Indianerkultur erlebt wird: unmittelbar, anschaulich und eindrucksvoll. Da wird keine Indianer-Romantik vermittelt, sondern Nachdenklichkeit und Staunen über die Wunder einer grandiosen Natur, einschließlich der Begegnung mit Menschen und Tieren. Eine Annäherung, die darauf beruht, nicht belehren zu wollen, sondern hofft, selbst besser zu werden im Umgang mit dem Fremden und neue Maßstäbe an das, was er ist und was er hat, zu legen. Dem Leser erschließt sich ein Kanada, das man so nicht für möglich hält.

Detailangaben zum Buch - Tagebuch aus Totemland


EAN (ISBN-13): 9783938275856
ISBN (ISBN-10): 3938275855
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: Donat Verlag, Bremen
191 Seiten
Gewicht: 0,330 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 11.08.2008 20:13:23
Buch zuletzt gefunden am 09.12.2016 12:44:05
ISBN/EAN: 9783938275856

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-938275-85-5, 978-3-938275-85-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher