. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3034006896 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 24,80 €, größter Preis: 24,80 €, Mittelwert: 24,80 €
Rückblende - Andre Amsler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andre Amsler:
Rückblende - neues Buch

ISBN: 9783034006897

ID: 372c8eeda42e5ba64607373cdad83359

Vom Schwarzweissfilm zum Digitalvideo - Fünfzig Jahre Produktionstechnik Heute ist ´Filmen´ ziemlich einfach: die digitale Kamera zeigt dem Kameramann jederzeit das aufzunehmende Bild in ´Endqualität´. Unmittelbar nach jeder Aufnahme überprüft dieser mit dem Regisseur Bild und Ton am grossen Fernsehmonitor auf technische und gestalterische Qualität. Am Computer werden die abgedrehten Szenen per Mausklick in die gewünschte Reihenfolge gebracht und auf die richtige Länge gekürzt - möglicherweise gelangt der soeben produzierte ´Film´ als Digitalvideoband bereits am gleichen Abend im (Farb-)Fernsehen zur Ausstrahlung. Vor 50 Jahren waren Bild/Tonaufnahmen aufwändiger: die Bild- und die Tonkamera wogen je rund 50 kg und benötigten einen Drehstromanschluss (3 x 380 V) - dieser Aufwand rechtfertigte sich nur für Dialogszenen bei Spielfilmen - und diese wurden meist nur schwarz/weiss produziert. Der Kameramann musste sich für die Ausleuchtung der Szene auf seine Erfahrung verlassen; der Regisseur musste die Handlung von blossem Auge beurteilen - das Resultat sahen sie erst am nächsten Tag auf der Leinwand, wenn das Filmmaterial entwickelt und kopiert vorlag. Der Cutter markierte am Schneidetisch jeden ´Schnitt´ auf der Arbeitskopie und im entsprechenden 35mm-Tonband mit Fettstift und führte ihn dann in beiden Bändern mit Schere und Klebeband aus. Alle Gebiete der Filmproduktion - Aufnahme, Bildbearbeitung (Filmlabor), Tontechnik usw. - erfuhren ähnlich einschneidende Umwälzungen, welche sich auch auf die Produktionsmethoden und auf die Filmberufe auswirkten. André Amsler hat fast 50 Jahre dieser Entwicklung in verschiedenen Funktionen miterlebt: im Filmlabor, als Tonassistent, Cutter, Fernsehmitarbeiter, als Produktionsleiter und Produzent. In thematisch gegliederten Kapiteln beschreibt er die technischen Neuerungen, die sich ändernden Arbeitsweisen sowie die personellen und gestalterischen Auswirkungen. Das Buch berücksichtigt schweizerische Verhältnisse, musste doch das kleine Filmland oft eigene Wege finden, um trotz kleiner Ressourcen international mithalten zu können. Mit der detaillierten Behandlung der Laborarbeiten (Entwickeln, Kopieren usw.) vermittelt das Buch Einblick in eine Industrie, die vielleicht in 10 Jahren nur noch Geschichte sein wird. Bücher / Sachbücher / Kunst & Kultur / Film & Fernsehen 978-3-0340-0689-7, Chronos Verlag

Neues Buch Buch.de
Nr. 5774139 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rückblende - Andre Amsler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andre Amsler:
Rückblende - gebunden oder broschiert

2004, ISBN: 3034006896

ID: 13588543429

[EAN: 9783034006897], Neubuch, [PU: Chronos Verlag Sep 2004], FILM / GESCHICHTE; TECHNIK, Neuware - Heute ist «Filmen» ziemlich einfach: die digitale Kamera zeigt dem Kameramann jederzeit das aufzunehmende Bild in «Endqualität». Unmittelbar nach jeder Aufnahme überprüft dieser mit dem Regisseur Bild und Ton am grossen Fernsehmonitor auf technische und gestalterische Qualität. Am Computer werden die abgedrehten Szenen per Mausklick in die gewünschte Reihenfolge gebracht und auf die richtige Länge gekürzt - möglicherweise gelangt der soeben produzierte «Film» als Digitalvideoband bereits am gleichen Abend im (Farb-)Fernsehen zur Ausstrahlung. Vor 50 Jahren waren Bild/Tonaufnahmen aufwändiger: die Bild- und die Tonkamera wogen je rund 50 kg und benötigten einen Drehstromanschluss (3 x 380 V) dieser Aufwand rechtfertigte sich nur für Dialogszenen bei Spielfilmen und diese wurden meist nur schwarz/weiss produziert. Der Kameramann musste sich für die Ausleuchtung der Szene auf seine Erfahrung verlassen; der Regisseur musste die Handlung von blossem Auge beurteilen das Resultat sahen sie erst am nächsten Tag auf der Leinwand, wenn das Filmmaterial entwickelt und kopiert vorlag. Der Cutter markierte am Schneidetisch jeden «Schnitt» auf der Arbeitskopie und im entsprechenden 35mm-Tonband mit Fettstift und führte ihn dann in beiden Bändern mit Schere und Klebeband aus. Alle Gebiete der Filmproduktion - Aufnahme, Bildbearbeitung (Filmlabor), Tontechnik usw. - erfuhren ähnlich einschneidende Umwälzungen, welche sich auch auf die Produktionsmethoden und auf die Filmberufe auswirkten. André Amsler hat fast 50 Jahre dieser Entwicklung in verschiedenen Funktionen miterlebt: im Filmlabor, als Tonassistent, Cutter, Fernsehmitarbeiter, als Produktionsleiter und Produzent. 280 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rückblende - Andre Amsler
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andre Amsler:
Rückblende - Taschenbuch

2004, ISBN: 3034006896

ID: 13588543028

[EAN: 9783034006897], Neubuch, [PU: Chronos Verlag Sep 2004], FILM / GESCHICHTE; TECHNIK, Neuware - Heute ist «Filmen» ziemlich einfach: die digitale Kamera zeigt dem Kameramann jederzeit das aufzunehmende Bild in «Endqualität». Unmittelbar nach jeder Aufnahme überprüft dieser mit dem Regisseur Bild und Ton am grossen Fernsehmonitor auf technische und gestalterische Qualität. Am Computer werden die abgedrehten Szenen per Mausklick in die gewünschte Reihenfolge gebracht und auf die richtige Länge gekürzt - möglicherweise gelangt der soeben produzierte «Film» als Digitalvideoband bereits am gleichen Abend im (Farb-)Fernsehen zur Ausstrahlung. Vor 50 Jahren waren Bild/Tonaufnahmen aufwändiger: die Bild- und die Tonkamera wogen je rund 50 kg und benötigten einen Drehstromanschluss (3 x 380 V) dieser Aufwand rechtfertigte sich nur für Dialogszenen bei Spielfilmen und diese wurden meist nur schwarz/weiss produziert. Der Kameramann musste sich für die Ausleuchtung der Szene auf seine Erfahrung verlassen; der Regisseur musste die Handlung von blossem Auge beurteilen das Resultat sahen sie erst am nächsten Tag auf der Leinwand, wenn das Filmmaterial entwickelt und kopiert vorlag. Der Cutter markierte am Schneidetisch jeden «Schnitt» auf der Arbeitskopie und im entsprechenden 35mm-Tonband mit Fettstift und führte ihn dann in beiden Bändern mit Schere und Klebeband aus. Alle Gebiete der Filmproduktion - Aufnahme, Bildbearbeitung (Filmlabor), Tontechnik usw. - erfuhren ähnlich einschneidende Umwälzungen, welche sich auch auf die Produktionsmethoden und auf die Filmberufe auswirkten. André Amsler hat fast 50 Jahre dieser Entwicklung in verschiedenen Funktionen miterlebt: im Filmlabor, als Tonassistent, Cutter, Fernsehmitarbeiter, als Produktionsleiter und Produzent. 280 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rückblende - Vom Schwarzweissfilm zum Digitalvideo - Fünfzig Jahre Produktionstechnik
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rückblende - Vom Schwarzweissfilm zum Digitalvideo - Fünfzig Jahre Produktionstechnik - Taschenbuch

2004, ISBN: 9783034006897

[ED: Taschenbuch], [PU: Chronos], [SC: 2.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 604g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Rückblende - Vom Schwarzweissfilm zum Digitalvideo - Fünfzig Jahre Produktionstechnik
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Rückblende - Vom Schwarzweissfilm zum Digitalvideo - Fünfzig Jahre Produktionstechnik - Taschenbuch

2004, ISBN: 9783034006897

[ED: Taschenbuch], [PU: Chronos], [SC: 8.00], Neuware, gewerbliches Angebot, [GW: 604g]

Neues Buch Booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 8.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Rückblende
Autor:

Amsler, Andre

Titel:

Rückblende

ISBN-Nummer:

Heute ist «Filmen» ziemlich einfach: die digitale Kamera zeigt dem Kameramann jederzeit das aufzunehmende Bild in «Endqualität». Unmittelbar nach jeder Aufnahme überprüft dieser mit dem Regisseur Bild und Ton am grossen Fernsehmonitor auf technische und gestalterische Qualität. Am Computer werden die abgedrehten Szenen per Mausklick in die gewünschte Reihenfolge gebracht und auf die richtige Länge gekürzt ? möglicherweise gelangt der soeben produzierte «Film» als Digitalvideoband bereits am gleichen Abend im (Farb-)Fernsehen zur Ausstrahlung. Vor 50 Jahren waren Bild/Tonaufnahmen aufwändiger: die Bild- und die Tonkamera wogen je rund 50 kg und benötigten einen Drehstromanschluss (3 x 380 V) ? dieser Aufwand rechtfertigte sich nur für Dialogszenen bei Spielfilmen ? und diese wurden meist nur schwarz/weiss produziert. Der Kameramann musste sich für die Ausleuchtung der Szene auf seine Erfahrung verlassen; der Regisseur musste die Handlung von blossem Auge beurteilen ? das Resultat sahen sie erst am nächsten Tag auf der Leinwand, wenn das Filmmaterial entwickelt und kopiert vorlag. Der Cutter markierte am Schneidetisch jeden «Schnitt» auf der Arbeitskopie und im entsprechenden 35mm-Tonband mit Fettstift und führte ihn dann in beiden Bändern mit Schere und Klebeband aus?Alle Gebiete der Filmproduktion ? Aufnahme, Bildbearbeitung (Filmlabor), Tontechnik usw. ? erfuhren ähnlich einschneidende Umwälzungen, welche sich auch auf die Produktionsmethoden und auf die Filmberufe auswirkten. André Amsler hat fast 50 Jahre dieser Entwicklung in verschiedenen Funktionen miterlebt: im Filmlabor, als Tonassistent, Cutter, Fernsehmitarbeiter, als Produktionsleiter und Produzent. In thematisch gegliederten Kapiteln beschreibt er die technischen Neuerungen, die sich ändernden Arbeitsweisen sowie die personellen und gestalterischen Auswirkungen. Das Buch berücksichtigt schweizerische Verhältnisse, musste doch das kleine Filmland oft eigene Wege finden, um trotz kleiner Ressourcen international mithalten zu können. Mit der detaillierten Behandlung der Laborarbeiten (Entwickeln, Kopieren usw.) vermittelt das Buch Einblick in eine Industrie, die vielleicht in 10 Jahren nur noch Geschichte sein wird.

Detailangaben zum Buch - Rückblende


EAN (ISBN-13): 9783034006897
ISBN (ISBN-10): 3034006896
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2004
Herausgeber: Chronos Verlag
367 Seiten
Gewicht: 0,654 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 05.06.2007 14:28:13
Buch zuletzt gefunden am 08.05.2017 18:51:47
ISBN/EAN: 3034006896

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-0340-0689-6, 978-3-0340-0689-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher