Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3442545358 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 0,50, größter Preis: € 9,50, Mittelwert: € 3,09
...
Der Hummerkrieg. - Gilbert, Elizabeth
(*)
Gilbert, Elizabeth:
Der Hummerkrieg. - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783442545353

[ED: Pappe], [PU: Goldmann Wilhelm Gmbh], Aus d. Amerikanischen von Link, Elke (Originaltitel: Stern Men). Die beiden unwirtlichen Zwillingsinseln Fort Niles und Courne Haven vor der Küste von Maine blicken auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Wechselweise von Niederländern, Schotten und Iren besiedelt, waren sie im 19. Jahrhundert das Zentrum eines blühenden Granithandels. Es herrschte reger Austausch von Insel zu Insel, was zwangsläufig dazu führte, dass die Leute irgendwann anfingen, einander immer ähnlicher zu sehen: Bald war kein Mann mehr von seinem Nachbarn zu unterscheiden. Lediglich ein paar Blondschöpfe zeugten von der Anwesenheit schwedischer und italienischer Immigranten, die der junge Industrielle Jules Ellis in seinen Granitwerken beschäftigte. Doch als die Inseln durch den rapiden Gesteinsabbau drohten, in sich zusammenzusinken, besann man sich auf einen neuen Erwerbszweig - die Hummerfischerei. Aus den bescheidenen Anfängen, in denen die Fischer noch in Anzug und Krawatte zur See fuhren, entstand alsbald ein lukratives Geschäft. Und das war das Ende der traditionell guten Nachbarschaft zwischen Fort Niles und Courne Haven. Der erste Hummerkrieg entbrannte im Jahre 1902. Seitdem hat es immer wieder böse Auseinandersetzungen gegeben, denn die schweigsamen und eigensinnigen Fischer ringen verbissen um jeden Quadratmeter ihres Territoriums. Besonders heiß umkämpft ist der nur eine Meile breite Kanal, der die Inseln voneinander scheidet und eine ganz besondere Anziehungskraft auf die Hummer auszuüben scheint. Und wenn es darum geht, den Gegner einzuschüchtern, sind die Fischer weiß Gott erfinderisch: Da werden Taue von Hummerkörben gekappt, ausgelegte Netze mit Müll gefüllt oder gegnerische Schiffe gerammt - und eines Tages muss ein Fischer gar eine nackte Kinderpuppe mit einer rostigen Schere im Bauch entdecken! Dies sind die Umstände, die die kleine Ruth Thomas vorfindet, als sie in der letzten stürmischen Maiwoche des Jahres 1958 das Licht der Welt auf Fort Niles erblickt. Schon früh steht fest, dass sie ihren Vorfahren an Dickköpfigkeit in nichts nachsteht, und so lautet ihr erstes gesprochenes Wort "Nein!", ihr erster Satz "Nein, danke!". Aber Ruth liebt ihre Insel über alles, denn sie beherbergt eine Reihe äußerst ungewöhnlicher Menschen: Da ist zum einen die hinreißend verrückte Nachbarin Mrs. Pommeroy mit ihrer siebenköpfigen Schar von Söhnen - eine warmherzige Frau, die beträchtliche Mengen von Rum konsumiert und das Leben über alles liebt. Und dann ist da natürlich noch Senator Simon Addams, der alternde Zwillingsbruder des draufgängerischen Hummerkönigs Angus Addams und enger Verbündeter von Ruth. Doch anders als Angus hasst der liebenswürdig-kultivierte Simon das Wasser aus tiefster Seele. Er hat einen ganz anderen Traum: die Errichtung eines Naturkundemuseums auf Fort Nile! Sein ganzer Keller ist bestückt mit merkwürdigen Gegenständen, die er bereits gesammelt hat, nur das krönende Prunkstück fehlt noch: Der Stoßzahn eines Zirkuselefanten, der vor 150 Jahren Schiffbruch erlitt und auf Nimmerwiedersehen in den Fluten versank. Gemeinsam mit Ruth und Webster, dem kleinsten Pommeroy-Sohn, wird der spleenige Senator nicht müde, jeden Quadratmeter des Strandes zu durchkämmen, denn er weiß - irgendwo dort draußen im Schlick liegt der kostbare Fund verborgen! Als Ruth neun Jahre alt ist, verschwindet ihre Mutter plötzlich aus ungeklärten Gründen nach New Hampshire. Mrs. Pommeroy nimmt das Mädchen unter ihre Fittiche, und auch als Ruth älter wird, ist ihr Leben unvorstellbar ohne die quirlige Familie nebenan. Doch mehr und mehr stellt sich ihr die Frage, wie es weitergehen soll mit ihrem Leben. Von allen Seiten wird die Heranwachsende bedrängt, dem unwirtlichen Fort Niles und ihrem Vater, einem raubeinigen Fischer, den Rücken zu kehren. Schließlich gibt es Orte auf der Welt, die einer jungen Frau bessere Perspektiven zu bieten haben! Doch in ihrer Dickköpfigkeit beharrt Ruth darauf zu bleiben. Und dann begegnet sie eines Tages dem eigenwilligen Owney Wishnell - dem Sohn einer berühmten Hummerfamilie, die beim Fischen ein so unverschämtes Glück hat, dass ihr nachgesagt wird, ihre Kinder würden mit Fühlern, Panzer und Scheren geboren werden. Von dem Tag an hat Ruth noch viel weniger Grund, die Insel zu verlassen. Das große Problem ist nur, dass Owney auf der Schwesterinsel Courne Haven lebt und seine ganze Sippe den Bewohnern von Fort Niles ein Dorn im Auge ist. Doch da hat die tatkräftige Ruth eine Idee - schließlich ist sie nicht umsonst eine direkte Ahnin jenes mächtigen Jules Ellis, der die Inseln einst zu Reichtum und Ansehen gebracht hatte ... Witzig, humorvoll, liebenswert und mit einer großen Zärtlichkeit für ihre Figuren erzählt Elizabeth Gilbert die Geschichte einer jungen Frau, die sich beherzt ihren Weg durchs Leben schlägt. Vor der ungewöhnlichen Kulisse der beiden Hummerinseln entfaltet sich eine spannende und anrührende Familiengeschichte, und durch ihre unvergesslichen Charaktere gelingt der Autorin, dem Leser einen ganzen Kosmos vor Augen zu führen. "Der Hummerkrieg" ist ein literarischer Unterhaltungsroman, der alle Leserinnen von John Irving begeistern wird! Als Mängelexemplar ausgezeichnet. Mängel beziehen sich auf äußeren Papiereinband leicht vergraut obere Kante etwas angestoßen., DE, [SC: 3.00], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, 378 S., [GW: 620g], [PU: München], Banküberweisung, Internationaler Versand

booklooker.de
KaMue50
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Hummerkrieg. - Gilbert, Elizabeth
(*)
Gilbert, Elizabeth:
Der Hummerkrieg. - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783442545353

[ED: Pappe], [PU: Goldmann Wilhelm Gmbh], ein Name auf der letzten Seite Aus d. Amerikanischen von Link, Elke (Originaltitel: Stern Men). Die beiden unwirtlichen Zwillingsinseln Fort Niles und Courne Haven vor der Küste von Maine blicken auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Wechselweise von Niederländern, Schotten und Iren besiedelt, waren sie im 19. Jahrhundert das Zentrum eines blühenden Granithandels. Es herrschte reger Austausch von Insel zu Insel, was zwangsläufig dazu führte, dass die Leute irgendwann anfingen, einander immer ähnlicher zu sehen: Bald war kein Mann mehr von seinem Nachbarn zu unterscheiden. Lediglich ein paar Blondschöpfe zeugten von der Anwesenheit schwedischer und italienischer Immigranten, die der junge Industrielle Jules Ellis in seinen Granitwerken beschäftigte. Doch als die Inseln durch den rapiden Gesteinsabbau drohten, in sich zusammenzusinken, besann man sich auf einen neuen Erwerbszweig - die Hummerfischerei. Aus den bescheidenen Anfängen, in denen die Fischer noch in Anzug und Krawatte zur See fuhren, entstand alsbald ein lukratives Geschäft. Und das war das Ende der traditionell guten Nachbarschaft zwischen Fort Niles und Courne Haven. Der erste Hummerkrieg entbrannte im Jahre 1902. Seitdem hat es immer wieder böse Auseinandersetzungen gegeben, denn die schweigsamen und eigensinnigen Fischer ringen verbissen um jeden Quadratmeter ihres Territoriums. Besonders heiß umkämpft ist der nur eine Meile breite Kanal, der die Inseln voneinander scheidet und eine ganz besondere Anziehungskraft auf die Hummer auszuüben scheint. Und wenn es darum geht, den Gegner einzuschüchtern, sind die Fischer weiß Gott erfinderisch: Da werden Taue von Hummerkörben gekappt, ausgelegte Netze mit Müll gefüllt oder gegnerische Schiffe gerammt - und eines Tages muss ein Fischer gar eine nackte Kinderpuppe mit einer rostigen Schere im Bauch entdecken! Dies sind die Umstände, die die kleine Ruth Thomas vorfindet, als sie in der letzten stürmischen Maiwoche des Jahres 1958 das Licht der Welt auf Fort Niles erblickt. Schon früh steht fest, dass sie ihren Vorfahren an Dickköpfigkeit in nichts nachsteht, und so lautet ihr erstes gesprochenes Wort "Nein!", ihr erster Satz "Nein, danke!". Aber Ruth liebt ihre Insel über alles, denn sie beherbergt eine Reihe äußerst ungewöhnlicher Menschen: Da ist zum einen die hinreißend verrückte Nachbarin Mrs. Pommeroy mit ihrer siebenköpfigen Schar von Söhnen - eine warmherzige Frau, die beträchtliche Mengen von Rum konsumiert und das Leben über alles liebt. Und dann ist da natürlich noch Senator Simon Addams, der alternde Zwillingsbruder des draufgängerischen Hummerkönigs Angus Addams und enger Verbündeter von Ruth. Doch anders als Angus hasst der liebenswürdig-kultivierte Simon das Wasser aus tiefster Seele. Er hat einen ganz anderen Traum: die Errichtung eines Naturkundemuseums auf Fort Nile! Sein ganzer Keller ist bestückt mit merkwürdigen Gegenständen, die er bereits gesammelt hat, nur das krönende Prunkstück fehlt noch: Der Stoßzahn eines Zirkuselefanten, der vor 150 Jahren Schiffbruch erlitt und auf Nimmerwiedersehen in den Fluten versank. Gemeinsam mit Ruth und Webster, dem kleinsten Pommeroy-Sohn, wird der spleenige Senator nicht müde, jeden Quadratmeter des Strandes zu durchkämmen, denn er weiß - irgendwo dort draußen im Schlick liegt der kostbare Fund verborgen! Als Ruth neun Jahre alt ist, verschwindet ihre Mutter plötzlich aus ungeklärten Gründen nach New Hampshire. Mrs. Pommeroy nimmt das Mädchen unter ihre Fittiche, und auch als Ruth älter wird, ist ihr Leben unvorstellbar ohne die quirlige Familie nebenan. Doch mehr und mehr stellt sich ihr die Frage, wie es weitergehen soll mit ihrem Leben. Von allen Seiten wird die Heranwachsende bedrängt, dem unwirtlichen Fort Niles und ihrem Vater, einem raubeinigen Fischer, den Rücken zu kehren. Schließlich gibt es Orte auf der Welt, die einer jungen Frau bessere Perspektiven zu bieten haben! Doch in ihrer Dickköpfigkeit beharrt Ruth darauf zu bleiben. Und dann begegnet sie eines Tages dem eigenwilligen Owney Wishnell - dem Sohn einer berühmten Hummerfamilie, die beim Fischen ein so unverschämtes Glück hat, dass ihr nachgesagt wird, ihre Kinder würden mit Fühlern, Panzer und Scheren geboren werden. Von dem Tag an hat Ruth noch viel weniger Grund, die Insel zu verlassen. Das große Problem ist nur, dass Owney auf der Schwesterinsel Courne Haven lebt und seine ganze Sippe den Bewohnern von Fort Niles ein Dorn im Auge ist. Doch da hat die tatkräftige Ruth eine Idee - schließlich ist sie nicht umsonst eine direkte Ahnin jenes mächtigen Jules Ellis, der die Inseln einst zu Reichtum und Ansehen gebracht hatte ... Witzig, humorvoll, liebenswert und mit einer großen Zärtlichkeit für ihre Figuren erzählt Elizabeth Gilbert die Geschichte einer jungen Frau, die sich beherzt ihren Weg durchs Leben schlägt. Vor der ungewöhnlichen Kulisse der beiden Hummerinseln entfaltet sich eine spannende und anrührende Familiengeschichte, und durch ihre unvergesslichen Charaktere gelingt der Autorin, dem Leser einen ganzen Kosmos vor Augen zu führen. "Der Hummerkrieg" ist ein literarischer Unterhaltungsroman, der alle Leserinnen von John Irving begeistern wird!, DE, [SC: 2.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 378 S., [GW: 620g], [PU: München], Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung, Internationaler Versand

booklooker.de
Sigrid und Detlev Lukas GbR
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Hummerkrieg. - Gilbert, Elizabeth
(*)
Gilbert, Elizabeth:
Der Hummerkrieg. - gebrauchtes Buch

2001, ISBN: 9783442545353

[ED: Pappe], [PU: Goldmann Wilhelm Gmbh], Die beiden unwirtlichen Zwillingsinseln Fort Niles und Courne Haven vor der Küste von Maine blicken auf eine bewegte Vergangenheit zurück. Wechselweise von Niederländern, Schotten und Iren besiedelt, waren sie im 19. Jahrhundert das Zentrum eines blühenden Granithandels. Es herrschte reger Austausch von Insel zu Insel, was zwangsläufig dazu führte, dass die Leute irgendwann anfingen, einander immer ähnlicher zu sehen: Bald war kein Mann mehr von seinem Nachbarn zu unterscheiden. Lediglich ein paar Blondschöpfe zeugten von der Anwesenheit schwedischer und italienischer Immigranten, die der junge Industrielle Jules Ellis in seinen Granitwerken beschäftigte. Doch als die Inseln durch den rapiden Gesteinsabbau drohten, in sich zusammenzusinken, besann man sich auf einen neuen Erwerbszweig - die Hummerfischerei. Aus den bescheidenen Anfängen, in denen die Fischer noch in Anzug und Krawatte zur See fuhren, entstand alsbald ein lukratives Geschäft. Und das war das Ende der traditionell guten Nachbarschaft zwischen Fort Niles und Courne Haven. Der erste Hummerkrieg entbrannte im Jahre 1902. Seitdem hat es immer wieder böse Auseinandersetzungen gegeben, denn die schweigsamen und eigensinnigen Fischer ringen verbissen um jeden Quadratmeter ihres Territoriums. Besonders heiß umkämpft ist der nur eine Meile breite Kanal, der die Inseln voneinander scheidet und eine ganz besondere Anziehungskraft auf die Hummer auszuüben scheint. Und wenn es darum geht, den Gegner einzuschüchtern, sind die Fischer weiß Gott erfinderisch: Da werden Taue von Hummerkörben gekappt, ausgelegte Netze mit Müll gefüllt oder gegnerische Schiffe gerammt - und eines Tages muss ein Fischer gar eine nackte Kinderpuppe mit einer rostigen Schere im Bauch entdecken! Dies sind die Umstände, die die kleine Ruth Thomas vorfindet, als sie in der letzten stürmischen Maiwoche des Jahres 1958 das Licht der Welt auf Fort Niles erblickt. Schon früh steht fest, dass sie ihren Vorfahren an Dickköpfigkeit in nichts nachsteht, und so lautet ihr erstes gesprochenes Wort "Nein!", ihr erster Satz "Nein, danke!". Aber Ruth liebt ihre Insel über alles, denn sie beherbergt eine Reihe äußerst ungewöhnlicher Menschen: Da ist zum einen die hinreißend verrückte Nachbarin Mrs. Pommeroy mit ihrer siebenköpfigen Schar von Söhnen - eine warmherzige Frau, die beträchtliche Mengen von Rum konsumiert und das Leben über alles liebt. Und dann ist da natürlich noch Senator Simon Addams, der alternde Zwillingsbruder des draufgängerischen Hummerkönigs Angus Addams und enger Verbündeter von Ruth. Doch anders als Angus hasst der liebenswürdig-kultivierte Simon das Wasser aus tiefster Seele. Er hat einen ganz anderen Traum: die Errichtung eines Naturkundemuseums auf Fort Nile! Sein ganzer Keller ist bestückt mit merkwürdigen Gegenständen, die er bereits gesammelt hat, nur das krönende Prunkstück fehlt noch: Der Stoßzahn eines Zirkuselefanten, der vor 150 Jahren Schiffbruch erlitt und auf Nimmerwiedersehen in den Fluten versank. Gemeinsam mit Ruth und Webster, dem kleinsten Pommeroy-Sohn, wird der spleenige Senator nicht müde, jeden Quadratmeter des Strandes zu durchkämmen, denn er weiß - irgendwo dort draußen im Schlick liegt der kostbare Fund verborgen! Als Ruth neun Jahre alt ist, verschwindet ihre Mutter plötzlich aus ungeklärten Gründen nach New Hampshire. Mrs. Pommeroy nimmt das Mädchen unter ihre Fittiche, und auch als Ruth älter wird, ist ihr Leben unvorstellbar ohne die quirlige Familie nebenan. Doch mehr und mehr stellt sich ihr die Frage, wie es weitergehen soll mit ihrem Leben. Von allen Seiten wird die Heranwachsende bedrängt, dem unwirtlichen Fort Niles und ihrem Vater, einem raubeinigen Fischer, den Rücken zu kehren. Schließlich gibt es Orte auf der Welt, die einer jungen Frau bessere Perspektiven zu bieten haben! Doch in ihrer Dickköpfigkeit beharrt Ruth darauf zu bleiben. Und dann begegnet sie eines Tages dem eigenwilligen Owney Wishnell - dem Sohn einer berühmten Hummerfamilie, die beim Fischen ein so unverschämtes Glück hat, dass ihr nachgesagt wird, ihre Kinder würden mit Fühlern, Panzer und Scheren geboren werden. Von dem Tag an hat Ruth noch viel weniger Grund, die Insel zu verlassen. Das große Problem ist nur, dass Owney auf der Schwesterinsel Courne Haven lebt und seine ganze Sippe den Bewohnern von Fort Niles ein Dorn im Auge ist. Doch da hat die tatkräftige Ruth eine Idee - schließlich ist sie nicht umsonst eine direkte Ahnin jenes mächtigen Jules Ellis, der die Inseln einst zu Reichtum und Ansehen gebracht hatte ... Witzig, humorvoll, liebenswert und mit einer großen Zärtlichkeit für ihre Figuren erzählt Elizabeth Gilbert die Geschichte einer jungen Frau, die sich beherzt ihren Weg durchs Leben schlägt. Vor der ungewöhnlichen Kulisse der beiden Hummerinseln entfaltet sich eine spannende und anrührende Familiengeschichte, und durch ihre unvergesslichen Charaktere gelingt der Autorin, dem Leser einen ganzen Kosmos vor Augen zu führen. "Der Hummerkrieg" ist ein literarischer Unterhaltungsroman, der alle Leserinnen von John Irving begeistern wird!, DE, [SC: 2.40], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, 378 S., [GW: 620g], [PU: München], Banküberweisung, Internationaler Versand

booklooker.de
Knickohr
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 2.40)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Hummerkrieg - Elizabeth Gilbert
(*)
Elizabeth Gilbert:
Der Hummerkrieg - gebunden oder broschiert

ISBN: 3442545358

Hardcover, [EAN: 9783442545353], Goldmann, Goldmann, Book, [PU: Goldmann], Goldmann, 590756, Contemporary Fiction, 62, Fiction, 1025612, Subjects, 266239, Books, 590934, Literary Fiction, 62, Fiction, 1025612, Subjects, 266239, Books

amazon.co.uk
cd-dvd-shop
Gebraucht. Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 4.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Der Hummerkrieg - Gilbert, Elizabeth
(*)
Gilbert, Elizabeth:
Der Hummerkrieg - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783442545353

[PU: Goldmann Verlag], DE, [SC: 2.20], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, 215x135 mm, 380, [GW: 616g], Banküberweisung, Internationaler Versand

booklooker.de
VmM Kurl
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 2.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Der Hummerkrieg


EAN (ISBN-13): 9783442545353
ISBN (ISBN-10): 3442545358
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 2001
Herausgeber: Goldmann

Buch in der Datenbank seit 2007-06-13T09:15:41+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-07-26T15:49:43+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3442545358

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-442-54535-8, 978-3-442-54535-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher