Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3453170873 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 2,95, größter Preis: € 14,00, Mittelwert: € 10,19
...
Cosm - Benford, Gregory
(*)
Benford, Gregory:
Cosm - Taschenbuch

2000, ISBN: 9783453170872

[PU: Heyne, München], 510 Seiten Heyne SF Taschenbuch 6356, Guter Zustand - leichte Gebrauchsspuren (Lesefalte am Buchrücken, ansonsten sehr gut). Aus dem englischen ("Cosm", 1998) von Irene Holicki. Autorenporträt : Gregory Benford (geboren am 30. Januar 1941 in Mobile, Alabama, USA) ist ein Science-Fiction-Autor und Physiker, der an der Universität von Kalifornien in Irvine lehrt. Nachdem Benford seine ersten acht Lebensjahre bei seiner Großmutter auf einer Farm verbracht hatte, folgte er als Sohn eines Berufoffiziers den Wegen der Familie und lernte so u.a. Japan, Mexiko und Deutschland kennen. 1957 kehrte er in die USA zurück, schloss seine Schulbildung ab und studierte danach an der University of California in San Diego Physik. 1967 promoviert, verbrachte er vier Jahre am Lawrence Radiation Laboratory und wurde 1971 Assistant Professor der Universität in Irvine und 1979 ordentlicher Professor in San Diego. Er veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze (relativistische Plasmaphysik, Astrophysik) und war ein Jahr Gastprofessor in Cambridge. Seine erste SF-Story veröffentlichte er 1965 und schreibt seitdem, um einen Ausgleich neben seiner wissenschaftlichen Arbeit zu haben. 1989 war Benford Autor und Präsentator einer populärwissenschaftlichen achtteiligen Fernsehserie namens A Galactic Odyssey, in der die Standpunkte der modernen Physik und Astronomie zur Entwicklung der Galaxis dargestellt wurden (produziert vom japanischen Staatsfernsehen NHK). Benford hat einen Zwillingsbruder, Jim Benford, mit dem er bei einigen Science Fiction-Geschichten und Projekten zusammengearbeitet hat. Beide begannen im Science Fiction-Fandom. Benford war ein Mitherausgeber des Fanzines "Void". Seine erste verkaufte Geschichte "Stand-In" erschien in der Ausgabe vom Juni 1965 des "Magazine of Fantasy and Science Fiction". 1969 begann er mit dem Schreiben einer regelmäßigen Kolumne in "Amazing Stories. Benford schreibt in erster Linie"?harte Science Fiction", in der er auch die Forschung verarbeitet, die er als praktizierender Wissenschaftler durchführt. Er hat mit verschiedenen Autoren zusammengearbeitet, unter anderem mit William Rotsler, David Brin und Gordon Eklund. Bekannt wurde er mit dem "Contact-Zyklus", einer Reihe zusammenhängender Romane, die mit "Im Meer der Nacht" begann. Diese Serie schildert die Milchstraße als Galaxie, in der sich das intelligente Leben seit Urzeiten im Krieg mit intelligenten Maschinen befindet. Seinen Durchbruch erzielte er 1980 mit dem Zeitreise-Klassiker "Timescape", der den Nebula Award und den John W. Campbell Memorial Award gewann. Der Roman verlieh schließlich einer Science-Fiction-Reihe ihren Namen, die später bei Pocket Books erschien. Benford gab außerdem mehrere Sammelbände mit Alternativweltgeschichten heraus, ebenso wie Sammlungen von Hugo-Gewinnern. In den 1990ern schrieb er "Foundation's Fear", einen Roman aus einer autorisierten Fortsetzungstrilogie zu Isaac Asimovs "Foundation-Trilogie" - die anderen beiden Bücher wurden von David Brin und Greg Bear geschrieben. Andere in den 1990ern veröffentlichte Romane sind die in der nahen Zukunft angesiedelten Science Fiction-Thriller "Cosm" (1998), "The Martian Race" (1999) und "Eater" (2000). Benford wurde für vier Hugo Awards (zwei Kurzgeschichten, zwei Romane) und 12 Nebula Awards (in allen Kategorien) nominiert. Er gewann den Nebula für seinen Roman "Timescape" und die Erzählung "If the Stars Are Gods" (mit Gordon Eklund).(aus Wikipedia)., AT, [SC: 3.50], gebraucht gut, gewerbliches Angebot, Kreditkarte, Selbstabholung und Barzahlung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand

booklooker.de
Buchhandlung
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 3.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Cosm - Benford, Gregory
(*)
Benford, Gregory:
Cosm - Taschenbuch

2000, ISBN: 3453170873

ID: 31566

510 Seiten Heyne SF Taschenbuch 6356, Guter Zustand - leichte Gebrauchsspuren (Lesefalte am Buchrücken, ansonsten sehr gut). Aus dem englischen ("Cosm", 1998) von Irene Holicki. Autorenporträt : Gregory Benford (geboren am 30. Januar 1941 in Mobile, Alabama, USA) ist ein Science-Fiction-Autor und Physiker, der an der Universität von Kalifornien in Irvine lehrt. Nachdem Benford seine ersten acht Lebensjahre bei seiner Großmutter auf einer Farm verbracht hatte, folgte er als Sohn eines Berufoffiziers den Wegen der Familie und lernte so u.a. Japan, Mexiko und Deutschland kennen. 1957 kehrte er in die USA zurück, schloss seine Schulbildung ab und studierte danach an der University of California in San Diego Physik. 1967 promoviert, verbrachte er vier Jahre am Lawrence Radiation Laboratory und wurde 1971 Assistant Professor der Universität in Irvine und 1979 ordentlicher Professor in San Diego. Er veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze (relativistische Plasmaphysik, Astrophysik) und war ein Jahr Gastprofessor in Cambridge. Seine erste SF-Story veröffentlichte er 1965 und schreibt seitdem, um einen Ausgleich neben seiner wissenschaftlichen Arbeit zu haben. 1989 war Benford Autor und Präsentator einer populärwissenschaftlichen achtteiligen Fernsehserie namens A Galactic Odyssey, in der die Standpunkte der modernen Physik und Astronomie zur Entwicklung der Galaxis dargestellt wurden (produziert vom japanischen Staatsfernsehen NHK). Benford hat einen Zwillingsbruder, Jim Benford, mit dem er bei einigen Science Fiction-Geschichten und Projekten zusammengearbeitet hat. Beide begannen im Science Fiction-Fandom. Benford war ein Mitherausgeber des Fanzines "Void". Seine erste verkaufte Geschichte "Stand-In" erschien in der Ausgabe vom Juni 1965 des "Magazine of Fantasy and Science Fiction". 1969 begann er mit dem Schreiben einer regelmäßigen Kolumne in "Amazing Stories§. Benford schreibt in erster Linie"?harte Science Fiction", in der er auch die Forschung verarbeitet, die er als praktizierender Wissenschaftler durchführt. Er hat mit verschiedenen Autoren zusammengearbeitet, unter anderem mit William Rotsler, David Brin und Gordon Eklund. Bekannt wurde er mit dem "Contact-Zyklus", einer Reihe zusammenhängender Romane, die mit "Im Meer der Nacht" begann. Diese Serie schildert die Milchstraße als Galaxie, in der sich das intelligente Leben seit Urzeiten im Krieg mit intelligenten Maschinen befindet. Seinen Durchbruch erzielte er 1980 mit dem Zeitreise-Klassiker "Timescape", der den Nebula Award und den John W. Campbell Memorial Award gewann. Der Roman verlieh schließlich einer Science-Fiction-Reihe ihren Namen, die später bei Pocket Books erschien. Benford gab außerdem mehrere Sammelbände mit Alternativweltgeschichten heraus, ebenso wie Sammlungen von Hugo-Gewinnern. In den 1990ern schrieb er "Foundation's Fear", einen Roman aus einer autorisierten Fortsetzungstrilogie zu Isaac Asimovs "Foundation-Trilogie" - die anderen beiden Bücher wurden von David Brin und Greg Bear geschrieben. Andere in den 1990ern veröffentlichte Romane sind die in der nahen Zukunft angesiedelten Science Fiction-Thriller "Cosm" (1998), "The Martian Race" (1999) und "Eater" (2000). Benford wurde für vier Hugo Awards (zwei Kurzgeschichten, zwei Romane) und 12 Nebula Awards (in allen Kategorien) nominiert. Er gewann den Nebula für seinen Roman "Timescape" und die Erzählung "If the Stars Are Gods" (mit Gordon Eklund).(aus Wikipedia). Versand D: 2,50 EUR, [PU:Heyne, München,]

buchfreund.de
Gerhard Höcher Buch- Kunst- Musik, 1080 Wien
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD. (EUR 2.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Cosm - Benford, Gregory
(*)
Benford, Gregory:
Cosm - Taschenbuch

2000, ISBN: 3453170873

ID: 8660439308

[EAN: 9783453170872], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 2.5], [PU: Heyne, München,], 510 Seiten Guter Zustand - leichte Gebrauchsspuren (Lesefalte am Buchrücken, ansonsten sehr gut). Aus dem englischen ("Cosm", 1998) von Irene Holicki. Autorenporträt : Gregory Benford (geboren am 30. Januar 1941 in Mobile, Alabama, USA) ist ein Science-Fiction-Autor und Physiker, der an der Universität von Kalifornien in Irvine lehrt. Nachdem Benford seine ersten acht Lebensjahre bei seiner Großmutter auf einer Farm verbracht hatte, folgte er als Sohn eines Berufoffiziers den Wegen der Familie und lernte so u.a. Japan, Mexiko und Deutschland kennen. 1957 kehrte er in die USA zurück, schloss seine Schulbildung ab und studierte danach an der University of California in San Diego Physik. 1967 promoviert, verbrachte er vier Jahre am Lawrence Radiation Laboratory und wurde 1971 Assistant Professor der Universität in Irvine und 1979 ordentlicher Professor in San Diego. Er veröffentlichte zahlreiche wissenschaftliche Aufsätze (relativistische Plasmaphysik, Astrophysik) und war ein Jahr Gastprofessor in Cambridge. Seine erste SF-Story veröffentlichte er 1965 und schreibt seitdem, um einen Ausgleich neben seiner wissenschaftlichen Arbeit zu haben. 1989 war Benford Autor und Präsentator einer populärwissenschaftlichen achtteiligen Fernsehserie namens A Galactic Odyssey, in der die Standpunkte der modernen Physik und Astronomie zur Entwicklung der Galaxis dargestellt wurden (produziert vom japanischen Staatsfernsehen NHK). Benford hat einen Zwillingsbruder, Jim Benford, mit dem er bei einigen Science Fiction-Geschichten und Projekten zusammengearbeitet hat. Beide begannen im Science Fiction-Fandom. Benford war ein Mitherausgeber des Fanzines "Void". Seine erste verkaufte Geschichte "Stand-In" erschien in der Ausgabe vom Juni 1965 des "Magazine of Fantasy and Science Fiction". 1969 begann er mit dem Schreiben einer regelmäßigen Kolumne in "Amazing Stories§. Benford schreibt in erster Linie"?harte Science Fiction", in der er auch die Forschung verarbeitet, die er als praktizierender Wissenschaftler durchführt. Er hat mit verschiedenen Autoren zusammengearbeitet, unter anderem mit William Rotsler, David Brin und Gordon Eklund. Bekannt wurde er mit dem "Contact-Zyklus", einer Reihe zusammenhängender Romane, die mit "Im Meer der Nacht" begann. Diese Serie schildert die Milchstraße als Galaxie, in der sich das intelligente Leben seit Urzeiten im Krieg mit intelligenten Maschinen befindet. Seinen Durchbruch erzielte er 1980 mit dem Zeitreise-Klassiker "Timescape", der den Nebula Award und den John W. Campbell Memorial Award gewann. Der Roman verlieh schließlich einer Science-Fiction-Reihe ihren Namen, die später bei Pocket Books erschien. Benford gab außerdem mehrere Sammelbände mit Alternativweltgeschichten heraus, ebenso wie Sammlungen von Hugo-Gewinnern. In den 1990ern schrieb er "Foundation's Fear", einen Roman aus einer autorisierten Fortsetzungstrilogie zu Isaac Asimovs "Foundation-Trilogie" - die anderen beiden Bücher wurden von David Brin und Greg Bear geschrieben. Andere in den 1990ern veröffentlichte Romane sind die in der nahen Zukunft angesiedelten Science Fiction-Thriller "Cosm" (1998), "The Martian Race" (1999) und "Eater" (2000). Benford wurde für vier Hugo Awards (zwei Kurzgeschichten, zwei Romane) und 12 Nebula Awards (in allen Kategorien) nominiert. Er gewann den Nebula für seinen Roman "Timescape" und die Erzählung "If the Stars Are Gods" (mit Gordon Eklund).(aus Wikipedia). Sprache: Deutsch, Books

ZVAB.com
Buchhandlung Gerhard Höcher, Wien, AT, Austria [51268231] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Cosm. - Benford, Gregory
(*)
Benford, Gregory:
Cosm. - Taschenbuch

2000, ISBN: 9783453170872

[PU: München : Heyne 2000], 510 S. Taschenbuch * Sehr gutes, sauberes Exemplar. * Dt. Erstausg., DE, [SC: 3.00], gebraucht sehr gut, gewerbliches Angebot, [GW: 340g], Selbstabholung und Barzahlung, PayPal, Banküberweisung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Internationaler Versand

booklooker.de
Antiquariat Cezanne
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Cosm - Benford, Gregory
(*)
Benford, Gregory:
Cosm - Taschenbuch

ISBN: 3453170873

ID: 30252677136

[EAN: 9783453170872], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Heyne], Taschenbuch. Sofortversand aus Deutschland. Artikel wiegt maximal 500g. 510 Seiten.Einband berieben und mit Kratzspuren. Einband Aussenseite vorne mit Aufkleber.

AbeBooks.de
biblion2, Obersulm, Germany [61529054] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Cosm
Autor:
Titel:
ISBN-Nummer:

Wo sind die Grenzen der Physik?
Der zweimalige Nebula-Gewinner und Autor zahlreicher Hard-SF-Romane Gregory Benford fragt in Cosm, was es bedeutet, wenn wir die Entstehung des Universums im Labor wiederholen.

Beim Versuch in einem Teilchenbeschleuniger kommt es zu einem unerklärlichen Nebenprodukt in Form einer Kugel undefinierbarer Substanz. Erst allmählich begreifen die Forscher, dass diese Kugel ein Fenster in ein Universum ist. Dank beschleunigter Zeitverhältnisse lassen sich dort ungeahnte Ereignisse kosmischen Ausmaßes beobachten -- und Antworten auf Fragen finden, die bisher im Bereich der Spekulation lagen.

Dass diese Idee nicht aus der Luft gegriffen ist, belegt Benford als Plasma- und Astrophysiker der Universität Irvine in Kalifornien eindrucksvoll und dennoch für jeden verständlich -- umwoben von der Geschichte einer schwarzen Physikerin, die gegen Verwaltung, Hierarchie und Rassismus für ihren Forscherdrang kämpft.

Cosm ist eine kurzweilige Lektüre und dennoch hätte es die über 500 Seiten nicht gebraucht. Die eigentliche Geschichte um die Entstehung und Bedeutung des sogenannten Cosm konkurriert mit der Suche der Forscherin nach Anerkennung, Selbstbewusstsein, einem Partner fürs Leben und den Widerständen, mit denen sie sich dank ihres rigorosen Forschungswillens konfrontiert sieht. Warum sich Benford als weißer Mann in die Psyche einer schwarzen Physikerin versetzt, um seiner Hauptperson Profil zu verleihen, ist rätselhaft und schießt am eigentlichen Thema leider etwas vorbei.

Trotzdem bietet Cosm gute Unterhaltung -- zwar nicht im Hard-SF Genre, aber sicher Neugierige im SF-Bereich, die auch mal die Gedanken und Sorgen um sich selbst mit den Fragen nach Ursprung und Sinn des Universums verknüpfen. --Wolfgang Tress

Detailangaben zum Buch - Cosm


EAN (ISBN-13): 9783453170872
ISBN (ISBN-10): 3453170873
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: Heyne Verlag

Buch in der Datenbank seit 2007-06-06T02:23:08+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-09-22T16:22:08+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3453170873

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-453-17087-3, 978-3-453-17087-2


< zum Archiv...