Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3453305477 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 1,00, größter Preis: € 2,70, Mittelwert: € 2,02
...
Die Dynostar-Drohung. Science Fiction-Roman. Aus dem Englischen von Elisabeth Simon. Originaltitel: The Dynostar Menace. (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Herbert W, Franke und Wolfgang Jeschke, Band 3635). - Pedler, Kit und Gerry Davis
(*)
Pedler, Kit und Gerry Davis:
Die Dynostar-Drohung. Science Fiction-Roman. Aus dem Englischen von Elisabeth Simon. Originaltitel: The Dynostar Menace. (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Herbert W, Franke und Wolfgang Jeschke, Band 3635). - Erstausgabe

1979, ISBN: 3453305477

Taschenbuch, ID: 30122860169

[EAN: 9783453305472], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 5.44], [PU: München : Heyne Verlag,], A SCHÖNE LITERATUR, ZUKUNFTSROMAN, ZUKUNFT, FORTSCHRITT, ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN, FUTUROLOGIE, ZUKUNFTSROMANE, UTOPISCHER ROMAN, UTOPIE, FUTURISMUS, PHANTASTIK, PHANTASTISCHE SCIENCE FICTION, ZUKUNFTSVISIONEN, RAUMFAHRT, UTOPISCHE ROMANE, WELTALL, FANTASY, ENGLISCHE LITERATUR DES 20. JAHRHUNDERTS, LITERATURTHEORIE, ANGLISTIK, SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT, BRITAIN, LITERATURGESCHICHTE, LITERATURWISSENSCHAFTEN, 223 (1) Seiten. 18 cm. Guter Zustand. - Christopher Magnus Howard Pedler (geboren am 11. Juni 1927 in Hampstead, London; gestorben am 27. Mai 1981 in Doddington, Kent) war ein britischer Mediziner, Drehbuch- und Science-Fiction-Autor. Er arbeitete vielfach mit Gerry Davis zusammen, insbesondere bei zahlreichen Episoden der britischen SF-Fernsehserie Doctor Who. Leben: Ab Mitte der 1960er war er inoffizieller wissenschaftlicher Berater Pedler bei der Fernsehserie Doctor Who. Zusammen mit Davis war er Story Editor in den Staffeln 4 bis 6 (1966–1968, Zweiter Doktor), wobei sie im Handlungsstrang The Tenth Planet die Cybermen einführen, eine inzwischen immer wieder verwendete Gattung von Doctor Who-Gegnern. Ebenfalls zusammen mit Davis konzipierte er die Serie Doomwatch, für die er auch Drehbücher schrieb, in der es um verschiedene ökologische Gefahren und Katastrophen ging, unter anderem um den Klimawandel. Zum Thema Ökologie verfasste Pedler auch ein Sachbuch. Ab 1970 begann Pedler Science-Fiction-Erzählungen zu schreiben. Er veröffentlichte mehrere Kurzgeschichten und zusammen mit Davis vier Romane, von denen drei auch ins Deutsche übersetzt wurden. Der erste dieser Romane, Mutant 59: The Plastic Eater (1971, deutsch als Die Plastikfresser), wurde aus der ersten Doomwatch-Episode[1] entwickelt, bei der ein zum Abbau von Plastik entwickelter Mikroorganismus aus einem Labor freigesetzt wird und nun unkontrolliert Plastik zu vertilgen beginnt, mit katastrophalen Folgen. Ähnlich dystopisch-katastrophisch sind die folgenden Romane angelegt: in Brainrack (1974) führen Fehler an der Mensch-Computer-Schnittstelle zu einer Kernreaktorschmelze, Doomwatch: The World in Danger (1975) führt drei Serienepisoden zu einem Fix-up zusammen und in The Dynostar Menace (1975) droht ein Fusionsreaktor auf der Raumstation Dynostar außer Kontrolle zu geraten und die Ozonschicht der Erde zu zerstören. Zusammen mit Tony Bastable moderierte Pedler die 1981 von Thames/ITV produzierte Fernsehserie Mind over Matter, in der paranormale, außerphysikalische und sonstige unerklärliche Phänomene untersucht wurden, und schrieb die Drehbücher der sieben Folgen. 1981 veröffentlichte er das entsprechende Buch Mind Over Matter: A Scientist’s View of the Paranormal. In New Scientist wurde die Serie als unwissenschaftlich und irreführend kritisiert. . wikipedia-Kit_Pedler. - - Gerry Davis (geboren am 23. Februar 1930 in London; gestorben am 31. August 1991 in Venice, Kalifornien) war ein britischer Drehbuch- und Science-Fiction-Autor. Er arbeitete vielfach mit Kit Pedler zusammen, insbesondere bei zahlreichen Episoden der britischen SF-Fernsehserie Doctor Who. Leben und Wirken: Zusammen mit Pedler war Davis Story Editor in den Staffeln 4 bis 6 von Doctor Who (1966–1968, Zweiter Doktor), wobei sie im Handlungsstrang The Tenth Planet die Cybermen einführen, eine inzwischen immer wieder verwendete Gattung von Doctor Who-Gegnern. Ebenfalls zusammen mit Pedler konzipierte er die Serie Doomwatch, für die er auch Drehbücher schrieb, in der es um verschiedene ökologische Gefahren und Katastrophen ging, unter anderem um den Klimawandel. Ab 1971 begann Davies zusammen mit Pedler Science-Fiction-Romane zu schreiben. Der erste dieser Romane, Mutant 59: The Plastic Eater (1971, deutsch als Die Plastikfresser), wurde aus der ersten Doomwatch-Episode[1] entwickelt, bei der ein zum Abbau von Plastik entwickelter Mikroorganismus aus einem Labor freigesetzt wird und nun unkontrolliert Plastik zu vertilgen beginnt, mit katastrophalen Folgen. Ähnlich dystopisch-katastrophisch sind die folgenden Romane angelegt: in Brainrack (1974) führen Fehler an der Mensch-Computer-Schnittstelle zu einer Kernreaktorschmelze, Doomwatch: The World in Danger (1975) führt drei Serienepisoden zu einem Fix-up zusammen und in The Dynostar Menace (1975) droht ein Fusionsreaktor auf der Raumstation Dynostar außer Kontrolle zu geraten und die Ozonschicht der Erde zu zerstören. Nach den Doomwatch-Romanen schrieb Davies noch fünf Romanfassungen zu Doctor Who-Folgen und in der Serie der Doctor Who-Drehbücher zusammen mit Pedler das The Tomb of the Cybermen-Drehbuch. 1991 ist Davies im Alter von 61 Jahren gestorben. . Aus: ikipedia-Gerry_Davis Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 170 a Schöne Literatur, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften

ZVAB.com
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 5.44
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Dynostar-Drohung. Science Fiction-Roman. Aus dem Englischen von Elisabeth Simon. Originaltitel: The Dynostar Menace. (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Herbert W, Franke und Wolfgang Jeschke, Band 3635). - Pedler, Kit und Gerry Davis
(*)
Pedler, Kit und Gerry Davis:
Die Dynostar-Drohung. Science Fiction-Roman. Aus dem Englischen von Elisabeth Simon. Originaltitel: The Dynostar Menace. (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Herbert W, Franke und Wolfgang Jeschke, Band 3635). - Erstausgabe

1979, ISBN: 3453305477

Taschenbuch, ID: 30122860169

[EAN: 9783453305472], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 2.0], [PU: München : Heyne Verlag,], A SCHÖNE LITERATUR, ZUKUNFTSROMAN, ZUKUNFT, FORTSCHRITT, ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN, FUTUROLOGIE, ZUKUNFTSROMANE, UTOPISCHER ROMAN, UTOPIE, FUTURISMUS, PHANTASTIK, PHANTASTISCHE SCIENCE FICTION, ZUKUNFTSVISIONEN, RAUMFAHRT, UTOPISCHE ROMANE, WELTALL, FANTASY, ENGLISCHE LITERATUR DES 20. JAHRHUNDERTS, LITERATURTHEORIE, ANGLISTIK, SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT, BRITAIN, LITERATURGESCHICHTE, LITERATURWISSENSCHAFTEN, 223 (1) Seiten. 18 cm. Guter Zustand. - Christopher Magnus Howard Pedler (geboren am 11. Juni 1927 in Hampstead, London; gestorben am 27. Mai 1981 in Doddington, Kent) war ein britischer Mediziner, Drehbuch- und Science-Fiction-Autor. Er arbeitete vielfach mit Gerry Davis zusammen, insbesondere bei zahlreichen Episoden der britischen SF-Fernsehserie Doctor Who. Leben: Ab Mitte der 1960er war er inoffizieller wissenschaftlicher Berater Pedler bei der Fernsehserie Doctor Who. Zusammen mit Davis war er Story Editor in den Staffeln 4 bis 6 (1966–1968, Zweiter Doktor), wobei sie im Handlungsstrang The Tenth Planet die Cybermen einführen, eine inzwischen immer wieder verwendete Gattung von Doctor Who-Gegnern. Ebenfalls zusammen mit Davis konzipierte er die Serie Doomwatch, für die er auch Drehbücher schrieb, in der es um verschiedene ökologische Gefahren und Katastrophen ging, unter anderem um den Klimawandel. Zum Thema Ökologie verfasste Pedler auch ein Sachbuch. Ab 1970 begann Pedler Science-Fiction-Erzählungen zu schreiben. Er veröffentlichte mehrere Kurzgeschichten und zusammen mit Davis vier Romane, von denen drei auch ins Deutsche übersetzt wurden. Der erste dieser Romane, Mutant 59: The Plastic Eater (1971, deutsch als Die Plastikfresser), wurde aus der ersten Doomwatch-Episode[1] entwickelt, bei der ein zum Abbau von Plastik entwickelter Mikroorganismus aus einem Labor freigesetzt wird und nun unkontrolliert Plastik zu vertilgen beginnt, mit katastrophalen Folgen. Ähnlich dystopisch-katastrophisch sind die folgenden Romane angelegt: in Brainrack (1974) führen Fehler an der Mensch-Computer-Schnittstelle zu einer Kernreaktorschmelze, Doomwatch: The World in Danger (1975) führt drei Serienepisoden zu einem Fix-up zusammen und in The Dynostar Menace (1975) droht ein Fusionsreaktor auf der Raumstation Dynostar außer Kontrolle zu geraten und die Ozonschicht der Erde zu zerstören. Zusammen mit Tony Bastable moderierte Pedler die 1981 von Thames/ITV produzierte Fernsehserie Mind over Matter, in der paranormale, außerphysikalische und sonstige unerklärliche Phänomene untersucht wurden, und schrieb die Drehbücher der sieben Folgen. 1981 veröffentlichte er das entsprechende Buch Mind Over Matter: A Scientist’s View of the Paranormal. In New Scientist wurde die Serie als unwissenschaftlich und irreführend kritisiert. . wikipedia-Kit_Pedler. - - Gerry Davis (geboren am 23. Februar 1930 in London; gestorben am 31. August 1991 in Venice, Kalifornien) war ein britischer Drehbuch- und Science-Fiction-Autor. Er arbeitete vielfach mit Kit Pedler zusammen, insbesondere bei zahlreichen Episoden der britischen SF-Fernsehserie Doctor Who. Leben und Wirken: Zusammen mit Pedler war Davis Story Editor in den Staffeln 4 bis 6 von Doctor Who (1966–1968, Zweiter Doktor), wobei sie im Handlungsstrang The Tenth Planet die Cybermen einführen, eine inzwischen immer wieder verwendete Gattung von Doctor Who-Gegnern. Ebenfalls zusammen mit Pedler konzipierte er die Serie Doomwatch, für die er auch Drehbücher schrieb, in der es um verschiedene ökologische Gefahren und Katastrophen ging, unter anderem um den Klimawandel. Ab 1971 begann Davies zusammen mit Pedler Science-Fiction-Romane zu schreiben. Der erste dieser Romane, Mutant 59: The Plastic Eater (1971, deutsch als Die Plastikfresser), wurde aus der ersten Doomwatch-Episode[1] entwickelt, bei der ein zum Abbau von Plastik entwickelter Mikroorganismus aus einem Labor freigesetzt wird und nun unkontrolliert Plastik zu vertilgen beginnt, mit katastrophalen Folgen. Ähnlich dystopisch-katastrophisch sind die folgenden Romane angelegt: in Brainrack (1974) führen Fehler an der Mensch-Computer-Schnittstelle zu einer Kernreaktorschmelze, Doomwatch: The World in Danger (1975) führt drei Serienepisoden zu einem Fix-up zusammen und in The Dynostar Menace (1975) droht ein Fusionsreaktor auf der Raumstation Dynostar außer Kontrolle zu geraten und die Ozonschicht der Erde zu zerstören. Nach den Doomwatch-Romanen schrieb Davies noch fünf Romanfassungen zu Doctor Who-Folgen und in der Serie der Doctor Who-Drehbücher zusammen mit Pedler das The Tomb of the Cybermen-Drehbuch. 1991 ist Davies im Alter von 61 Jahren gestorben. . Aus: ikipedia-Gerry_Davis Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 170 a Schöne Literatur, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften

ZVAB.com
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Dynostar-Drohung. Science Fiction-Roman. Aus dem Englischen von Elisabeth Simon. Originaltitel: The Dynostar Menace. (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Herbert W, Franke und Wolfgang Jeschke, Band 3635). - Pedler, Kit und Gerry Davis
(*)
Pedler, Kit und Gerry Davis:
Die Dynostar-Drohung. Science Fiction-Roman. Aus dem Englischen von Elisabeth Simon. Originaltitel: The Dynostar Menace. (=Heyne-Bücher: 06, Heyne-Science-Fiction & Fantasy, herausgegeben von Herbert W, Franke und Wolfgang Jeschke, Band 3635). - Erstausgabe

1979, ISBN: 3453305477

Taschenbuch, ID: 30122860169

[EAN: 9783453305472], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: München : Heyne Verlag,], A SCHÖNE LITERATUR, ZUKUNFTSROMAN, ZUKUNFT, FORTSCHRITT, ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN, FUTUROLOGIE, ZUKUNFTSROMANE, UTOPISCHER ROMAN, UTOPIE, FUTURISMUS, PHANTASTIK, PHANTASTISCHE SCIENCE FICTION, ZUKUNFTSVISIONEN, RAUMFAHRT, UTOPISCHE ROMANE, WELTALL, FANTASY, ENGLISCHE LITERATUR DES 20. JAHRHUNDERTS, LITERATURTHEORIE, ANGLISTIK, SPRACH- UND LITERATURWISSENSCHAFT, BRITAIN, LITERATURGESCHICHTE, LITERATURWISSENSCHAFTEN, 223 (1) Seiten. 18 cm. Guter Zustand. - Christopher Magnus Howard Pedler (geboren am 11. Juni 1927 in Hampstead, London; gestorben am 27. Mai 1981 in Doddington, Kent) war ein britischer Mediziner, Drehbuch- und Science-Fiction-Autor. Er arbeitete vielfach mit Gerry Davis zusammen, insbesondere bei zahlreichen Episoden der britischen SF-Fernsehserie Doctor Who. Leben: Ab Mitte der 1960er war er inoffizieller wissenschaftlicher Berater Pedler bei der Fernsehserie Doctor Who. Zusammen mit Davis war er Story Editor in den Staffeln 4 bis 6 (1966–1968, Zweiter Doktor), wobei sie im Handlungsstrang The Tenth Planet die Cybermen einführen, eine inzwischen immer wieder verwendete Gattung von Doctor Who-Gegnern. Ebenfalls zusammen mit Davis konzipierte er die Serie Doomwatch, für die er auch Drehbücher schrieb, in der es um verschiedene ökologische Gefahren und Katastrophen ging, unter anderem um den Klimawandel. Zum Thema Ökologie verfasste Pedler auch ein Sachbuch. Ab 1970 begann Pedler Science-Fiction-Erzählungen zu schreiben. Er veröffentlichte mehrere Kurzgeschichten und zusammen mit Davis vier Romane, von denen drei auch ins Deutsche übersetzt wurden. Der erste dieser Romane, Mutant 59: The Plastic Eater (1971, deutsch als Die Plastikfresser), wurde aus der ersten Doomwatch-Episode[1] entwickelt, bei der ein zum Abbau von Plastik entwickelter Mikroorganismus aus einem Labor freigesetzt wird und nun unkontrolliert Plastik zu vertilgen beginnt, mit katastrophalen Folgen. Ähnlich dystopisch-katastrophisch sind die folgenden Romane angelegt: in Brainrack (1974) führen Fehler an der Mensch-Computer-Schnittstelle zu einer Kernreaktorschmelze, Doomwatch: The World in Danger (1975) führt drei Serienepisoden zu einem Fix-up zusammen und in The Dynostar Menace (1975) droht ein Fusionsreaktor auf der Raumstation Dynostar außer Kontrolle zu geraten und die Ozonschicht der Erde zu zerstören. Zusammen mit Tony Bastable moderierte Pedler die 1981 von Thames/ITV produzierte Fernsehserie Mind over Matter, in der paranormale, außerphysikalische und sonstige unerklärliche Phänomene untersucht wurden, und schrieb die Drehbücher der sieben Folgen. 1981 veröffentlichte er das entsprechende Buch Mind Over Matter: A Scientist’s View of the Paranormal. In New Scientist wurde die Serie als unwissenschaftlich und irreführend kritisiert. . wikipedia-Kit_Pedler. - - Gerry Davis (geboren am 23. Februar 1930 in London; gestorben am 31. August 1991 in Venice, Kalifornien) war ein britischer Drehbuch- und Science-Fiction-Autor. Er arbeitete vielfach mit Kit Pedler zusammen, insbesondere bei zahlreichen Episoden der britischen SF-Fernsehserie Doctor Who. Leben und Wirken: Zusammen mit Pedler war Davis Story Editor in den Staffeln 4 bis 6 von Doctor Who (1966–1968, Zweiter Doktor), wobei sie im Handlungsstrang The Tenth Planet die Cybermen einführen, eine inzwischen immer wieder verwendete Gattung von Doctor Who-Gegnern. Ebenfalls zusammen mit Pedler konzipierte er die Serie Doomwatch, für die er auch Drehbücher schrieb, in der es um verschiedene ökologische Gefahren und Katastrophen ging, unter anderem um den Klimawandel. Ab 1971 begann Davies zusammen mit Pedler Science-Fiction-Romane zu schreiben. Der erste dieser Romane, Mutant 59: The Plastic Eater (1971, deutsch als Die Plastikfresser), wurde aus der ersten Doomwatch-Episode[1] entwickelt, bei der ein zum Abbau von Plastik entwickelter Mikroorganismus aus einem Labor freigesetzt wird und nun unkontrolliert Plastik zu vertilgen beginnt, mit katastrophalen Folgen. Ähnlich dystopisch-katastrophisch sind die folgenden Romane angelegt: in Brainrack (1974) führen Fehler an der Mensch-Computer-Schnittstelle zu einer Kernreaktorschmelze, Doomwatch: The World in Danger (1975) führt drei Serienepisoden zu einem Fix-up zusammen und in The Dynostar Menace (1975) droht ein Fusionsreaktor auf der Raumstation Dynostar außer Kontrolle zu geraten und die Ozonschicht der Erde zu zerstören. Nach den Doomwatch-Romanen schrieb Davies noch fünf Romanfassungen zu Doctor Who-Folgen und in der Serie der Doctor Who-Drehbücher zusammen mit Pedler das The Tomb of the Cybermen-Drehbuch. 1991 ist Davies im Alter von 61 Jahren gestorben. . Aus: ikipedia-Gerry_Davis Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 170 a Schöne Literatur, Zukunftsroman, Zukunft, Fortschritt, Zukunftstechnologien, Futurologie, Zukunftsromane, Utopischer Roman, Utopie, Futurismus, Phantastik, Phantastische Literatur, Science Fiction, Zukunftsvisionen, Raumfahrt, Utopische Romane, Weltall, Fantasy, Englische Literatur des 20. Jahrhunderts, Literaturtheorie, Englische Literatur, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften

AbeBooks.de
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 5.44
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Dynostar-Drohung, Science-Fiction-Roman, - Pedler, Kit und Gerry Davis
(*)
Pedler, Kit und Gerry Davis:
Die Dynostar-Drohung, Science-Fiction-Roman, - Taschenbuch

1979, ISBN: 3453305477

ID: 15520351546

[EAN: 9783453305472], Gebraucht, sehr guter Zustand, [SC: 3.0], [PU: Heyne Verlag München,], BELLETRISTIK - SCIENCE FICTION: ENGLAND, ENGLISCHE LITERATUR, SCHRIFTSTELLER, AUTOR, FICTION, UTOPIE, UTOPISCHE, PHANTASTIK, PHANTASTISCHE,, 223 S., Aus der Reihe: Heyne Taschenbücher, Science Fiction, Band SF 3635 ---------------------------------------- Aus der seltenen Büchersammlung des evangelischen Pfarrers Norbert Lautenschläger aus Schönow bei Berlin. Im April 2009 konnten wir einen weiteren Teil seiner großen Sammlung, vor allem theologische Bücher, übernehmen. Lautenschläger wurde am 4. Januar 1941 in Berlin-Pankow geboren. Seit dem 6. Dezember 1970 war er Pfarrer der Schönower-Gemeinde, bis zu seinem Ruhestand im Jahre 2006. Insgesamt 36 Jahre lang stand er so seiner Gemeinde vor. N. Lautenschläger ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Söhne. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 240 grauer Paperback, Taschenbuchformat,, Books

ZVAB.com
Agroplant GmbH, Antiquariat www.ts-buch., Schwedt,O. OT Zützen, Germany [1047676] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Dynostar-Drohung, Science-Fiction-Roman, - Pedler, Kit und Gerry Davis
(*)
Pedler, Kit und Gerry Davis:
Die Dynostar-Drohung, Science-Fiction-Roman, - Taschenbuch

1979, ISBN: 3453305477

ID: 15520351546

[EAN: 9783453305472], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Heyne Verlag München,], BELLETRISTIK - SCIENCE FICTION: ENGLAND, ENGLISCHE LITERATUR, SCHRIFTSTELLER, AUTOR, FICTION, UTOPIE, UTOPISCHE, PHANTASTIK, PHANTASTISCHE,, 223 S., Aus der Reihe: Heyne Taschenbücher, Science Fiction, Band SF 3635 ---------------------------------------- Aus der seltenen Büchersammlung des evangelischen Pfarrers Norbert Lautenschläger aus Schönow bei Berlin. Im April 2009 konnten wir einen weiteren Teil seiner großen Sammlung, vor allem theologische Bücher, übernehmen. Lautenschläger wurde am 4. Januar 1941 in Berlin-Pankow geboren. Seit dem 6. Dezember 1970 war er Pfarrer der Schönower-Gemeinde, bis zu seinem Ruhestand im Jahre 2006. Insgesamt 36 Jahre lang stand er so seiner Gemeinde vor. N. Lautenschläger ist verheiratet und Vater zweier erwachsener Söhne. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 240 grauer Paperback, Taschenbuchformat,, Books

AbeBooks.de
Agroplant GmbH, Antiquariat www.ts-buch., Schwedt,O. OT Zützen, Germany [1047676] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK. Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Die Dynostar - Drohung.


EAN (ISBN-13): 9783453305472
ISBN (ISBN-10): 3453305477
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1979
Herausgeber: Heyne Verlag München,

Buch in der Datenbank seit 2007-06-02T22:26:53+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-09-04T19:11:45+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 3453305477

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-453-30547-7, 978-3-453-30547-2


< zum Archiv...