. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 349228244X ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 4,00 €, größter Preis: 5,00 €, Mittelwert: 4,60 €
Nachdenken über Musik. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Interview von Jeremy Siepmann. Originaltitel: Musical thoughts and afterthoughts. Mit Quellenverzeichnis, Auswahlbibliographie, Diskographie und Personen- und Werkregister. - (=Serie Piper - Brendel, Alfred
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Brendel, Alfred:
Nachdenken über Musik. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Interview von Jeremy Siepmann. Originaltitel: Musical thoughts and afterthoughts. Mit Quellenverzeichnis, Auswahlbibliographie, Diskographie und Personen- und Werkregister. - (=Serie Piper - gebunden oder broschiert

1992, ISBN: 349228244X

ID: 10052593356

[EAN: 9783492282444], Gebraucht, wie neu, [SC: 2.0], [PU: München : Piper Verlag; Mainz : Schott Verlag,], KLAVIERMUSIK, PIANIST, MUSIK, MUSIKPHILOSPHIE, MUSIKWISSENSCHAFT, MUSIKERZIEHUNG, MUSIKTHEORIE, MUSIKKUNDE, MUSIKGESCHICHTE, MUSIKER, GESCHICHTE, MUSIKPÄDAGOGIK, SINFONIE, SYMPHONIE, LIED, LIEDER, ORCHESTER, PARTITUR, MUSIKINSTRUMENTE, Jacket, 228 (12) Seiten mit 3 Illustrationen und 64 Notenbeispielen. 19 cm. Umschlag: Federico Luci. Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Auf seinen Exkursionen in die Klaviermusik vermittelt Brendel seinen Lesern und Leserinnen überraschende Entdeckungen und Einsichten. 'Brendel ist ein hervorragender Pianist. Was für ein phänomenaler Musikkritiker wäre er geworden, hätte er seine Zeit nicht mit Klavierspielen verbracht.' Frankfurter Allgemeine. - Alfred Brendel, KBE (* 5. Januar 1931 in Wiesenberg, Nordmähren) ist ein österreichischer Pianist. Leben: In Brendels drittem Lebensjahr zog die Familie nach Jugoslawien, wo die Eltern eine Pension auf der Adriainsel Krk unterhielten. Er besuchte die Schule in Zagreb und erhielt dort im Alter von sechs Jahren Klavierunterricht bei Sofija Deželic. Nach der Übersiedlung nach Graz im Jahre 1943 studierte er am dortigen Konservatorium Klavier und Komposition. Seine Klavierstudien beschloss er bei Paul Baumgartner und vor allem bei Edwin Fischer. 1947 legte er extern an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien die Staatsprüfung im Fach Klavier ab. 1949 begründete er seine internationale Karriere als Preisträger beim Busoni-Wettbewerb in Bozen. 1950 zog er nach Wien, Anfang der 70er Jahre nach London, Hampstead. Brendel ist in zweiter Ehe verheiratet. Seine erste Ehe führte er von 1960 bis 1972 mit Iris Heymann-Gonzala, ihr entstammt die Tochter Doris. 1975 heiratete er Irene Semler und hat mit ihr drei Kinder, den Sohn Adrian und zwei Töchter, Katharina und Sophie. Musik: Brendel ist vor allem durch seine Interpretationen der Klavierwerke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Liszt bekannt. Er ist der erste Pianist, der Beethovens Klavierwerke komplett aufnahm. Auch als Liedbegleiter hat er sich einen Namen gemacht (u. a. mit Dietrich Fischer-Dieskau). Joachim Kaiser hält Brendel für den bedeutendsten Schubert-Interpreten der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. In seinen letzten Konzertjahren nahm er mit seinem Sohn, dem Cellisten Adrian Brendel, die Cellosonaten von Beethoven auf. Am 18. Dezember 2008 verabschiedete sich Brendel vom Konzertleben mit dem Jenamy-Klavierkonzert von Mozart; es spielten die Wiener Philharmoniker unter Charles Mackerras im Musikverein. . Literatur: Er ist nicht nur Pianist, sondern auch ein Essayist, dessen Aufsätze zu musikalischen Themen in mehreren Sammelbänden vorliegen. In dem Band „Nachdenken über Musik" beschäftigt er sich mit Beethoven, Schubert, Liszt, Busoni und Fragen der Interpretation. Er vergleicht Schuberts Sonaten mit denen Beethovens und versucht, Schuberts Eigenständigkeit gegenüber dem großen Vorbild herauszuarbeiten. Anders als der „Architekt" Beethoven „komponierte Schubert wie ein Schlafwandler". Während Beethoven seine Musik in einen festen Rahmen spanne, setze Schubert mehr Vertrauen in die Direktheit der Emotionen. Die „Last der Form" solle bei Schubert so leicht wie möglich wiegen. Brendel schreibt auch skurril-groteske Gedichte (bisher vier Sammlungen). . Aus: wikipedia-Alfred_Brendel Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 212 Klaviermusik, Pianist, Musik, Musikphilosphie, Musikwissenschaft, Musikerziehung, Musiktheorie, Musikkunde, Musikgeschichte, Musiker, Geschichte, Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Sinfonie, Symphonie, Lied, Lieder, Orchester, Partitur, Musikinstrumente, 12. Auflage. 57. - 62. Tausend. Neuausgabe 1982.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Nachdenken über Musik. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Interview von Jeremy Siepmann. Originaltitel: Musical thoughts and afterthoughts. Mit Quellenverzeichnis, Auswahlbibliographie, Diskographie und Personen- und Werkregister. - (=Serie Piper - Brendel, Alfred
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Brendel, Alfred:
Nachdenken über Musik. Mit einem Vorwort des Verfassers. Mit einem Interview von Jeremy Siepmann. Originaltitel: Musical thoughts and afterthoughts. Mit Quellenverzeichnis, Auswahlbibliographie, Diskographie und Personen- und Werkregister. - (=Serie Piper - gebunden oder broschiert

1992, ISBN: 349228244X

ID: 10052593356

[EAN: 9783492282444], Gebraucht, wie neu, [PU: München : Piper Verlag; Mainz : Schott Verlag,], KLAVIERMUSIK, PIANIST, MUSIK, MUSIKPHILOSPHIE, MUSIKWISSENSCHAFT, MUSIKERZIEHUNG, MUSIKTHEORIE, MUSIKKUNDE, MUSIKGESCHICHTE, MUSIKER, GESCHICHTE, MUSIKPÄDAGOGIK, SINFONIE, SYMPHONIE, LIED, LIEDER, ORCHESTER, PARTITUR, MUSIKINSTRUMENTE, Jacket, 228 (12) Seiten mit 3 Illustrationen und 64 Notenbeispielen. 19 cm. Umschlag: Federico Luci. Guter Zustand. Seiten papierbedingt leicht gebräunt. Auf seinen Exkursionen in die Klaviermusik vermittelt Brendel seinen Lesern und Leserinnen überraschende Entdeckungen und Einsichten. 'Brendel ist ein hervorragender Pianist. Was für ein phänomenaler Musikkritiker wäre er geworden, hätte er seine Zeit nicht mit Klavierspielen verbracht.' Frankfurter Allgemeine. - Alfred Brendel, KBE (* 5. Januar 1931 in Wiesenberg, Nordmähren) ist ein österreichischer Pianist. Leben: In Brendels drittem Lebensjahr zog die Familie nach Jugoslawien, wo die Eltern eine Pension auf der Adriainsel Krk unterhielten. Er besuchte die Schule in Zagreb und erhielt dort im Alter von sechs Jahren Klavierunterricht bei Sofija Deželic. Nach der Übersiedlung nach Graz im Jahre 1943 studierte er am dortigen Konservatorium Klavier und Komposition. Seine Klavierstudien beschloss er bei Paul Baumgartner und vor allem bei Edwin Fischer. 1947 legte er extern an der Akademie für Musik und darstellende Kunst in Wien die Staatsprüfung im Fach Klavier ab. 1949 begründete er seine internationale Karriere als Preisträger beim Busoni-Wettbewerb in Bozen. 1950 zog er nach Wien, Anfang der 70er Jahre nach London, Hampstead. Brendel ist in zweiter Ehe verheiratet. Seine erste Ehe führte er von 1960 bis 1972 mit Iris Heymann-Gonzala, ihr entstammt die Tochter Doris. 1975 heiratete er Irene Semler und hat mit ihr drei Kinder, den Sohn Adrian und zwei Töchter, Katharina und Sophie. Musik: Brendel ist vor allem durch seine Interpretationen der Klavierwerke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven, Wolfgang Amadeus Mozart und Franz Liszt bekannt. Er ist der erste Pianist, der Beethovens Klavierwerke komplett aufnahm. Auch als Liedbegleiter hat er sich einen Namen gemacht (u. a. mit Dietrich Fischer-Dieskau). Joachim Kaiser hält Brendel für den bedeutendsten Schubert-Interpreten der zweiten Hälfte des zwanzigsten Jahrhunderts. In seinen letzten Konzertjahren nahm er mit seinem Sohn, dem Cellisten Adrian Brendel, die Cellosonaten von Beethoven auf. Am 18. Dezember 2008 verabschiedete sich Brendel vom Konzertleben mit dem Jenamy-Klavierkonzert von Mozart; es spielten die Wiener Philharmoniker unter Charles Mackerras im Musikverein. . Literatur: Er ist nicht nur Pianist, sondern auch ein Essayist, dessen Aufsätze zu musikalischen Themen in mehreren Sammelbänden vorliegen. In dem Band „Nachdenken über Musik" beschäftigt er sich mit Beethoven, Schubert, Liszt, Busoni und Fragen der Interpretation. Er vergleicht Schuberts Sonaten mit denen Beethovens und versucht, Schuberts Eigenständigkeit gegenüber dem großen Vorbild herauszuarbeiten. Anders als der „Architekt" Beethoven „komponierte Schubert wie ein Schlafwandler". Während Beethoven seine Musik in einen festen Rahmen spanne, setze Schubert mehr Vertrauen in die Direktheit der Emotionen. Die „Last der Form" solle bei Schubert so leicht wie möglich wiegen. Brendel schreibt auch skurril-groteske Gedichte (bisher vier Sammlungen). . Aus: wikipedia-Alfred_Brendel Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 212 Klaviermusik, Pianist, Musik, Musikphilosphie, Musikwissenschaft, Musikerziehung, Musiktheorie, Musikkunde, Musikgeschichte, Musiker, Geschichte, Musikpädagogik, Musikwissenschaft, Sinfonie, Symphonie, Lied, Lieder, Orchester, Partitur, Musikinstrumente, 12. Auflage. 57. - 62. Tausend. Neuausgabe 1982.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
BOUQUINIST, München, BY, Germany [1048136] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Nachdenken über Musik. Mit einem Interview von Jeremy Siepmann, Piper ; Band 8244. 8. Auflage, im Anhang aktualisierte Taschenbuchausgabe. - Brendel, Alfred
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Brendel, Alfred:
Nachdenken über Musik. Mit einem Interview von Jeremy Siepmann, Piper ; Band 8244. 8. Auflage, im Anhang aktualisierte Taschenbuchausgabe. - Taschenbuch

1996, ISBN: 349228244X

ID: 18278

8. Auflage, im Anhang aktualisierte Taschenbuchausgabe. 231 S. : Mit Noten ; 19 cm. Original-Kartoniert. Musical thoughts and afterthoughts. Sehr guter Erhaltungszustand. 349228244X Versand D: 1,40 EUR Musik, [PU:München : Piper Mainz : Schott,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Südstadt Antiquariat, 76137 Karlsruhe
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 1.40)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Nachdenken über Musik. Mit e. Interview von Jeremy Siepmann / Piper ; Bd. 8244 8. Aufl., im Anh. aktualisierte Taschenbuchausg. - Brendel, Alfred
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Brendel, Alfred:
Nachdenken über Musik. Mit e. Interview von Jeremy Siepmann / Piper ; Bd. 8244 8. Aufl., im Anh. aktualisierte Taschenbuchausg. - Taschenbuch

1996, ISBN: 9783492282444

ID: 130728

8. Aufl., im Anh. aktualisierte Taschenbuchausg. 231 S. : Ill., Noten ; 19 cm 8° , Softcover/Paperback gut erhalten L Versand D: 2,20 EUR Klavierspiel ; Aufsatzsammlung; Klaviermusik ; Aufsatzsammlung, Musik, [PU:München : Piper - Mainz : Schott,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Antiquariat im Pankow Park (Postadresse: PF 750208, 13132 Berlin), 13156 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Nachdenken über Musik. Mit e. Interview von Jeremy Siepmann / Piper  Bd. 8244 - Brendel, Alfred
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Brendel, Alfred:
Nachdenken über Musik. Mit e. Interview von Jeremy Siepmann / Piper Bd. 8244 - Taschenbuch

1996, ISBN: 9783492282444

[PU: München : Piper - Mainz : Schott], 231 S. : Ill., Noten 19 cm 8 , Softcover/Paperback gut erhalten L, DE, [SC: 2.20], gebraucht gut, gewerbliches Angebot, [GW: 198g], 8. Aufl., im Anh. aktualisierte Taschenbuchausg., PayPal, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Antiquariat Im Pankow Park (Postadresse: Postfach 75 02 08, 13132 Berlin)
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Nachdenken über Musik.

1982 Broschur 228 S. 6. Aufl. Nachgebräunt, gelesen.

Detailangaben zum Buch - Nachdenken über Musik.


EAN (ISBN-13): 9783492282444
ISBN (ISBN-10): 349228244X
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1992
Herausgeber: München : Piper Verlag; Mainz : Schott Verlag, 1990.

Buch in der Datenbank seit 31.05.2007 00:32:04
Buch zuletzt gefunden am 26.09.2017 23:05:22
ISBN/EAN: 349228244X

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-492-28244-X, 978-3-492-28244-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher