. .
Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3506737244 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 80,00 €, größter Preis: 129,50 €, Mittelwert: 103,50 €
Balance of Power und Pentarchie. Internationale Beziehungen 17001785 (= Handbuch der Geschichte der Internationalen Beziehungen. Band 4). Mit 27 Abbildungen. - Heinz Duchhardt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinz Duchhardt:
Balance of Power und Pentarchie. Internationale Beziehungen 17001785 (= Handbuch der Geschichte der Internationalen Beziehungen. Band 4). Mit 27 Abbildungen. - gebrauchtes Buch

1997, ISBN: 9783506737243

Heinz Duchhardt. Balance of Power und Pentarchie. Internationale Beziehungen 17001785 (= Handbuch der Geschichte der Internationalen Beziehungen. Band 4). Verlag Ferdinand Schöningh GmbH. Paderborn München Wien Zürich 1997. XVII, 448 S. mit 27 Abbildungen. Original-Ganzleinen mit Rückentitel nebst illustriertem Original-Schutzumschlag mit Rücken- und Deckeltitel sowie Innentext. Zustand: Neuwertig. Ungelesen. Keine Remittende. Mit einem Literaturverzeichnis auf den S. 411-433. Innentext: "Das Buch [...] behandelt Strukturbedingungen, Akteure und Verlauf der zwischenstaatlichen Beziehungen zwischen dem Ausbruch des Nordischen Krieges (1700) und dem Einschnitt 1785, also eine Epoche, die noch wesentlich europäisch bestimmt war und mit dem Eintritt der jungen amerikanischen Republik in die Weltgeschichte erst allmählich eine neue Dimension gewann. Die internationale Politik dieser Zeit war maßgeblich von dem theoretischen Modell des Gleichgewichts der Kräfte bestimmt und in der Praxis vom Agieren des exklusiven Kreises der Großmächte Großbritannien, Österreich und Frankreich, eines Kreises, in den nach und nach auch Rußland und Preußen aufrückten und der dann in die Begrifflichkeit Pentarchie gefaßt wurde. Fragt man nach den Konstanten der Mächtebeziehungen in dem fraglichen Zeitraum, so ist vorrangig an den französisch-britischen Antagonismus und an den österreichisch-preußischen Dualismus zu denken, der seit 1740 zu einem gestaltenden Faktor der internationalen Politik wurde. Das Signum des Saeculums war auch für das 18. Jahrhundert - wie für das 17. Jahrhundert - das des Krieges. Die militärischen Auseinandersetzungen entsprangen zu einem guten Teil dynastischen Wechselfällen, aber auch fürstlichem Ehrgeiz, außereuropäischen Interessen oder Arrondierbemühungen. Insofern war das 18. Jahrhundert ein bewegtes, ständig neue Koalitionen und Konstellationen hervorbringendes Saeculum, was andererseits Überlegungen, den Frieden sicherer zu machen, neuen Antrieb gab. So war das 18. Jahrhundert geprägt von der Dialektik der Bellona und einer ausgeprägten Friedenssehnsucht.", [SC: 5.00], Siehe Kurzinfo!, gewerbliches Angebot, [GW: 946g], [PU: Schöningh, Paderborn/München/Wien/Zürich]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Antiquariat Bibliakos / Dr. Ulf Kruse
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 5.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Balance of Power und Pentarchie. Internationale Beziehungen 1700–1785 (= Handbuch der Geschichte der Internationalen Beziehungen. Band 4). Mit 27 Abbildungen. - Heinz Duchhardt
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinz Duchhardt:
Balance of Power und Pentarchie. Internationale Beziehungen 1700–1785 (= Handbuch der Geschichte der Internationalen Beziehungen. Band 4). Mit 27 Abbildungen. - gebrauchtes Buch

1997, ISBN: 9783506737243

ID: LM-288

"Heinz Duchhardt. Balance of Power und Pentarchie. Internationale Beziehungen 1700–1785 (= Handbuch der Geschichte der Internationalen Beziehungen. Band 4). Verlag Ferdinand Schöningh GmbH. Paderborn ; München ; Wien ; Zürich 1997. XVII, 448 S. mit 27 Abbildungen. Original-Ganzleinen mit Rückentitel nebst illustriertem Original-Schutzumschlag mit Rücken- und Deckeltitel sowie Innentext. Zustand: Neuwertig. Ungelesen. Keine Remittende. Mit einem Literaturverzeichnis auf den S. 411-433. Innentext: ""Das Buch [...] behandelt Strukturbedingungen, Akteure und Verlauf der zwischenstaatlichen Beziehungen zwischen dem Ausbruch des Nordischen Krieges (1700) und dem Einschnitt 1785, also eine Epoche, die noch wesentlich europäisch bestimmt war und mit dem Eintritt der jungen amerikanischen Republik in die Weltgeschichte erst allmählich eine neue Dimension gewann. Die internationale Politik dieser Zeit war maßgeblich von dem theoretischen Modell des Gleichgewichts der Kräfte bestimmt und in der Praxis vom Agieren des exklusiven Kreises der Großmächte Großbritannien, Österreich und Frankreich, eines Kreises, in den nach und nach auch Rußland und Preußen aufrückten und der dann in die Begrifflichkeit Pentarchie gefaßt wurde. Fragt man nach den Konstanten der Mächtebeziehungen in dem fraglichen Zeitraum, so ist vorrangig an den französisch-britischen Antagonismus und an den österreichisch-preußischen Dualismus zu denken, der seit 1740 zu einem gestaltenden Faktor der internationalen Politik wurde. Das Signum des Saeculums war auch für das 18. Jahrhundert - wie für das 17. Jahrhundert - das des Krieges. Die militärischen Auseinandersetzungen entsprangen zu einem guten Teil dynastischen Wechselfällen, aber auch fürstlichem Ehrgeiz, außereuropäischen Interessen oder Arrondierbemühungen. Insofern war das 18. Jahrhundert ein bewegtes, ständig neue Koalitionen und Konstellationen hervorbringendes Saeculum, was andererseits Überlegungen, den Frieden sicherer zu machen, neuen Antrieb gab. So war das 18. Jahrhundert geprägt von der Dialektik der Bellona und einer ausgeprägten Friedenssehnsucht.""" Versand D: 5,00 EUR, [PU: Schöningh, Paderborn/München/Wien/Zürich]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Antiquariat Bibliakos / Dr. Ulf Kruse, 24118 Kiel
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 5.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Balance of power und Pentarchie Handbuch der Geschichte der internationalen Beziehungen ; Bd. 4 - Duchhardt, Heinz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Duchhardt, Heinz:
Balance of power und Pentarchie Handbuch der Geschichte der internationalen Beziehungen ; Bd. 4 - gebrauchtes Buch

1997, ISBN: 3506737244

ID: 58933

Gewebe XVII, 448 S. ; 24 cm Unbekannter Einband Das Buch - der Pilotband des »Handbuchs der Geschichte der Internationalen Beziehungen« - behandelt Strukturbedingungen/ Akteure und Verlauf der zwischenstaatlichen Beziehungen zwischen dem Ausbruch des Nordischen Krieges (1700) und dem Einschnitt 1785, also eine Epoche, die noch wesentlich »europäisch« bestimmt war und mit dem Eintritt der jungen amerikanischen Republik in die Weltgeschichte erst allmählich eine neue Dimension gewann. Die internationale Politik dieser Zeit war maßgeblich von dem theoretischen Modell des Gleichgewichts der Kräfte bestimmt und in der Praxis vom Agieren des exklusiven Kreises der Großmächte Großbritannien, Österreich und Frankreich, eines Kreises, in den nach und nach auch Rußland und Preußen aufrückten und der dann in die Begrifflichkeit »Pentarchie« gefaßt wurde. Fragt man nach den Konstanten der Mächtebeziehungen in dem fraglichen Zeitraum, so ist vorrangig an den französisch-britischen Antagonismus und an den österreichisch-preußischen Dualismus zu denken, der seit 1740 zu einem gestaltenden Faktor der internationalen Politik wurde. Das Signum des Saeculums war auch für das 18. Jahrhundert - wie für das 17. - das des Krieges. Die militärischen Auseinandersetzungen entsprangen zu einem guten Teil dynastischen Wechselfällen, aber auch fürstlichem Ehrgeiz, außereuropäischen Interessen oder Arrondierungsbemühungen. Insofern war das 18. Jahrhundert ein »bewegtes«, ständig neue Koalitionen und Konstellationen hervorbringendes Saeculum, was andererseits Überlegungen, den Frieden sicherer zu machen, neuen Antrieb gab. So war das 18. Jahrhundert geprägt von der Dialektik der Bellona und einer ausgeprägten Friedenssehnsucht. 3506737244 Geschichte und Historische Hilfswissenschaften gebraucht; wie neu, [PU:Paderborn ; München ; Wien ; Zürich : Schöningh,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Miriam Multimedia Karl Vospernik, 9020 Klagenfurt
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 1.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Handbuch der Geschichte der Internationalen Beziehungen /
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heinz Duchhardt; Heinz Duchhardt; Franz Knipping:
Handbuch der Geschichte der Internationalen Beziehungen / "Balance of Power" und Pentarchie - gebunden oder broschiert

1997, ISBN: 9783506737243

ID: 73773

Internationale Beziehungen 1700-1785, Hardcover, Buch, [PU: Schöningh Paderborn]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Duchhardt, Heinz: Balance of Power und Pentarchie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Duchhardt, Heinz: Balance of Power und Pentarchie - neues Buch

ISBN: 9783506737243

ID: 21056962

Internationale Beziehungen 1700 - 1785 Internationale Beziehungen 1700 - 1785 Bücher > Politik Gesellschaft, [PU: Schöningh, Paderborn/München/Wien/Zürich]

Neues Buch eBook.de
No. 1291759 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.