. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3518582623 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 10,00 €, größter Preis: 24,80 €, Mittelwert: 19,48 €
Das Verschwinden des Subjekts: Eine Geschichte der Subjektivität von Montaigne bis Barthes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Das Verschwinden des Subjekts: Eine Geschichte der Subjektivität von Montaigne bis Barthes - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783518582626

ID: 18c4aa19521e7bc0547c775f4080a719

Bürger zieht es vor, vom Verschwinden des Subjekts zu sprechen, weil damit die Möglichkeit offenbleibt, daß das Subjekt aus seinem Verschwinden zurückkehrt. Während die bisherigen Arbeiten zu dieser Thematik entweder das Subjekt verabschieden oder es verteidigen, vermeidet Bürger eine solche vorgängige Ausrichtung, um sich statt dessen Texten von Montaigne bis Barthes zuzuwenden und zu fragen, ob sich an ihnen eine Geschichte der Subjektivität ablesen läßt. Was in einer Verlaufsgeschichte Anfang u Bürger zieht es vor, vom Verschwinden des Subjekts zu sprechen, weil damit die Möglichkeit offenbleibt, daß das Subjekt aus seinem Verschwinden zurückkehrt. Während die bisherigen Arbeiten zu dieser Thematik entweder das Subjekt verabschieden oder es verteidigen, vermeidet Bürger eine solche vorgängige Ausrichtung, um sich statt dessen Texten von Montaigne bis Barthes zuzuwenden und zu fragen, ob sich an ihnen eine Geschichte der Subjektivität ablesen läßt. Was in einer Verlaufsgeschichte Anfang und Schluß wären, verschlingt sich im Ursprung des modernen Subjekts, so eine Konstellation bildend, die Bürger das Feld der modernen Subjektivität nennt und deren eigentümlicher Beständigkeit vom 17. bis zum 20. Jahrhundert die Studie nachgeht. Wohl aber stellt sich die Frage, ob es ein Außen des Feldes der Subjektivität gibt. Bürger sucht sie zu beantworten, indem er Selbstdarstellungen von Frauen daraufhin untersucht, ob an ihnen Spuren eines alternativen Entwurfs von Subjektivität erkennbar werden. Schließlich vermag Bürgers Geschichte der Subjektivität auch den Zusammenhang von Subjektivität und ecriture aufzuhellen., [PU: Suhrkamp, Frankfurt am Main]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03518582623 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Verschwinden des Subjekts - Peter Bürger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Bürger:
Das Verschwinden des Subjekts - neues Buch

ISBN: 9783518582626

[ED: Buch], [PU: Suhrkamp Verlag GmbH], Neuware - Bürger zieht es vor, vom Verschwinden des Subjekts zu sprechen, weil damit die Möglichkeit offenbleibt, daß das Subjekt aus seinem Verschwinden zurückkehrt. Während die bisherigen Arbeiten zu dieser Thematik entweder das Subjekt verabschieden oder es verteidigen, vermeidet Bürger eine solche vorgängige Ausrichtung, um sich statt dessen Texten von Montaigne bis Barthes zuzuwenden und zu fragen, ob sich an ihnen eine Geschichte der Subjektivität ablesen läßt. Was in einer Verlaufsgeschichte Anfang und Schluß wären, verschlingt sich im Ursprung des modernen Subjekts, so eine Konstellation bildend, die Bürger das Feld der modernen Subjektivität nennt und deren eigentümlicher Beständigkeit vom 17. bis zum 20. Jahrhundert die Studie nachgeht. Wohl aber stellt sich die Frage, ob es ein Außen des Feldes der Subjektivität gibt. Bürger sucht sie zu beantworten, indem er Selbstdarstellungen von Frauen daraufhin untersucht, ob an ihnen Spuren eines alternativen Entwurfs von Subjektivität erkennbar werden. Schließlich vermag Bürgers Geschichte der Subjektivität auch den Zusammenhang von Subjektivität und ecriture aufzuhellen. -, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 208x130x21 mm, [GW: 340g]

Neues Buch Booklooker.de
AHA-BUCH GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Verschwinden des Subjekts - Peter Bürger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Bürger:
Das Verschwinden des Subjekts - neues Buch

ISBN: 9783518582626

[ED: Buch], [PU: Suhrkamp Verlag GmbH], Neuware - Bürger zieht es vor, vom Verschwinden des Subjekts zu sprechen, weil damit die Möglichkeit offenbleibt, daß das Subjekt aus seinem Verschwinden zurückkehrt. Während die bisherigen Arbeiten zu dieser Thematik entweder das Subjekt verabschieden oder es verteidigen, vermeidet Bürger eine solche vorgängige Ausrichtung, um sich statt dessen Texten von Montaigne bis Barthes zuzuwenden und zu fragen, ob sich an ihnen eine Geschichte der Subjektivität ablesen läßt. Was in einer Verlaufsgeschichte Anfang und Schluß wären, verschlingt sich im Ursprung des modernen Subjekts, so eine Konstellation bildend, die Bürger das Feld der modernen Subjektivität nennt und deren eigentümlicher Beständigkeit vom 17. bis zum 20. Jahrhundert die Studie nachgeht. Wohl aber stellt sich die Frage, ob es ein Außen des Feldes der Subjektivität gibt. Bürger sucht sie zu beantworten, indem er Selbstdarstellungen von Frauen daraufhin untersucht, ob an ihnen Spuren eines alternativen Entwurfs von Subjektivität erkennbar werden. Schließlich vermag Bürgers Geschichte der Subjektivität auch den Zusammenhang von Subjektivität und ecriture aufzuhellen., [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, 208x130x21 mm, [GW: 340g]

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung Kisch & Co.
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Verschwinden des Subjekts - Peter Bürger
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter Bürger:
Das Verschwinden des Subjekts - neues Buch

ISBN: 3518582623

ID: 19748455434

[EAN: 9783518582626], Neubuch, [PU: Suhrkamp], SUBJEKTIVITÄT, Neuware - Bürger zieht es vor, vom Verschwinden des Subjekts zu sprechen, weil damit die Möglichkeit offenbleibt, daß das Subjekt aus seinem Verschwinden zurückkehrt. Während die bisherigen Arbeiten zu dieser Thematik entweder das Subjekt verabschieden oder es verteidigen, vermeidet Bürger eine solche vorgängige Ausrichtung, um sich statt dessen Texten von Montaigne bis Barthes zuzuwenden und zu fragen, ob sich an ihnen eine Geschichte der Subjektivität ablesen läßt. Was in einer Verlaufsgeschichte Anfang und Schluß wären, verschlingt sich im Ursprung des modernen Subjekts, so eine Konstellation bildend, die Bürger das Feld der modernen Subjektivität nennt und deren eigentümlicher Beständigkeit vom 17. bis zum 20. Jahrhundert die Studie nachgeht. Wohl aber stellt sich die Frage, ob es ein Außen des Feldes der Subjektivität gibt. Bürger sucht sie zu beantworten, indem er Selbstdarstellungen von Frauen daraufhin untersucht, ob an ihnen Spuren eines alternativen Entwurfs von Subjektivität erkennbar werden. Schließlich vermag Bürgers Geschichte der Subjektivität auch den Zusammenhang von Subjektivität und ecriture aufzuhellen. 249 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
Agrios-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Verschwinden des Subjekts. - Bürger, Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bürger, Peter:
Das Verschwinden des Subjekts. - gebrauchtes Buch

1998, ISBN: 9783518582626

[ED: Pappe], [PU: Suhrkamp Verlag Kg], Auf das selbstgewisse 'Ich denke, also bin ich' Descartes' antwortet Pascal mit seinem Wort 'Das Ich ist hassenswert'. Die Konstellation von Setzung und Infragestellung des Subjekts durchzieht die Moderne seit dem 17. Jahrhundert. Sie kehrt bei Sartre ebenso wieder wie im Surrealismus. Ausgehend von der Dialektik der Aufklärung sowie von den Arbeiten Foucaults, fragt der Autor nach der Möglichkeit einer Geschichte der Subjektivität, indem er Texte von Montaigne bis Barthes untersucht. Dabei erweist sich das Verschwinden als eine ebenso vielgestaltige wie ambivalente Erfahrung des modernen Subjekts., CH, [SC: 11.20], wie neu, gewerbliches Angebot, 249 S., [GW: 500g], [PU: Frankfurt], Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
petermueri
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 11.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Das Verschwinden des Subjekts: Eine Geschichte der Subjektivität von Montaigne bis Barthes
Autor:

Peter Bürger

Titel:

Das Verschwinden des Subjekts: Eine Geschichte der Subjektivität von Montaigne bis Barthes

ISBN-Nummer:

Detailangaben zum Buch - Das Verschwinden des Subjekts: Eine Geschichte der Subjektivität von Montaigne bis Barthes


EAN (ISBN-13): 9783518582626
ISBN (ISBN-10): 3518582623
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 1998
Herausgeber: Suhrkamp Verlag GmbH

Buch in der Datenbank seit 12.06.2007 17:45:33
Buch zuletzt gefunden am 25.06.2017 16:03:43
ISBN/EAN: 3518582623

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-518-58262-3, 978-3-518-58262-6


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher