. .
Deutsch
Deutschland
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 4,85 €, größter Preis: 48,00 €, Mittelwert: 18,78 €
Euthanasie im NS-Staat - Die Vernichtung lebensunwerten Lebens - Ernst Klee
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ernst Klee:

Euthanasie im NS-Staat - Die Vernichtung lebensunwerten Lebens - Taschenbuch

1991, ISBN: 9783596243266

[ED: Taschenbuch], [PU: Fischer], Ecken und Kanten leicht bestoßen. Seiten und Buchschnitt altersbedingt stärker verfärbt. Buchschnitt teils fleckig. Ernst Klee beschreibt erstmals umfassend und detailliert die als Geheime Reichssache bis 1945 durchgeführte Massentötung von alten, kranken oder sonst für lebensunwert erklärten Bürgern. Als Grundlage dienten dem Autor u.a. bisher unbekannte Text- und Bilddokumente aus Archiven der Bundesrepublik, der damaligen DDR, aus Österreich, Polen sowie der UdSSR. Aus den Presse-Reaktionen: Wer bisher meinte, über die Nazi-Euthanasie Bescheid gewußt zu haben, sollte sich dazu nicht mehr äußern, ehe er Klees Buch gelesen hat. Heiner Lichtenstein, in: Tribüne Ernst Klee hat eine lückenlose Dokumentation erarbeitet. Heinz Abosch, in: Süddeutsche Zeitung Zur ergänzenden Lektüre empfohlen: Dokumente zur Euthanasie, hg. von Ernst Klee (Band 4327) Über dieses Buch In mehrjähriger Arbeit ist es Ernst Klee bei der Suche nach Dokumenten zur sogenannten Euthanasie gelungen, in den verschiedensten Archivbeständen des In- und Auslandes bisher noch nie publiziertes Material zu entdecken. So ist es erstmals möglich geworden, umfassend die Tötung von geisteskranken, alten und behinderten Menschen zu dokumentieren und auch das Schicksal der Fürsorgezöglinge, Alkoholkranken, Arbeitslosen und der anderen Gemeinschaftsunfähigen oder Asozialen nachzuzeichnen. Das Buch bringt nicht nur neue Tatsachen, sondern korrigiert auch in vielen Punkten die bisher erschienene Literatur zu diesem Thema. So beginnt die Euthanasie nicht erst im Jahre 1940 in der ersten Vergasungsanstalt Grafeneck, sondern bereits viel früher. Erstmals wird ausführlich gezeigt, wie raffiniert die Tötungen nach dem sogenannten Euthanasie-Stopp weitergingen und wie sich Wissenschaftler, Ärzte, Richter, Staatsanwälte und die Vertreter beider Kirchen dazu verhielten. Klee rekonstruiert im Detail den Alltag in der Tötungsanstalt Grafeneck, schildert, wie die Patienten auf ihr bevorstehendes Schicksal reagierten, was ihre Mörder sagten und was jene berichteten, die der Vergasung entgehen konnten. Die Ausmerzung der Ballastexistenzen war keine Erfindung der Nationalsozialisten. Die öffentliche wie die private Fürsorge hatten ihre Opfer bereits lange vor 1933 zu lebensunwertem Leben erklärt und zur Sterilisierung freigegeben, bevor sie dann später direkt der Tötung ausgeliefert wurden. Der Autor Ernst Klee, geboren 1942, Studium der Theologie und Sozialpädagogik. Lehrauftrag für Behindertenpädagogik an der VHS in Frankfurt/M. (1973-1982) und an der FHS in Wiesbaden (1978-1979). Mitarbeiter der Wochenzeitung Die Zeit. 1981 wurde sein Fernsehfilm Verspottet (über das Leben einer Kleinwüchsigen) mit einem Adolf-Grimme-Preis sowie von der Deutschen Akademie der darstellenden Künste in Frankfurt/M. ausgezeichnet. Buchveröffentlichungen II. a.: Der Zappler (Kinderbuch zum Behindertenproblem), 1974. Folgende Bücher von Ernst Klee sind im Fischer Taschenbuch Verlag erschienen: Behinderten-Report I (Bd. 1418) Behinderten-Report II (Bd. 1747) Psychiatrie-Report (Bd. 2026) Behindert (Bd. 3860) Dokumente zur Euthanasie im NS-Staat (Bd. 4327) Was sie taten, was sie wurden. Ärzte, Juristen und andere Beteiligte am Kranken- und Judenmord (Bd. 4364) Die SA Jesu Christi. Die Kirche im Banne Hitlers (Bd. 4409) Durch Zyankali erlöst. Sterbehilfe und Euthanasie heute (Bd. 10225) Persilscheine und falsche Pässe. Wie die Kirchen den Nazis halfen (Bd. 10956)., [SC: 1.20], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Hardys-Bookshop
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.20)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Ernst Klee:

"Euthanasie" im NS-Staat: Die "Vernichtung lebensunwerten Lebens" - Taschenbuch

ISBN: 3596243262

[SR: 282142], Taschenbuch, [EAN: 9783596243266], Fischer Taschenbuch Verlag, Fischer Taschenbuch Verlag, Book, [PU: Fischer Taschenbuch Verlag], Fischer Taschenbuch Verlag, Jede Gesellschaft hat kranke oder behinderte Mitbürger. Menschen, auf die man besonders eingehen muss, die der Hilfestellung bedürfen. In der nationalsozialistischen Ideologie jedoch wurden solche Personen schlicht und Menschen verachtend als "lebensunwert" deklariert, da sie für die NS-Welt keinen produktiven Beitrag darstellten. Die widerwärtige Konsequenz solchen Denkens war die Euthanasie. Diese Tötung behinderter, kranker oder alter Personen (sowie angeblich "Arbeitsscheuer") ist eines der abstoßendsten Kapitel des Nationalsozialismus, wurde hier doch in vermeintlichen Heilanstalten und unter Mitarbeit der Ärzte und Schwestern Massenmord an denen begangen, um die man sich hätte kümmern sollen. Vielleicht deshalb, vielleicht aber auch weil so viele vom medizinischen Personal später unbehelligt weiterarbeiteten, wurde nach 1945 das Thema Euthanasie im NS-Staat eher unter den Tisch gekehrt. Ernst Klees Buch, das man ohne jedes Zögern ein Basiswerk hierzu nennen kann, wirkt dadurch oftmals wie ein Schock. Was der Autor darin an Erkenntnissen über diese Praxis der Massentötung im NS-Regime zusammengetragen und analysiert hat, ist in der Kombination von Gesamtübersicht und Detailinformationen nicht zu überbieten. Ein Exkurs über die generelle Geschichte der Euthanasie führt zu den propagandistischen und juristischen Vorbereitungen im NS-Regime (die Verabschiedung entsprechender Gesetze begann bereits 1933). Dem Aufbau einer Euthanasieorganisation folgten dann im Spätjahr 1939 die ersten Tötungen. Klee beschreibt anhand von Originalunterlagen und Augenzeugenberichten Täter und Opfer, Organisation, Methoden und Orte dieser Verbrechen. Und er belegt, dass auch nach Hitlers offiziellem Euthanasie-Stopp 1941 das Morden weiterging. Ein aufrüttelndes Buch darüber, wie kaltblütig man im Hitler-Reich mit Menschen umging, die man in nationalsozialistischer Dumpfheit als "lebensunwert" titulierte -- ein Begriff, der einen erschauern lassen sollte. --Joachim Hohwieler, 1076340, NS-Zeit & Exil, 1075958, Epochen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354551, Nationalsozialismus, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3355271, Nationalsozialismus, 3355301, Gestapo, 3355311, Adolf Hitler, 3355321, Holocaust, 3355341, SS, 3355351, Wehrmacht, 3354841, Neuzeit, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 538292, Euthanasie, 404460, Medizin & Gesellschaft, 290522, Medizin, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 538294, Medizin im Nationalsozialismus, 404460, Medizin & Gesellschaft, 290522, Medizin, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779431, Nationalsozialismus allgemein, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15778091, Faschismus, 15777211, Epochen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777331, Politikwissenschaft, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
BoBo Crew
, Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ernst Klee:
"Euthanasie" im NS-Staat: Die "Vernichtung lebensunwerten Lebens" - Taschenbuch

ISBN: 3596243262

[SR: 282142], Taschenbuch, [EAN: 9783596243266], Fischer Taschenbuch Verlag, Fischer Taschenbuch Verlag, Book, [PU: Fischer Taschenbuch Verlag], Fischer Taschenbuch Verlag, Jede Gesellschaft hat kranke oder behinderte Mitbürger. Menschen, auf die man besonders eingehen muss, die der Hilfestellung bedürfen. In der nationalsozialistischen Ideologie jedoch wurden solche Personen schlicht und Menschen verachtend als "lebensunwert" deklariert, da sie für die NS-Welt keinen produktiven Beitrag darstellten. Die widerwärtige Konsequenz solchen Denkens war die Euthanasie. Diese Tötung behinderter, kranker oder alter Personen (sowie angeblich "Arbeitsscheuer") ist eines der abstoßendsten Kapitel des Nationalsozialismus, wurde hier doch in vermeintlichen Heilanstalten und unter Mitarbeit der Ärzte und Schwestern Massenmord an denen begangen, um die man sich hätte kümmern sollen. Vielleicht deshalb, vielleicht aber auch weil so viele vom medizinischen Personal später unbehelligt weiterarbeiteten, wurde nach 1945 das Thema Euthanasie im NS-Staat eher unter den Tisch gekehrt. Ernst Klees Buch, das man ohne jedes Zögern ein Basiswerk hierzu nennen kann, wirkt dadurch oftmals wie ein Schock. Was der Autor darin an Erkenntnissen über diese Praxis der Massentötung im NS-Regime zusammengetragen und analysiert hat, ist in der Kombination von Gesamtübersicht und Detailinformationen nicht zu überbieten. Ein Exkurs über die generelle Geschichte der Euthanasie führt zu den propagandistischen und juristischen Vorbereitungen im NS-Regime (die Verabschiedung entsprechender Gesetze begann bereits 1933). Dem Aufbau einer Euthanasieorganisation folgten dann im Spätjahr 1939 die ersten Tötungen. Klee beschreibt anhand von Originalunterlagen und Augenzeugenberichten Täter und Opfer, Organisation, Methoden und Orte dieser Verbrechen. Und er belegt, dass auch nach Hitlers offiziellem Euthanasie-Stopp 1941 das Morden weiterging. Ein aufrüttelndes Buch darüber, wie kaltblütig man im Hitler-Reich mit Menschen umging, die man in nationalsozialistischer Dumpfheit als "lebensunwert" titulierte -- ein Begriff, der einen erschauern lassen sollte. --Joachim Hohwieler, 1076340, NS-Zeit & Exil, 1075958, Epochen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354551, Nationalsozialismus, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3355271, Nationalsozialismus, 3355301, Gestapo, 3355311, Adolf Hitler, 3355321, Holocaust, 3355341, SS, 3355351, Wehrmacht, 3354841, Neuzeit, 3354231, Geschichtswissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 538292, Euthanasie, 404460, Medizin & Gesellschaft, 290522, Medizin, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 538294, Medizin im Nationalsozialismus, 404460, Medizin & Gesellschaft, 290522, Medizin, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15779431, Nationalsozialismus allgemein, 15777181, Das Dritte Reich, 15777171, Deutsche Geschichte, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15778091, Faschismus, 15777211, Epochen, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 15777331, Politikwissenschaft, 143, Politik & Geschichte, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
SinneWerk gemeinnützige GmbH
Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Euthanasie
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Klee, Ernst:
Euthanasie" im NS-Staat - Die "Vernichtung lebensunwerten Lebens". - Taschenbuch

1985, ISBN: 3596243262

ID: 21755904354

[EAN: 9783596243266], Gebraucht, sehr guter Zustand, [PU: Frankfurt am Main : Fischer,], MORD ; PSYCHIATRIE DRITTES REICH / MEDIZIN EUTHANASIE GOMADINGEN NATIONALSOZIALISTISCHE VERBRECHEN FASCHISMUS LÄNDER, GEBIETE, VÖLKER // DEUTSCHLAND KONZENTRATIONSLAGER, MEDIZIN, RECHT, SOZIALGESCHICHTE, 502 S. Einbd. leicht berieben/ gebräunt, Rücken leicht rund/ Leseknick, Seiten altersbedingt etwas gebräunt, ansonsten gut erhalten. ISBN: 9783596243266 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 420

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Druckwaren Antiquariat GbR, Hamburg, HH, Germany [53247775] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.20
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Euthanasie Im NS-Staat - Ernst Klee
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ernst Klee:
Euthanasie Im NS-Staat - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783596243266

ID: 9783596243266

Euthanasie Im NS-Staat Euthanasie-Im-NS-Staat~~Ernst-Klee Undefined>Undefined>Undefined Hardcover, Fischer Taschenbuch Verlag

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Euthanasie im NS-Staat
Autor:

Klee, Ernst

Titel:

Euthanasie im NS-Staat

ISBN-Nummer:

3596243262

In mehrjähriger Arbeit ist es Ernst Klee bei der Suche nach Dokumenten zur sogenannten Euthanasie gelungen, bisher noch nie publiziertes Material zu entdecken. So ist es erstmals möglich geworden, umfassend die Tötung von geisteskranken, alten und behinderten Menschen zu dokumentieren und auch das Schicksal der Fürsorgezöglinge, Alkoholkranken, Arbeitslosen und der anderen »Gemeinschaftsunfähigen« oder »Asozialen« nachzuzeichnen. Das Buch bringt nicht nur neue Tatsachen, sondern korrigiert auch in vielen Punkten die bisher erschienene Literatur zu diesem Thema. So beginnt die »Euthanasie« nicht erst im Jahre 1940 in der ersten Vergasungsanstalt Grafeneck, sondern bereits viel früher. Erstmals wird ausführlich gezeigt, wie raffiniert die Tötungen nach dem sogenannten Euthanasie-Stop weitergingen, und wie sich Wissenschaftler, Ärzte, Richter, Staatsanwälte und die Vertreter beider Kirchen dazu verhielten. Klee rekonstruiert im Detail den Alltag in der Tötungsanstalt Grafeneck, schildert, wie die Patienten auf ihr bevorstehendes Schicksal reagierten, was ihre Mörder sagten, und was jene berichten, die der Vergasung entgehen konnten. Die »Ausmerzung« der »Ballastexistenzen« war keine Erfindung der Nationalsozialisten. Die öffentliche wie die private Fürsorge hatten ihre Opfer bereits lange vor 1933 zu »lebensunwertem Leben« erklärt und zur Sterilisierung freigegeben, bevor sie dann später der Tötung ausgeliefert wurden.

Detailangaben zum Buch - Euthanasie im NS-Staat


EAN (ISBN-13): 9783596243266
ISBN (ISBN-10): 3596243262
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1985
Herausgeber: Fischer Taschenbuch Vlg.
512 Seiten
Gewicht: 0,385 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 13.06.2007 08:59:53
Buch zuletzt gefunden am 07.02.2017 16:59:22
ISBN/EAN: 3596243262

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-596-24326-2, 978-3-596-24326-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher