. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 20,99 €, größter Preis: 21,51 €, Mittelwert: 21,20 €
Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle - Phillip Nothdurft
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Phillip Nothdurft:

Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle - neues Buch

2003, ISBN: 9783638161725

ID: 35854904

Examensarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität zu Köln (Heilpädagogische Fakultät, Seminar für Geistigbehindertenpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitend möchte ich zunächst etwas zur Genese des Begriff Inclucity sagen, um dann meine Motivation, mich mit dem Thema zu befassen, offen zu legen. Der Begriff Inclucity ist eine Wortschöpfung und setzt sich aus den englischen Worten Inclusion und City zusammen. Beide Wörter stehen auch in der deutschen Sprache zur Verfügung: Inklusion und Stadt. Ich habe mich aber, vor allem aus drei Gründen, für die englischen Wörter entschieden. Erstens beruht die Idee zu diese Arbeit z.T. auf der Mitarbeit in einem Projekt an der Heilpädagogischen Fakultät der Universität zu Köln, das den Titel Inclucity Cologne and Fureai Wing Project trägt und sich mit der Frage befasst, ob Köln eine Stadt für Alle ist. Ich lehne mich mit dem Titel an das Projekt an. Zum zweiten ist die Idee der Inclusion (auf die ich im zweiten Kapitel differenzierter eingehen werde) massgeblich im anglo-sächsischen Raum geprägt worden. Ich trage also mit der Wahl des Titels auch der Herkunft der Idee ein Stückweit Rechnung. Der dritte Grund ist rein subjektiver Art, aber nicht weniger wichtig: das Wort Inclucity klingt in meinen Ohren besser als eine mögliche deutsche Version wie z.B. InkluStadt. Ein Wort, vor allem eines, das in einem Titel erscheint, sollte m.E. nicht nur einen Inhalt transportieren, sondern auf eine angenehme Art und Weise klingen und eine Aussprache nicht unnötig erschweren. (...) Examensarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität zu Köln (Heilpädagogische Fakultät, Seminar für Geistigbehindertenpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitend möchte ich zunächst etwas zur Genese des Begriff ?Inclucity? sagen, um dann meine Motivation, mich mit dem Thema zu ... eBooks > Fachbücher > Pädagogik PDF 05.01.2003 eBook, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 32377161 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle - Phillip Nothdurft
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Phillip Nothdurft:

Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle - neues Buch

2003, ISBN: 9783638161725

ID: 35854904

Examensarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität zu Köln (Heilpädagogische Fakultät, Seminar für Geistigbehindertenpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitend möchte ich zunächst etwas zur Genese des Begriff Inclucity sagen, um dann meine Motivation, mich mit dem Thema zu befassen, offen zu legen. Der Begriff Inclucity ist eine Wortschöpfung und setzt sich aus den englischen Worten Inclusion und City zusammen. Beide Wörter stehen auch in der deutschen Sprache zur Verfügung: Inklusion und Stadt. Ich habe mich aber, vor allem aus drei Gründen, für die englischen Wörter entschieden. Erstens beruht die Idee zu diese Arbeit z.T. auf der Mitarbeit in einem Projekt an der Heilpädagogischen Fakultät der Universität zu Köln, das den Titel Inclucity Cologne and Fureai Wing Project trägt und sich mit der Frage befasst, ob Köln eine Stadt für Alle ist. Ich lehne mich mit dem Titel an das Projekt an. Zum zweiten ist die Idee der Inclusion (auf die ich im zweiten Kapitel differenzierter eingehen werde) massgeblich im anglo-sächsischen Raum geprägt worden. Ich trage also mit der Wahl des Titels auch der Herkunft der Idee ein Stückweit Rechnung. Der dritte Grund ist rein subjektiver Art, aber nicht weniger wichtig: das Wort Inclucity klingt in meinen Ohren besser als eine mögliche deutsche Version wie z.B. InkluStadt. Ein Wort, vor allem eines, das in einem Titel erscheint, sollte m.E. nicht nur einen Inhalt transportieren, sondern auf eine angenehme Art und Weise klingen und eine Aussprache nicht unnötig erschweren. (...) Examensarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität zu Köln (Heilpädagogische Fakultät, Seminar für Geistigbehindertenpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitend möchte ich zunächst etwas zur Genese des Begriff ?Inclucity? sagen, um dann meine Motivation, mich mit dem Thema zu ... eBooks > Fachbücher > Pädagogik PDF 05.01.2003, GRIN, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 32377161 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle - Phillip Nothdurft
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Phillip Nothdurft:
Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle - neues Buch

2002

ISBN: 9783638161725

ID: 201256906

Examensarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität zu Köln (Heilpädagogische Fakultät, Seminar für Geistigbehindertenpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitend möchte ich zunächst etwas zur Genese des Begriff Inclucity sagen, um dann meine Motivation, mich mit dem Thema zu befassen, offen zu legen. Der Begriff Inclucity ist eine Wortschöpfung und setzt sich aus den englischen Worten Inclusion und City zusammen. Beide Wörter stehen auch in der deutschen Sprache zur Verfügung: Inklusion und Stadt. Ich habe mich aber, vor allem aus drei Gründen, für die englischen Wörter entschieden. Erstens beruht die Idee zu diese Arbeit z.T. auf der Mitarbeit in einem Projekt an der Heilpädagogischen Fakultät der Universität zu Köln, das den Titel Inclucity Cologne and Fureai Wing Project trägt und sich mit der Frage befasst, ob Köln eine Stadt für Alle ist. Ich lehne mich mit dem Titel an das Projekt an. Zum zweiten ist die Idee der Inclusion (auf die ich im zweiten Kapitel differenzierter eingehen werde) massgeblich im anglo-sächsischen Raum geprägt worden. Ich trage also mit der Wahl des Titels auch der Herkunft der Idee ein Stückweit Rechnung. Der dritte Grund ist rein subjektiver Art, aber nicht weniger wichtig: das Wort Inclucity klingt in meinen Ohren besser als eine mögliche deutsche Version wie z.B. InkluStadt. Ein Wort, vor allem eines, das in einem Titel erscheint, sollte m.E. nicht nur einen Inhalt transportieren, sondern auf eine angenehme Art und Weise klingen und eine Aussprache nicht unnötig erschweren. (...) Examensarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität zu Köln (Heilpädagogische Fakultät, Seminar für Geistigbehindertenpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitend möchte ich zunächst etwas zur Genese des Begriff ?Inclucity? sagen, um dann meine Motivation, mich mit dem Thema zu ... eBook eBooks>Fachbücher>Pädagogik, GRIN

Neues Buch Thalia.ch
No. 32377161 Versandkosten:DE (EUR 12.92)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle - Phillip Nothdurft
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Phillip Nothdurft:
Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle - neues Buch

2002, ISBN: 9783638161725

ID: 52e37b09dcfbdffff46a2e14d76d555c

Examensarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität zu Köln (Heilpädagogische Fakultät, Seminar für Geistigbehindertenpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitend möchte ich zunächst etwas zur Genese des Begriff ?Inclucity? sagen, um dann meine Motivation, mich mit dem Thema zu ... Examensarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Pädagogik - Heilpädagogik, Sonderpädagogik, Note: 1,3, Universität zu Köln (Heilpädagogische Fakultät, Seminar für Geistigbehindertenpädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Einleitend möchte ich zunächst etwas zur Genese des Begriff Inclucity sagen, um dann meine Motivation, mich mit dem Thema zu befassen, offen zu legen. Der Begriff Inclucity ist eine Wortschöpfung und setzt sich aus den englischen Worten Inclusion und City zusammen. Beide Wörter stehen auch in der deutschen Sprache zur Verfügung: Inklusion und Stadt. Ich habe mich aber, vor allem aus drei Gründen, für die englischen Wörter entschieden. Erstens beruht die Idee zu diese Arbeit z.T. auf der Mitarbeit in einem Projekt an der Heilpädagogischen Fakultät der Universität zu Köln, das den Titel Inclucity Cologne and Fureai Wing Project trägt und sich mit der Frage befasst, ob Köln eine Stadt für Alle ist. Ich lehne mich mit dem Titel an das Projekt an. Zum zweiten ist die Idee der Inclusion (auf die ich im zweiten Kapitel differenzierter eingehen werde) maßgeblich im anglo-sächsischen Raum geprägt worden. Ich trage also mit der Wahl des Titels auch der Herkunft der Idee ein Stückweit Rechnung. Der dritte Grund ist rein subjektiver Art, aber nicht weniger wichtig: das Wort Inclucity klingt in meinen Ohren besser als eine mögliche deutsche Version wie z.B. InkluStadt. Ein Wort, vor allem eines, das in einem Titel erscheint, sollte m.E. nicht nur einen Inhalt transportieren, sondern auf eine angenehme Art und Weise klingen und eine Aussprache nicht unnötig erschweren. (...) eBooks / Fachbücher / Pädagogik, GRIN

Neues Buch Buch.de
Nr. 32377161 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Sofort per Download lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle - Phillip Nothdurft
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Phillip Nothdurft:
Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle - Erstausgabe

2003, ISBN: 9783638161725

ID: 25095038

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: GRIN Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle
Autor:

Nothdurft, Phillip

Titel:

Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle

ISBN-Nummer:

3638161722

Detailangaben zum Buch - Inclucity - Utopie einer Stadt für Alle


EAN (ISBN-13): 9783638161725
ISBN (ISBN-10): 3638161722
Erscheinungsjahr: 2003
Herausgeber: GRIN Verlag

Buch in der Datenbank seit 23.06.2007 09:19:34
Buch zuletzt gefunden am 07.03.2017 10:17:27
ISBN/EAN: 3638161722

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-16172-2, 978-3-638-16172-5

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher