Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3638643131 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 9,99 €, größter Preis: 9,99 €, Mittelwert: 9,99 €
Die Soll-Seite der Modellevaluation für Benford's Law. Akademische Schriftenreihe, Bd. V13784 - Christian Jenewein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Jenewein:
Die Soll-Seite der Modellevaluation für Benford's Law. Akademische Schriftenreihe, Bd. V13784 - neues Buch

2002, ISBN: 3638643131

ID: 3638643131

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, einseitig bedruckt, Note: 3,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: Seminar "Lug und Trug in Finanzdaten", Sprache: Deutsch, Anmerkungen: In mehreren amerikanischen Bundesstaaten wird Benford's Law dazu eingesetzt, Betrug in Finanzdaten aufzuspüren. Diese Arbeit geht der Frage nach, inwieweit es eine empirische Fundierung dieses Vorgehens gibt. , Abstract: Finanzbetrug ist ein weit verbreitetes Phänomen in vielen Ländern dieser Welt. Da das Aufspüren von Falschangaben in Finanzdaten, wie z.B. Bilanzen oder Steuererklärungen eine mühsame und zeitaufwendige Angelegenheit ist, wären Methoden eine große Erleichterung, die eine schnelle Vorauswahl von Dokumenten mit einer hohen Betrugswahrscheinlichkeit gestatten.In der Vergangenheit wurden in mehreren Bundesstaaten der USA im Bereich der Steuerprüfung eine solche Methode eingeführt, die sich auf Benford's Law stützt. Dieses Gesetz besagt, dass innerhalb von Zahlenmengen die Verteilung der Ziffern an den verschiedenen Positionen der Zahlen einem bestimmten logarithmischen Muster gehorcht. Daher kann recht schnell eine Vorauswahl dahingehend geschehen, dass geprüft wird, ob dieses Gesetz verletzt wird oder nicht.Im folgenden Kapitel soll geklärt werden, ob es in der Literatur einen empirischen Beleg dafür gibt, dass Benford's Law tatsächlich zutrifft und welche alternativen Erklärungen es für die Ziffernverteilung von Zahlenmengen gibt. Das dritte Kapitel geht dann auf die Möglichkeit einer Anwendung des Gesetzes im Finanzbereich ein und ob es als Vorauswahlkriterium möglicher Fälle von Steuerbetrug dienen kann. Auch hier steht die Empirie im Vordergrund der Betrachtung. Das vierte Kapitel schließt dann die Arbeit mit einer Zusammenfassung und einem Ausblick ab., EAN: 9783638643139, ISBN: 3638643131, [VÖ:20071100], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.de
Titel voraussichtlich versandfertig innerhalb 3 Wochen.. Versandkosten innerhalb der BRD: 3.00 EUR Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Soll-Seite der Modellevaluation für Benford's Law. Akademische Schriftenreihe, Bd. V13784 - Christian Jenewein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Jenewein:
Die Soll-Seite der Modellevaluation für Benford's Law. Akademische Schriftenreihe, Bd. V13784 - neues Buch

2002, ISBN: 3638643131

ID: 3638643131

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, einseitig bedruckt, Note: 3,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: Seminar "Lug und Trug in Finanzdaten", Sprache: Deutsch, Anmerkungen: In mehreren amerikanischen Bundesstaaten wird Benford's Law dazu eingesetzt, Betrug in Finanzdaten aufzuspüren. Diese Arbeit geht der Frage nach, inwieweit es eine empirische Fundierung dieses Vorgehens gibt. , Abstract: Finanzbetrug ist ein weit verbreitetes Phänomen in vielen Ländern dieser Welt. Da das Aufspüren von Falschangaben in Finanzdaten, wie z.B. Bilanzen oder Steuererklärungen eine mühsame und zeitaufwendige Angelegenheit ist, wären Methoden eine große Erleichterung, die eine schnelle Vorauswahl von Dokumenten mit einer hohen Betrugswahrscheinlichkeit gestatten.In der Vergangenheit wurden in mehreren Bundesstaaten der USA im Bereich der Steuerprüfung eine solche Methode eingeführt, die sich auf Benford's Law stützt. Dieses Gesetz besagt, dass innerhalb von Zahlenmengen die Verteilung der Ziffern an den verschiedenen Positionen der Zahlen einem bestimmten logarithmischen Muster gehorcht. Daher kann recht schnell eine Vorauswahl dahingehend geschehen, dass geprüft wird, ob dieses Gesetz verletzt wird oder nicht.Im folgenden Kapitel soll geklärt werden, ob es in der Literatur einen empirischen Beleg dafür gibt, dass Benford's Law tatsächlich zutrifft und welche alternativen Erklärungen es für die Ziffernverteilung von Zahlenmengen gibt. Das dritte Kapitel geht dann auf die Möglichkeit einer Anwendung des Gesetzes im Finanzbereich ein und ob es als Vorauswahlkriterium möglicher Fälle von Steuerbetrug dienen kann. Auch hier steht die Empirie im Vordergrund der Betrachtung. Das vierte Kapitel schließt dann die Arbeit mit einer Zusammenfassung und einem Ausblick ab., EAN: 9783638643139, ISBN: 3638643131, [VÖ:20071100], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.de
Titel voraussichtlich versandfertig innerhalb 3 Wochen.. Versandkosten innerhalb der BRD: 3.00 EUR Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Soll-Seite der Modellevaluation für Benford's Law. Akademische Schriftenreihe, Bd. V13784 - Christian Jenewein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christian Jenewein:
Die Soll-Seite der Modellevaluation für Benford's Law. Akademische Schriftenreihe, Bd. V13784 - neues Buch

2002, ISBN: 3638643131

ID: 3638643131

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, einseitig bedruckt, Note: 3,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: Seminar "Lug und Trug in Finanzdaten", Sprache: Deutsch, Anmerkungen: In mehreren amerikanischen Bundesstaaten wird Benford's Law dazu eingesetzt, Betrug in Finanzdaten aufzuspüren. Diese Arbeit geht der Frage nach, inwieweit es eine empirische Fundierung dieses Vorgehens gibt. , Abstract: Finanzbetrug ist ein weit verbreitetes Phänomen in vielen Ländern dieser Welt. Da das Aufspüren von Falschangaben in Finanzdaten, wie z.B. Bilanzen oder Steuererklärungen eine mühsame und zeitaufwendige Angelegenheit ist, wären Methoden eine große Erleichterung, die eine schnelle Vorauswahl von Dokumenten mit einer hohen Betrugswahrscheinlichkeit gestatten.In der Vergangenheit wurden in mehreren Bundesstaaten der USA im Bereich der Steuerprüfung eine solche Methode eingeführt, die sich auf Benford's Law stützt. Dieses Gesetz besagt, dass innerhalb von Zahlenmengen die Verteilung der Ziffern an den verschiedenen Positionen der Zahlen einem bestimmten logarithmischen Muster gehorcht. Daher kann recht schnell eine Vorauswahl dahingehend geschehen, dass geprüft wird, ob dieses Gesetz verletzt wird oder nicht.Im folgenden Kapitel soll geklärt werden, ob es in der Literatur einen empirischen Beleg dafür gibt, dass Benford's Law tatsächlich zutrifft und welche alternativen Erklärungen es für die Ziffernverteilung von Zahlenmengen gibt. Das dritte Kapitel geht dann auf die Möglichkeit einer Anwendung des Gesetzes im Finanzbereich ein und ob es als Vorauswahlkriterium möglicher Fälle von Steuerbetrug dienen kann. Auch hier steht die Empirie im Vordergrund der Betrachtung. Das vierte Kapitel schließt dann die Arbeit mit einer Zusammenfassung und einem Ausblick ab., EAN: 9783638643139, ISBN: 3638643131, [VÖ:20071100], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.de
Titel voraussichtlich versandfertig innerhalb 3 Wochen.. Versandkosten innerhalb der BRD: 3.00 EUR Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Soll-Seite der Modellevaluation für Benford's Law

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, einseitig bedruckt, Note: 3,0, Westfälische Wilhelms-Universität Münster (Institut für Wirtschaftsinformatik), Veranstaltung: Seminar "Lug und Trug in Finanzdaten", Sprache: Deutsch, Anmerkungen: In mehreren amerikanischen Bundesstaaten wird Benford's Law dazu eingesetzt, Betrug in Finanzdaten aufzuspüren. Diese Arbeit geht der Frage nach, inwieweit es eine empirische Fundierung dieses Vorgehens gibt. , Abstract: Finanzbetrug ist ein weit verbreitetes Phänomen in vielen Ländern dieser Welt. Da das Aufspüren von Falschangaben in Finanzdaten, wie z.B. Bilanzen oder Steuererklärungen eine mühsame und zeitaufwendige Angelegenheit ist, wären Methoden eine große Erleichterung, die eine schnelle Vorauswahl von Dokumenten mit einer hohen Betrugswahrscheinlichkeit gestatten. In der Vergangenheit wurden in mehreren Bundesstaaten der USA im Bereich der Steuerprüfung eine solche Methode eingeführt, die sich auf Benford's Law stützt. Dieses Gesetz besagt, dass innerhalb von Zahlenmengen die Verteilung der Ziffern an den verschiedenen Positionen der Zahlen einem bestimmten logarithmischen Muster gehorcht. Daher kann recht schnell eine Vorauswahl dahingehend geschehen, dass geprüft wird, ob dieses Gesetz verletzt wird oder nicht. Im folgenden Kapitel soll geklärt werden, ob es in der Literatur einen empirischen Beleg dafür gibt, dass Benford's Law tatsächlich zutrifft und welche alternativen Erklärungen es für die Ziffernverteilung von Zahlenmengen gibt. Das dritte Kapitel geht dann auf die Möglichkeit einer Anwendung des Gesetzes im Finanzbereich ein und ob es als Vorauswahlkriterium möglicher Fälle von Steuerbetrug dienen kann. Auch hier steht die Empirie im Vordergrund der Betrachtung. Das vierte Kapitel schließt dann die Arbeit mit einer Zusammenfassung und einem Ausblick ab.

Detailangaben zum Buch - Die Soll-Seite der Modellevaluation für Benford's Law


EAN (ISBN-13): 9783638643139
ISBN (ISBN-10): 3638643131
Erscheinungsjahr: 2002

Buch in der Datenbank seit 25.08.2008 07:47:27
Buch zuletzt gefunden am 28.06.2011 15:11:22
ISBN/EAN: 3638643131

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-638-64313-1, 978-3-638-64313-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher