. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3786118140 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 27,95 €, größter Preis: 40,00 €, Mittelwert: 32,76 €
Otto Kohtz. Mit einer Einl. von Werner Hegemann. Neue Werkkunst. Nachdr. der Ausg. Berlin, Leipzig, Wien, Hübsch, 1930 / Nachw. zur Neuausg. von Harold Hammer-Schenk. - Kohtz, Otto
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kohtz, Otto:
Otto Kohtz. Mit einer Einl. von Werner Hegemann. Neue Werkkunst. Nachdr. der Ausg. Berlin, Leipzig, Wien, Hübsch, 1930 / Nachw. zur Neuausg. von Harold Hammer-Schenk. - gebunden oder broschiert

1996, ISBN: 3786118140

ID: 31478

63 Seiten, in getrennter Zählung, mit zahlreichen Abbildungen. Gebundene Ausgabe. Leinenband mit goldener Titel- und Rückentitelprägung und transparentem Schutzumschlag in neuwertigem Zustand. - Kaum eine Austellung zur Kunst- und Architekturgeschichte der 20er und 30er Jahre verzichtet heute auf die Präsentation von Entwürfen des Berliner Architekten Otto Kohtz (1880-1936). Neben einigen Berichten in zeitgenössischen Architekturzeitschriften gibt nur das in kleiner Auflage 1930 erschienene Buch von Reiner Hegemann, einem der bedeutendsten zeitgenössischen Architekturkritiker, einen Einblick in das Schaffen des Künstlers. Die einem fließend-vegetabilischem Jugenstil, einem üppigen Klassizismus und expressiven Gestaltungen verpflichteten Formen versuchte Kohtz als kunstvollen Anteil in seine Bauten einzubinden. Der sich abzeichnenden funktionalen Nüchternheit im Industriebau setzte er, mit und auch gegen Peter Behrens, mit dem Elektrizitätswerk in Schöneberg (1907) expressive Monumentalität des Sichtziegelsbaues entgegen. Das Pathos eines gewichtigen Klassizismus prägt die Verwaltung des Bundes der Landwirte in Berlin (1912). Kohtz blieb sein ganzes Leben, wie kein anderer deutscher Architekt, von Hochhäusern fasziniert. Mit Entwürfen von Pyramiden, Türmen und gestaffelten Anlagen versuchte er, restriktive Baugesetze und die ästhetischen Probleme einer Schichtung immer gleicher Geschosse zu vereinbaren. Von weitestem Echo waren dabei seine Vorschläge in den 20er Jahren, Regierungsbehörden nahe dem Reichstag, in einem Hochhaus unterzubringen. Mit dem Pressehaus für Hugenbergs Scherlverlag konnte er in Berlin eine Geste von architektonischer Imposanz und konservativen Machtanspruchs in Angriff nehmen. Hier gewann er die Verbindungen, die ihn seit den späten 20er Jahren eine Vielzahl von Aufträgen für die Ufa-Studios in Babelsberg und Tempelhof sicherten. Der für Deutschland neuen Bauaufgabe verlieh Kohtz durch strenge Symmetrie der Gesamtanlagen Würde, wobei in der Gestaltung Funktionalität und Rationalität des modernen Mediums gespiegelt erscheinen. Kohtz vertrat die Architektur einer konservativen Moderne, mit der er gefährdete Wege beschritt. (Verlagsanzeige) Versand D: 2,60 EUR Architektur. Baukunst. Architekturgeschichte. Städtebau. Kunstgeschichte. Kulturgeschichte., [PU:Berlin: Gebr. Mann,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Brungs & Hönicke Medienversand, 10247 Berlin
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.60)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Otto Kohtz. Mit einer Einl. von Werner Hegemann. Neue Werkkunst. Nachdr. der Ausg. Berlin, Leipzig, Wien, Hübsch, 1930 / Nachw. zur Neuausg. von Harold Hammer-Schenk. - Kohtz, Otto
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kohtz, Otto:
Otto Kohtz. Mit einer Einl. von Werner Hegemann. Neue Werkkunst. Nachdr. der Ausg. Berlin, Leipzig, Wien, Hübsch, 1930 / Nachw. zur Neuausg. von Harold Hammer-Schenk. - gebunden oder broschiert

1996, ISBN: 9783786118145

[PU: Berlin: Gebr. Mann], 63 Seiten, in getrennter Zählung, mit zahlreichen Abbildungen. Gebundene Ausgabe. Leinenband mit goldener Titel- und Rückentitelprägung und transparentem Schutzumschlag in neuwertigem Zustand. - Kaum eine Austellung zur Kunst- und Architekturgeschichte der 20er und 30er Jahre verzichtet heute auf die Präsentation von Entwürfen des Berliner Architekten Otto Kohtz (1880-1936). Neben einigen Berichten in zeitgenössischen Architekturzeitschriften gibt nur das in kleiner Auflage 1930 erschienene Buch von Reiner Hegemann, einem der bedeutendsten zeitgenössischen Architekturkritiker, einen Einblick in das Schaffen des Künstlers. Die einem fließend-vegetabilischem Jugenstil, einem üppigen Klassizismus und expressiven Gestaltungen verpflichteten Formen versuchte Kohtz als kunstvollen Anteil in seine Bauten einzubinden. Der sich abzeichnenden funktionalen Nüchternheit im Industriebau setzte er, mit und auch gegen Peter Behrens, mit dem Elektrizitätswerk in Schöneberg (1907) expressive Monumentalität des Sichtziegelsbaues entgegen. Das Pathos eines gewichtigen Klassizismus prägt die Verwaltung des Bundes der Landwirte in Berlin (1912). Kohtz blieb sein ganzes Leben, wie kein anderer deutscher Architekt, von Hochhäusern fasziniert. Mit Entwürfen von Pyramiden, Türmen und gestaffelten Anlagen versuchte er, restriktive Baugesetze und die ästhetischen Probleme einer Schichtung immer gleicher Geschosse zu vereinbaren. Von weitestem Echo waren dabei seine Vorschläge in den 20er Jahren, Regierungsbehörden nahe dem Reichstag, in einem Hochhaus unterzubringen. Mit dem Pressehaus für Hugenbergs Scherlverlag konnte er in Berlin eine Geste von architektonischer Imposanz und konservativen Machtanspruchs in Angriff nehmen. Hier gewann er die Verbindungen, die ihn seit den späten 20er Jahren eine Vielzahl von Aufträgen für die Ufa-Studios in Babelsberg und Tempelhof sicherten. Der für Deutschland neuen Bauaufgabe verlieh Kohtz durch strenge Symmetrie der Gesamtanlagen Würde, wobei in der Gestaltung Funktionalität und Rationalität des modernen Mediums gespiegelt erscheinen. Kohtz vertrat die Architektur einer konservativen Moderne, mit der er gefährdete Wege beschritt. (Verlagsanzeige), [SC: 2.60], gebraucht wie neu, gewerbliches Angebot, [GW: 650g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Brungs und Hönicke Medienversand
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.60)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Otto Kohtz. Mit einer Einleitung von Werner Hegemann und einem Nachwort von Harold Hammer-Schenk. - Architektur - Neue Werkkunst -
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Architektur - Neue Werkkunst -:
Otto Kohtz. Mit einer Einleitung von Werner Hegemann und einem Nachwort von Harold Hammer-Schenk. - gebunden oder broschiert

1996, ISBN: 3786118140

ID: 12217547979

[EAN: 9783786118145], [PU: Berlin, Gebr. Mann Verlag], ARCHITEKTUR, ARCHITECTURE; ARCHITEKTUR 20. JAHRHUNDERT; BERLIN; BERLIN ARCHITEKTUR; FAKSIMILE,; STÄDTEBAU, STÄDTEWESEN, Jacket, 4°. 2 Bl., XII S., 1 Bl., 24 Tafeln, 2 Bl., 17 (1) S. Anzeigen, X Seiten. Gelber Orig.-Leinenband mit goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel, bedruckter Transparentumschlag. Umschlag minimal berieben. >Neue Werkkunst. Neu hrsg. von Roland Jaeger

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Antiquariat Cassel & Lampe Gbr, Berlin, D, Germany [8513932] [Rating: 4 (von 5)]
Versandkosten: EUR 3.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Otto Kohtz. Mit einer Einleitung von Werner Hegemann und einem Nachwort von Harold Hammer-Schenk. - Neue Werkkunst -
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Neue Werkkunst -:
Otto Kohtz. Mit einer Einleitung von Werner Hegemann und einem Nachwort von Harold Hammer-Schenk. - gebunden oder broschiert

1996, ISBN: 9783786118145

[ED: Hardcover], [PU: Berlin, Gebr. Mann Verlag 1996.], 4. 2 Bl., XII S., 1 Bl., 24 Tafeln, 2 Bl., 17 (1) S. Anzeigen, X Seiten. Gelber Orig.-Leinenband mit goldgeprägtem Rücken- und Deckeltitel, bedruckter Transparentumschlag. Umschlag minimal berieben. Neue Werkkunst. Neu hrsg. von Roland Jaeger Kommentierter bibliophiler Reprint der Originalausgabe von 1928. - Mit zahlreichen Aufnahmen von August Scherl und einem Beitrag des zeitgenössischen Architekturkritikers Reiner Hegemann zu den Arbeiten des Berliner Architekten Otto Kohtz (1880-1936): Elektrizitätswerk in Schöneberg (1907), Verwaltung des Bundes der Landwirte in Berlin (1912), Entwürfe von Pyramiden, Türmen etc., Pressehaus für Hugenbergs Scherlverlag, Aufträge für die Ufa-Studios in Babelsberg und Tempelhof etc. - Winzige Markierung auf dem hinteren Innendeckel, sonst frisches, sauberes Exemplar., [SC: 5.50], gewerbliches Angebot, [GW: 1000g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Antiquariat Cassel & Lampe
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 5.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Otto Kohtz. Mit einer Einl. von Werner Hegemann. Neue Werkkunst. Nachdr. der Ausg. Berlin, Leipzig, Wien, Hübsch, 1930 / . - Nachw. zur Neuausg. von Harold Hammer-Schenk/ Mit einer Einl. von Werner Hegemann.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Nachw. zur Neuausg. von Harold Hammer-Schenk/ Mit einer Einl. von Werner Hegemann.:
Otto Kohtz. Mit einer Einl. von Werner Hegemann. Neue Werkkunst. Nachdr. der Ausg. Berlin, Leipzig, Wien, Hübsch, 1930 / . - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783786118145

[ED: Leinen], [PU: Mann, Gebr.], fast wie neu., [SC: 2.50], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, 260x195 mm, [GW: 511g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Greengabler
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.