. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3810021822 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 28,99 €, größter Preis: 58,99 €, Mittelwert: 45,92 €
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland: Erklärungsansätze der Umfrageforschung
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland: Erklärungsansätze der Umfrageforschung - gebrauchtes Buch

1996, ISBN: 9783810021823

ID: 91f76196d766a9f682683bfa656dea77

Wertunterschiede zwischen West-und Ostdeutschland - Fakten und Erk1ärungsmöglichkeiten Die deutsche Wiedervereinigung war ein asymmetrischer ProzeB: Die west­ deutsche Sozialverfassung wurde auf Ostdeutschland übertragen. Heute gilt der Institutionentransfer im wesentlichen als abgeschlossen und wird über­ wiegend als gelungen beurteilt (siehe z. B. Zapf 1996, für eine jüngste Litera­ turübersicht siehe z. B. Pollack 1996). Aber die Einseitigkeit des Institutio­ nentransfers hat zu unerwarteten K Wertunterschiede zwischen West-und Ostdeutschland - Fakten und Erk1ärungsmöglichkeiten Die deutsche Wiedervereinigung war ein asymmetrischer ProzeB: Die west­ deutsche Sozialverfassung wurde auf Ostdeutschland übertragen. Heute gilt der Institutionentransfer im wesentlichen als abgeschlossen und wird über­ wiegend als gelungen beurteilt (siehe z. B. Zapf 1996, für eine jüngste Litera­ turübersicht siehe z. B. Pollack 1996). Aber die Einseitigkeit des Institutio­ nentransfers hat zu unerwarteten Konsequenzen in den Werteinstellungen der Bevölkerung geführt. Die Werte der beiden Teilbevölkerungen gleichen sich nicht an, wie es unter dem Gesichtspunkt der subjektiven Fundierung von Institutionen wünschbar wäre und in der Tradition der Forschungen zur poli­ tischen Kultur (AlmondNerba 1965) erwartet wird. Vielmehr bleiben zu vielen Werten die Einstellungen auf konstanter Distanz oder bewegen sich auseinander: AUein die ursprünglich rigidere Moralität der Ostdeutschen nä­ hert sich dem westdeutschen Niveau an; und allein im Bereich der politi­ schen Teilhabe finden Werteinstellungen in den beiden Landesteilen konstant etwa die gleiche Unterstützung. Bei allen übrigen Werten aber - bei den bei­ den für moderne Gesellschaften zentralen und konfligierenden Werten Gleichheit und Leistung, bei Erziehungszielen und bei der christlichen wie diffusen Religiosität bleibt die Distanz zwischen beiden Landesteilen kon­ stant oder vergröBert sich (Meulemann 1995, 1966: 371-379). Die konstante oder gar wachsende Distanz der Werte kann als Beleg für die in der Öffent­ lichkeit oft beschworene innere Mauer gewertet werden. Der vorliegende Band will der öffentlichen Beschwörung der inneren Mauer nicht eine sozialwissenschaftliche hinzufügen.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03810021822 Versandkosten:, 3, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland - Heiner Meulemann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heiner Meulemann:
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland - neues Buch

ISBN: 9783810021823

ID: 695811019

Wertunterschiede zwischen West-und Ostdeutschland - Fakten und Erk1ärungsmöglichkeiten Die deutsche Wiedervereinigung war ein asymmetrischer ProzeB: Die west­ deutsche Sozialverfassung wurde auf Ostdeutschland übertragen. Heute gilt der Institutionentransfer im wesentlichen als abgeschlossen und wird über­ wiegend als gelungen beurteilt (siehe z. B. Zapf 1996, für eine jüngste Litera­ turübersicht siehe z. B. Pollack 1996). Aber die Einseitigkeit des Institutio­ nentransfers hat zu unerwarteten Konsequenzen in den Werteinstellungen der Bevölkerung geführt. Die Werte der beiden Teilbevölkerungen gleichen sich nicht an, wie es unter dem Gesichtspunkt der subjektiven Fundierung von Institutionen wünschbar wäre und in der Tradition der Forschungen zur poli­ tischen Kultur (AlmondNerba 1965) erwartet wird. Vielmehr bleiben zu vielen Werten die Einstellungen auf konstanter Distanz oder bewegen sich auseinander: AUein die ursprünglich rigidere Moralität der Ostdeutschen nä­ hert sich dem westdeutschen Niveau an; und allein im Bereich der politi­ schen Teilhabe finden Werteinstellungen in den beiden Landesteilen konstant etwa die gleiche Unterstützung. Bei allen übrigen Werten aber - bei den bei­ den für moderne Gesellschaften zentralen und konfligierenden Werten Gleichheit und Leistung, bei Erziehungszielen und bei der christlichen wie diffusen Religiosität bleibt die Distanz zwischen beiden Landesteilen kon­ stant oder vergröBert sich (Meulemann 1995, 1966: 371-379). Die konstante oder gar wachsende Distanz der Werte kann als Beleg für die in der Öffent­ lichkeit oft beschworene ´´innere Mauer´´ gewertet werden. Der vorliegende Band will der öffentlichen Beschwörung der ´´inneren Mauer´´ nicht eine sozialwissenschaftliche hinzufügen. Erklärungsansätze der Umfrageforschung Bücher > Fachbücher > Sozialwissenschaft Taschenbuch 31.01.1998 Buch (dtsch.), VS Verlag für Sozialwissenschaften, .199

Neues Buch Buch.ch
No. 3067098 Versandkosten:, , CH, Versandfertig innert 1-2 Werktagen. (EUR 3.05)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland - Herausgegeben von Meulemann, Heiner
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgegeben von Meulemann, Heiner:
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland - Taschenbuch

ISBN: 9783810021823

[ED: Softcover], [PU: Vs Verlag Für Sozialwissenschaften], Wertunterschiede zwischen West-und Ostdeutschland - Fakten und Erk1ärungsmöglichkeiten Die deutsche Wiedervereinigung war ein asymmetrischer ProzeB: Die west deutsche Sozialverfassung wurde auf Ostdeutschland übertragen. Heute gilt der Institutionentransfer im wesentlichen als abgeschlossen und wird über wiegend als gelungen beurteilt (siehe z. B. Zapf 1996, für eine jüngste Litera turübersicht siehe z. B. Pollack 1996). Aber die Einseitigkeit des Institutio nentransfers hat zu unerwarteten Konsequenzen in den Werteinstellungen der Bevölkerung geführt. Die Werte der beiden Teilbevölkerungen gleichen sich nicht an, wie es unter dem Gesichtspunkt der subjektiven Fundierung von Institutionen wünschbar wäre und in der Tradition der Forschungen zur poli tischen Kultur (AlmondNerba 1965) erwartet wird. Vielmehr bleiben zu vielen Werten die Einstellungen auf konstanter Distanz oder bewegen sich auseinander: AUein die ursprünglich rigidere Moralität der Ostdeutschen nä hert sich dem westdeutschen Niveau an und allein im Bereich der politi schen Teilhabe finden Werteinstellungen in den beiden Landesteilen konstant etwa die gleiche Unterstützung. Bei allen übrigen Werten aber - bei den bei den für moderne Gesellschaften zentralen und konfligierenden Werten Gleichheit und Leistung, bei Erziehungszielen und bei der christlichen wie diffusen Religiosität bleibt die Distanz zwischen beiden Landesteilen kon stant oder vergröBert sich (Meulemann 1995, 1966: 371-379). Die konstante oder gar wachsende Distanz der Werte kann als Beleg für die in der Öffent lichkeit oft beschworene "innere Mauer" gewertet werden. Der vorliegende Band will der öffentlichen Beschwörung der "inneren Mauer" nicht eine sozialwissenschaftliche hinzufügen. 1998. 320 S. 47 SW-Abb. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland - Heiner Meulemann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heiner Meulemann:
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland - neues Buch

ISBN: 9783810021823

ID: 63f4cfb7917f106c77102d16dcdaa50e

Erklärungsansätze der Umfrageforschung Wertunterschiede zwischen West-und Ostdeutschland - Fakten und Erk1ärungsmöglichkeiten Die deutsche Wiedervereinigung war ein asymmetrischer ProzeB: Die west­ deutsche Sozialverfassung wurde auf Ostdeutschland übertragen. Heute gilt der Institutionentransfer im wesentlichen als abgeschlossen und wird über­ wiegend als gelungen beurteilt (siehe z. B. Zapf 1996, für eine jüngste Litera­ turübersicht siehe z. B. Pollack 1996). Aber die Einseitigkeit des Institutio­ nentransfers hat zu unerwarteten Konsequenzen in den Werteinstellungen der Bevölkerung geführt. Die Werte der beiden Teilbevölkerungen gleichen sich nicht an, wie es unter dem Gesichtspunkt der subjektiven Fundierung von Institutionen wünschbar wäre und in der Tradition der Forschungen zur poli­ tischen Kultur (AlmondNerba 1965) erwartet wird. Vielmehr bleiben zu vielen Werten die Einstellungen auf konstanter Distanz oder bewegen sich auseinander: AUein die ursprünglich rigidere Moralität der Ostdeutschen nä­ hert sich dem westdeutschen Niveau an; und allein im Bereich der politi­ schen Teilhabe finden Werteinstellungen in den beiden Landesteilen konstant etwa die gleiche Unterstützung. Bei allen übrigen Werten aber - bei den bei­ den für moderne Gesellschaften zentralen und konfligierenden Werten Gleichheit und Leistung, bei Erziehungszielen und bei der christlichen wie diffusen Religiosität bleibt die Distanz zwischen beiden Landesteilen kon­ stant oder vergröBert sich (Meulemann 1995, 1966: 371-379). Die konstante oder gar wachsende Distanz der Werte kann als Beleg für die in der Öffent­ lichkeit oft beschworene "innere Mauer" gewertet werden. Der vorliegende Band will der öffentlichen Beschwörung der "inneren Mauer" nicht eine sozialwissenschaftliche hinzufügen. Bücher / Fachbücher / Sozialwissenschaft 978-3-8100-2182-3, VS Verlag für Sozialwissenschaften

Neues Buch Buch.de
Nr. 3067098 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland - Heiner Meulemann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Heiner Meulemann:
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland - neues Buch

ISBN: 9783810021823

ID: 116963113

Wertunterschiede zwischen West-und Ostdeutschland - Fakten und Erk1ärungsmöglichkeiten Die deutsche Wiedervereinigung war ein asymmetrischer ProzeB: Die west­ deutsche Sozialverfassung wurde auf Ostdeutschland übertragen. Heute gilt der Institutionentransfer im wesentlichen als abgeschlossen und wird über­ wiegend als gelungen beurteilt (siehe z. B. Zapf 1996, für eine jüngste Litera­ turübersicht siehe z. B. Pollack 1996). Aber die Einseitigkeit des Institutio­ nentransfers hat zu unerwarteten Konsequenzen in den Werteinstellungen der Bevölkerung geführt. Die Werte der beiden Teilbevölkerungen gleichen sich nicht an, wie es unter dem Gesichtspunkt der subjektiven Fundierung von Institutionen wünschbar wäre und in der Tradition der Forschungen zur poli­ tischen Kultur (AlmondNerba 1965) erwartet wird. Vielmehr bleiben zu vielen Werten die Einstellungen auf konstanter Distanz oder bewegen sich auseinander: AUein die ursprünglich rigidere Moralität der Ostdeutschen nä­ hert sich dem westdeutschen Niveau an; und allein im Bereich der politi­ schen Teilhabe finden Werteinstellungen in den beiden Landesteilen konstant etwa die gleiche Unterstützung. Bei allen übrigen Werten aber - bei den bei­ den für moderne Gesellschaften zentralen und konfligierenden Werten Gleichheit und Leistung, bei Erziehungszielen und bei der christlichen wie diffusen Religiosität bleibt die Distanz zwischen beiden Landesteilen kon­ stant oder vergröBert sich (Meulemann 1995, 1966: 371-379). Die konstante oder gar wachsende Distanz der Werte kann als Beleg für die in der Öffent­ lichkeit oft beschworene ´´innere Mauer´´ gewertet werden. Der vorliegende Band will der öffentlichen Beschwörung der ´´inneren Mauer´´ nicht eine sozialwissenschaftliche hinzufügen. Erklärungsansätze der Umfrageforschung Buch (dtsch.) Bücher>Fachbücher>Sozialwissenschaft, VS Verlag für Sozialwissenschaften

Neues Buch Thalia.de
No. 3067098 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland: Erklärungsansätze der Umfrageforschung
Autor:

Heiner Meulemann

Titel:

Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland: Erklärungsansätze der Umfrageforschung

ISBN-Nummer:

Wertunterschiede zwischen West-und Ostdeutschland - Fakten und Erk1arungsmoglichkeiten Die deutsche Wiedervereinigung war ein asymmetrischer ProzeB: Die west deutsche Sozialverfassung wurde auf Ostdeutschland ubertragen. Heute gilt der Institutionentransfer im wesentlichen als abgeschlossen und wird uber wiegend als gelungen beurteilt (siehe z. B. Zapf 1996, fur eine jungste Litera turubersicht siehe z. B. Pollack 1996). Aber die Einseitigkeit des Institutio nentransfers hat zu unerwarteten Konsequenzen in den Werteinstellungen der Bevolkerung gefuhrt. Die Werte der beiden Teilbevolkerungen gleichen sich nicht an, wie es unter dem Gesichtspunkt der subjektiven Fundierung von Institutionen wunschbar ware und in der Tradition der Forschungen zur poli tischen Kultur (AlmondNerba 1965) erwartet wird. Vielmehr bleiben zu vielen Werten die Einstellungen auf konstanter Distanz oder bewegen sich auseinander: AUein die ursprunglich rigidere Moralitat der Ostdeutschen na hert sich dem westdeutschen Niveau an; und allein im Bereich der politi schen Teilhabe finden Werteinstellungen in den beiden Landesteilen konstant etwa die gleiche Unterstutzung. Bei allen ubrigen Werten aber - bei den bei den fur moderne Gesellschaften zentralen und konfligierenden Werten Gleichheit und Leistung, bei Erziehungszielen und bei der christlichen wie diffusen Religiositat bleibt die Distanz zwischen beiden Landesteilen kon stant oder vergroBert sich (Meulemann 1995, 1966: 371-379). Die konstante oder gar wachsende Distanz der Werte kann als Beleg fur die in der Offent lichkeit oft beschworene "innere Mauer" gewertet werden. Der vorliegende Band will der offentlichen Beschworung der "inneren Mauer" nicht eine sozialwissenschaftliche hinzufugen.

Detailangaben zum Buch - Werte und nationale Identität im vereinten Deutschland: Erklärungsansätze der Umfrageforschung


EAN (ISBN-13): 9783810021823
ISBN (ISBN-10): 3810021822
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1998
Herausgeber: VS Verlag fur Sozialwissenschaften

Buch in der Datenbank seit 12.04.2012 15:02:25
Buch zuletzt gefunden am 12.04.2017 17:28:35
ISBN/EAN: 3810021822

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8100-2182-2, 978-3-8100-2182-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher