Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3821854030 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 3,50 €, größter Preis: 129,90 €, Mittelwert: 41,55 €
Die Frauen der Familie Mann: Lesung - Hildegard Möller, Eva Mattes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hildegard Möller, Eva Mattes:
Die Frauen der Familie Mann: Lesung

EAN: 3821854030

[SR: 1605813], Audio CD, [EAN: 9783821854038], Audiobook, Eichborn AG, Eichborn AG, Book, [PU: Eichborn AG], Eichborn AG, “Was für eine sonderbare Familie wir sind! Man wird später Bücher über uns schreiben“, notierte Klaus Mann 1936 in sein Tagebuch, und wie recht sollte er behalten. Immer noch scheint das Interesse an den Manns ungebrochen: Zuerst Heinrich Breloers aufwändiger Fernsehfilm und letztes Jahr gleich zwei Biografien über Katia Mann. Und nun versucht Hildegard Möller, die Leben der Frauen der Familie Mann nachzuzeichnen -- Katia und ihre drei Töchter Erika, Monika und Elisabeth. Das ist vielleicht die interessanteste Erkenntnis aus der Lektüre dieser Familienbiografie: Auch wenn eigentlich die Frauen im Mittelpunkt der Darstellung stehen, drängen sich dennoch die Männer ins Bild. Über die Mann-Söhne Klaus, Golo und Michael erfahren wir kaum weniger als über die drei Töchter. Katia Mann ist zwar zweifellos das Zentrum der Familie, mit ihrem unermüdlichen Bemühen, die Familie zusammen zu halten, die zahlreichen Umzüge zu organisieren und die nötigen Rahmenbedingungen für die literarische Produktion ihres Gatten auch in schwierigen Zeiten zu gewährleisten. Aber im Grunde dreht sich doch alles um den großen Thomas Mann, um dessen Gunst gebuhlt wird und dessen Werk die Familie berühmt macht und ernährt. Dessen langer Schatten aber auch auf die Lebensläufe seiner Kinder fällt, sein Ruhm ist Segen und Fluch zugleich. Und wie Hildegard Möller eindrucksvoll nachweist, gelingt es nur der Tochter Elisabeth, sich ein wirklich eigenständiges Leben aufzubauen. Die Autorin hat sich viel Arbeit gemacht und schildert akribisch den Alltag der Manns, die vielen Reisen, Begegnungen, Krankheiten, Streitereien und die unaufhörliche briefliche Kommunikation zwischen Eltern und Kindern. Manchmal wirkt die Darstellung durch die Fülle an Details etwas nüchtern, ein etwas literarischer Ansatz -- wie er etwa Anatol Regnier bei seiner Familienbiografie der Wedekinds gelungen ist -- hätte dem Buch gut getan. Andererseits sind oft gerade kleine Alltagsszenen so aussagekräftig. Etwa wenn sich Katia mit ihren Kindern berät, ob man den großen Dichter jetzt beim Schreiben stören dürfe, um ihm mitzuteilen, dass gerade der 2. Weltkrieg ausgebrochen ist. Man entschied sich dafür, ihn in Ruhe weiterschreiben zu lassen. --Christian Stahl, 13627681, Frauen, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498466, Literatur, 1071780, Briefwechsel, 498472, Erinnerungen, 187306, Tagebücher, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 187266, Weitere Berufe & Themen, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

CD Amazon.de
nicebooks99
Sammlerstück. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frauen der Familie Mann: Lesung - Hildegard Möller, Eva Mattes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hildegard Möller, Eva Mattes:
Die Frauen der Familie Mann: Lesung

EAN: 3821854030

[SR: 1605813], Audio CD, [EAN: 9783821854038], Audiobook, Eichborn AG, Eichborn AG, Book, [PU: Eichborn AG], Eichborn AG, “Was für eine sonderbare Familie wir sind! Man wird später Bücher über uns schreiben“, notierte Klaus Mann 1936 in sein Tagebuch, und wie recht sollte er behalten. Immer noch scheint das Interesse an den Manns ungebrochen: Zuerst Heinrich Breloers aufwändiger Fernsehfilm und letztes Jahr gleich zwei Biografien über Katia Mann. Und nun versucht Hildegard Möller, die Leben der Frauen der Familie Mann nachzuzeichnen -- Katia und ihre drei Töchter Erika, Monika und Elisabeth. Das ist vielleicht die interessanteste Erkenntnis aus der Lektüre dieser Familienbiografie: Auch wenn eigentlich die Frauen im Mittelpunkt der Darstellung stehen, drängen sich dennoch die Männer ins Bild. Über die Mann-Söhne Klaus, Golo und Michael erfahren wir kaum weniger als über die drei Töchter. Katia Mann ist zwar zweifellos das Zentrum der Familie, mit ihrem unermüdlichen Bemühen, die Familie zusammen zu halten, die zahlreichen Umzüge zu organisieren und die nötigen Rahmenbedingungen für die literarische Produktion ihres Gatten auch in schwierigen Zeiten zu gewährleisten. Aber im Grunde dreht sich doch alles um den großen Thomas Mann, um dessen Gunst gebuhlt wird und dessen Werk die Familie berühmt macht und ernährt. Dessen langer Schatten aber auch auf die Lebensläufe seiner Kinder fällt, sein Ruhm ist Segen und Fluch zugleich. Und wie Hildegard Möller eindrucksvoll nachweist, gelingt es nur der Tochter Elisabeth, sich ein wirklich eigenständiges Leben aufzubauen. Die Autorin hat sich viel Arbeit gemacht und schildert akribisch den Alltag der Manns, die vielen Reisen, Begegnungen, Krankheiten, Streitereien und die unaufhörliche briefliche Kommunikation zwischen Eltern und Kindern. Manchmal wirkt die Darstellung durch die Fülle an Details etwas nüchtern, ein etwas literarischer Ansatz -- wie er etwa Anatol Regnier bei seiner Familienbiografie der Wedekinds gelungen ist -- hätte dem Buch gut getan. Andererseits sind oft gerade kleine Alltagsszenen so aussagekräftig. Etwa wenn sich Katia mit ihren Kindern berät, ob man den großen Dichter jetzt beim Schreiben stören dürfe, um ihm mitzuteilen, dass gerade der 2. Weltkrieg ausgebrochen ist. Man entschied sich dafür, ihn in Ruhe weiterschreiben zu lassen. --Christian Stahl, 13627681, Frauen, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498466, Literatur, 1071780, Briefwechsel, 498472, Erinnerungen, 187306, Tagebücher, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 187266, Weitere Berufe & Themen, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

CD Amazon.de
MEDIMOPS
Gebraucht. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frauen der Familie Mann: Lesung - Hildegard Möller, Eva Mattes
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hildegard Möller, Eva Mattes:
Die Frauen der Familie Mann: Lesung

EAN: 3821854030

[SR: 1605813], Audio CD, [EAN: 9783821854038], Audiobook, Eichborn AG, Eichborn AG, Book, [PU: Eichborn AG], Eichborn AG, “Was für eine sonderbare Familie wir sind! Man wird später Bücher über uns schreiben“, notierte Klaus Mann 1936 in sein Tagebuch, und wie recht sollte er behalten. Immer noch scheint das Interesse an den Manns ungebrochen: Zuerst Heinrich Breloers aufwändiger Fernsehfilm und letztes Jahr gleich zwei Biografien über Katia Mann. Und nun versucht Hildegard Möller, die Leben der Frauen der Familie Mann nachzuzeichnen -- Katia und ihre drei Töchter Erika, Monika und Elisabeth. Das ist vielleicht die interessanteste Erkenntnis aus der Lektüre dieser Familienbiografie: Auch wenn eigentlich die Frauen im Mittelpunkt der Darstellung stehen, drängen sich dennoch die Männer ins Bild. Über die Mann-Söhne Klaus, Golo und Michael erfahren wir kaum weniger als über die drei Töchter. Katia Mann ist zwar zweifellos das Zentrum der Familie, mit ihrem unermüdlichen Bemühen, die Familie zusammen zu halten, die zahlreichen Umzüge zu organisieren und die nötigen Rahmenbedingungen für die literarische Produktion ihres Gatten auch in schwierigen Zeiten zu gewährleisten. Aber im Grunde dreht sich doch alles um den großen Thomas Mann, um dessen Gunst gebuhlt wird und dessen Werk die Familie berühmt macht und ernährt. Dessen langer Schatten aber auch auf die Lebensläufe seiner Kinder fällt, sein Ruhm ist Segen und Fluch zugleich. Und wie Hildegard Möller eindrucksvoll nachweist, gelingt es nur der Tochter Elisabeth, sich ein wirklich eigenständiges Leben aufzubauen. Die Autorin hat sich viel Arbeit gemacht und schildert akribisch den Alltag der Manns, die vielen Reisen, Begegnungen, Krankheiten, Streitereien und die unaufhörliche briefliche Kommunikation zwischen Eltern und Kindern. Manchmal wirkt die Darstellung durch die Fülle an Details etwas nüchtern, ein etwas literarischer Ansatz -- wie er etwa Anatol Regnier bei seiner Familienbiografie der Wedekinds gelungen ist -- hätte dem Buch gut getan. Andererseits sind oft gerade kleine Alltagsszenen so aussagekräftig. Etwa wenn sich Katia mit ihren Kindern berät, ob man den großen Dichter jetzt beim Schreiben stören dürfe, um ihm mitzuteilen, dass gerade der 2. Weltkrieg ausgebrochen ist. Man entschied sich dafür, ihn in Ruhe weiterschreiben zu lassen. --Christian Stahl, 13627681, Frauen, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 498466, Literatur, 1071780, Briefwechsel, 498472, Erinnerungen, 187306, Tagebücher, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 187266, Weitere Berufe & Themen, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

CD Amazon.de
steffanroessler
Neuware. Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen. Die angegebenen Versandkosten können von den tatsächlichen Kosten abweichen. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frauen der Familie Mann: Lesung [Aug 01, 2005] Möller, Hildegard und Mattes, Eva
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Die Frauen der Familie Mann: Lesung [Aug 01, 2005] Möller, Hildegard und Mattes, Eva - gebrauchtes Buch

2005, ISBN: 3821854030

ID: 21973514042

[EAN: 9783821854038], [SC: 2.3], CD-Hülle mit leichten Lagerspuren (leicht berieben), Pappschuber berieben, leicht verstoßen u. an der Rückseite leicht beschädigt (Randläsuren u. leicht eingerissen), CDs in sehr gutem Zustand., [PU: Eichborn, Frankfurt am Main]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
antiquariatfundevogel, Bamberg, Germany [61673328] [Rating: 1 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.30
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Frauen der Familie Mann - Hildegard Möller
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hildegard Möller:
Die Frauen der Familie Mann - gebrauchtes Buch

2005, ISBN: 9783821854038

[PU: eichborn], 4 CDs originalverpackt in Schutzfolie, DE, [SC: 2.50], wie neu, privates Angebot, [GW: 250g], Banküberweisung, Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Argonautic
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Die Frauen der Familie Mann / 3 CDs

“Was für eine sonderbare Familie wir sind! Man wird später Bücher über uns schreiben“, notierte Klaus Mann 1936 in sein Tagebuch, und wie recht sollte er behalten. Immer noch scheint das Interesse an den Manns ungebrochen: Zuerst Heinrich Breloers aufwändiger Fernsehfilm und letztes Jahr gleich zwei Biografien über Katia Mann. Und nun versucht Hildegard Möller, die Leben der Frauen der Familie Mann nachzuzeichnen -- Katia und ihre drei Töchter Erika, Monika und Elisabeth.

Das ist vielleicht die interessanteste Erkenntnis aus der Lektüre dieser Familienbiografie: Auch wenn eigentlich die Frauen im Mittelpunkt der Darstellung stehen, drängen sich dennoch die Männer ins Bild. Über die Mann-Söhne Klaus, Golo und Michael erfahren wir kaum weniger als über die drei Töchter. Katia Mann ist zwar zweifellos das Zentrum der Familie, mit ihrem unermüdlichen Bemühen, die Familie zusammen zu halten, die zahlreichen Umzüge zu organisieren und die nötigen Rahmenbedingungen für die literarische Produktion ihres Gatten auch in schwierigen Zeiten zu gewährleisten. Aber im Grunde dreht sich doch alles um den großen Thomas Mann, um dessen Gunst gebuhlt wird und dessen Werk die Familie berühmt macht und ernährt. Dessen langer Schatten aber auch auf die Lebensläufe seiner Kinder fällt, sein Ruhm ist Segen und Fluch zugleich. Und wie Hildegard Möller eindrucksvoll nachweist, gelingt es nur der Tochter Elisabeth, sich ein wirklich eigenständiges Leben aufzubauen.

Die Autorin hat sich viel Arbeit gemacht und schildert akribisch den Alltag der Manns, die vielen Reisen, Begegnungen, Krankheiten, Streitereien und die unaufhörliche briefliche Kommunikation zwischen Eltern und Kindern. Manchmal wirkt die Darstellung durch die Fülle an Details etwas nüchtern, ein etwas literarischer Ansatz -- wie er etwa Anatol Regnier bei seiner Familienbiografie der Wedekinds gelungen ist -- hätte dem Buch gut getan. Andererseits sind oft gerade kleine Alltagsszenen so aussagekräftig. Etwa wenn sich Katia mit ihren Kindern berät, ob man den großen Dichter jetzt beim Schreiben stören dürfe, um ihm mitzuteilen, dass gerade der 2. Weltkrieg ausgebrochen ist. Man entschied sich dafür, ihn in Ruhe weiterschreiben zu lassen. --Christian Stahl

Detailangaben zum Buch - Die Frauen der Familie Mann / 3 CDs


EAN (ISBN-13): 9783821854038
ISBN (ISBN-10): 3821854030
Erscheinungsjahr: 2005
Herausgeber: Eichborn AG

Buch in der Datenbank seit 07.05.2007 02:11:27
Buch zuletzt gefunden am 22.11.2017 18:06:39
ISBN/EAN: 3821854030

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8218-5403-0, 978-3-8218-5403-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher