Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832401342 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 38,00 €, größter Preis: 38,00 €, Mittelwert: 38,00 €
Private Arbeitsvermittlung In Der Bundesrepublik Deutschland - Christina Kade
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christina Kade:
Private Arbeitsvermittlung In Der Bundesrepublik Deutschland - neues Buch

ISBN: 9783832401344

ID: 9783832401344

Eine kritische Betrachtung sowie Handlungsempfehlungen aus einem Vergleich zu privaten Arbeitsvermittlungsagenturen in Großbritannien Inhaltsangabe:Einleitung: Thema dieser Diplomarbeit ist die kritische Betrachtung privater Arbeitsvermittler in der Bundesrepublik Deutschland anhand eines Vergleichs mit privaten Vermittlungsagenturen in Großbritannien. Seit dem 01.08.1994 besteht in Deutschland wieder die Möglichkeit, gewerbsmäßig alle Berufe und Personengruppen zu vermitteln. Dies wurde durch das Beschäftigungsförderungsgesetz von 1994 möglich, das die bisherige Monopolregelung des 4 des Arbeitsförderungsgesetzes von 1969 aufhob. Dadurch wurde das staatliche Vermittlungsmonopol der Bundesanstalt für Arbeit gebrochen. Die historische Entwicklung der Arbeitsvermittlung in Deutschland dokumentiert, daß es bereits in der Vergangenheit gewerbliche Arbeitsvermittlungen gab. Jedoch führte der Mißbrauch gegenüber Arbeitsuchenden durch die damaligen Arbeitsvermittler dazu, daß dieser Bereich wieder der staatlichen Verantwortung unterstellt wurde. Ein Vergleich mit dem europäischen Ausland zeigt, daß sich Deutschland eher internationalen Regelungen angepaßt hat, die seit Mitte der 80er Jahre durch massive Liberalisierungstendenzen im Bereich der Arbeitsvermittlung gekennzeichnet sind. Dies bestätigt auch die Entwicklung in Großbritannien. Dort sind gewerbliche Arbeitsvermittler bereits seit 1971 auf dem Stellenvermittlungsmarkt tätig und haben mittlerweile einen Marktanteil von 5 %. Von dieser Zahl sind die deutschen Vermittlungsagenturen jedoch momentan noch weit entfernt, auch wenn sie seit Beginn ihrer Zulassung vor mehr als 2 Jahren bereits große Zuwächse zu verzeichnen hatten. Doch die Erfahrungen der britischen Kollegen lassen hoffen. Die Auswertung der Marktstudie eines britischen Verbandes privater Arbeitsvermittler brachte wichtige Aspekte hervor, deren Berücksichtigung dem privaten Arbeitsvermittler in Deutschland dazu verhelfen, seine Agentur langfristig mit Erfolg zu betreiben. Zudem begünstigen sowohl die wirtschaftliche als auch die politische Entwicklung eine positive Entwicklung dieser Branche. Experten rechnen für das Jahr 1997 mit einem Vermittlungszuwachs von 25 - 30 %. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 1.Einleitung 1.1Begründung zur Wahl des Diplomarbeitsthemas1 1.2Ziel und Aufbau der Arbeit2 1.3Definition von Grundbegriffen3 2.Historische Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland 2.1Arbeitsvermittlung im Wandel der Zeit5 2.1.1Arbeitsvermittlung vom Mittelalter bis zur Industrialisierung5 2.1.2Erste staatliche Eingriffe zu Beginn des 20. Jahrhunderts6 2.1.3Monopolgesetz von 1935 mit Gründung der RAVAV7 2.1.4 Arbeitsförderungsgesetz von 19698 2.1.5Modellversuch9 2.2Rechtliche Grundlagen der heutigen Arbeitsvermittlung9 2.2.1Aufhebung des Alleinvermittlungsrechts der BA9 2.2.2Beschäftigungsgesetz (BeschfG)10 2.2.3Erlaubnisverfahren10 2.2.4Gebührenregelung12 3.Ist-Zustand in der Bundesrepublik Deutschland 3.1Verbände13 3.1.1Bundesverband Personal-Vermittlung e.V. (BPV)13 3.1.2Bundesverband Privater Arbeitsvermittler (BPA)14 3.2Entwicklung der Branche15 4.Historische Entwicklung in Großbritannien 4.1Arbeitsvermittlung im Wandel der Zeit17 4.2Gesetzliche Grundlagen der heutigen privaten Arbeitsvermittler18 4.2.1Erlaubnisverfahren18 4.2.2Gebührenregelung19 4.2.3Kontrollorgan19 4.2.4Aufhebung der Zulassungsbeschränkungen20 5.Ist-Zustand in Großbritannien 5.1Struktur der Branche20 5.2Entwicklung der Branche21 5.3Darstellung des Ist-Zustandes anhand der FRES-Studie22 5.4Gründe für die Entwicklung26 6.Handlungsempfehlungen für private Agenturen in der Bundesrepublik Deutschland 6.1Spezialisierung des Tätigkeitsbereichs29 6.1.1Notwendigkeit zur Spezialisierung29 6.1.2Zukunftssicherung durch Spezialisierung31 6.2Zukunftsträchtige Berufe/Zielgruppe33 6.2.1Berufe mit Perspektive33 6.2.2Zielgruppe34 6.3Akquisition35 6.3.1Akquisition von Arbeitsuchenden35 6.3.2Akquisition von Unternehmen35 6.4Know-how des privaten Vermittlers37 6.4.1Persönlichkeitsstruktur37 6.4.2Marktkenntnisse39 6.4.3Fortbildungsmaßnahmen40 6.5Medienpräsenz41 6.5.1Bekanntheitsgrad41 6.5.2Aufgaben der Verbände41 6.5.3Aufgaben des privaten Arbeitsvermittlers42 6.6Kooperation von Agenturen43 6.6.1Ausbau der Verbandsstruktur43 6.6.2Ausbau der Zusammenarbeit privater Arbeitsvermittler43 6.7Kooperation mit der BA44 6.7.1Aufbau einer Kooperation44 6.7.2Entlastung der Arbeitsämter sowie der Staatskassen46 6.8Ausnutzung der wirtschaftlichen Entwicklung47 6.8.1Fortschreitende Spezialisierung47 6.8.2Rentabilität47 6.8.3Vision48 7.Kritische Würdigung 7.1.Chancen für private Vermittler49 7.1.1Die Anforderung der Flexibilität49 7.1.2Die Veränderungen in der Qualifikationsstruktur49 7.1.3Die Verringerung der Produktionskosten50 7.1.4Die Verringerung der Arbeitskosten50 7.1.5Die Veränderungen in den Organisationsformen der Betriebe50 7.1.6Gründe für das Wachstum51 7.2Risiken für private Arbeitsvermittler53 7.2.1Zeitliche Verzögerung53 7.2.2Einfluß von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen53 7.2.3Wettbewerb zu Lasten des Arbeitsuchenden54 7.2.4Erhöhung der Fluktuation55 7.3Kritische Anmerkungen zur Gegenüberstellung56 7.4Staatlicher Umdenkungsprozeß: Privatisierung57 7.5Ausblick in die Zukunft59 Anhang61 Literaturverzeichnis70 Private Arbeitsvermittlung In Der Bundesrepublik Deutschland: Inhaltsangabe:Einleitung: Thema dieser Diplomarbeit ist die kritische Betrachtung privater Arbeitsvermittler in der Bundesrepublik Deutschland anhand eines Vergleichs mit privaten Vermittlungsagenturen in Großbritannien. Seit dem 01.08.1994 besteht in Deutschland wieder die Möglichkeit, gewerbsmäßig alle Berufe und Personengruppen zu vermitteln. Dies wurde durch das Beschäftigungsförderungsgesetz von 1994 möglich, das die bisherige Monopolregelung des 4 des Arbeitsförderungsgesetzes von 1969 aufhob. Dadurch wurde das staatliche Vermittlungsmonopol der Bundesanstalt für Arbeit gebrochen. Die historische Entwicklung der Arbeitsvermittlung in Deutschland dokumentiert, daß es bereits in der Vergangenheit gewerbliche Arbeitsvermittlungen gab. Jedoch führte der Mißbrauch gegenüber Arbeitsuchenden durch die damaligen Arbeitsvermittler dazu, daß dieser Bereich wieder der staatlichen Verantwortung unterstellt wurde. Ein Vergleich mit dem europäischen Ausland zeigt, daß sich Deutschland eher internationalen Regelungen angepaßt hat, die seit Mitte der 80er Jahre durch massive Liberalisierungstendenzen im Bereich der Arbeitsvermittlung gekennzeichnet sind. Dies bestätigt auch die Entwicklung in Großbritannien. Dort sind gewerbliche Arbeitsvermittler bereits seit 1971 auf dem Stellenvermittlungsmarkt tätig und haben mittlerweile einen Marktanteil von 5 %. Von dieser Zahl sind die deutschen Vermittlungsagenturen jedoch momentan noch weit entfernt, auch wenn sie seit Beginn ihrer Zulassung vor mehr als 2 Jahren bereits große Zuwächse zu verzeichnen hatten. Doch die Erfahrungen der britischen Kollegen lassen hoffen. Die Auswertung der Marktstudie eines britischen Verbandes privater Arbeitsvermittler brachte wichtige Aspekte hervor, deren Berücksichtigung dem privaten Arbeitsvermittler in Deutschland dazu verhelfen, seine Agentur langfristig mit Erfolg zu betreiben. Zudem begünstigen sowohl die wirtschaftliche als auch die politische Entwicklung eine positive Entwicklung dieser Branche. Experten rechnen für das Jahr 1997 mit einem Vermittlungszuwachs von 25 - 30 %. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Abbildungsverzeichnis Abkürzungsverzeichnis 1.Einleitung 1.1Begründung zur Wahl des Diplomarbeitsthemas1 1.2Ziel und Aufbau der Arbeit2 1.3Definition von Grundbegriffen3 2.Historische Entwicklung in der Bundesrepublik Deutschland 2.1Arbeitsvermittlung im Wandel der Zeit5 2.1.1Arbeitsvermittlung vom Mittelalter bis zur Industrialisierung5 2.1.2Erste staatliche Eingriffe zu Beginn des 20. Jahrhunderts6 2.1.3Monopolgesetz von 1935 mit Gründung der RAVAV7 2.1.4 Arbeitsförderungsgesetz von 19698 2.1.5Modellversuch9 2.2Rechtliche Grundlagen der heutigen Arbeitsvermittlung9 2.2.1Aufhebung des Alleinvermittlungsrechts der BA9 2.2.2Beschäftigungsgesetz (BeschfG)10 2.2.3Erlaubnisverfahren10 2.2.4Gebührenregelung12 3.Ist-Zustand in der Bundesrepublik Deutschland 3.1Verbände13 3.1.1Bundesverband Personal-Vermittlung e.V. (BPV)13 3.1.2Bundesverband Privater Arbeitsvermittler (BPA)14 3.2Entwicklung der Branche15 4.Historische Entwicklung in Großbritannien 4.1Arbeitsvermittlung im Wandel der Zeit17 4.2Gesetzliche Grundlagen der heutigen privaten Arbeitsvermittler18 4.2.1Erlaubnisverfahren18 4.2.2Gebührenregelung19 4.2.3Kontrollorgan19 4.2.4Aufhebung der Zulassungsbeschränkungen20 5.Ist-Zustand in Großbritannien 5.1Struktur der Branche20 5.2Entwicklung der Branche21 5.3Darstellung des Ist-Zustandes anhand der FRES-Studie22 5.4Gründe für die Entwicklung26 6.Handlungsempfehlungen für private Agenturen in der Bundesrepublik Deutschland 6.1Spezialisierung des Tätigkeitsbereichs29 6.1.1Notwendigkeit zur Spezialisierung29 6.1.2Zukunftssicherung durch Spezialisierung31 6.2Zukunftsträchtige Berufe/Zielgruppe33 6.2.1Berufe mit Perspektive33 6.2.2Zielgruppe34 6.3Akquisition35 6.3.1Akquisition von Arbeitsuchenden35 6.3.2Akquisition von Unternehmen35 6.4Know-how des privaten Vermittlers37 6.4.1Persönlichkeitsstruktur37 6.4.2Marktkenntnisse39 6.4.3Fortbildungsmaßnahmen40 6.5Medienpräsenz41 6.5.1Bekanntheitsgrad41 6.5.2Aufgaben der Verbände41 6.5.3Aufgaben des privaten Arbeitsvermittlers42 6.6Kooperation von Agenturen43 6.6.1Ausbau der Verbandsstruktur43 6.6.2Ausbau der Zusammenarbeit privater Arbeitsvermittler43 6.7Kooperation mit der BA44 6.7.1Aufbau einer Kooperation44 6.7.2Entlastung der Arbeitsämter sowie der Staatskassen46 6.8Ausnutzung der wirtschaftlichen Entwicklung47 6.8.1Fortschreitende Spezialisierung47 6.8.2Rentabilität47 6.8.3Vision48 7.Kritische Würdigung 7.1.Chancen für private Vermittler49 7.1.1Die Anforderung der Flexibilität49 7.1.2Die Veränderungen in der Qualifikationsstruktur49 7.1.3Die Verringerung der Produktionskosten50 7.1.4Die Verringerung der Arbeitskosten50 7.1.5Die Veränderungen in den Organisationsformen der Betriebe50 7.1.6Gründe für das Wachstum51 7.2Risiken für private Arbeitsvermittler53 7.2.1Zeitliche Verzögerung53 7.2.2Einfluß von wirtschaftlichen Rahmenbedingungen53 7.2.3Wettbewerb zu Lasten des Arbeitsuchenden54 7.2.4Erhöhung der Fluktuation55 7.3Kritische Anmerkungen zur Gegenüberstellung56 7.4Staatlicher Umdenkungsprozeß: Privatisierung57 7.5Ausblick in die Zukunft59 Anhang61 Literaturverzeichnis70 Business & Economics / General, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Private Arbeitsvermittlung in der Bundesrepublik Deutschland - Kade, Christina
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Kade, Christina:
Private Arbeitsvermittlung in der Bundesrepublik Deutschland - neues Buch

ISBN: 3832401342

ID: 9783832401344

Eine kritische Betrachtung sowie Handlungsempfehlungen aus einem Vergleich zu privaten Arbeitsvermittlungsagenturen in Großbritannien. 1. Auflage, Eine kritische Betrachtung sowie Handlungsempfehlungen aus einem Vergleich zu privaten Arbeitsvermittlungsagenturen in Großbritannien. 1. Auflage, [KW: PDF ,WIRTSCHAFT,SONSTIGES ,BUSINESS ECONOMICS , GENERAL ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , WIRTSCHAFT , SONSTIGES ,AGENTUREN BUNDESANSTALT ARBEIT PRIVATE ARBEITSVERMITTLUNG PROGNOSEN HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN TAETIGKEITSFELDER ARBEITSVERMITTLERS] <-> <-> PDF ,WIRTSCHAFT,SONSTIGES ,BUSINESS ECONOMICS , GENERAL ,SOZIALWISSENSCHAFTEN RECHT WIRTSCHAFT , WIRTSCHAFT , SONSTIGES ,AGENTUREN BUNDESANSTALT ARBEIT PRIVATE ARBEITSVERMITTLUNG PROGNOSEN HANDLUNGSEMPFEHLUNGEN TAETIGKEITSFELDER ARBEITSVERMITTLERS

Neues Buch DE eBook.de
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten: EUR 0.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Private Arbeitsvermittlung in der Bundesrepublik Deutschland - Christina Kade
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Christina Kade:
Private Arbeitsvermittlung in der Bundesrepublik Deutschland - Erstausgabe

1997, ISBN: 9783832401344

ID: 28260907

Eine kritische Betrachtung sowie Handlungsempfehlungen aus einem Vergleich zu privaten Arbeitsvermittlungsagenturen in Großbritannien, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.