. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 38,00 €, größter Preis: 38,00 €, Mittelwert: 38,00 €
Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich - Markus Ogiermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Ogiermann:

Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich - neues Buch

ISBN: 9783832420673

ID: 9783832420673

Inhaltsangabe:Einleitung: Portionsweise abgepackte Frischeprodukte im Lebensmitteleinzelhandel. Immer häufiger sieht man diese Produkte in Verbrauchermärkten stehen. Strukturveränderungen in privaten Haushalten, sowie ein verändertes Lebensverhalten der Bevölkerung in Industriestaaten lassen die Nachfrage nach diesen Produkten rasant steigen. Eine Vielzahl von Herstellern versucht die gesamte Breite und Tiefe der angebotenen Palette abzudecken. Fleisch, Fisch, Beilagen - vor allem die Zeitersparnis führt zum Kaufentscheid. Auch beim Salat läßt sich dieser Vorteil erkennen. Neben loser Ware sind immer häufiger Regale mit frischen, abgepackten Salaten zu sehen. Eines der modernsten Salatverarbeitungswerke der Welt hat seinen Firmensitz vor der Haustüre der Reutlinger Fachhochschule - die VITA GmbH & Co. Holding KG. Als Mitarbeiter der Firma VITA belieferte ich Kunden mit küchenfertigen Produkten und konnte mir dadurch sehr rasch einen Überblick über das Unternehmen und deren vertriebenen Produkte verschaffen. Hier wurde gestern produziert und versandt, was schon heute in Kantinen verspeist und in Verbrauchermärkten verkauft wird. VITA ist marktführender Frische-Partner der Gastronomie und des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland. Aufgrund der Information, daß der österreichische Markt bisher von VITA nur sehr schwach bearbeitet wurde, fand ich mit diesem Thema eine ideale Möglichkeit meine erlangten Theoriekenntnisse im Marketingbereich nun anhand einer Diplomarbeit zu einem aussagekräftigen Konzept für ein modernes Unternehmen zu gestalten. Vor allem die Tatsache, daß über diese sehr spezielle Branche und somit auch über die vertriebenen Produkte relativ wenig Datenmaterial existiert, stellte für mich hierbei die größte Herausforderung dar. Ein weiterer interessanter Sachverhalt war die auf zwei Gruppen gerichtete Analyse und Planung: die Zielgruppe der Endverbraucher und des Lebensmitteleinzelhandels. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Vorwort1 Inhaltsverzeichnis2 Abkürzungsverzeichnis5 1.Einleitung7 1.1Darstellung der Thematik7 1.2Begriffserklärung8 1.2.1Markteintrittsstrategie8 1.2.2Küchenfertige Frischeprodukte9 1.3Aufbau der Arbeit9 2.Beschreibung des Unternehmens VITA10 2.1Geschichte10 2.2Unternehmensphilosophie11 2.3Aufbauorganisation12 2.3.1Die Holdingstruktur12 2.3.2VITA GmbH & Co. Holding KG14 2.4Geschäftsentwicklung16 2.5Zielgruppe18 2.6Sortiment19 2.7Aktuelle Marketingaktionen20 3.Unternehmensanalyse22 3.1Exportfähigkeit der Produkte23 3.2Produktionstechnische Gegebenheiten24 3.3Technisches Entwicklungspotential24 3.4Finanzlage des Unternehmens25 3.5Personelle Anforderungen26 3.6Organisatorische Anforderungen26 3.7Bisherige Betätigung auf dem österreichischen Markt27 3.8Ergebnis27 4.Analyse des österreichischen Marktes28 4.1Marktumfeldfaktoren in Deutschland29 4.1.1Das politische System29 4.1.2Wettbewerbsstruktur30 4.2Marktumfeldfaktoren in Österreich32 4.2.1Allgemeine Verhältnisse und Landeseigenarten32 4.2.1.1Der österreichische Staat32 4.2.1.2Geographische und wirtschaftsgeographische Tatbestände32 4.2.1.3Infrastruktur33 4.2.1.4Demographische Grundlagen34 4.2.1.5Kulturelle Grundlagen35 4.2.2Der österreichische Markt35 4.2.2.1Wirtschaftliche Struktur und Entwicklung35 4.2.2.2Nahrungsmittelindustrie37 4.2.2.3Ergebnisse des Mikrozensus von 199437 4.2.2.4Marktpotential / Marktvolumen für Salat40 4.2.2.5Nachfragegewohnheiten41 4.2.2.6Wettbewerbsverhältnisse42 4.2.2.7Handelsbarrieren44 4.2.3Der österreichische Lebensmitteleinzelhandel44 4.3Marktsegmentierung46 4.3.1Kundenspezifische Zielgruppenanalyse47 4.3.2Regionenspezifische Zielgruppenanalyse48 4.3.3Marktpotential / Marktvolumen für Conveniencesalat50 4.4Wahl der geeignetsten Eintrittsform 50 5.Planung der Marketingstrategie53 5.1Besonderheiten des Marketing-Mix54 5.2Markenpolitik56 5.3Produktpolitik58 5.3.1Sortimentsselektion60 5.3.2Variations- und Eliminationskriterien60 5.3.3Testmarkt62 5.3.4Verpackung63 5.3.5Konflikte zwischen Hersteller und Handel63 5.4Preis- und Konditionenpolitik64 5.4.1Ausgangssituation65 5.4.2Konflikte zwischen Hersteller und Handel65 5.5Distributionspolitik66 5.5.1Distributionskanal67 5.5.2Logistik70 5.5.2.1Auftragsabwicklung70 5.5.2.2Lagerhaltung71 5.5.2.3Transport71 5.6Kommunikationspolitik73 5.6.1Werbe-Etat74 5.6.2Indirekte Kommunikation75 5.6.2.1Media-Werbung75 5.6.2.2Öffentlichkeitsarbeit76 5.6.2.3Verkaufsförderung77 5.6.2.4Direct mailing79 5.6.3Direkte Kommunikation / Persönlicher Verkauf80 6.Zusammenfassung81 7.Ausblick82 Anhang85 Literaturverzeichnis88 Ehrenwörtliche Erklärung94 Danksagung95 Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich: Inhaltsangabe:Einleitung: Portionsweise abgepackte Frischeprodukte im Lebensmitteleinzelhandel. Immer häufiger sieht man diese Produkte in Verbrauchermärkten stehen. Strukturveränderungen in privaten Haushalten, sowie ein verändertes Lebensverhalten der Bevölkerung in Industriestaaten lassen die Nachfrage nach diesen Produkten rasant steigen. Eine Vielzahl von Herstellern versucht die gesamte Breite und Tiefe der angebotenen Palette abzudecken. Fleisch, Fisch, Beilagen - vor allem die Zeitersparnis führt zum Kaufentscheid. Auch beim Salat läßt sich dieser Vorteil erkennen. Neben loser Ware sind immer häufiger Regale mit frischen, abgepackten Salaten zu sehen. Eines der modernsten Salatverarbeitungswerke der Welt hat seinen Firmensitz vor der Haustüre der Reutlinger Fachhochschule - die VITA GmbH & Co. Holding KG. Als Mitarbeiter der Firma VITA belieferte ich Kunden mit küchenfertigen Produkten und konnte mir dadurch sehr rasch einen Überblick über das Unternehmen und deren vertriebenen Produkte verschaffen. Hier wurde gestern produziert und versandt, was schon heute in Kantinen verspeist und in Verbrauchermärkten verkauft wird. VITA ist marktführender Frische-Partner der Gastronomie und des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland. Aufgrund der Information, daß der österreichische Markt bisher von VITA nur sehr schwach bearbeitet wurde, fand ich mit diesem Thema eine ideale Möglichkeit meine erlangten Theoriekenntnisse im Marketingbereich nun anhand einer Diplomarbeit zu einem aussagekräftigen Konzept für ein modernes Unternehmen zu gestalten. Vor allem die Tatsache, daß über diese sehr spezielle Branche und somit auch über die vertriebenen Produkte relativ wenig Datenmaterial existiert, stellte für mich hierbei die größte Herausforderung dar. Ein weiterer interessanter Sachverhalt war die auf zwei Gruppen gerichtete Analyse und Planung: die Zielgruppe der Endverbraucher und des Lebensmitteleinzelhandels. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Vorwort1 Inhaltsverzeichnis2 Abkürzungsverzeichnis5 1.Einleitung7 1.1Darstellung der Thematik7 1.2Begriffserklärung8 1.2.1Markteintrittsstrategie8 1.2.2Küchenfertige Frischeprodukte9 1.3Aufbau der Arbeit9 2.Beschreibung des Unternehmens VITA10 2.1Geschichte10 2.2Unternehmensphilosophie11 2.3Aufbauorganisation12 2.3.1Die Holdingstruktur12 2.3.2VITA GmbH & Co. Holding KG14 2.4Geschäftsentwicklung16 2.5Zielgruppe18 2.6Sortiment19 2.7Aktuelle Marketingaktionen20 3.Unternehmensanalyse22 3.1Exportfähigkeit der Produkte23 3.2Produktionstechnische Gegebenheiten24 3.3Technisches Entwicklungspotential24 3.4Finanzlage des Unternehmens25 3.5Personelle Anforderungen26 3.6Organisatorische Anforderungen26 3.7Bisherige Betätigung auf dem österreichischen Markt27 3.8Ergebnis27 4.Analyse des österreichischen Marktes28 4.1Marktumfeldfaktoren in Deutschland29 4.1.1Das politische System29 4.1.2Wettbewerbsstruktur30 4.2Marktumfeldfaktoren in Österreich32 4.2.1Allgemeine Verhältnisse und Landeseigenarten32 4.2.1.1Der österreichische Staat32 4.2.1.2Geographische und wirtschaftsgeographische Tatbestände32 4.2.1.3Infrastruktur33 4.2.1.4Demographische Grundlagen34 4.2.1.5Kulturelle Grundlagen35 4.2.2Der österreichische Markt35 4.2.2.1Wirtschaftliche Struktur und Entwicklung35 4.2.2.2Nahrungsmittelindustrie37 4.2.2.3Ergebnisse des Mikrozensus von 199437 4.2.2.4Marktpotential / Marktvolumen für Salat40 4.2.2.5Nachfragegewohnheiten41 4.2.2.6Wettbewerbsverhältnisse42 4.2.2.7Handelsbarrieren44 4.2.3Der österreichische Lebensmitteleinzelhandel44 4.3Marktsegmentierung46 4.3.1Kundenspezifische Zielgruppenanalyse47 4.3.2Regionenspezifische Zielgruppenanalyse48 4.3.3Marktpotential / Marktvolumen für Conveniencesalat50 4.4Wahl der geeignetsten Eintrittsform 50 5.Planung der Marketingstrategie53 5.1Besonderheiten des Marketing-Mix54 5.2Markenpolitik56 5.3Produktpolitik58 5.3.1Sortimentsselektion60 5.3.2Variations- und Eliminationskriterien60 5.3.3Testmarkt62 5.3.4Verpackung63 5.3.5Konflikte zwischen Hersteller und Handel63 5.4Preis- und Konditionenpolitik64 5.4.1Ausgangssituation65 5.4.2Konflikte zwischen Hersteller und Handel65 5.5Distributionspolitik66 5.5.1Distributionskanal67 5.5.2Logistik70 5.5.2.1Auftragsabwicklung70 5.5.2.2Lagerhaltung71 5.5.2.3Transport71 5.6Kommunikationspolitik73 5.6.1Werbe-Etat74 5.6.2Indirekte Kommunikation75 5.6.2.1Media-Werbung75 5.6.2.2Öffentlichkeitsarbeit76 5.6.2.3Verkaufsförderung77 5.6.2.4Direct mailing79 5.6.3Direkte Kommunikation / Persönlicher Verkauf80 6.Zusammenfassung81 7.Ausblick82 Anhang85 Literaturverzeichnis88 Ehrenwörtliche Erklärung94 Danksagung95 BUSINESS & ECONOMICS / Production & Operations Management, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich - Markus Ogiermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Markus Ogiermann:

Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich - neues Buch

ISBN: 9783832420673

ID: 9783832420673

Inhaltsangabe:Einleitung: Portionsweise abgepackte Frischeprodukte im Lebensmitteleinzelhandel. Immer häufiger sieht man diese Produkte in Verbrauchermärkten stehen. Strukturveränderungen in privaten Haushalten, sowie ein verändertes Lebensverhalten der Bevölkerung in Industriestaaten lassen die Nachfrage nach diesen Produkten rasant steigen. Eine Vielzahl von Herstellern versucht die gesamte Breite und Tiefe der angebotenen Palette abzudecken. Fleisch, Fisch, Beilagen - vor allem die Zeitersparnis führt zum Kaufentscheid. Auch beim Salat läßt sich dieser Vorteil erkennen. Neben loser Ware sind immer häufiger Regale mit frischen, abgepackten Salaten zu sehen. Eines der modernsten Salatverarbeitungswerke der Welt hat seinen Firmensitz vor der Haustüre der Reutlinger Fachhochschule - die VITA GmbH & Co. Holding KG. Als Mitarbeiter der Firma VITA belieferte ich Kunden mit küchenfertigen Produkten und konnte mir dadurch sehr rasch einen Überblick über das Unternehmen und deren vertriebenen Produkte verschaffen. Hier wurde gestern produziert und versandt, was schon heute in Kantinen verspeist und in Verbrauchermärkten verkauft wird. VITA ist marktführender Frische-Partner der Gastronomie und des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland. Aufgrund der Information, daß der österreichische Markt bisher von VITA nur sehr schwach bearbeitet wurde, fand ich mit diesem Thema eine ideale Möglichkeit meine erlangten Theoriekenntnisse im Marketingbereich nun anhand einer Diplomarbeit zu einem aussagekräftigen Konzept für ein modernes Unternehmen zu gestalten. Vor allem die Tatsache, daß über diese sehr spezielle Branche und somit auch über die vertriebenen Produkte relativ wenig Datenmaterial existiert, stellte für mich hierbei die größte Herausforderung dar. Ein weiterer interessanter Sachverhalt war die auf zwei Gruppen gerichtete Analyse und Planung: die Zielgruppe der Endverbraucher und des Lebensmitteleinzelhandels. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Vorwort1 Inhaltsverzeichnis2 Abkürzungsverzeichnis5 1.Einleitung7 1.1Darstellung der Thematik7 1.2Begriffserklärung8 1.2.1Markteintrittsstrategie8 1.2.2Küchenfertige Frischeprodukte9 1.3Aufbau der Arbeit9 2.Beschreibung des Unternehmens VITA10 2.1Geschichte10 2.2Unternehmensphilosophie11 2.3Aufbauorganisation12 2.3.1Die Holdingstruktur12 2.3.2VITA GmbH & Co. Holding KG14 2.4Geschäftsentwicklung16 2.5Zielgruppe18 2.6Sortiment19 2.7Aktuelle Marketingaktionen20 3.Unternehmensanalyse22 3.1Exportfähigkeit der Produkte23 3.2Produktionstechnische Gegebenheiten24 3.3Technisches Entwicklungspotential24 3.4Finanzlage des Unternehmens25 3.5Personelle Anforderungen26 3.6Organisatorische Anforderungen26 3.7Bisherige Betätigung auf dem österreichischen Markt27 3.8Ergebnis27 4.Analyse des österreichischen Marktes28 4.1Marktumfeldfaktoren in Deutschland29 4.1.1Das politische System29 4.1.2Wettbewerbsstruktur30 4.2Marktumfeldfaktoren in Österreich32 4.2.1Allgemeine Verhältnisse und Landeseigenarten32 4.2.1.1Der österreichische Staat32 4.2.1.2Geographische und wirtschaftsgeographische Tatbestände32 4.2.1.3Infrastruktur33 4.2.1.4Demographische Grundlagen34 4.2.1.5Kulturelle Grundlagen35 4.2.2Der österreichische Markt35 4.2.2.1Wirtschaftliche Struktur und Entwicklung35 4.2.2.2Nahrungsmittelindustrie37 4.2.2.3Ergebnisse des Mikrozensus von 199437 4.2.2.4Marktpotential / Marktvolumen für Salat40 4.2.2.5Nachfragegewohnheiten41 4.2.2.6Wettbewerbsverhältnisse42 4.2.2.7Handelsbarrieren44 4.2.3Der österreichische Lebensmitteleinzelhandel44 4.3Marktsegmentierung46 4.3.1Kundenspezifische Zielgruppenanalyse47 4.3.2Regionenspezifische Zielgruppenanalyse48 4.3.3Marktpotential / Marktvolumen für Conveniencesalat50 4.4Wahl der geeignetsten Eintrittsform 50 5.Planung der Marketingstrategie53 5.1Besonderheiten des Marketing-Mix54 5.2Markenpolitik56 5.3Produktpolitik58 5.3.1Sortimentsselektion60 5.3.2Variations- und Eliminationskriterien60 5.3.3Testmarkt62 5.3.4Verpackung63 5.3.5Konflikte zwischen Hersteller und Handel63 5.4Preis- und Konditionenpolitik64 5.4.1Ausgangssituation65 5.4.2Konflikte zwischen Hersteller und Handel65 5.5Distributionspolitik66 5.5.1Distributionskanal67 5.5.2Logistik70 5.5.2.1Auftragsabwicklung70 5.5.2.2Lagerhaltung71 5.5.2.3Transport71 5.6Kommunikationspolitik73 5.6.1Werbe-Etat74 5.6.2Indirekte Kommunikation75 5.6.2.1Media-Werbung75 5.6.2.2Öffentlichkeitsarbeit76 5.6.2.3Verkaufsförderung77 5.6.2.4Direct mailing79 5.6.3Direkte Kommunikation / Persönlicher Verkauf80 6.Zusammenfassung81 7.Ausblick82 Anhang85 Literaturverzeichnis88 Ehrenwörtliche Erklärung94 Danksagung95 Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich: Inhaltsangabe:Einleitung: Portionsweise abgepackte Frischeprodukte im Lebensmitteleinzelhandel. Immer häufiger sieht man diese Produkte in Verbrauchermärkten stehen. Strukturveränderungen in privaten Haushalten, sowie ein verändertes Lebensverhalten der Bevölkerung in Industriestaaten lassen die Nachfrage nach diesen Produkten rasant steigen. Eine Vielzahl von Herstellern versucht die gesamte Breite und Tiefe der angebotenen Palette abzudecken. Fleisch, Fisch, Beilagen - vor allem die Zeitersparnis führt zum Kaufentscheid. Auch beim Salat läßt sich dieser Vorteil erkennen. Neben loser Ware sind immer häufiger Regale mit frischen, abgepackten Salaten zu sehen. Eines der modernsten Salatverarbeitungswerke der Welt hat seinen Firmensitz vor der Haustüre der Reutlinger Fachhochschule - die VITA GmbH & Co. Holding KG. Als Mitarbeiter der Firma VITA belieferte ich Kunden mit küchenfertigen Produkten und konnte mir dadurch sehr rasch einen Überblick über das Unternehmen und deren vertriebenen Produkte verschaffen. Hier wurde gestern produziert und versandt, was schon heute in Kantinen verspeist und in Verbrauchermärkten verkauft wird. VITA ist marktführender Frische-Partner der Gastronomie und des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland. Aufgrund der Information, daß der österreichische Markt bisher von VITA nur sehr schwach bearbeitet wurde, fand ich mit diesem Thema eine ideale Möglichkeit meine erlangten Theoriekenntnisse im Marketingbereich nun anhand einer Diplomarbeit zu einem aussagekräftigen Konzept für ein modernes Unternehmen zu gestalten. Vor allem die Tatsache, daß über diese sehr spezielle Branche und somit auch über die vertriebenen Produkte relativ wenig Datenmaterial existiert, stellte für mich hierbei die größte Herausforderung dar. Ein weiterer interessanter Sachverhalt war die auf zwei Gruppen gerichtete Analyse und Planung: die Zielgruppe der Endverbraucher und des Lebensmitteleinzelhandels. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Vorwort1 Inhaltsverzeichnis2 Abkürzungsverzeichnis5 1.Einleitung7 1.1Darstellung der Thematik7 1.2Begriffserklärung8 1.2.1Markteintrittsstrategie8 1.2.2Küchenfertige Frischeprodukte9 1.3Aufbau der Arbeit9 2.Beschreibung des Unternehmens VITA10 2.1Geschichte10 2.2Unternehmensphilosophie11 2.3Aufbauorganisation12 2.3.1Die Holdingstruktur12 2.3.2VITA GmbH & Co. Holding KG14 2.4Geschäftsentwicklung16 2.5Zielgruppe18 2.6Sortiment19 2.7Aktuelle Marketingaktionen20 3.Unternehmensanalyse22 3.1Exportfähigkeit der Produkte23 3.2Produktionstechnische Gegebenheiten24 3.3Technisches Entwicklungspotential24 3.4Finanzlage des Unternehmens25 3.5Personelle Anforderungen26 3.6Organisatorische Anforderungen26 3.7Bisherige Betätigung auf dem österreichischen Markt27 3.8Ergebnis27 4.Analyse des österreichischen Marktes28 4.1Marktumfeldfaktoren in Deutschland29 4.1.1Das politische System29 4.1.2Wettbewerbsstruktur30 4.2Marktumfeldfaktoren in Österreich32 4.2.1Allgemeine Verhältnisse und Landeseigenarten32 4.2.1.1Der österreichische Staat32 4.2.1.2Geographische und wirtschaftsgeographische Tatbestände32 4.2.1.3Infrastruktur33 4.2.1.4Demographische Grundlagen34 4.2.1.5Kulturelle Grundlagen35 4.2.2Der österreichische Markt35 4.2.2.1Wirtschaftliche Struktur und Entwicklung35 4.2.2.2Nahrungsmittelindustrie37 4.2.2.3Ergebnisse des Mikrozensus von 199437 4.2.2.4Marktpotential / Marktvolumen für Salat40 4.2.2.5Nachfragegewohnheiten41 4.2.2.6Wettbewerbsverhältnisse42 4.2.2.7Handelsbarrieren44 4.2.3Der österreichische Lebensmitteleinzelhandel44 4.3Marktsegmentierung46 4.3.1Kundenspezifische Zielgruppenanalyse47 4.3.2Regionenspezifische Zielgruppenanalyse48 4.3.3Marktpotential / Marktvolumen für Conveniencesalat50 4.4Wahl der geeignetsten Eintrittsform 50 5.Planung der Marketingstrategie53 5.1Besonderheiten des Marketing-Mix54 5.2Markenpolitik56 5.3Produktpolitik58 5.3.1Sortimentsselektion60 5.3.2Variations- und Eliminationskriterien60 5.3.3Testmarkt62 5.3.4Verpackung63 5.3.5Konflikte zwischen Hersteller und Handel63 5.4Preis- und Konditionenpolitik64 5.4.1Ausgangssituation65 5.4.2Konflikte zwischen Hersteller und Handel65 5.5Distributionspolitik66 5.5.1Distributionskanal67 5.5.2Logistik70 5.5.2.1Auftragsabwicklung70 5.5.2.2Lagerhaltung71 5.5.2.3Transport71 5.6Kommunikationspolitik73 5.6.1Werbe-Etat74 5.6.2Indirekte Kommunikation75 5.6.2.1Media-Werbung75 5.6.2.2Öffentlichkeitsarbeit76 5.6.2.3Verkaufsförderung77 5.6.2.4Direct mailing79 5.6.3Direkte Kommunikation / Persönlicher Verkauf80 6.Zusammenfassung81 7.Ausblick82 Anhang85 Literaturverzeichnis88 Ehrenwörtliche Erklärung94 Danksagung95 BUSINESS & ECONOMICS / Production & Operations Management, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Entwicklung Einer Markteintrittsstrategie Für Küchenfertige Frische - Markus Ogiermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Ogiermann:
Entwicklung Einer Markteintrittsstrategie Für Küchenfertige Frische - neues Buch

ISBN: 9783832420673

ID: 9783832420673

Inhaltsangabe:Einleitung: Portionsweise abgepackte Frischeprodukte im Lebensmitteleinzelhandel. Immer häufiger sieht man diese Produkte in Verbrauchermärkten stehen. Strukturveränderungen in privaten Haushalten, sowie ein verändertes Lebensverhalten der Bevölkerung in Industriestaaten lassen die Nachfrage nach diesen Produkten rasant steigen. Eine Vielzahl von Herstellern versucht die gesamte Breite und Tiefe der angebotenen Palette abzudecken. Fleisch, Fisch, Beilagen - vor allem die Zeitersparnis führt zum Kaufentscheid. Auch beim Salat läßt sich dieser Vorteil erkennen. Neben loser Ware sind immer häufiger Regale mit frischen, abgepackten Salaten zu sehen. Eines der modernsten Salatverarbeitungswerke der Welt hat seinen Firmensitz vor der Haustüre der Reutlinger Fachhochschule - die VITA GmbH & Co. Holding KG. Als Mitarbeiter der Firma VITA belieferte ich Kunden mit küchenfertigen Produkten und konnte mir dadurch sehr rasch einen Überblick über das Unternehmen und deren vertriebenen Produkte verschaffen. Hier wurde gestern produziert und versandt, was schon heute in Kantinen verspeist und in Verbrauchermärkten verkauft wird. VITA ist marktführender Frische-Partner der Gastronomie und des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland. Aufgrund der Information, daß der österreichische Markt bisher von VITA nur sehr schwach bearbeitet wurde, fand ich mit diesem Thema eine ideale Möglichkeit meine erlangten Theoriekenntnisse im Marketingbereich nun anhand einer Diplomarbeit zu einem aussagekräftigen Konzept für ein modernes Unternehmen zu gestalten. Vor allem die Tatsache, daß über diese sehr spezielle Branche und somit auch über die vertriebenen Produkte relativ wenig Datenmaterial existiert, stellte für mich hierbei die größte Herausforderung dar. Ein weiterer interessanter Sachverhalt war die auf zwei Gruppen gerichtete Analyse und Planung: die Zielgruppe der Endverbraucher und des Lebensmitteleinzelhandels. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Vorwort1 Inhaltsverzeichnis2 Abkürzungsverzeichnis5 1.Einleitung7 1.1Darstellung der Thematik7 1.2Begriffserklärung8 1.2.1Markteintrittsstrategie8 1.2.2Küchenfertige Frischeprodukte9 1.3Aufbau der Arbeit9 2.Beschreibung des Unternehmens VITA10 2.1Geschichte10 2.2Unternehmensphilosophie11 2.3Aufbauorganisation12 2.3.1Die Holdingstruktur12 2.3.2VITA GmbH & Co. Holding KG14 2.4Geschäftsentwicklung16 2.5Zielgruppe18 2.6Sortiment19 2.7Aktuelle Marketingaktionen20 3.Unternehmensanalyse22 3.1Exportfähigkeit der Produkte23 3.2Produktionstechnische Gegebenheiten24 3.3Technisches Entwicklungspotential24 3.4Finanzlage des Unternehmens25 3.5Personelle Anforderungen26 3.6Organisatorische Anforderungen26 3.7Bisherige Betätigung auf dem österreichischen Markt27 3.8Ergebnis27 4.Analyse des österreichischen Marktes28 4.1Marktumfeldfaktoren in Deutschland29 4.1.1Das politische System29 4.1.2Wettbewerbsstruktur30 4.2Marktumfeldfaktoren in Österreich32 4.2.1Allgemeine Verhältnisse und Landeseigenarten32 4.2.1.1Der österreichische Staat32 4.2.1.2Geographische und wirtschaftsgeographische Tatbestände32 4.2.1.3Infrastruktur33 4.2.1.4Demographische Grundlagen34 4.2.1.5Kulturelle Grundlagen35 4.2.2Der österreichische Markt35 4.2.2.1Wirtschaftliche Struktur und Entwicklung35 4.2.2.2Nahrungsmittelindustrie37 4.2.2.3Ergebnisse des Mikrozensus von 199437 4.2.2.4Marktpotential / Marktvolumen für Salat40 4.2.2.5Nachfragegewohnheiten41 4.2.2.6Wettbewerbsverhältnisse42 4.2.2.7Handelsbarrieren44 4.2.3Der österreichische Lebensmitteleinzelhandel44 4.3Marktsegmentierung46 4.3.1Kundenspezifische Zielgruppenanalyse47 4.3.2Regionenspezifische Zielgruppenanalyse48 4.3.3Marktpotential / Marktvolumen für Conveniencesalat50 4.4Wahl der geeignetsten Eintrittsform 50 5.Planung der Marketingstrategie53 5.1Besonderheiten des Marketing-Mix54 5.2Markenpolitik56 5.3Produktpolitik58 5.3.1Sortimentsselektion60 5.3.2Variations- und Eliminationskriterien60 5.3.3Testmarkt62 5.3.4Verpackung63 5.3.5Konflikte zwischen Hersteller und Handel63 5.4Preis- und Konditionenpolitik64 5.4.1Ausgangssituation65 5.4.2Konflikte zwischen Hersteller und Handel65 5.5Distributionspolitik66 5.5.1Distributionskanal67 5.5.2Logistik70 5.5.2.1Auftragsabwicklung70 5.5.2.2Lagerhaltung71 5.5.2.3Transport71 5.6Kommunikationspolitik73 5.6.1Werbe-Etat74 5.6.2Indirekte Kommunikation75 5.6.2.1Media-Werbung75 5.6.2.2Öffentlichkeitsarbeit76 5.6.2.3Verkaufsförderung77 5.6.2.4Direct mailing79 5.6.3Direkte Kommunikation / Persönlicher Verkauf80 6.Zusammenfassung81 7.Ausblick82 Anhang85 Literaturverzeichnis88 Ehrenwörtliche Erklärung94 Danksagung95 Entwicklung Einer Markteintrittsstrategie Für Küchenfertige Frische: Inhaltsangabe:Einleitung: Portionsweise abgepackte Frischeprodukte im Lebensmitteleinzelhandel. Immer häufiger sieht man diese Produkte in Verbrauchermärkten stehen. Strukturveränderungen in privaten Haushalten, sowie ein verändertes Lebensverhalten der Bevölkerung in Industriestaaten lassen die Nachfrage nach diesen Produkten rasant steigen. Eine Vielzahl von Herstellern versucht die gesamte Breite und Tiefe der angebotenen Palette abzudecken. Fleisch, Fisch, Beilagen - vor allem die Zeitersparnis führt zum Kaufentscheid. Auch beim Salat läßt sich dieser Vorteil erkennen. Neben loser Ware sind immer häufiger Regale mit frischen, abgepackten Salaten zu sehen. Eines der modernsten Salatverarbeitungswerke der Welt hat seinen Firmensitz vor der Haustüre der Reutlinger Fachhochschule - die VITA GmbH & Co. Holding KG. Als Mitarbeiter der Firma VITA belieferte ich Kunden mit küchenfertigen Produkten und konnte mir dadurch sehr rasch einen Überblick über das Unternehmen und deren vertriebenen Produkte verschaffen. Hier wurde gestern produziert und versandt, was schon heute in Kantinen verspeist und in Verbrauchermärkten verkauft wird. VITA ist marktführender Frische-Partner der Gastronomie und des Lebensmitteleinzelhandels in Deutschland. Aufgrund der Information, daß der österreichische Markt bisher von VITA nur sehr schwach bearbeitet wurde, fand ich mit diesem Thema eine ideale Möglichkeit meine erlangten Theoriekenntnisse im Marketingbereich nun anhand einer Diplomarbeit zu einem aussagekräftigen Konzept für ein modernes Unternehmen zu gestalten. Vor allem die Tatsache, daß über diese sehr spezielle Branche und somit auch über die vertriebenen Produkte relativ wenig Datenmaterial existiert, stellte für mich hierbei die größte Herausforderung dar. Ein weiterer interessanter Sachverhalt war die auf zwei Gruppen gerichtete Analyse und Planung: die Zielgruppe der Endverbraucher und des Lebensmitteleinzelhandels. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: Vorwort1 Inhaltsverzeichnis2 Abkürzungsverzeichnis5 1.Einleitung7 1.1Darstellung der Thematik7 1.2Begriffserklärung8 1.2.1Markteintrittsstrategie8 1.2.2Küchenfertige Frischeprodukte9 1.3Aufbau der Arbeit9 2.Beschreibung des Unternehmens VITA10 2.1Geschichte10 2.2Unternehmensphilosophie11 2.3Aufbauorganisation12 2.3.1Die Holdingstruktur12 2.3.2VITA GmbH & Co. Holding KG14 2.4Geschäftsentwicklung16 2.5Zielgruppe18 2.6Sortiment19 2.7Aktuelle Marketingaktionen20 3.Unternehmensanalyse22 3.1Exportfähigkeit der Produkte23 3.2Produktionstechnische Gegebenheiten24 3.3Technisches Entwicklungspotential24 3.4Finanzlage des Unternehmens25 3.5Personelle Anforderungen26 3.6Organisatorische Anforderungen26 3.7Bisherige Betätigung auf dem österreichischen Markt27 3.8Ergebnis27 4.Analyse des österreichischen Marktes28 4.1Marktumfeldfaktoren in Deutschland29 4.1.1Das politische System29 4.1.2Wettbewerbsstruktur30 4.2Marktumfeldfaktoren in Österreich32 4.2.1Allgemeine Verhältnisse und Landeseigenarten32 4.2.1.1Der österreichische Staat32 4.2.1.2Geographische und wirtschaftsgeographische Tatbestände32 4.2.1.3Infrastruktur33 4.2.1.4Demographische Grundlagen34 4.2.1.5Kulturelle Grundlagen35 4.2.2Der österreichische Markt35 4.2.2.1Wirtschaftliche Struktur und Entwicklung35 4.2.2.2Nahrungsmittelindustrie37 4.2.2.3Ergebnisse des Mikrozensus von 199437 4.2.2.4Marktpotential / Marktvolumen für Salat40 4.2.2.5Nachfragegewohnheiten41 4.2.2.6Wettbewerbsverhältnisse42 4.2.2.7Handelsbarrieren44 4.2.3Der österreichische Lebensmitteleinzelhandel44 4.3Marktsegmentierung46 4.3.1Kundenspezifische Zielgruppenanalyse47 4.3.2Regionenspezifische Zielgruppenanalyse48 4.3.3Marktpotential / Marktvolumen für Conveniencesalat50 4.4Wahl der geeignetsten Eintrittsform 50 5.Planung der Marketingstrategie53 5.1Besonderheiten des Marketing-Mix54 5.2Markenpolitik56 5.3Produktpolitik58 5.3.1Sortimentsselektion60 5.3.2Variations- und Eliminationskriterien60 5.3.3Testmarkt62 5.3.4Verpackung63 5.3.5Konflikte zwischen Hersteller und Handel63 5.4Preis- und Konditionenpolitik64 5.4.1Ausgangssituation65 5.4.2Konflikte zwischen Hersteller und Handel65 5.5Distributionspolitik66 5.5.1Distributionskanal67 5.5.2Logistik70 5.5.2.1Auftragsabwicklung70 5.5.2.2Lagerhaltung71 5.5.2.3Transport71 5.6Kommunikationspolitik73 5.6.1Werbe-Etat74 5.6.2Indirekte Kommunikation75 5.6.2.1Media-Werbung75 5.6.2.2Öffentlichkeitsarbeit76 5.6.2.3Verkaufsförderung77 5.6.2.4Direct mailing79 5.6.3Direkte Kommunikation / Persönlicher Verkauf80 6.Zusammenfassung81 7.Ausblick82 Anhang85 Literaturverzeichnis88 Ehrenwörtliche Erklärung94 Danksagung95 Business & Economics / Production & Operations Management, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich - Markus Ogiermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Ogiermann:
Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich - neues Buch

ISBN: 3832420673

Pappbilderbuch, [EAN: 9783832420673], Diplomica, Diplomica, Book, [PU: Diplomica], Diplomica, 1076608, Österreich, 1076606, Regionen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
diplomica
Neuware Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich - Markus Ogiermann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Ogiermann:
Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich - Erstausgabe

2000, ISBN: 9783832420673

ID: 28271158

[ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich
Autor:

Ogiermann, Markus

Titel:

Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich

ISBN-Nummer:

3832420673

Detailangaben zum Buch - Entwicklung einer Markteintrittsstrategie für küchenfertige Frischeprodukte des Lebensmitteleinzelhandelsbereich in Österreich


EAN (ISBN-13): 9783832420673
ISBN (ISBN-10): 3832420673
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: diplom.de

Buch in der Datenbank seit 26.09.2007 08:54:25
Buch zuletzt gefunden am 14.10.2016 21:33:51
ISBN/EAN: 3832420673

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8324-2067-3, 978-3-8324-2067-3

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher