Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3832420916 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 38,00 €, größter Preis: 38,00 €, Mittelwert: 38,00 €
Betriebswirtschaftliche Aspekte zur Optimierung der Angebotserstellung - Markus Edelmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Edelmann:
Betriebswirtschaftliche Aspekte zur Optimierung der Angebotserstellung - neues Buch

ISBN: 9783832420918

ID: 9783832420918

In metallverarbeitenden Betrieben Inhaltsangabe:Einleitung: Durch das Zusammenwachsen der internationalen Märkte ist in den letzten Jahren der Wettbewerbsdruck für alle Unternehmen stark gestiegen. Die Kunden der Maschinenbaubranche müssen ihre Kosten senken und Rationalisierungsmaßnahmen durchführen. Dies hat unter anderem zur Folge, daß sie gezwungen sind, auch bei kleineren Investitionen mehrere Angebote einzuholen. In den letzten Jahren ist die Anzahl der Anfragen ohne späteren Auftrag (nur fünf bis zehn Prozent der Angebote führen zu Aufträgen) sprunghaft gestiegen. Daher ist es unerläßlich, daß Angebote schnell erstellt werden. Dies bedeutet nicht nur eine Kostensenkung durch die weniger umfangreichen bzw. detaillierten Angebotskalkulationen, sondern auch einen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern denn das erste Angebot, welches beim Kunden eingeht, bietet einen Maßstab für alle weiteren Angebote. Für den Lieferanten ist es daher unumgänglich den Aufwand zur Erstellung eines Angebots deutlich zu reduzieren, ohne daß die Kalkulation an Genauigkeit einbüßt. Kalkuliert man fünf Prozent zu hoch kann das Angebot abgelehnt werden kalkuliert man jedoch fünf Prozent zu niedrig, kann der gesamte Gewinn aufgezehrt werden. Um eine gute Angebotskalkulation durchführen zu können, sollte man gegebenenfalls vorhandene Nachkalkulationen einbeziehen, da diese wichtige Daten beinhalten. Ziel der Arbeit ist es, einen Überblick und eine Hilfestellung bei der Auswahl von Kalkulationsmethoden in den unterschiedlichen Phasen der Auftragsabwicklung zu geben. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Die Problemstellung7 2.Grundbegriffe und Erläuterungen nach DIN 32 990, T18 3.Theorie - Grundlagen und Voraussetzungen15 3.1Die Kostenrechnung15 3.1.1Definition der Kosten17 3.1.2Kostenstellen und Kostenträger17 3.1.3Abhängigkeit der Kosten von der Beschäftigung19 3.1.3.1Variable Kosten19 3.1.3.2Fixe Kosten20 3.1.3.3Variabel oder Fix21 3.1.3.4Der Verlauf der Gesamtkosten in Abhängigkeit der Beschäftigung21 3.2Die Kalkulation22 3.2.1Kalkulationsarten23 3.2.1.1Die Vorkalkulation23 3.2.1.2Die Zwischenkalkulation24 3.2.1.3Die Nachkalkulation24 4.Einteilung der Kalkulationsverfahren nach Kundeninformationen24 4.1Die konzeptorientierten Verfahren26 4.1.1Die Vergleichskalkulation26 4.1.2Die Schätzkalkulation27 4.1.3Die Funktionsgruppenkalkulation28 4.2Die konstruktionsorientierten Verfahren28 4.2.1Die Volumen- , Material- und Gewichtskostenkalkulation29 4.2.1.1Die Volumenkostenkalkulation29 4.2.1.2Die Materialkostenkalkulation31 4.2.1.3Die volumenbezogene Zerspankostenkalkulation32 4.2.1.4Die Gewichtskostenkalkulation33 4.2.2Die Relativkostenkalkulation35 4.2.3Kurz- oder Schnellkalkulation37 4.2.3.1Kurzkalkulation nach Kostenwachstumsgesetzen38 4.2.3.2Kurzkalkulation nach fertigungstechnischen Ähnlichkeiten48 4.2.3.3Kurzkalkulation nach statistisch verknüpften Einflußgrößen48 4.2.3.4Auswahl eines Kurzkalkulationsverfahrens51 4.2.3.5Kurzkalkulationsverfahren im Vergleich52 4.2.3.6Vorgehensweise bei der Einführung und Erarbeitung der Kurzkalkulation53 4.3Die technologieorientierten Verfahren56 4.3.1Die Divisionskalkulation56 4.3.1.1Die einstufige Divisionskalkulation56 4.3.1.2Die zwei- oder mehrstufige Divisionskalkulation57 4.3.1.3Die Divisionskalkulation mit Äquivalenzzahlen58 4.3.2Die Zuschlagskalkulation59 4.3.2.1Ermitteln der Gemeinkosten60 4.3.2.2Ermittlung des Zuschlagssatzes61 4.3.2.3Das Zuschlagskalkulationsschema63 4.3.2.4Die Problematik der Zuschlagskalkulation65 4.3.3Die Platzkostenrechnung oder der Maschinenstundensatz66 4.3.3.1Ermitteln des Maschinenstundensatzes67 4.3.3.2Die Restgemeinkosten70 4.3.3.3Anmerkung zur Platzkostenrechnung71 4.4Die Teilkostenrechnung - Grenzkosten - Deckungsbeitrag72 4.4.1Anmerkung zur Grenzkostenrechnung74 4.5Die konstruktionsbedingte Kalkulation75 5.Die Nachkalkulation - Kostenüberwachung76 6.Fremdbezug oder Eigenfertigung 78 7.Beispielrechnung einer Schätzkalkulation anhand einer mechanischen Grundbearbeitung eines Werkzeuges aus Gußeisen80 7.1Angebotskalkulation der mechanischen Bearbeitung eines Werkzeuges zur Blechumformung aus Gußeisen80 7.1.1Erstes Aufspannen80 7.1.2Zweites Aufspannen (Umspannen)82 7.1.3Sonderbearbeitung84 7.1.4Zielverkaufspreis85 7.2Beurteilung des bisherigen Verfahrens85 8.Einsatz einer elektronischen Datenverarbeitung in der Kostenrechnung86 8.1Voraussetzungen und Nutzen86 8.2Wichtige Merkmale eines EDV-Systems88 8.3Anmerkungen89 9.Literaturverzeichnis91 10.Anlagenverzeichnis93 Betriebswirtschaftliche Aspekte zur Optimierung der Angebotserstellung: Inhaltsangabe:Einleitung: Durch das Zusammenwachsen der internationalen Märkte ist in den letzten Jahren der Wettbewerbsdruck für alle Unternehmen stark gestiegen. Die Kunden der Maschinenbaubranche müssen ihre Kosten senken und Rationalisierungsmaßnahmen durchführen. Dies hat unter anderem zur Folge, daß sie gezwungen sind, auch bei kleineren Investitionen mehrere Angebote einzuholen. In den letzten Jahren ist die Anzahl der Anfragen ohne späteren Auftrag (nur fünf bis zehn Prozent der Angebote führen zu Aufträgen) sprunghaft gestiegen. Daher ist es unerläßlich, daß Angebote schnell erstellt werden. Dies bedeutet nicht nur eine Kostensenkung durch die weniger umfangreichen bzw. detaillierten Angebotskalkulationen, sondern auch einen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern denn das erste Angebot, welches beim Kunden eingeht, bietet einen Maßstab für alle weiteren Angebote. Für den Lieferanten ist es daher unumgänglich den Aufwand zur Erstellung eines Angebots deutlich zu reduzieren, ohne daß die Kalkulation an Genauigkeit einbüßt. Kalkuliert man fünf Prozent zu hoch kann das Angebot abgelehnt werden kalkuliert man jedoch fünf Prozent zu niedrig, kann der gesamte Gewinn aufgezehrt werden. Um eine gute Angebotskalkulation durchführen zu können, sollte man gegebenenfalls vorhandene Nachkalkulationen einbeziehen, da diese wichtige Daten beinhalten. Ziel der Arbeit ist es, einen Überblick und eine Hilfestellung bei der Auswahl von Kalkulationsmethoden in den unterschiedlichen Phasen der Auftragsabwicklung zu geben. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Die Problemstellung7 2.Grundbegriffe und Erläuterungen nach DIN 32 990, T18 3.Theorie - Grundlagen und Voraussetzungen15 3.1Die Kostenrechnung15 3.1.1Definition der Kosten17 3.1.2Kostenstellen und Kostenträger17 3.1.3Abhängigkeit der Kosten von der Beschäftigung19 3.1.3.1Variable Kosten19 3.1.3.2Fixe Kosten20 3.1.3.3Variabel oder Fix21 3.1.3.4Der Verlauf der Gesamtkosten in Abhängigkeit der Beschäftigung21 3.2Die Kalkulation22 3.2.1Kalkulationsarten23 3.2.1.1Die Vorkalkulation23 3.2.1.2Die Zwischenkalkulation24 3.2.1.3Die Nachkalkulation24 4.Einteilung der Kalkulationsverfahren nach Kundeninformationen24 4.1Die konzeptorientierten Verfahren26 4.1.1Die Vergleichskalkulation26 4.1.2Die Schätzkalkulation27 4.1.3Die Funktionsgruppenkalkulation28 4.2Die konstruktionsorientierten Verfahren28 4.2.1Die Volumen- , Material- und Gewichtskostenkalkulation29 4.2.1.1Die Volumenkostenkalkulation29 4.2.1.2Die Materialkostenkalkulation31 4.2.1.3Die volumenbezogene Zerspankostenkalkulation32 4.2.1.4Die Gewichtskostenkalkulation33 4.2.2Die Relativkostenkalkulation35 4.2.3Kurz- oder Schnellkalkulation37 4.2.3.1Kurzkalkulation nach Kostenwachstumsgesetzen38 4.2.3.2Kurzkalkulation nach fertigungstechnischen Ähnlichkeiten48 4.2.3.3Kurzkalkulation nach statistisch verknüpften Einflußgrößen48 4.2.3.4Auswahl eines Kurzkalkulationsverfahrens51 4.2.3.5Kurzkalkulationsverfahren im Vergleich52 4.2.3.6Vorgehensweise bei der Einführung und Erarbeitung der Kurzkalkulation53 4.3Die technologieorientierten Verfahren56 4.3.1Die Divisionskalkulation56 4.3.1.1Die einstufige Divisionskalkulation56 4.3.1.2Die zwei- oder mehrstufige Divisionskalkulation57 4.3.1.3Die Divisionskalkulation mit Äquivalenzzahlen58 4.3.2Die Zuschlagskalkulation59 4.3.2.1Ermitteln der Gemeinkosten60 4.3.2.2Ermittlung des Zuschlagssatzes61 4.3.2.3Das Zuschlagskalkulationsschema63 4.3.2.4Die Problematik der Zuschlagskalkulation65 4.3.3Die Platzkostenrechnung oder der Maschinenstundensatz66 4.3.3.1Ermitteln des Maschinenstundensatzes67 4.3.3.2Die Restgemeinkosten70 4.3.3.3Anmerkung zur Platzkostenrechnung71 4.4Die Teilkostenrechnung - Grenzkosten - Deckungsbeitrag72 4.4.1Anmerkung zur Grenzkostenrechnung74 4.5Die konstruktionsbedingte Kalkulation75 5.Die Nachkalkulation - Kostenüberwachung76 6.Fremdbezug oder Eigenfertigung 78 7.Beispielrechnung einer Schätzkalkulation anhand einer mechanischen Grundbearbeitung eines Werkzeuges aus Gußeisen80 7.1Angebotskalkulation der mechanischen Bearbeitung eines Werkzeuges zur Blechumformung aus Gußeisen80 7.1.1Erstes Aufspannen80 7.1.2Zweites Aufspannen (Umspannen)82 7.1.3Sonderbearbeitung84 7.1.4Zielverkaufspreis85 7.2Beurteilung des bisherigen Verfahrens85 8.Einsatz einer elektronischen Datenverarbeitung in der Kostenrechnung86 8.1Voraussetzungen und Nutzen86 8.2Wichtige Merkmale eines EDV-Systems88 8.3Anmerkungen89 9.Literaturverzeichnis91 10.Anlagenverzeichnis93 BUSINESS & ECONOMICS / Accounting / Financial, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Ebook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Betriebswirtschaftliche Aspekte Zur Optimierung Der Angebotserstell - Markus Edelmann
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Edelmann:
Betriebswirtschaftliche Aspekte Zur Optimierung Der Angebotserstell - neues Buch

ISBN: 9783832420918

ID: 9783832420918

In metallverarbeitenden Betrieben Inhaltsangabe:Einleitung: Durch das Zusammenwachsen der internationalen Märkte ist in den letzten Jahren der Wettbewerbsdruck für alle Unternehmen stark gestiegen. Die Kunden der Maschinenbaubranche müssen ihre Kosten senken und Rationalisierungsmaßnahmen durchführen. Dies hat unter anderem zur Folge, daß sie gezwungen sind, auch bei kleineren Investitionen mehrere Angebote einzuholen. In den letzten Jahren ist die Anzahl der Anfragen ohne späteren Auftrag (nur fünf bis zehn Prozent der Angebote führen zu Aufträgen) sprunghaft gestiegen. Daher ist es unerläßlich, daß Angebote schnell erstellt werden. Dies bedeutet nicht nur eine Kostensenkung durch die weniger umfangreichen bzw. detaillierten Angebotskalkulationen, sondern auch einen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern denn das erste Angebot, welches beim Kunden eingeht, bietet einen Maßstab für alle weiteren Angebote. Für den Lieferanten ist es daher unumgänglich den Aufwand zur Erstellung eines Angebots deutlich zu reduzieren, ohne daß die Kalkulation an Genauigkeit einbüßt. Kalkuliert man fünf Prozent zu hoch kann das Angebot abgelehnt werden kalkuliert man jedoch fünf Prozent zu niedrig, kann der gesamte Gewinn aufgezehrt werden. Um eine gute Angebotskalkulation durchführen zu können, sollte man gegebenenfalls vorhandene Nachkalkulationen einbeziehen, da diese wichtige Daten beinhalten. Ziel der Arbeit ist es, einen Überblick und eine Hilfestellung bei der Auswahl von Kalkulationsmethoden in den unterschiedlichen Phasen der Auftragsabwicklung zu geben. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Die Problemstellung7 2.Grundbegriffe und Erläuterungen nach DIN 32 990, T18 3.Theorie - Grundlagen und Voraussetzungen15 3.1Die Kostenrechnung15 3.1.1Definition der Kosten17 3.1.2Kostenstellen und Kostenträger17 3.1.3Abhängigkeit der Kosten von der Beschäftigung19 3.1.3.1Variable Kosten19 3.1.3.2Fixe Kosten20 3.1.3.3Variabel oder Fix21 3.1.3.4Der Verlauf der Gesamtkosten in Abhängigkeit der Beschäftigung21 3.2Die Kalkulation22 3.2.1Kalkulationsarten23 3.2.1.1Die Vorkalkulation23 3.2.1.2Die Zwischenkalkulation24 3.2.1.3Die Nachkalkulation24 4.Einteilung der Kalkulationsverfahren nach Kundeninformationen24 4.1Die konzeptorientierten Verfahren26 4.1.1Die Vergleichskalkulation26 4.1.2Die Schätzkalkulation27 4.1.3Die Funktionsgruppenkalkulation28 4.2Die konstruktionsorientierten Verfahren28 4.2.1Die Volumen- , Material- und Gewichtskostenkalkulation29 4.2.1.1Die Volumenkostenkalkulation29 4.2.1.2Die Materialkostenkalkulation31 4.2.1.3Die volumenbezogene Zerspankostenkalkulation32 4.2.1.4Die Gewichtskostenkalkulation33 4.2.2Die Relativkostenkalkulation35 4.2.3Kurz- oder Schnellkalkulation37 4.2.3.1Kurzkalkulation nach Kostenwachstumsgesetzen38 4.2.3.2Kurzkalkulation nach fertigungstechnischen Ähnlichkeiten48 4.2.3.3Kurzkalkulation nach statistisch verknüpften Einflußgrößen48 4.2.3.4Auswahl eines Kurzkalkulationsverfahrens51 4.2.3.5Kurzkalkulationsverfahren im Vergleich52 4.2.3.6Vorgehensweise bei der Einführung und Erarbeitung der Kurzkalkulation53 4.3Die technologieorientierten Verfahren56 4.3.1Die Divisionskalkulation56 4.3.1.1Die einstufige Divisionskalkulation56 4.3.1.2Die zwei- oder mehrstufige Divisionskalkulation57 4.3.1.3Die Divisionskalkulation mit Äquivalenzzahlen58 4.3.2Die Zuschlagskalkulation59 4.3.2.1Ermitteln der Gemeinkosten60 4.3.2.2Ermittlung des Zuschlagssatzes61 4.3.2.3Das Zuschlagskalkulationsschema63 4.3.2.4Die Problematik der Zuschlagskalkulation65 4.3.3Die Platzkostenrechnung oder der Maschinenstundensatz66 4.3.3.1Ermitteln des Maschinenstundensatzes67 4.3.3.2Die Restgemeinkosten70 4.3.3.3Anmerkung zur Platzkostenrechnung71 4.4Die Teilkostenrechnung - Grenzkosten - Deckungsbeitrag72 4.4.1Anmerkung zur Grenzkostenrechnung74 4.5Die konstruktionsbedingte Kalkulation75 5.Die Nachkalkulation - Kostenüberwachung76 6.Fremdbezug oder Eigenfertigung 78 7.Beispielrechnung einer Schätzkalkulation anhand einer mechanischen Grundbearbeitung eines Werkzeuges aus Gußeisen80 7.1Angebotskalkulation der mechanischen Bearbeitung eines Werkzeuges zur Blechumformung aus Gußeisen80 7.1.1Erstes Aufspannen80 7.1.2Zweites Aufspannen (Umspannen)82 7.1.3Sonderbearbeitung84 7.1.4Zielverkaufspreis85 7.2Beurteilung des bisherigen Verfahrens85 8.Einsatz einer elektronischen Datenverarbeitung in der Kostenrechnung86 8.1Voraussetzungen und Nutzen86 8.2Wichtige Merkmale eines EDV-Systems88 8.3Anmerkungen89 9.Literaturverzeichnis91 10.Anlagenverzeichnis93 Betriebswirtschaftliche Aspekte Zur Optimierung Der Angebotserstell: Inhaltsangabe:Einleitung: Durch das Zusammenwachsen der internationalen Märkte ist in den letzten Jahren der Wettbewerbsdruck für alle Unternehmen stark gestiegen. Die Kunden der Maschinenbaubranche müssen ihre Kosten senken und Rationalisierungsmaßnahmen durchführen. Dies hat unter anderem zur Folge, daß sie gezwungen sind, auch bei kleineren Investitionen mehrere Angebote einzuholen. In den letzten Jahren ist die Anzahl der Anfragen ohne späteren Auftrag (nur fünf bis zehn Prozent der Angebote führen zu Aufträgen) sprunghaft gestiegen. Daher ist es unerläßlich, daß Angebote schnell erstellt werden. Dies bedeutet nicht nur eine Kostensenkung durch die weniger umfangreichen bzw. detaillierten Angebotskalkulationen, sondern auch einen Vorteil gegenüber den Mitbewerbern denn das erste Angebot, welches beim Kunden eingeht, bietet einen Maßstab für alle weiteren Angebote. Für den Lieferanten ist es daher unumgänglich den Aufwand zur Erstellung eines Angebots deutlich zu reduzieren, ohne daß die Kalkulation an Genauigkeit einbüßt. Kalkuliert man fünf Prozent zu hoch kann das Angebot abgelehnt werden kalkuliert man jedoch fünf Prozent zu niedrig, kann der gesamte Gewinn aufgezehrt werden. Um eine gute Angebotskalkulation durchführen zu können, sollte man gegebenenfalls vorhandene Nachkalkulationen einbeziehen, da diese wichtige Daten beinhalten. Ziel der Arbeit ist es, einen Überblick und eine Hilfestellung bei der Auswahl von Kalkulationsmethoden in den unterschiedlichen Phasen der Auftragsabwicklung zu geben. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: 1.Die Problemstellung7 2.Grundbegriffe und Erläuterungen nach DIN 32 990, T18 3.Theorie - Grundlagen und Voraussetzungen15 3.1Die Kostenrechnung15 3.1.1Definition der Kosten17 3.1.2Kostenstellen und Kostenträger17 3.1.3Abhängigkeit der Kosten von der Beschäftigung19 3.1.3.1Variable Kosten19 3.1.3.2Fixe Kosten20 3.1.3.3Variabel oder Fix21 3.1.3.4Der Verlauf der Gesamtkosten in Abhängigkeit der Beschäftigung21 3.2Die Kalkulation22 3.2.1Kalkulationsarten23 3.2.1.1Die Vorkalkulation23 3.2.1.2Die Zwischenkalkulation24 3.2.1.3Die Nachkalkulation24 4.Einteilung der Kalkulationsverfahren nach Kundeninformationen24 4.1Die konzeptorientierten Verfahren26 4.1.1Die Vergleichskalkulation26 4.1.2Die Schätzkalkulation27 4.1.3Die Funktionsgruppenkalkulation28 4.2Die konstruktionsorientierten Verfahren28 4.2.1Die Volumen- , Material- und Gewichtskostenkalkulation29 4.2.1.1Die Volumenkostenkalkulation29 4.2.1.2Die Materialkostenkalkulation31 4.2.1.3Die volumenbezogene Zerspankostenkalkulation32 4.2.1.4Die Gewichtskostenkalkulation33 4.2.2Die Relativkostenkalkulation35 4.2.3Kurz- oder Schnellkalkulation37 4.2.3.1Kurzkalkulation nach Kostenwachstumsgesetzen38 4.2.3.2Kurzkalkulation nach fertigungstechnischen Ähnlichkeiten48 4.2.3.3Kurzkalkulation nach statistisch verknüpften Einflußgrößen48 4.2.3.4Auswahl eines Kurzkalkulationsverfahrens51 4.2.3.5Kurzkalkulationsverfahren im Vergleich52 4.2.3.6Vorgehensweise bei der Einführung und Erarbeitung der Kurzkalkulation53 4.3Die technologieorientierten Verfahren56 4.3.1Die Divisionskalkulation56 4.3.1.1Die einstufige Divisionskalkulation56 4.3.1.2Die zwei- oder mehrstufige Divisionskalkulation57 4.3.1.3Die Divisionskalkulation mit Äquivalenzzahlen58 4.3.2Die Zuschlagskalkulation59 4.3.2.1Ermitteln der Gemeinkosten60 4.3.2.2Ermittlung des Zuschlagssatzes61 4.3.2.3Das Zuschlagskalkulationsschema63 4.3.2.4Die Problematik der Zuschlagskalkulation65 4.3.3Die Platzkostenrechnung oder der Maschinenstundensatz66 4.3.3.1Ermitteln des Maschinenstundensatzes67 4.3.3.2Die Restgemeinkosten70 4.3.3.3Anmerkung zur Platzkostenrechnung71 4.4Die Teilkostenrechnung - Grenzkosten - Deckungsbeitrag72 4.4.1Anmerkung zur Grenzkostenrechnung74 4.5Die konstruktionsbedingte Kalkulation75 5.Die Nachkalkulation - Kostenüberwachung76 6.Fremdbezug oder Eigenfertigung 78 7.Beispielrechnung einer Schätzkalkulation anhand einer mechanischen Grundbearbeitung eines Werkzeuges aus Gußeisen80 7.1Angebotskalkulation der mechanischen Bearbeitung eines Werkzeuges zur Blechumformung aus Gußeisen80 7.1.1Erstes Aufspannen80 7.1.2Zweites Aufspannen (Umspannen)82 7.1.3Sonderbearbeitung84 7.1.4Zielverkaufspreis85 7.2Beurteilung des bisherigen Verfahrens85 8.Einsatz einer elektronischen Datenverarbeitung in der Kostenrechnung86 8.1Voraussetzungen und Nutzen86 8.2Wichtige Merkmale eines EDV-Systems88 8.3Anmerkungen89 9.Literaturverzeichnis91 10.Anlagenverzeichnis93 Business & Economics / Accounting / Financial, Diplomica Verlag

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
eBook, Deutsch, Neuware Versandkosten:Sofort lieferbar, Lieferung nach DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Betriebswirtschaftliche Aspekte zur Optimierung der Angebotserstellung - In metallverarbeitenden Betrieben - Markus Edelmann, Klaus-Peter Klein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Edelmann, Klaus-Peter Klein:
Betriebswirtschaftliche Aspekte zur Optimierung der Angebotserstellung - In metallverarbeitenden Betrieben - neues Buch

ISBN: 9783832420918

ID: 1030957

Inhaltsangabe:Einleitung:System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[]System.String[][PU:diplom.de]

Neues Buch Ciando.de
ciando.de
http://www.ciando.com/img/books/3832420916_k.jpg, E-Book zum Download Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Betriebswirtschaftliche Aspekte zur Optimierung der Angebotserstellung - Edelmann, Markus;Klein, Klaus-Peter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Edelmann, Markus;Klein, Klaus-Peter:
Betriebswirtschaftliche Aspekte zur Optimierung der Angebotserstellung - Erstausgabe

ISBN: 9783832420918

ID: 9783832420918

In metallverarbeitenden Betrieben. 1. Auflage, In metallverarbeitenden Betrieben. 1. Auflage, [KW: PDF ,WIRTSCHAFT,MANAGEMENT ,BUSINESS ECONOMICS , ACCOUNTING , FINANCIAL] PDF ,WIRTSCHAFT,MANAGEMENT ,BUSINESS ECONOMICS , ACCOUNTING , FINANCIAL

Neues Buch eBook.de
libri.de (eBooks)
Sofort lieferbar (Download), E-Book zum Download Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Betriebswirtschaftliche Aspekte zur Optimierung der Angebotserstellung - Markus Edelmann;  Klaus-Peter Klein
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Markus Edelmann; Klaus-Peter Klein:
Betriebswirtschaftliche Aspekte zur Optimierung der Angebotserstellung - Erstausgabe

2000, ISBN: 9783832420918

ID: 28271071

In metallverarbeitenden Betrieben, [ED: 1], Auflage, eBook Download (PDF), eBooks, [PU: diplom.de]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Download sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.