. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 48,00 €, größter Preis: 55,23 €, Mittelwert: 50,99 €
Spin-offs - Helena Gladiss
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Helena Gladiss:

Spin-offs - neues Buch

2001, ISBN: 9783838643298

ID: 116472204

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Wirtschaftswissenschaften, Management), Veranstaltung: Unternehmensplanung und -politik, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Spin-offs und ähnliche Umstrukturierungsformen haben seit den 80er Jahren beständig an Bedeutung gewonnen. Spin-offs sind von grosser Relevanz für Theorie und Wirtschaftspraxis, da sie die Effizienz von Unternehmungen erhöhen können. Ein möglicher Grund hierfür ist die Eliminierung der Kosten von strategischem Misfit und Bürokratie. In empirischen Studien wurde bestätigt, dass Spin-offs ausserdem eine Steigerung des Shareholder Value bewirken. Das kann daran liegen, dass insbesondere unverbunden diversifizierte Unternehmungen vor ihrer Teilung durch den Markt unterbewertet waren und diese Unterbewertung nach der Teilung korrigiert wurde. Bei einem Spin-off wird die Unternehmung in zwei Teile gespalten, deren Anteile unabhängig voneinander am Markt gehandelt werden. Die Eigentümer der ursprünglichen Unternehmung bleiben die Eigentümer der beiden getrennten Unternehmungen, indem die Anteile des abgespaltenen Unternehmungsteils verhältniswahrend an die Altaktionäre verteilt werden. Die Kontrolle über die Unternehmungen wird durch den Spin-off geteilt, so dass der abgespaltene Unternehmungsteil über ein eigenes Entscheidungszentrum verfügt und Strategien entwickelt, die sich von denen der Mutterunternehmung unterscheiden können. Es wird also eine unabhängige Unternehmung gebildet, und das Vermögen der ursprünglichen Unternehmung wird dementsprechend aufgeteilt. Ziel dieser Arbeit ist es, die Hintergründe für die Entscheidung und Durchführung von Spin-offs herauszuarbeiten. Dabei finden die Faktoren Beachtung, die Desintegrationsprozesse im allgemeinen und Spin-offs im besonderen vorantreiben und somit die Determinanten für die Grenzen der Unternehmung darstellen. Es soll veranschaulicht werden, dass bei der Durchführung von Spin-offs Effizienzvorteile erzielt werden können, die sowohl aus der Perspektive der Mutterunternehmung als auch des abzuspaltenden Unternehmungsteils für eine Ausgliederung sprechen. Ausserdem wird auf die mit Spin-offs verbundenen Gewinne der Anteilseigner eingegangen. Diese Überlegungen finden vor dem Hintergrund verschiedener theoretischer Ansätze statt. Die Verknüpfung dieser Forschungsansätze soll zu einer möglichst umfassenden Begründung von Spin-offs beitragen. Die Ausführungen der Arbeit lassen sich in mehrere Analysebereiche teilen: Der mit einer Unternehmungsteilung verbundene Übergang von einer Hierarchie zu mindestens zwei kleineren Hierarchien verlangt die Neugestaltung institutioneller Arrangements. Zur Beurteilung der Effizienz werden Agency-Kosten und Transaktionskosten herangezogen. Aus diesem Grund wird der Hintergrund für die Durchführung von Spin-offs und die damit verbundene Frage nach den Grenzen der Unternehmung mit Hilfe der positiven Agency-Theorie und des Transaktionskostenansatzes untersucht. Ein weiterer bedeutender Ansatz für die Analyse ist der ressourcenbasierte Ansatz, da durch ihn die Hintergründe der Refokussierungsentscheidung erklärt werden und Minimalanforderungen an die Ressourcenausstattung formuliert werden können, damit die nun getrennt agierenden Unternehmungen Wettbewerbsvorteile erlangen können und ihr Überleben gesichert wird. Die Ansätze ermöglichen unabhängig voneinander nur ein begrenztes Verständnis von Spin-offs. Eine eklektische Vorgehensweise hilft dabei, die unterschiedlichen Dimensionen des untersuchten Phänomens zu analysieren und zu verstehen. Dabei sollen die Forschungsansätze an den wichtigen Aspekten von Spin-offs verbunden werden. In Kapitel 2 der Arbeit werden die Grundlagen für die theoretische Behandlung von Spin-offs gelegt. Nach einer Erläuterung von Umstrukturieru... Eine eklektische Erklärung von Unternehmensteilungen Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 22.07.2001 Buch (dtsch.), Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 38672448 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Spin-offs - Helena Gladiss
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Helena Gladiss:

Spin-offs - neues Buch

2001, ISBN: 9783838643298

ID: 116472204

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Wirtschaftswissenschaften, Management), Veranstaltung: Unternehmensplanung und -politik, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Spin-offs und ähnliche Umstrukturierungsformen haben seit den 80er Jahren beständig an Bedeutung gewonnen. Spin-offs sind von grosser Relevanz für Theorie und Wirtschaftspraxis, da sie die Effizienz von Unternehmungen erhöhen können. Ein möglicher Grund hierfür ist die Eliminierung der Kosten von strategischem Misfit und Bürokratie. In empirischen Studien wurde bestätigt, dass Spin-offs ausserdem eine Steigerung des Shareholder Value bewirken. Das kann daran liegen, dass insbesondere unverbunden diversifizierte Unternehmungen vor ihrer Teilung durch den Markt unterbewertet waren und diese Unterbewertung nach der Teilung korrigiert wurde. Bei einem Spin-off wird die Unternehmung in zwei Teile gespalten, deren Anteile unabhängig voneinander am Markt gehandelt werden. Die Eigentümer der ursprünglichen Unternehmung bleiben die Eigentümer der beiden getrennten Unternehmungen, indem die Anteile des abgespaltenen Unternehmungsteils verhältniswahrend an die Altaktionäre verteilt werden. Die Kontrolle über die Unternehmungen wird durch den Spin-off geteilt, so dass der abgespaltene Unternehmungsteil über ein eigenes Entscheidungszentrum verfügt und Strategien entwickelt, die sich von denen der Mutterunternehmung unterscheiden können. Es wird also eine unabhängige Unternehmung gebildet, und das Vermögen der ursprünglichen Unternehmung wird dementsprechend aufgeteilt. Ziel dieser Arbeit ist es, die Hintergründe für die Entscheidung und Durchführung von Spin-offs herauszuarbeiten. Dabei finden die Faktoren Beachtung, die Desintegrationsprozesse im allgemeinen und Spin-offs im besonderen vorantreiben und somit die Determinanten für die Grenzen der Unternehmung darstellen. Es soll veranschaulicht werden, dass bei der Durchführung von Spin-offs Effizienzvorteile erzielt werden können, die sowohl aus der Perspektive der Mutterunternehmung als auch des abzuspaltenden Unternehmungsteils für eine Ausgliederung sprechen. Ausserdem wird auf die mit Spin-offs verbundenen Gewinne der Anteilseigner eingegangen. Diese Überlegungen finden vor dem Hintergrund verschiedener theoretischer Ansätze statt. Die Verknüpfung dieser Forschungsansätze soll zu einer möglichst umfassenden Begründung von Spin-offs beitragen. Die Ausführungen der Arbeit lassen sich in mehrere Analysebereiche teilen: Der mit einer Unternehmungsteilung verbundene Übergang von einer Hierarchie zu mindestens zwei kleineren Hierarchien verlangt die Neugestaltung institutioneller Arrangements. Zur Beurteilung der Effizienz werden Agency-Kosten und Transaktionskosten herangezogen. Aus diesem Grund wird der Hintergrund für die Durchführung von Spin-offs und die damit verbundene Frage nach den Grenzen der Unternehmung mit Hilfe der positiven Agency-Theorie und des Transaktionskostenansatzes untersucht. Ein weiterer bedeutender Ansatz für die Analyse ist der ressourcenbasierte Ansatz, da durch ihn die Hintergründe der Refokussierungsentscheidung erklärt werden und Minimalanforderungen an die Ressourcenausstattung formuliert werden können, damit die nun getrennt agierenden Unternehmungen Wettbewerbsvorteile erlangen können und ihr Überleben gesichert wird. Die Ansätze ermöglichen unabhängig voneinander nur ein begrenztes Verständnis von Spin-offs. Eine eklektische Vorgehensweise hilft dabei, die unterschiedlichen Dimensionen des untersuchten Phänomens zu analysieren und zu verstehen. Dabei sollen die Forschungsansätze an den wichtigen Aspekten von Spin-offs verbunden werden. In Kapitel 2 der Arbeit werden die Grundlagen für die theoretische Behandlung von Spin-offs gelegt. Nach einer Erläuterung von Umstrukturieru... Eine eklektische Erklärung von Unternehmensteilungen Bücher > Sachbücher > Business & Karriere > Wirtschaft Taschenbuch 22.07.2001, Diplom.de, .200

Neues Buch Buch.ch
No. 38672448 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Spin-offs - Helena Gladiss
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Helena Gladiss:
Spin-offs - neues Buch

2000

ISBN: 9783838643298

ID: 6f68b05f1c7d4a4386f01a429eb2207f

Eine eklektische Erklärung von Unternehmensteilungen Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Wirtschaftswissenschaften, Management), Veranstaltung: Unternehmensplanung und -politik, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Spin-offs und ähnliche Umstrukturierungsformen haben seit den 80er Jahren beständig an Bedeutung gewonnen. Spin-offs sind von großer Relevanz für Theorie und Wirtschaftspraxis, da sie die Effizienz von Unternehmungen erhöhen können. Ein möglicher Grund hierfür ist die Eliminierung der Kosten von strategischem Misfit und Bürokratie. In empirischen Studien wurde bestätigt, dass Spin-offs außerdem eine Steigerung des Shareholder Value bewirken. Das kann daran liegen, dass insbesondere unverbunden diversifizierte Unternehmungen vor ihrer Teilung durch den Markt unterbewertet waren und diese Unterbewertung nach der Teilung korrigiert wurde. Bei einem Spin-off wird die Unternehmung in zwei Teile gespalten, deren Anteile unabhängig voneinander am Markt gehandelt werden. Die Eigentümer der ursprünglichen Unternehmung bleiben die Eigentümer der beiden getrennten Unternehmungen, indem die Anteile des abgespaltenen Unternehmungsteils verhältniswahrend an die Altaktionäre verteilt werden. Die Kontrolle über die Unternehmungen wird durch den Spin-off geteilt, so dass der abgespaltene Unternehmungsteil über ein eigenes Entscheidungszentrum verfügt und Strategien entwickelt, die sich von denen der Mutterunternehmung unterscheiden können. Es wird also eine unabhängige Unternehmung gebildet, und das Vermögen der ursprünglichen Unternehmung wird dementsprechend aufgeteilt. Ziel dieser Arbeit ist es, die Hintergründe für die Entscheidung und Durchführung von Spin-offs herauszuarbeiten. Dabei finden die Faktoren Beachtung, die Desintegrationsprozesse im allgemeinen und Spin-offs im besonderen vorantreiben und somit die Determinanten für die Grenzen der Unternehmung darstellen. Es soll veranschaulicht werden, dass bei der Durchführung von Spin-offs Effizienzvorteile erzielt werden können, die sowohl aus der Perspektive der Mutterunternehmung als auch des abzuspaltenden Unternehmungsteils für eine Ausgliederung sprechen. Außerdem wird auf die mit Spin-offs verbundenen Gewinne der Anteilseigner eingegangen. Diese Überlegungen finden vor dem Hintergrund verschiedener theoretischer Ansätze statt. Die Verknüpfung dieser Forschungsansätze soll zu einer möglichst umfassenden Begründung von Spin-offs beitragen. Die Ausführungen der Arbeit lassen sich in mehrere Analysebereiche teilen: Der mit einer Unternehmungsteilung verbundene Übergang von einer Hierarchie zu mindestens zwei kleineren Hierarchien verlangt die Neugestaltung institutioneller Arrangements. Zur Beurteilung der Effizienz werden Agency-Kosten und Transaktionskosten herangezogen. Aus diesem Grund wird der Hintergrund für die Durchführung von Spin-offs und die damit verbundene Frage nach den Grenzen der Unternehmung mit Hilfe der positiven Agency-Theorie und des Transaktionskostenansatzes untersucht. Ein weiterer bedeutender Ansatz für die Analyse ist der ressourcenbasierte Ansatz, da durch ihn die Hintergründe der Refokussierungsentscheidung erklärt werden und Minimalanforderungen an die Ressourcenausstattung formuliert werden können, damit die nun getrennt agierenden Unternehmungen Wettbewerbsvorteile erlangen können und ihr Überleben gesichert wird. Die Ansätze ermöglichen unabhängig voneinander nur ein begrenztes Verständnis von Spin-offs. Eine eklektische Vorgehensweise hilft dabei, die unterschiedlichen Dimensionen des untersuchten Phänomens zu analysieren und zu verstehen. Dabei sollen die Forschungsansätze an den wichtigen Aspekten von Spin-offs verbunden werden. In Kapitel 2 der Arbeit werden die Grundlagen für die theoretische Behandlung von Spin-offs gelegt. Nach einer Erläuterung von Umstrukturieru... Bücher / Sachbücher / Business & Karriere / Wirtschaft 978-3-8386-4329-8, Diplom.de

Neues Buch Buch.de
Nr. 38672448 Versandkosten:Bücher und alle Bestellungen die ein Buch enthalten sind versandkostenfrei, sonstige Bestellungen innerhalb Deutschland EUR 3,-, ab EUR 20,- kostenlos, Bürobedarf EUR 4,50, kostenlos ab EUR 45,-, Versandfertig in 5 - 7 Tagen, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Spin-offs - Helena Gladiss
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Helena Gladiss:
Spin-offs - neues Buch

2000, ISBN: 9783838643298

ID: 213127893

Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Wirtschaftswissenschaften, Management), Veranstaltung: Unternehmensplanung und -politik, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Einleitung: Spin-offs und ähnliche Umstrukturierungsformen haben seit den 80er Jahren beständig an Bedeutung gewonnen. Spin-offs sind von großer Relevanz für Theorie und Wirtschaftspraxis, da sie die Effizienz von Unternehmungen erhöhen können. Ein möglicher Grund hierfür ist die Eliminierung der Kosten von strategischem Misfit und Bürokratie. In empirischen Studien wurde bestätigt, dass Spin-offs außerdem eine Steigerung des Shareholder Value bewirken. Das kann daran liegen, dass insbesondere unverbunden diversifizierte Unternehmungen vor ihrer Teilung durch den Markt unterbewertet waren und diese Unterbewertung nach der Teilung korrigiert wurde. Bei einem Spin-off wird die Unternehmung in zwei Teile gespalten, deren Anteile unabhängig voneinander am Markt gehandelt werden. Die Eigentümer der ursprünglichen Unternehmung bleiben die Eigentümer der beiden getrennten Unternehmungen, indem die Anteile des abgespaltenen Unternehmungsteils verhältniswahrend an die Altaktionäre verteilt werden. Die Kontrolle über die Unternehmungen wird durch den Spin-off geteilt, so dass der abgespaltene Unternehmungsteil über ein eigenes Entscheidungszentrum verfügt und Strategien entwickelt, die sich von denen der Mutterunternehmung unterscheiden können. Es wird also eine unabhängige Unternehmung gebildet, und das Vermögen der ursprünglichen Unternehmung wird dementsprechend aufgeteilt. Ziel dieser Arbeit ist es, die Hintergründe für die Entscheidung und Durchführung von Spin-offs herauszuarbeiten. Dabei finden die Faktoren Beachtung, die Desintegrationsprozesse im allgemeinen und Spin-offs im besonderen vorantreiben und somit die Determinanten für die Grenzen der Unternehmung darstellen. Es soll veranschaulicht werden, dass bei der Durchführung von Spin-offs Effizienzvorteile erzielt werden können, die sowohl aus der Perspektive der Mutterunternehmung als auch des abzuspaltenden Unternehmungsteils für eine Ausgliederung sprechen. Außerdem wird auf die mit Spin-offs verbundenen Gewinne der Anteilseigner eingegangen. Diese Überlegungen finden vor dem Hintergrund verschiedener theoretischer Ansätze statt. Die Verknüpfung dieser Forschungsansätze soll zu einer möglichst umfassenden Begründung von Spin-offs beitragen. Die Ausführungen der Arbeit lassen sich in mehrere Analysebereiche teilen: Der mit einer Unternehmungsteilung verbundene Übergang von einer Hierarchie zu mindestens zwei kleineren Hierarchien verlangt die Neugestaltung institutioneller Arrangements. Zur Beurteilung der Effizienz werden Agency-Kosten und Transaktionskosten herangezogen. Aus diesem Grund wird der Hintergrund für die Durchführung von Spin-offs und die damit verbundene Frage nach den Grenzen der Unternehmung mit Hilfe der positiven Agency-Theorie und des Transaktionskostenansatzes untersucht. Ein weiterer bedeutender Ansatz für die Analyse ist der ressourcenbasierte Ansatz, da durch ihn die Hintergründe der Refokussierungsentscheidung erklärt werden und Minimalanforderungen an die Ressourcenausstattung formuliert werden können, damit die nun getrennt agierenden Unternehmungen Wettbewerbsvorteile erlangen können und ihr Überleben gesichert wird. Die Ansätze ermöglichen unabhängig voneinander nur ein begrenztes Verständnis von Spin-offs. Eine eklektische Vorgehensweise hilft dabei, die unterschiedlichen Dimensionen des untersuchten Phänomens zu analysieren und zu verstehen. Dabei sollen die Forschungsansätze an den wichtigen Aspekten von Spin-offs verbunden werden. In Kapitel 2 der Arbeit werden die Grundlagen für die theoretische Behandlung von Spin-offs gelegt. Nach einer Erläuterung von Umstrukturieru... Eine eklektische Erklärung von Unternehmensteilungen Buch (dtsch.) Bücher>Sachbücher>Business & Karriere>Wirtschaft, Diplom.de

Neues Buch Thalia.de
No. 38672448 Versandkosten:, Versandfertig in 2 - 3 Tagen, DE (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Spin-Offs - Helena Von Gladiss
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Helena Von Gladiss:
Spin-Offs - neues Buch

2001, ISBN: 9783838643298

ID: 9783838643298

Spin-Offs: Paperback: Diplom. de: 9783838643298: 22 Jul 2001: Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Wirtschaftswissenschaften, Management), Veranstaltung: Unternehmensplanung und -politik, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Spin-offs und ähnliche Umstrukturierungsformen haben seit den 80er Jahren beständig an Bedeutung gewonnen. Spin-offs sind von groBer Relevanz fü . Diplomarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,0, Freie Universität Berlin (Wirtschaftswissenschaften, Management), Veranstaltung: Unternehmensplanung und -politik, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Einleitung: Spin-offs und ähnliche Umstrukturierungsformen haben seit den 80er Jahren beständig an Bedeutung gewonnen. Spin-offs sind von groBer Relevanz für Theorie und Wirtschaftspraxis, da sie die Effizienz von Unternehmungen erhöhen können. Ein möglicher Grund hierfür ist die Eliminierung der Kosten von strategischem Misfit und Bürokratie. In empirischen Studien wurde bestätigt, dass Spin-offs auBerdem eine Steigerung des Shareholder Value bewirken. Das kann daran liegen, dass insbesondere unverbunden diversifizierte Unternehmungen vor ihrer Teilung durch den Markt unterbewertet waren und diese Unterbewertung nach der Teilung korrigiert wurde. Bei einem Spin-off wird die Unternehmung in zwei Teile gespalten, deren Anteile unabhängig voneinander am Markt gehandelt werden. Die Eigentümer der ursprünglichen Unternehmung bleiben die Eigentümer der beiden getrennten Unternehmungen, indem die Anteile des abgespaltenen Unternehmungsteils verhältniswahrend an die Altaktionäre verteilt werden. Die Kontrolle über die Unternehmungen wird durch den Spin-off geteilt, so dass der abgespaltene Unternehmungsteil über ein eigenes Entscheidungszentrum verfügt und Strategien entwickelt, die sich von denen der Mutterunternehmung unterscheiden können. Es wird also eine unabhängige Unternehmung gebildet, und das Vermögen der ursprünglichen Unternehmung wird dementsprechend aufgeteilt. Ziel dieser Arbeit ist es, die Hintergründe für die Entscheidung und Durchführung von Spin-offs herauszuarbeiten. Dabei finden die Faktoren Beachtung, die Desintegrationsprozesse im allgemeinen und Spin-offs im besonderen vorantreiben und somit die Determinanten für die Grenzen der Unternehmung darstellen. Management & Management Techniques, , , , Spin-Offs, Helena Von Gladiss, 9783838643298, Diplom.de, , , , ,

Neues Buch Wordery.com
MPN: , SKU 9783838643298 Versandkosten:Preise variieren je nach Lieferland., zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Spin-offs: Eine eklektische Erklärung von Unternehmensteilungen
Autor:

Helena von Gladiß

Titel:

Spin-offs: Eine eklektische Erklärung von Unternehmensteilungen

ISBN-Nummer:

3838643291

Detailangaben zum Buch - Spin-offs: Eine eklektische Erklärung von Unternehmensteilungen


EAN (ISBN-13): 9783838643298
ISBN (ISBN-10): 3838643291
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2000
Herausgeber: Diplomarbeiten Agentur diplom.de

Buch in der Datenbank seit 19.08.2010 00:30:10
Buch zuletzt gefunden am 14.12.2016 08:48:46
ISBN/EAN: 3838643291

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8386-4329-1, 978-3-8386-4329-8

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher