. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3838643798 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 74,00 €, größter Preis: 84,43 €, Mittelwert: 76,58 €
Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen Die Presse und Der Standard im Vergleich - Magyar, Isabell
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Magyar, Isabell:
Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen Die Presse und Der Standard im Vergleich - Taschenbuch

2005, ISBN: 9783838643793

[ED: Softcover], [PU: Grin Verlag Diplom.De], Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienökonomie, -management, Note: 2,0, Universität Wien (Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Publizistik und Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe:Problemstellung: Am österreichischen Tageszeitungsmarkt herrscht ständiger Konkurrenzkampf. Um weiterhin auch marktfähig bleiben zu können, müssen sich die Zeitungen immer wieder neu behaupten, indem sie durch neue Konzepte und Marketingstrategien für viele RezipientInnen attraktiv werden wollen. Sowohl Die Presse als auch Der Standard versuchen neue Leserschaften zu erschließen, indem sie sich zu Semesterbeginn besonders auf die Gruppe der Studenten konzentrieren und durch gezielte Verteileraktionen versuchen, ihr Interesse an dem jeweiligen Blatt zu wecken. Außerdem bieten beide Zeitungen einen Studenten- Extrateil in ihrem Blatt. Meine Untersuchung soll Aufschluss über das Nutzungsverhalten der Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen Die Presse und Der Standard geben. Des weiteren soll festgestellt werden, wie gut der Extra- Studententeil tatsächlich bei ihnen ankommt und ob die Gratisverteileraktion zur Kundenbindung erfolgreich verlaufen ist. Soweit ich weiß, gibt es zu diesem Thema bis jetzt noch keine Untersuchungen, deswegen möchte ich erste Ergebnisse liefern können. Außerdem wäre es für mich sehr interessant herauszufinden, ob es Unterschiede in der Nutzung der beiden Zeitungen gibt und falls ja, welche dies wären bzw. ob die eine Zeitung mit genau derselben Marketingstrategie mehr erreichen kann als die andere. All dies möchte ich mit Interviews (Face-to-Face und Online) in Erfahrung bringen. Weiters bekomme ich von beiden Zeitungen Unterstützung zur Beantwortung meiner verschiedenen Fragen bezüglich Auflagenhöhe, Verteilungsorte und zeitraum und bisherige Marketingerfolge im Leserschaftskreis der Studenten. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: ITheoretischer Teil 1.Massenmedien1 1.1Einleitung1 1.2Definition Massenmedien1 1.3Funktionen der Massenmedien2 1.3.1Soziale Funktion2 1.3.2Politische Funktion3 1.3.3Ökonomische Funktion4 1.3.4Bedingungen der Funktionsfähigkeit5 1.3.4.1Rechtliche Bedingungen5 1.3.4.2Politische und wirtschaftlicht Bedingungen6 1.4Wirkungen der Massenmedien7 1.4.1Kommunikator8 1.4.2Aussage9 1.4.3Medium9 1.4.4Rezipient10 1.4.5Unterschiedliche Perspektiven der Medienwirkung11 1.4.5.1Die Stimulus-orientierte Perspektive11 1.4.5.2Die Rezipienten-orientierte Perspektive12 1.4.5.3Die Medien-orientierte Perspektive13 1.5Die Stellung der Zeitung im Markt für Massenmedien15 1.6Zusammenfassung16 2.Zeitungen18 2.1Einleitung18 2.2Entwicklung des Zeitungswesens19 2.3Zeitungstypen21 2.3.1Qualitative Zeitungen21 2.3.2Bundesländerzeitungen22 2.3.3Boulevardzeitungen23 2.4Aufgaben und Funktionen von Tageszeitungen23 2.4.1Verfassungsrechtlich verankerte Aufgaben23 2.4.2Wirtschaftspolitische Funktionen24 2.4.3Politische Funktionen24 2.5Die Situation der Tageszeitung in Österreich25 2.5.1Zeitungssterben26 2.5.2Beteiligung deutscher Verlage an österreichischen Zeitungen27 2.5.3 und 2.5.4Aufschwung der Qualitätspresse und Neugründungen unabhängiger Tageszeitungen28 2.6Wozu braucht man eigentlich Zeitungen?29 2.7Zusammenfassung32 3.Mediennutzung33 3.1Einleitung33 3.2Dauer34 3.3Häufigkeit36 3.4Die Mediennutzung im Tagesverlauf37 3.4.1Die Mediennutzung innerhalb und außerhalb der Freizeit38 3.5Bevorzugte Inhalte der Mediennutzung39 3.6Zeitungsnutzung nach demographischen Merkmalen40 3.7Zeitungsnutzung international43 3.8Zusammenfas... 2005. 152 S. 210 mm Versandfertig in 3-5 Tagen, DE, [SC: 0.00], Neuware, gewerbliches Angebot, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten)

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Isabell Magyar:
Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen "Die Presse" und "Der Standard" im Vergleich: Eine empirische Untersuchung - Taschenbuch

2004, ISBN: 3838643798

Paperback, [EAN: 9783838643793], Diplomarbeiten Agentur diplom.de, Diplomarbeiten Agentur diplom.de, Book, [PU: Diplomarbeiten Agentur diplom.de], 2004-01-01, Diplomarbeiten Agentur diplom.de, Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienokonomie, -management, Note: 2,0, Universitat Wien (Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Publizistik und Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Problemstellung: Am osterreichischen Tageszeitungsmarkt herrscht standiger Konkurrenzkampf. Um weiterhin auch marktfahig bleiben zu konnen, mussen sich die Zeitungen immer wieder neu behaupten, indem sie durch neue Konzepte und Marketingstrategien fur viele RezipientInnen attraktiv werden wollen. Sowohl Die Presse als auch Der Standard versuchen neue Leserschaften zu erschliessen, indem sie sich zu Semesterbeginn besonders auf die Gruppe der Studenten konzentrieren und durch gezielte Verteileraktionen versuchen, ihr Interesse an dem jeweiligen Blatt zu wecken. Ausserdem bieten beide Zeitungen einen Studenten- Extrateil in ihrem Blatt. Meine Untersuchung soll Aufschluss uber das Nutzungsverhalten der Studenten der Universitat Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen Die Presse und Der Standard geben. Des weiteren soll festgestellt werden, wie gut der Extra- Studententeil tatsachlich bei ihnen ankommt und ob die Gratisverteileraktion zur Kundenbindung erfolgreich verlaufen ist. Soweit ich weiss, gibt es zu diesem Thema bis jetzt noch keine Untersuchungen, deswegen mochte ich erste Ergebnisse liefern konnen. Ausserdem ware es fur mich sehr interessant herauszufinden, ob es Unterschiede in der Nutzung der beiden Zeitungen gibt und falls ja, welche dies waren bzw. ob die eine Zeitung mit genau derselben Marketingstrategie mehr erreichen kann als die andere. All dies mochte ich mit Interviews (Face-to-Face und Online) in Erfahrung bringen. Weiters bekomme ich von beiden Zeitungen Unterstutzung zur Beantwortung meiner verschiedenen Fragen bezuglich Auflagenhohe, Verteilungsorte und zeitraum und bisherige Marketingerfolge im Leserschaftskreis der Studenten. Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis: ITheoretisch, 275706, Media Studies, 275700, Communication Studies, 276411, Social Sciences, 60, Society, Politics & Philosophy, 1025612, Subjects, 266239, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.co.uk
ShineWood
Gebraucht Versandkosten:Europa Zone 1: GBP 5,48 pro Produkt.. Usually dispatched within 1-2 business days (EUR 4.80)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Nutzungsverhalten Von Studenten Der Universitat Wien Von Gratisexemplaren Der Zeitungen Die Presse Und Der Standard Im Vergleich - Isabell Magyar
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Isabell Magyar:
Das Nutzungsverhalten Von Studenten Der Universitat Wien Von Gratisexemplaren Der Zeitungen Die Presse Und Der Standard Im Vergleich - Taschenbuch

2004, ISBN: 9783838643793

Paperback, [PU: diplom.de], Diplomarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medienokonomie, -management, Note: 2,0, Universitat Wien (Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Publizistik und Kommunikationswissenschaft), Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsangabe: Problemstellung: Am osterreichischen Tageszeitungsmarkt herrscht standiger Konkurrenzkampf. Um weiterhin auch marktfahig bleiben zu konnen, mussen sich die Zeitungen immer wieder neu behaupten, indem sie durch neue Konzepte und Marketingstrategien fur viele RezipientInnen attraktiv werden wollen. Sowohl Die Presse als auch Der Standard versuchen neue Leserschaften zu erschliessen, indem sie sich zu Semesterbeginn besonders auf die Gruppe der Studenten konzentrieren und durch gezielte Verteileraktionen versuchen, ihr Interesse an dem jeweiligen Blatt zu wecken. Ausserdem bieten beide Zeitungen einen Studenten- Extrateil in ihrem Blatt. Meine Untersuchung soll Aufschluss uber das Nutzungsverhalten der Studenten der Universitat Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen Die Presse und Der Standard geben. Des weiteren soll festgestellt werden, wie gut der Extra- Studententeil tatsachlich bei ihnen ankommt und ob die Gratisverteileraktion zur Kundenbindung erfolgreich verlaufen ist. Soweit ich weiss, gibt es zu diesem Thema bis jetzt noch keine Untersuchungen, deswegen mochte ich erste Ergebnisse liefern konnen. Ausserdem ware es fur mich sehr interessant herauszufinden, ob es Unterschiede in der Nutzung der beiden Zeitungen gibt und falls ja, welche dies waren bzw. ob die eine Zeitung mit genau derselben Marketingstrategie mehr erreichen kann als die andere. All dies mochte ich mit Interviews (Face-to-Face und Online) in Erfahrung bringen. Weiters bekomme ich von beiden Zeitungen Unterstutzung zur Beantwortung meiner verschiedenen Fragen bezuglich Auflagenhohe, Verteilungsorte und zeitraum und bisherige Marketingerfolge im Leserschaftskreis der Studenten. Inhaltsverzeichnis: Inhaltsverzeichnis: ITheoretisch, Media Studies

Neues Buch Bookdepository.com
Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Isabell Magyar:
Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen "Die Presse" und "Der Standard" im Vergleich: Eine empirische Untersuchung - Taschenbuch

ISBN: 3838643798

Taschenbuch, [EAN: 9783838643793], Diplomarbeiten Agentur diplom.de, Diplomarbeiten Agentur diplom.de, Book, [PU: Diplomarbeiten Agentur diplom.de], Diplomarbeiten Agentur diplom.de, 1076608, Österreich, 1076606, Regionen, 1071748, Germanistik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3118981, Grundlagen der Medienwissenschaft, 3118971, Medienwissenschaft, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 188804, Medien, 548400, Film, Kunst & Kultur, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

Neues Buch Amazon.de
Amazon.de
, Neuware Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Gewöhnlich versandfertig in 24 Stunden (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen ¿Die Presse¿ und ¿Der Standard¿ im Vergleich - Isabell Magyar
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Isabell Magyar:
Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen ¿Die Presse¿ und ¿Der Standard¿ im Vergleich - Taschenbuch

ISBN: 9783838643793

ID: 9783838643793

Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen ¿Die Presse¿ und ¿Der Standard¿ im Vergleich Das-Nutzungsverhalten-von-Studenten-der-Universit-t-Wien-von-Gratisexemplaren-der-Zeitungen-Die-Presse-und-Der-Standard-im-Vergleich~~Isabell-Magyar Language>German>Bks In German Paperback, diplom.de

Neues Buch Barnesandnoble.com
new Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen "Die Presse" und "Der Standard" im Vergleich: Eine empirische Untersuchung
Autor:

Isabell Magyar

Titel:

Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen "Die Presse" und "Der Standard" im Vergleich: Eine empirische Untersuchung

ISBN-Nummer:

Diplomarbeit, die am 01.06.2004 erfolgreich an einer Universität in Österreich im Fachbereich Publizistik und Kommunikationswissenschaft eingereicht wurde. Problemstellung: Am österreichischen Tageszeitungsmarkt herrscht ständiger Konkurrenzkampf. Um weiterhin auch marktfähig bleiben zu können, müssen sich die Zeitungen immer wieder neu behaupten, indem sie durch neue Konzepte und Marketingstrategien für viele RezipientInnen attraktiv werden wollen. Sowohl "Die Presse" als auch "Der Standard" versuchen neue Leserschaften zu erschließen, indem sie sich zu Semesterbeginn besonders auf die Gruppe der Studenten konzentrieren und durch gezielte Verteileraktionen versuchen, ihr Interesse an dem jeweiligen Blatt zu wecken. Außerdem bieten beide Zeitungen einen Studenten- Extrateil in ihrem Blatt. Meine Untersuchung soll Aufschluss über das Nutzungsverhalten der Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen "Die Presse" und "Der Standard" geben. Des weiteren soll festgestellt werden, wie gut der Extra- Studententeil tatsächlich bei ihnen ankommt und ob die Gratisverteileraktion zur Kundenbindung erfolgreich verlaufen ist. Soweit ich weiß, gibt es zu diesem Thema bis jetzt noch keine Untersuchungen, deswegen möchte ich erste Ergebnisse liefern können. Außerdem wäre es für mich sehr interessant herauszufinden, ob es Unterschiede in der Nutzung der beiden Zeitungen gibt und falls ja, welche dies wären bzw. ob die eine Zeitung mit genau derselben Marketingstrategie mehr erreichen kann als die andere. All dies möchte ich mit Interviews (Face-to-Face und Online) in Erfahrung bringen. Weiters bekomme ich von beiden Zeitungen Unterstützung zur Beantwortung meiner verschiedenen Fragen bezüglich Auflagenhöhe, Verteilungsorte und -zeitraum und bisherige Marketingerfolge im Leserschaftskreis der Studenten. Inhaltsverzeichnis: I|Theoretischer Teil| 1.|Massenmedien|1 1.1|Einleitung|1 1.2|Definition Massenmedien|1 1.3|Funktionen der Massen

Detailangaben zum Buch - Das Nutzungsverhalten von Studenten der Universität Wien von Gratisexemplaren der Zeitungen "Die Presse" und "Der Standard" im Vergleich: Eine empirische Untersuchung


EAN (ISBN-13): 9783838643793
ISBN (ISBN-10): 3838643798
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2004
Herausgeber: Diplomarbeiten Agentur diplom.de

Buch in der Datenbank seit 29.09.2009 17:06:28
Buch zuletzt gefunden am 26.05.2017 17:19:30
ISBN/EAN: 3838643798

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-8386-4379-8, 978-3-8386-4379-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher