. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 38,35 €, größter Preis: 193,00 €, Mittelwert: 80,32 €
Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945), - Malte Ewert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Malte Ewert:

Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945), - Erstausgabe

1998, ISBN: 3860646818

Taschenbuch, ID: 4292220656

[EAN: 9783860646816], Neubuch, [PU: Verlag Dr. Kovac, Hamburg], REICHSANSTALT FÜR FILM UND BILD IN WISSENSCHAFT UNTERRICHT, RWU, REICHSSTELLE DEN UNTERRICHTSFILM, RFDU, BILDSTELLEN, SCHULFILMBEWEGUNG, AUTONOMIE, WIDERSTAND, KULTURWISSENSCHAFT, Schriften zur Kulturwissenschaft, Band 15 496 pages. Mit der hier vorgelegten Arbeit soll ein Beitrag zur historischen Darstellung des Bildstellenwesens vor dem Hintergrund völliger Zentralisierung in der nationalsozialistischen Ära geleistet werden, speziell des Versuchs seiner Leitstelle der "Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht" (RWU), - bis 1940 "Reichsstelle für den Unterrichtsfilm" (RfdU) - eine objektiv vertretbare, d.h. überparteiliche und ideologisch unabhängige medienpädagogische Arbeit zu betreiben. Aufgrund intensiver Beschäftigung und Auseinandersetzung mit der hier skizzierten Problematik, die den Verfasser auch mit zahlreichen ehemals leitenden Herren der RWU zusammengebracht hatte, wurden der Arbeit fünf Thesen zugrunde gelegt: 1. Eine freiheitlich orientierte und auf ideologische Unabhängigkeit bedachte pädagogische Arbeit wurde primär durch die in der RWU tätigen Pädagogen mit deren, der NS-Ideologie zumeist kritisch gegenüberstehender soziokultureller Herkunft möglich. 2. Die Durchsetzbarkeit der auf Eindämmung des parteipolitischen Einflusses bedachten Maßnahmen der RWU, speziell des Reichserziehungsministeriums, wurde durch die persönlichen gegenseitigen Aversionen der Minister Rust und Goebbels erleichtert, vor deren Hintergrund der mit der ministeriellen Aufsicht der RWU betraute Beamte im REM seine auf Abschirmung der Schulen vor dem Einfluß nationalsozialistisch ausgerichteter Verfügungen und Erlasse weitgehend realisieren und persönlich unbeschadet überstehen konnte. 3. Die doppelgleisige juristische Struktur der RWU ließ es gegenüber der politischen Führung zu, die Verantwortlichkeit bedarfsweise auf das Institut als nachgeordnete Dienststelle des REM oder auf die RWU als privatrechtliche GmbH abzuwälzen bzw. zwischen beiden juristischen Personen hin und her zu schieben. 4. Die RWU wurde auch deshalb vom Propagandaministerium nicht mit letzter Konsequenz zur Eingliederung in den Zuständigkeitsbereich Goebbels gezwungen, sondern weitgehend geduldet, weil sie anfänglich zu klein und unbedeutend und später dem Ausland gegenüber ein hin und brauchbares Aushängeschild der NS-Regierung war. 5. Es war verhältnismäßig einfach, alle Maßnahmen der RWU bzw. des REM, die den Expansionsdrang Goebbels hemmen sollten, rein pädagogisch und sachlich zu begründen. Zusätzlich war es möglich, aufgrund der schon vor 1933 üblichen, jedoch als unpolitisch empfundenen Betonung der Bodenständigkeit und Akzentuierung der Deutschstämmigkeit, zu beweisen, daß die so konzipierten Unterrichtsmedien auch oder gerade in einer Propagandaton freien Fassung eine zentrale Funktion in der nationalsozialistischen Medienerziehung erfüllen konnten. Die Darstellung beginnt mit einem Abriß der Unterrichsfilmarbeit der 20er Jahre, ihren mediendidaktischen Ansätzen, der Diskussion um Finanzierungsmodelle des Unterrichtsfilms und Aufgaben einer zentralen Leitstelle sowie der Entwicklung des Bildstellenwesens als einer gut funktionierende Organisation mit einer bereits festen Struktur. Mit der 1919 gegründeten Bildstelle des "Zentralinstituts" war überdies das Modell einer zu schaffenden Zentrale vorgegeben und bereits praktisch erprobt worden. Die ganze weitere Entwicklung nach der Machtergreifung fußte auf diesen praktisch-organisatorischen und finanztechnischjuristischen Vorarbeiten in der Weimarer Zeit. Mit der Gründung der "Reichsstelle für den Unterrichtsfilm" im Jahre 1934 war im Grunde nur dem von allen auf dem Unterrichtsfilmsektor tätigen Organisationen und Einzelpersonen empfundenen "dringenden Bedürfnis nach Schaffung einer Zentrale" (Seeger 1925) entsprochen worden. Ohne Zweifel drohte die gesamte Schulfilmbewegung im Jahre 1933 durch den Griff Goebbels nach den Massenmedien, zu propagandistischen Zwecken mißbraucht zu werden. Daß es ganz anders kam, ist hauptsächlich dem persönlichen Einsatz von Dr. Kurt Zierold zu danken, der als dem Ministerialrat im REM die ministerielle Aufsicht über die RWU geführt, a

Neues Buch Abebooks.de
Verlag Dr. Kovac GmbH, Hamburg, Germany [56043471] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945), - Malte Ewert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Malte Ewert:

Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945), - Erstausgabe

1998, ISBN: 3860646818

Taschenbuch, ID: 4292220656

[EAN: 9783860646816], Neubuch, [PU: Verlag Dr. Kovac, Hamburg], REICHSANSTALT FÜR FILM UND BILD IN WISSENSCHAFT UNTERRICHT, RWU, REICHSSTELLE DEN UNTERRICHTSFILM, RFDU, BILDSTELLEN, SCHULFILMBEWEGUNG, AUTONOMIE, WIDERSTAND, KULTURWISSENSCHAFT, Schriften zur Kulturwissenschaft, Band 15 496 pages. Mit der hier vorgelegten Arbeit soll ein Beitrag zur historischen Darstellung des Bildstellenwesens vor dem Hintergrund völliger Zentralisierung in der nationalsozialistischen Ära geleistet werden, speziell des Versuchs seiner Leitstelle der "Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht" (RWU), - bis 1940 "Reichsstelle für den Unterrichtsfilm" (RfdU) - eine objektiv vertretbare, d.h. überparteiliche und ideologisch unabhängige medienpädagogische Arbeit zu betreiben. Aufgrund intensiver Beschäftigung und Auseinandersetzung mit der hier skizzierten Problematik, die den Verfasser auch mit zahlreichen ehemals leitenden Herren der RWU zusammengebracht hatte, wurden der Arbeit fünf Thesen zugrunde gelegt: 1. Eine freiheitlich orientierte und auf ideologische Unabhängigkeit bedachte pädagogische Arbeit wurde primär durch die in der RWU tätigen Pädagogen mit deren, der NS-Ideologie zumeist kritisch gegenüberstehender soziokultureller Herkunft möglich. 2. Die Durchsetzbarkeit der auf Eindämmung des parteipolitischen Einflusses bedachten Maßnahmen der RWU, speziell des Reichserziehungsministeriums, wurde durch die persönlichen gegenseitigen Aversionen der Minister Rust und Goebbels erleichtert, vor deren Hintergrund der mit der ministeriellen Aufsicht der RWU betraute Beamte im REM seine auf Abschirmung der Schulen vor dem Einfluß nationalsozialistisch ausgerichteter Verfügungen und Erlasse weitgehend realisieren und persönlich unbeschadet überstehen konnte. 3. Die doppelgleisige juristische Struktur der RWU ließ es gegenüber der politischen Führung zu, die Verantwortlichkeit bedarfsweise auf das Institut als nachgeordnete Dienststelle des REM oder auf die RWU als privatrechtliche GmbH abzuwälzen bzw. zwischen beiden juristischen Personen hin und her zu schieben. 4. Die RWU wurde auch deshalb vom Propagandaministerium nicht mit letzter Konsequenz zur Eingliederung in den Zuständigkeitsbereich Goebbels gezwungen, sondern weitgehend geduldet, weil sie anfänglich zu klein und unbedeutend und später dem Ausland gegenüber ein hin und brauchbares Aushängeschild der NS-Regierung war. 5. Es war verhältnismäßig einfach, alle Maßnahmen der RWU bzw. des REM, die den Expansionsdrang Goebbels hemmen sollten, rein pädagogisch und sachlich zu begründen. Zusätzlich war es möglich, aufgrund der schon vor 1933 üblichen, jedoch als unpolitisch empfundenen Betonung der Bodenständigkeit und Akzentuierung der Deutschstämmigkeit, zu beweisen, daß die so konzipierten Unterrichtsmedien auch oder gerade in einer Propagandaton freien Fassung eine zentrale Funktion in der nationalsozialistischen Medienerziehung erfüllen konnten. Die Darstellung beginnt mit einem Abriß der Unterrichsfilmarbeit der 20er Jahre, ihren mediendidaktischen Ansätzen, der Diskussion um Finanzierungsmodelle des Unterrichtsfilms und Aufgaben einer zentralen Leitstelle sowie der Entwicklung des Bildstellenwesens als einer gut funktionierende Organisation mit einer bereits festen Struktur. Mit der 1919 gegründeten Bildstelle des "Zentralinstituts" war überdies das Modell einer zu schaffenden Zentrale vorgegeben und bereits praktisch erprobt worden. Die ganze weitere Entwicklung nach der Machtergreifung fußte auf diesen praktisch-organisatorischen und finanztechnischjuristischen Vorarbeiten in der Weimarer Zeit. Mit der Gründung der "Reichsstelle für den Unterrichtsfilm" im Jahre 1934 war im Grunde nur dem von allen auf dem Unterrichtsfilmsektor tätigen Organisationen und Einzelpersonen empfundenen "dringenden Bedürfnis nach Schaffung einer Zentrale" (Seeger 1925) entsprochen worden. Ohne Zweifel drohte die gesamte Schulfilmbewegung im Jahre 1933 durch den Griff Goebbels nach den Massenmedien, zu propagandistischen Zwecken mißbraucht zu werden. Daß es ganz anders kam, ist hauptsächlich dem persönlichen Einsatz von Dr. Kurt Zierold zu danken, der als dem Ministerialrat im REM die ministerielle Aufsicht über die RWU geführt, a

Neues Buch Abebooks.de
Verlag Dr. Kovac GmbH, Hamburg, Germany [56043471] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 3.00
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945) . - Malte Ewert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Malte Ewert:
Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945) . - neues Buch

ISBN: 3860646818

Tapa blanda, [EAN: 9783860646816], Verlag Dr. Kovac, Verlag Dr. Kovac, Libro, [PU: Verlag Dr. Kovac], Verlag Dr. Kovac, 599365031, Categorías, 902675031, Acción y aventura, 902486031, Arte, cine y fotografía, 902498031, Biografías, diarios y hechos reales, 902502031, Calendarios y agendas, 902503031, Ciencias, tecnología y medicina, 902517031, Consulta, 902516031, Cómics y manga, 902520031, Deporte, 902590031, Derecho, 902595031, Economía y empresa, 1349107031, Fantasía, terror y ciencia ficción, 902681031, Ficción erótica, 902682031, Ficción histórica, 902599031, Guías de estudio y repaso, 902600031, Historia, 902610031, Hogar, manualidades y estilos de vida, 902620031, Humor, 902621031, Infantil y juvenil, 902652031, Informática, internet y medios digitales, 902665031, Lengua, lingüística y redacción, 902673031, Libros de texto, 902729031, Libros y guías de viaje, 902674031, Literatura y ficción, 902685031, Policíaca, negra y suspense, 902693031, Política, 902702031, Religión, 902686031, Romántica, 902716031, Salud, familia y desarrollo personal, 902721031, Sociedad y ciencias sociales, 599364031, Libros

Neues Buch Amazon.es
BOOKWARE24
, Neuware Versandkosten:Amazon-Produkte ab EUR 19 Versandkostenfrei in Spanien, EUR 6 für den Rest der EU.. Normalmente se envía en el plazo de 1-2 días laborable (EUR 5.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945) - Ewert, Malte
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ewert, Malte:
Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945) - gebrauchtes Buch

ISBN: 9783860646816

ID: 824632188

1 volume, please be aware of language, air mail shipment from Germany within 2-6 weeks, we deliver to any country - please ask us to enable delivery to your country!

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
buxbox
Versandkosten: EUR 101.89
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934-1945) - Ewert, Malte
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ewert, Malte:
Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934-1945) - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783860646816

[ED: Gebunden], [PU: Kovac, Dr. Verlag], [SC: 3.00], Neuware, gewerbliches Angebot

Neues Buch Booklooker.de
InternetBuchhandlung A. Bell
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945) .
Autor:

Malte Ewert

Titel:

Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945) .

ISBN-Nummer:

3860646818

Detailangaben zum Buch - Die Reichsanstalt für Film und Bild in Wissenschaft und Unterricht (1934 - 1945) .


EAN (ISBN-13): 9783860646816
ISBN (ISBN-10): 3860646818
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1998
Herausgeber: Verlag Dr. Kovac

Buch in der Datenbank seit 03.02.2008 20:29:26
Buch zuletzt gefunden am 21.02.2017 06:14:57
ISBN/EAN: 3860646818

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86064-681-8, 978-3-86064-681-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher