. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3867291160 ankaufen:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 11,79 €, größter Preis: 22,20 €, Mittelwert: 15,68 €
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813 - Bertuch, Carl
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Bertuch, Carl:
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813 - neues Buch

ISBN: 9783867291163

ID: 696023103

Ein Augenzeugenbericht vom Kampfplatz der Leipziger Völkerschlacht, den Weimars Verleger und Journalist Carl Bertuch von seiner Oktoberreise nach Leipzig niedergeschrieben hat. Anfang 1814 lag das Werk bereits gedruckt vor und ist bis heute die erste authentische Kunde vom Ort des Geschehens, von den Gesprächen Bertuchs mit den Kombattanten und seinen ersten Ideen zu einem Denkmal - der ´´Kapelle der Eintracht´´. ´´Wohl dem, der dann noch ein menschlich-theilnehmendes Herz sich erhält!´´ Dieser Satz steht in Carl Bertuchs Bericht über die verwüstete, von Verwundeten und Sterbenden erfüllte Stadt Leipzig am Tag nach dem Ende der viertägigen Schlacht, die alles überstieg, was sich in einem fast seit einem Vierteljahrhundert durch Krieg und Zerstörung geprägten Europa ereignet hatte. Bertuch war mit seinem Jugendfreund Ferdinand Jagemann, dem späteren sachsen-weimarischen Hofmaler, am 19. Oktober 1813, als die Schlacht noch tobte, von Weimar aus nach Leipzig aufgebrochen, um Augenzeugedieses für den Kampf gegen die napoleonische Fremdherrschaft so entscheidenden Ereignisses zu werden. Carl Bertuch nahm gezielt und systematisch Informationen über den Verlauf der Kämpfe und den Anteil einzelner Heeresteile und Kampfverbände auf beiden Seiten auf: Augenzeugenberichte, Befragungen von Offizieren, möglichst Stabsoffizieren, Beschaffung von offiziellen militärischen Bulletins zu den einzelnen Tagen der Schlacht, zu den Einzelheiten des Verlaufs der Kämpfe usw. Aus diesen Materialien wächst die sachliche durch Karten veranschaulichte Darstellung, die ein objektives, durch Daten und Fakten fundiertes Bild der Völkerschlacht, eine Art der Statistik, ergibt. Hierin liegt die militärgeschichtliche Bedeutung dieses Buches. Man kann eigentlich nicht erklären, weshalb Carl Bertuchs Schilderungen zu den Kämpfen des deutschen Schicksalsjahres 1813 in der historischen und militärhistorischen Forschung bis zum heutigen Tag so gut wie keine Rolle gespielt haben. Ein Augenzeugenbericht vom Kampfplatz der Leipziger Völkerschlacht, den Weimars Verleger und Journalist Carl Bertuch von seiner Oktoberreise nach Leipzig niedergeschrieben hat. Anfang 1814 lag das Werk bereits gedruckt vor und ist bis heute die erste authentische Kunde vom Ort des Geschehens, von den Gesprächen Bertuchs mit den Kombattanten und seinen ersten Ideen zu einem Denkmal - der ´´Kapelle der Eintracht´´. ´´Wohl dem, der dann noch ein menschlich-theilnehmendes Herz sich erhält!´´ Dieser Buch > Geisteswissenschaften, Kunst & Musik > Geschichte > Neuzeit bis zum Beginn des 1. Weltkriegs, Sax-Verlag Beucha

Neues Buch Buecher.de
No. 37521740 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Sofort lieferbar, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813: Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch (Hardback)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813: Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch (Hardback) - gebunden oder broschiert

2013, ISBN: 3867291160

ID: 22341389897

[EAN: 9783867291163], Neubuch, [PU: Sax Verlag], Language: German . Brand New Book. Ein Augenzeugenbericht vom Kampfplatz der Leipziger Völkerschlacht, den Weimars Verleger und Journalist Carl Bertuch von seiner Oktoberreise nach Leipzig niedergeschrieben hat. Anfang 1814 lag das Werk bereits gedruckt vor und ist bis heute die erste authentische Kunde vom Ort des Geschehens, von den Gesprächen Bertuchs mit den Kombattanten und seinen ersten Ideen zu einem Denkmal - der Kapelle der Eintracht . Wohl dem, der dann noch ein menschlich-theilnehmendes Herz sich erhält! Dieser Satz steht in Carl Bertuchs Bericht über die verwüstete, von Verwundeten und Sterbenden erfüllte Stadt Leipzig am Tag nach dem Ende der viertägigen Schlacht, die alles überstieg, was sich in einem fast seit einem Vierteljahrhundert durch Krieg und Zerstörung geprägten Europa ereignet hatte. Bertuch war mit seinem Jugendfreund Ferdinand Jagemann, dem späteren sachsen-weimarischen Hofmaler, am 19. Oktober 1813, als die Schlacht noch tobte, von Weimar aus nach Leipzig aufgebrochen, um Augenzeuge dieses für den Kampf gegen die napoleonische Fremdherrschaft so entscheidenden Ereignisses zu werden. Carl Bertuch nahm gezielt und systematisch Informationen über den Verlauf der Kämpfe und den Anteil einzelner Heeresteile und Kampfverbände auf beiden Seiten auf: Augenzeugenberichte, Befragungen von Offizieren, möglichst Stabsoffizieren, Beschaffung von offiziellen militärischen Bulletins zu den einzelnen Tagen der Schlacht, zu den Einzelheiten des Verlaufs der Kämpfe usw. Aus diesen Materialien wächst die sachliche durch Karten veranschaulichte Darstellung, die ein objektives, durch Daten und Fakten fundiertes Bild der Völkerschlacht, eine Art der Statistik, ergibt. Hierin liegt die militärgeschichtliche Bedeutung dieses Buches. Man kann eigentlich nicht erklären, weshalb Carl Bertuchs Schilderungen zu den Kämpfen des deutschen Schicksalsjahres 1813 in der historischen und militärhistorischen Forschung bis zum heutigen Tag so gut wie keine Rolle gespielt haben.

Neues Buch Abebooks.de
The Book Depository EURO, London, United Kingdom [60485773] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 4.92
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813 : Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch - Siegfried Seifert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Siegfried Seifert:
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813 : Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch - neues Buch

2013, ISBN: 3867291160

ID: 10775337664

[EAN: 9783867291163], Neubuch, [PU: Sax Verlag Mrz 2013], LEIPZIG / GESCHICHTE, POLITIK, GESELLSCHAFT, Neuware - Ein Augenzeugenbericht vom Kampfplatz der Leipziger Völkerschlacht, den Weimars Verleger und Journalist Carl Bertuch von seiner Oktoberreise nach Leipzig niedergeschrieben hat. Anfang 1814 lag das Werk bereits gedruckt vor und ist bis heute die erste authentische Kunde vom Ort des Geschehens, von den Gesprächen Bertuchs mit den Kombattanten und seinen ersten Ideen zu einem Denkmal - der 'Kapelle der Eintracht'. 160 pp. Deutsch

Neues Buch Abebooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 9.66
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813: Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch - Carl Bertuch
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Carl Bertuch:
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813: Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch - gebunden oder broschiert

2013, ISBN: 9783867291163

[PU: Sax-Verlag], Gebundene Ausgabe Sehr guter Zustand, ohne Namenseintrag Zustand: 2, sehr gut - gebraucht, Gebundene Ausgabe Sax-Verlag , 2013-04-23 160 S. , Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813: Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch, Carl Bertuch, DE, [SC: 6.00], sehr gut - gebraucht, gewerbliches Angebot, 160 S., PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
buchgenie.de
Versandkosten:Versand in die Schweiz (EUR 6.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813 - Siegfried Seifert; Peter Seifert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Siegfried Seifert; Peter Seifert:
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813 - gebunden oder broschiert

2013, ISBN: 9783867291163

ID: 26548390

Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch, [ED: 2], 2., Auflage, Hardcover, Buch, [PU: Sax-Verlag]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:sofort lieferbar, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813: Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch
Autor:

Carl Bertuch, Siegfried Seifert, Peter Seifert

Titel:

Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813: Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch

ISBN-Nummer:

Ein Augenzeugenbericht vom Kampfplatz der Leipziger Völkerschlacht, den Weimars Verleger und Journalist Carl Bertuch von seiner Oktoberreise nach Leipzig niedergeschrieben hat. Anfang 1814 lag das Werk bereits gedruckt vor und ist bis heute die erste authentische Kunde vom Ort des Geschehens, von den Gesprächen Bertuchs mit den Kombattanten und seinen ersten Ideen zu einem Denkmal - der »Kapelle der Eintracht«. »Wohl dem, der dann noch ein menschlich-theilnehmendes Herz sich erhält!« Dieser Satz steht in Carl Bertuchs Bericht über die verwüstete, von Verwundeten und Sterbenden erfüllte Stadt Leipzig am Tag nach dem Ende der viertägigen Schlacht, die alles überstieg, was sich in einem fast seit einem Vierteljahrhundert durch Krieg und Zerstörung geprägten Europa ereignet hatte. Bertuch war mit seinem Jugendfreund Ferdinand Jagemann, dem späteren sachsen-weimarischen Hofmaler, am 19. Oktober 1813, als die Schlacht noch tobte, von Weimar aus nach Leipzig aufgebrochen, um Augenzeuge dieses für den Kampf gegen die napoleonische Fremdherrschaft so entscheidenden Ereignisses zu werden. Carl Bertuch nahm gezielt Informationen über den Verlauf der Kämpfe und den Anteil einzelner Heeresteile und Kampfverbände auf beiden Seiten auf: Augenzeugenberichte, Befragungen von Offizieren, möglichst Stabsoffizieren, Beschaffung von offiziellen militärischen Bulletins zu den einzelnen Tagen der Schlacht, zu den Einzelheiten des Verlaufs der Kämpfe usw. Aus diesen Materialien wächst die sachliche durch Karten veranschaulichte Darstellung, die ein objektives, durch Daten und Fakten fundiertes Bild der Völkerschlacht, eine Art der Statistik, ergibt. Hierin liegt die militärgeschichtliche Bedeutung dieses Buches. Man kann eigentlich nicht erklären, weshalb Carl Bertuchs Schilderungen zu den Kämpfen des deutschen Schicksalsjahres 1813 in der historischen und militärhistorischen Forschung bis zum heutigen Tag so gut wie keine Rolle gespielt haben.

Detailangaben zum Buch - Wanderung nach dem Schlachtfelde von Leipzig im October 1813: Ein Augenzeugenbericht zur Völkerschlacht von Carl Bertuch


EAN (ISBN-13): 9783867291163
ISBN (ISBN-10): 3867291160
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1813
Herausgeber: Sax-Verlag Beucha
160 Seiten
Gewicht: 0,375 kg
Sprache: deu

Buch in der Datenbank seit 26.02.2009 16:56:37
Buch zuletzt gefunden am 04.07.2017 14:57:07
ISBN/EAN: 3867291160

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-86729-116-0, 978-3-86729-116-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher