. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 280,00 €, größter Preis: 604,45 €, Mittelwert: 470,84 €
Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. Leinen im Schuber [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor) Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preuß - Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor):

Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. Leinen im Schuber [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor) Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preuß - gebunden oder broschiert

2009, ISBN: 9783875840247

ID: 523285918

Knesebeck, 2009. 2009. Hardcover. 26,8 x 24,6 x 2,8 cm. Bhutan, oft im Schatten der mächtigen Nachbarn Indien und China, lebt im bedächtigen Rhythmus zwischen Tradition und Religion. Tropische Wälder und zerklüftete Höhen vereinen sich landschaftlich zu meditativen Orten. Dies ist das persönliche Vermächtnis des bedeutenden Buddhisten und Dalai-Lama-Vertrauten Matthieu Ricard. Er schildert hier seine Initiation in den Glauben sowie seine spirituellen Erlebnisse und Begegnungen auf seinen eindrucksvollen Reisen mit den großen buddhistischen Mönchen in Bhutan. Einen solchen Einblick in dieses durch die Allgegenwart des buddhistischen Glaubens geprägte Land hat es bisher nicht gegeben.Matthieu Ricard arbeitete als Forscher auf dem Gebiet der Molekularbiologie, ehe er seine Berufung zum Buddhismus erkannte. Seit 25 Jahren lebt er als buddhistischer Mönch in den tibetischen Klöstern des Himalaja. Zusammen mit seinem Vater, dem Philosophen Jean-Francois Revel, veröffentlichte er den Gesprächsband "Der Mönch und der Philosoph". Außerdem übersetzt er Werke aus dem Tibetischen und ist der offizielle Französischübersetzer des Dalai Lama. Matthieu Ricard, ausgewiesener Kenner Nepals, Tibets und Bhutans, lebt seit fast vierzig Jahren in der Himalaja-Region. Er ist offizieller französischer Dolmetscher des Dalai-Lama und lebt im Shechen-Kloster in Nepal. Und er ist ein begnadeter Fotograf. Was er in dem 232-seitigen Bildband über den Himalaja-Staat Bhutan zusammengetragen hat, ist einfach nur atemberaubend. Meist stammen die Fotografien aus den achtziger Jahren, seltener aus der letzten Zeit. Sie zeigen in acht Kapiteln unendlich schöne Landschaften, beeindruckende Menschen, faszinierende Beispiele der bhutanischen Architektur, Lebensweise, Kultur und des spirituellen Alltags. Auffällig dabei ist eine beherrschende Persönlichkeit. Der Lama Dilgo Khyentse Rinpoche, der von 1910 bis 1991 lebte, galt als einer der spirituellen Meister des Buddhismus. Ihm widmet Richard viele Seiten und sehr viele Bilder. Zunächst erscheint diese Tatsache befremdlich, ist dieser Bildband doch ein Werk über Bhutan, doch in dem ihm gewidmeten Kapitel und vielen kleineren Informationen, die sich unter den Bildern finden, wird deutlich, wie wichtig dieser Lama für Ricard, für Bhutan, ja für den modernen Buddhismus gewesen ist und in seiner jetzigen, 1993 geborenen Inkarnation auch wieder sein wird. Leider - und dies ist das einzige Manko dieses traumhaft bebilderten Bandes - sind die jedes Kapitel einführenden Texte sehr kurz. In "Hort des Friedens" stellt Ricard auf drei Seiten dieses Land vor, zeichnet quasi seinen Charakter in wenigen Zeilen nach. In einer klaren, beeindruckend tiefgründigen Sprache vermittelt uns der Franzose ein facettenreiches Bild Bhutans und des ihn bestimmenden Buddhismus. In "Das Tigernest" stellt Richard eines der beeindruckendsten Walfahrtsorte des Landes vor. Das im Paro-Tal gelegene Heiligtum Takshang und die es umgebende Landschaft. Wer hier nicht sofort wünscht, einmal im Leben diese Berghänge, Wälder und heiligen Orte gesehen zu haben, dem ist nicht zu helfen. Das dritte Kapitel "Spiritueller Meister" ist dem eingangs erwähnten Dilgo Khyentse Rinpoche gewidmet. Die Bilder bezeugen nicht nur die tiefe Religiosität des Meisters, sondern auch seinen außergewöhnlichen Charakter, seinen Humor und die einmalige Lockerheit im Umgang mit seinen Mitmenschen. Auch wird deutlich, wie sehr Matthieu Ricard diesen Mann verehrte. Das vierte Kapitel widmet sich den Sakralbauten, aber auch den ganz gewöhnlichen Hütten und Häusern Bhutans. "Dimensionen der Architektur" bezeugt die Eigenständigkeit dieses kleinen Landes in dieser Hinsicht und dokumentiert die Jahrhunderte lange Tradition, meist mit Holz beeindruckende Bauwerke zu erstellen. In "Kunst und Kunsthandwerk" zeigt Richard auf dreißig Seiten, wie wichtig für dieses von nicht mal einer Million Menschen bewohnte Land die Kunst ist. Das erst seit 1974 für Ausländer geöffnete Land verfügt über sehr viele außergewöhnliche Künstler, die diesen Wirtschaftszweig zu einem der wichtigsten des Landes gemacht haben. Das Kapitel "Tanzende Mönche" ist ein Quell der Inspiration. In wunderschönen, stimmungsvollen Bildern zeigt Richard, wie lustig, amüsant und locker Religion gelebt werden kann und wie tief verwurzelt der Buddhismus in diesem Land ist. "Die Zeremonie der großen Vervollkommnung" versucht dem Leser diese siebentägige, heilige Zeremonie zu vermitteln. Die Bedeutung und Wirkung dieser "vertieften Meditation" für die Menschen dieses Landes wird in den Bilder Ricards mehr als deutlich. In "Feuer- und Lichtopfer", dem letzten Kapitel dieses Buches, stellt Ricard das Ende der "Großen Zeremonie" vor. Hier werden vier Substanzen, die den Eigenschaften Befriedung, Wachstum, Anziehungskraft und Beherrschung entsprechen, verbrannt. Richard gelingt es, den Leser an dieser Zeremonie teilhaben zu lassen. Mit grandiosen Bildern fängt er die Momente tiefster Spiritualität ein und findet damit einen Abschluss dieses Bildbandes, der beeindruckender nicht sein kann. Wer ein Buch sucht, das ihm den Buddhismus näher bringt, Bhutan vorstellt, Sehnsucht nach den Landschaften des Himalaja weckt und eine fremde Kultur eingehend beleuchtet, sollte sich "Bhutan", von Matthieu Ricard kaufen. Schönere Bilder und informativere Texte über dieses Land wird er nicht finden. Vor siebenundzwanzig Jahren beschloss der Franzose Matthieu Ricard sich im Himalajagebiet niederzulassen. Eine ungewöhnliche Entscheidung für einen Menschen, der gerade seine Doktorarbeit über Molekulargenetik abgeschlossen hatte. Und doch scheint er in diesem, von der westlichen Welt noch weitgehend unberührten, Gebiet sein Zuhause gefunden zu haben. In dem vorliegenden Bildband zeigt er uns weniger das einfache Leben der Bevölkerung, vielmehr gewährt er dem Leser Einblicke in eine ganz eigentümliche Kultur, geprägt von spirituellen Riten und Bräuchen, die fest im buddhistischen Glauben verankert sind. Der Leser entdeckt mit dem Fotografen und Autor Ricard in eindrucksvollen Bildern die atemberaubende Landschaft Bhutans, beeindruckende Klöster an außergewöhnlichen Orten, die landeseigene Architektur und besondere Kunstfertigkeiten der Bevölkerung. Doch wie der Untertitel verrät, liegt das Wesen dieses Bildbandes vor allem im spirituellen Alltag. Wir nehmen teil an den verschiedensten Zeremonien und Gebeten in Klöstern, an Meditationen und rauschenden Volksfesten, die ebenso von Religion geprägt sind. Mittelpunkt in dem vorliegenden Buch ist dabei der "spirituelle Meister" Dilgo Khyentse Rinpoche, der 1959 aus dem von China besetzten Tibet nach Bhutan floh. Hier wurde er schon bald zu einem "vom König bis zum ärmsten Bauer" angesehenen buddhistischen Lehrer, der sogar den Dalai Lama unterrichtete. Ricards eindrucksvolle Fotos lassen seine Leser nicht selten staunen. Die Bilder spiegeln auf eine besondere Weise diese einzigartige Lebensart wieder, so fern unserer westlichen Welt und ihren Bräuchen. Man taucht völlig in diese spirituelle Welt ein und lässt sich von Matthieu Ricard mitreisen. Dabei vermag es Ricard Altes und Neues gegenüber zu setzen. So stammen ca. die Hälfte der Bilder aus den 1980er Jahren, während der andere Teil vor wenigen Jahren aufgenommen wurde. Hin und wieder kann man auch Qualitätsunterschiede der Bilder ausmachen. So kommen vor allem die neueren Bilder in beeindruckenden Farben und Motiven daher. Dieser Bildband bietet einen atemberaubenden Einblick in die spirituelle Welt Bhutans. Während wir also mit dem Betrachten dieser schönen, ausdrucksstarken Bilder und dem Lesen der kenntnisreichen Bildunterschriften beschäftigt sind, lernen wir eine Kultur näher kennen, die uns nicht fremder sein könnte, und die dennoch beeindruckt. Fazit: Schöne, eindrucksvolle Fotos vom spirituellen Alltag und tief vom Glauben geprägter Lebensweise eines kleinen, fast unberührten Landes im Himalaja. Bhutan: Buddhistische Kultur und spiritueller Alltag im Reich der Könige von Matthieu Ricard (Autor) Tradition Religion meditative Orte Buddhisten Dalai-Lama buddhistischer Glauben Buddhismus buddhistischer Mönch tibetische Klöster Himalaja Tradition Religion meditative Orte Buddhisten Dalai-Lama buddhistischer Glauben Buddhismus buddhistischer Mönch tibetische Klöster Himalaja Bhutan: Buddhistische Kultur und spiritueller Alltag im Reich der Könige von Matthieu Ricard (Autor) Tradition Religion meditative Orte Buddhisten Dalai-Lama buddhistischer Glauben Buddhismus buddhistischer Mönch tibetische Klöster Himalaja Bhutan, oft im Schatten der mächtigen Nachbarn Indien und China, lebt im bedächtigen Rhythmus zwischen Tradition und Religion. Tropische Wälder und zerklüftete Höhen vereinen sich landschaftlich zu meditativen Orten. Dies ist das persönliche Vermächtnis des bedeutenden Buddhisten und Dalai-Lama-Vertrauten Matthieu Ricard. Er schildert hier seine Initiation in den Glauben sowie seine spirituellen Erlebnisse und Begegnungen auf seinen eindrucksvollen Reisen mit den großen buddhistischen Mönchen in Bhutan. Einen solchen Einblick in dieses durch die Allgegenwart des buddhistischen Glaubens geprägte Land hat es bisher nicht gegeben.Matthieu Ricard arbeitete als Forscher auf dem Gebiet der Molekularbiologie, ehe er seine Berufung zum Buddhismus erkannte. Seit 25 Jahren lebt er als buddhistischer Mönch in den tibetischen Klöstern des Himalaja. Zusammen mit seinem Vater, dem Philosophen Jean-Francois Revel, veröffentlichte er den Gesprächsband "Der Mönch und der Philosoph". Außerdem übersetzt er Werke aus dem Tibetischen und ist der offizielle Französischübersetzer des Dalai Lama. Matthieu Ricard, ausgewiesener Kenner Nepals, Tibets und Bhutans, lebt seit fast vierzig Jahren in der Himalaja-Region. Er ist offizieller französischer Dolmetscher des Dalai-Lama und lebt im Shechen-Kloster in Nepal. Und er ist ein begnadeter Fotograf. Was er in dem 232-seitigen Bildband über den Himalaja-Staat Bhutan zusammengetragen hat, ist einfach nur atemberaubend. Meist stammen die Fotografien aus den achtziger Jahren, seltener aus der letzten Zeit. Sie zeigen in acht Kapiteln unendlich schöne Landschaften, beeindruckende Menschen, faszinierende Beispiele der bhutanischen Architektur, Lebensweise, Kultur und des spirituellen Alltags. Auffällig dabei ist eine beherrschende Persönlichkeit. Der Lama Dilgo Khyentse Rinpoche, der von 1910 bis 1991 lebte, galt als einer der spirituellen Meister des Buddhismus. Ihm widmet Richard viele Seiten und sehr viele Bilder. Zunächst erscheint diese Tatsache befremdlich, ist dieser Bildband doch ein Werk über Bhutan, doch in dem ihm gewidmeten Kapitel und vielen kleineren Informationen, die sich unter den Bildern finden, wird deutlich, wie wichtig dieser Lama für Ricard, für Bhutan, ja für den modernen Buddhismus gewesen ist und in seiner jetzigen, 1993 geborenen Inkarnation auch wieder sein wird. Leider - und dies ist das einzige Manko dieses traumhaft bebilderten Bandes - sind die jedes Kapitel einführenden Texte sehr kurz. In "Hort des Friedens" stellt Ricard auf drei Seiten dieses Land vor, zeichnet quasi seinen Charakter in wenigen Zeilen nach. In einer klaren, beeindruckend tiefgründigen Sprache vermittelt uns der Franzose ein facettenreiches Bild Bhutans und des ihn bestimmenden Buddhismus. In "Das Tigernest" stellt Richard eines der beeindruckendsten Walfahrtsorte des Landes vor. Das im Paro-Tal gelegene Heiligtum Takshang und die es umgebende Landschaft. Wer hier nicht sofort wünscht, einmal im Leben diese Berghänge, Wälder und heiligen Orte gesehen zu haben, dem ist nicht zu helfen. Das dritte Kapitel "Spiritueller Meister" ist dem eingangs erwähnten Dilgo Khyentse Rinpoche gewidmet. Die Bilder bezeugen nicht nur die tiefe Religiosität des Meisters, sondern auch seinen außergewöhnlichen Charakter, seinen Humor und die einmalige Lockerheit im Umgang mit seinen Mitmenschen. Auch wird deutlich, wie sehr Matthieu Ricard diesen Mann verehrte. Das vierte Kapitel widmet sich den Sakralbauten, aber auch den ganz gewöhnlichen Hütten und Häusern Bhutans. "Dimensionen der Architektur" bezeugt die Eigenständigkeit dieses kleinen Landes in dieser Hinsicht und dokumentiert die Jahrhunderte lange Tradition, meist mit Holz beeindruckende Bauwerke zu erstellen. In "Kunst und Kunsthandwerk" zeigt Richard auf dreißig Seiten, wie wichtig für dieses von nicht mal einer Million Menschen bewohnte Land die Kunst ist. Das erst seit 1974 für Ausländer geöffnete Land verfügt über sehr viele außergewöhnliche Künstler, die diesen Wirtschaftszweig zu einem der wichtigsten des Landes gemacht haben. Das Kapitel "Tanzende Mönche" ist ein Quell der Inspiration. In wunderschönen, stimmungsvollen Bildern zeigt Richard, wie lustig, amüsant und locker Religion gelebt werden kann und wie tief verwurzelt der Buddhismus in diesem Land ist. "Die Zeremonie der großen Vervollkommnung" versucht dem Leser diese siebentägige, heilige Zeremonie zu vermitteln. Die Bedeutung und Wirkung dieser "vertieften Meditation" für die Menschen dieses Landes wird in den Bilder Ricards mehr als deutlich. In "Feuer- und Lichtopfer", dem letzten Kapitel dieses Buches, stellt Ricard das Ende der "Großen Zeremonie" vor. Hier werden vier Substanzen, die den Eigenschaften Befriedung, Wachstum, Anziehungskraft und Beherrschung entsprechen, verbrannt. Richard gelingt es, den Leser an dieser Zeremonie teilhaben zu lassen. Mit grandiosen Bildern fängt er die Momente tiefster Spiritualität ein und findet damit einen Abschluss dieses Bildbandes, der beeindruckender nicht sein kann. Wer ein Buch sucht, das ihm den Buddhismus näher bringt, Bhutan vorstellt, Sehnsucht nach den Landschaften des Himalaja weckt und eine fremde Kultur eingehend beleuchtet, sollte sich "Bhutan", von Matthieu Ricard kaufen. Schönere Bilder und informativere Texte über dieses Land wird er, Knesebeck, 2009, Nicolai, 2000. 2000. Hardcover. Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preußischer Staat Das Werk "Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz" ist eine kommentierte Neuausgabe eines Ansichtswerkes über Schlösser und Herrenhäuser aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Veröffentlichung erfolgt in zwei Bänden, die in einer Kasette geliefert werden. Sehr positiv ist, daß die Herausgeber sich nicht auf einen Nachdruck mit vielleicht einem einleitendem Vorwort beschränkt haben, sondern das alte Werk als Aufhänger für eine neue wissenschaftliche Aufarbeitung der betreffenden Bauten genommen haben. Grundsätzlich werden die farbigen Steindrucke des 19. Jahrhunderts dem Abschnitt über das jeweilige Herrenhaus vorangestellt. Sie werden ergänzt durch weitere historische Aufnahmen, den heutigen Zustand und Lagepläne. Zu jedem Abschnitt ist weiterführendes Schrifttum abgegeben. Die ursprünglichen Texte des 19. Jahrhunderts werden getrennt im 1. Band dargestellt; sie haben allenfalls historischen Wert. Bezogen auf Brandenburg werden Herrenhäuser aus der ganzen Provinz vor der Abtrennung der östlichen Gebiete 1945/1991 an Polen dargestellt, so daß die zerstörte historische Region geistig hier wieder in den Zusammenhang gestellt wird. Zusammenfassung: Es ist ein überaus gelungenes Werk über die ländliche Baukunst und die Adelskultur aus diesen Kernregionen des preußischen Staates. Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preußischer Staat Das Werk "Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz" ist eine kommentierte Neuausgabe eines Ansichtswerkes über Schlösser und Herrenhäuser aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Veröffentlichung erfolgt in zwei Bänden, die in einer Kasette geliefert werden. Sehr positiv ist, daß die Herausgeber sich nicht auf einen Nachdruck mit vielleicht einem einleitendem Vorwort beschränkt haben, sondern das alte Werk als Aufhänger für eine neue wissenschaftliche Aufarbeitung der betreffenden Bauten genommen haben. Grundsätzlich werden die farbigen Steindrucke des 19. Jahrhunderts dem Abschnitt über das jeweilige Herrenhaus vorangestellt. Sie werden ergänzt durch weitere historische Aufnahmen, den heutigen Zustand und Lagepläne. Zu jedem Abschnitt ist weiterführendes Schrifttum abgegeben. Die ursprünglichen Texte des 19. Jahrhunderts werden getrennt im 1. Band dargestellt; sie haben allenfalls historischen Wert. Bezogen auf Brandenburg werden Herrenhäuser aus der ganzen Provinz vor der Abtrennung der östlichen Gebiete 1945/1991 an Polen dargestellt, so daß die zerstörte historische Region geistig hier wieder in den Zusammenhang gestellt wird. Zusammenfassung: Es ist ein überaus gelungenes Werk über die ländliche Baukunst und die Adelskultur aus diesen Kernregionen des preußischen Staates. Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz, Nicolai, 2000

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Lars Lutzer, Lars Lutzer
Versandkosten: EUR 7.12
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. Leinen im Schuber [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor) Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preußischer Staat - Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor):

Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. Leinen im Schuber [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor) Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preußischer Staat - gebunden oder broschiert

2000, ISBN: 3875840240

ID: BN11037

2000 Hardcover 453 S. Gebundene Ausgabe Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preußischer Staat Das Werk ""Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz"" ist eine kommentierte Neuausgabe eines Ansichtswerkes über Schlösser und Herrenhäuser aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Veröffentlichung erfolgt in zwei Bänden, die in einer Kasette geliefert werden. Sehr positiv ist, daß die Herausgeber sich nicht auf einen Nachdruck mit vielleicht einem einleitendem Vorwort beschränkt haben, sondern das alte Werk als Aufhänger für eine neue wissenschaftliche Aufarbeitung der betreffenden Bauten genommen haben. Grundsätzlich werden die farbigen Steindrucke des 19. Jahrhunderts dem Abschnitt über das jeweilige Herrenhaus vorangestellt. Sie werden ergänzt durch weitere historische Aufnahmen, den heutigen Zustand und Lagepläne. Zu jedem Abschnitt ist weiterführendes Schrifttum abgegeben. Die ursprünglichen Texte des 19. Jahrhunderts werden getrennt im 1. Band dargestellt; sie haben allenfalls historischen Wert. Bezogen auf Brandenburg werden Herrenhäuser aus der ganzen Provinz vor der Abtrennung der östlichen Gebiete 1945/1991 an Polen dargestellt, so daß die zerstörte historische Region geistig hier wieder in den Zusammenhang gestellt wird. Zusammenfassung: Es ist ein überaus gelungenes Werk über die ländliche Baukunst und die Adelskultur aus diesen Kernregionen des preußischen Staates. Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preußischer Staat Das Werk ""Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz"" ist eine kommentierte Neuausgabe eines Ansichtswerkes über Schlösser und Herrenhäuser aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Veröffentlichung erfolgt in zwei Bänden, die in einer Kasette geliefert werden. Sehr positiv ist, daß die Herausgeber sich nicht auf einen Nachdruck mit vielleicht einem einleitendem Vorwort beschränkt haben, sondern das alte Werk als Aufhänger für eine neue wissenschaftliche Aufarbeitung der betreffenden Bauten genommen haben. Grundsätzlich werden die farbigen Steindrucke des 19. Jahrhunderts dem Abschnitt über das jeweilige Herrenhaus vorangestellt. Sie werden ergänzt durch weitere historische Aufnahmen, den heutigen Zustand und Lagepläne. Zu jedem Abschnitt ist weiterführendes Schrifttum abgegeben. Die ursprünglichen Texte des 19. Jahrhunderts werden getrennt im 1. Band dargestellt; sie haben allenfalls historischen Wert. Bezogen auf Brandenburg werden Herrenhäuser aus der ganzen Provinz vor der Abtrennung der östlichen Gebiete 1945/1991 an Polen dargestellt, so daß die zerstörte historische Region geistig hier wieder in den Zusammenhang gestellt wird. Zusammenfassung: Es ist ein überaus gelungenes Werk über die ländliche Baukunst und die Adelskultur aus diesen Kernregionen des preußischen Staates. Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz gebraucht; sehr gut, [PU:Nicolai]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Buchservice-Lars-Lutzer Lars Lutzer Einzelunternehmer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. Leinen im Schuber [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor) Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preußischer Staat  2000 - Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor):
Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. Leinen im Schuber [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz (Autor) Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preußischer Staat 2000 - gebunden oder broschiert

2000

ISBN: 3875840240

ID: BN11037

2000 Hardcover 453 S. Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preußischer Staat Das Werk ""Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz"" ist eine kommentierte Neuausgabe eines Ansichtswerkes über Schlösser und Herrenhäuser aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Veröffentlichung erfolgt in zwei Bänden, die in einer Kasette geliefert werden. Sehr positiv ist, daß die Herausgeber sich nicht auf einen Nachdruck mit vielleicht einem einleitendem Vorwort beschränkt haben, sondern das alte Werk als Aufhänger für eine neue wissenschaftliche Aufarbeitung der betreffenden Bauten genommen haben. Grundsätzlich werden die farbigen Steindrucke des 19. Jahrhunderts dem Abschnitt über das jeweilige Herrenhaus vorangestellt. Sie werden ergänzt durch weitere historische Aufnahmen, den heutigen Zustand und Lagepläne. Zu jedem Abschnitt ist weiterführendes Schrifttum abgegeben. Die ursprünglichen Texte des 19. Jahrhunderts werden getrennt im 1. Band dargestellt; sie haben allenfalls historischen Wert. Bezogen auf Brandenburg werden Herrenhäuser aus der ganzen Provinz vor der Abtrennung der östlichen Gebiete 1945/1991 an Polen dargestellt, so daß die zerstörte historische Region geistig hier wieder in den Zusammenhang gestellt wird. Zusammenfassung: Es ist ein überaus gelungenes Werk über die ländliche Baukunst und die Adelskultur aus diesen Kernregionen des preußischen Staates. Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz Versand D: 6,95 EUR Brandenburg Mark Kunst Architektur Schlösser Bauten Provinz Baukunst Adelskultur preußischer Staat Das Werk ""Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz"" ist eine kommentierte Neuausgabe eines Ansichtswerkes über Schlösser und Herrenhäuser aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Die Veröffentlichung erfolgt in zwei Bänden, die in einer Kasette geliefert werden. Sehr positiv ist, daß die Herausgeber sich nicht auf einen Nachdruck mit vielleicht einem einleitendem Vorwort beschränkt haben, sondern das alte Werk als Aufhänger für eine neue wissenschaftliche Aufarbeitung der betreffenden Bauten genommen haben. Grundsätzlich werden die farbigen Steindrucke des 19. Jahrhunderts dem Abschnitt über das jeweilige Herrenhaus vorangestellt. Sie werden ergänzt durch weitere historische Aufnahmen, den heutigen Zustand und Lagepläne. Zu jedem Abschnitt ist weiterführendes Schrifttum abgegeben. Die ursprünglichen Texte des 19. Jahrhunderts werden getrennt im 1. Band dargestellt; sie haben allenfalls historischen Wert. Bezogen auf Brandenburg werden Herrenhäuser aus der ganzen Provinz vor der Abtrennung der östlichen Gebiete 1945/1991 an Polen dargestellt, so daß die zerstörte historische Region geistig hier wieder in den Zusammenhang gestellt wird. Zusammenfassung: Es ist ein überaus gelungenes Werk über die ländliche Baukunst und die Adelskultur aus diesen Kernregionen des preußischen Staates. Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. [Gebundene Ausgabe] Peter-Michael Hahn (Autor), Hellmut Lorenz, [PU:Nicolai]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Buchservice-Lars-Lutzer, 23795 Bad Segeberg
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 6.95)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. - Hahn, Peter-Michael und Hellmut Lorenz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hahn, Peter-Michael und Hellmut Lorenz:
Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. - gebunden oder broschiert

2000, ISBN: 3875840240

ID: 19131462059

[EAN: 9783875840247], Gebraucht, wie neu, [PU: Nicolai Berlin,], 453 Seiten Sehr frisches Exemplar in Originalschuber. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 711 23,2 x 16,7 x 2,8 cm, Gebundene Ausgabe

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
matthias hill, Wiesbaden, Germany [56186365] [Rating: 5 (von 5)]
NOT NEW BOOK Versandkosten: EUR 2.30
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. - Hahn, Peter-Michael und Hellmut Lorenz
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Hahn, Peter-Michael und Hellmut Lorenz:
Herrenhäuser in Brandenburg und der Niederlausitz. 2 Bände. - gebunden oder broschiert

2000, ISBN: 9783875840247

ID: 58890

453 Seiten 23,2 x 16,7 x 2,8 cm, Gebundene Ausgabe Sehr frisches Exemplar in Originalschuber. Versand D: 5,00 EUR, [PU:Nicolai Berlin,]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Matthias Hill Buch-Antiquariat, 65195 Wiesbaden
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 5.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
Die Tablettenmacher
Autor:

Ernst Günther Schenck

Titel:

Die Tablettenmacher

ISBN-Nummer:

3875840240

With invoice - Shipment from Germany

Detailangaben zum Buch - Die Tablettenmacher


EAN (ISBN-13): 9783875840247
ISBN (ISBN-10): 3875840240
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1973
Herausgeber: Nicolai

Buch in der Datenbank seit 05.06.2007 23:28:47
Buch zuletzt gefunden am 09.02.2017 13:23:46
ISBN/EAN: 3875840240

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-87584-024-0, 978-3-87584-024-7

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher