Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3877074693 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 20,00 €, größter Preis: 89,32 €, Mittelwert: 48,15 €
Frühschriften Sallusts im Horizont des Gesamtwerks - Walter Schmid
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Schmid:
Frühschriften Sallusts im Horizont des Gesamtwerks - gebunden oder broschiert

1993, ISBN: 9783877074695

[ED: Hardcover/gebunden], [PU: Philipp Schmidt], Zustand: leichte Gebrauchsspuren am Einband Bleistifteintrag "Der erfinderischen Schreibkünstlerin mit Dank W. S." im Vorsatz ansonsten einwandfrei. Inhaltsauszug: "EINFÜHRUNG ÜBER DAS PROBLEM UND METHODEN ZU SEINER LÖSUNG Die Echtheits-Frage als Frage des Stils Betrachtung im Blick auf persönliche Struktur als Ausdruck individueller Denk- und Sprechmuster und auf allgemeine Strukturprinzipien, besonders das der motivischen Entsprechungen lautlicher, thematischer und rhythmisch-metrischer Art Grundsatz für die Einordnung der ermittelten Daten und Züge in das Bild des Politikers und Historikers Sallust Gegenstand der Untersuchung Die für Sallust in Frage stehenden Schriften Invective gegen Cicero, die beiden Briefe an Caesar und Bellum Africum, in Motiv-Verbindung mit einander und mit Sallusts historischen Werken Catilina, lugurtha und Historien Anmerkungen zu EINFÜHRUNG12 I INVECTIVE GEGEN CICERO, 23 Urteilsgrundlagen zur Prüfung der Echtheit25 Antike Bezeugung der Invective für Sallust Aufbaustruktur und Thematik des Opus Ent-larvung Ciceros als des Mannes der vis et rapinae und der perfidia Masken des letzten Mitgliedes der Gefolgschaft des Scipio Africanus und des Anwalts der Gefolgschaft des M. Crassus Kryptogramme zum Eintreten Ciceros für Gabinius und Sittius vor Gericht Die Invective eine Schmähschrift, fingiert als Senatsrede, und ihr33 Verhältnis zur Pisoniana Ciceros Eingang der Invective, Formstruktur und Motiv Kryptographische Signatur Sallusts Die Schmähschrift als Gegenangriff gegen Ciceros Schmährede auf Piso Zwei Briefe Ciceros als Zeugnisse für die Zeitechtheit der Invective 40 Die Invective und Ciceros Brief an Lentulus Spinther fam.1,9 (Dez. 54): it-1,' Einst und jetzt - Ciceros Lavieren conversis rebus ac bonorum voluntatibus mutatis Ciceros Brief als eine Auswirkung der Invective Die Invective und Ciceros Brief an Crassus fam.5,8: Virtus-Anspruch Ciceros als standfesten Anwalts des Crassus Widerspruch des Autors der Invective: amicitiae und virtus in ihrem Unterschied von äußerer Praktik und.r innerem Wert Ciceros Brief als Zeugnis für die Zeitechtheit des Crassus-Teils der Invective Zusammenfassung:48 Cicero als der krasse Fall eines Menschen, den die ambitio verunstaltet hat Bestätigung von Quintilians Zeugnis für Sallust als Verfasser der Flugschrift Anmerkungen zu l INVECTIVE 51 II DIE ZWEI BRIEFE AN CAESAR65 1 Zur Frage der Verfasserschaft Sallusts67 Bedeutung der Echtheitsfrage und Hindernisse für die Lösung Schreibweise der Handschrift als Argument für die Zeitechtheit und damit für die Echtheit Historische Situation, im Ganzen zeitecht Die Sprache der Denkschriften Wortwahl Zur Wendung obtentui erit epist.2,11,5 Strukturen der Satzgefüge Complementäres Verhältnis der beiden Briefe zueinander durch chiastische kryptographische Signaturen und durch parallele Motivbeziehungen mittels struktureller Wiederholungen von Leitbegriffen in den Eingangskapiteln 2 Thematik der actio , der una res (publica) und der concordiae79 spes in Auseinandersetzung mit der factio nobilitatis ( ,f, Grundbegriffe des populären Programms in den Briefen und in den historischen Schriften Die Bedeutung des Schlußkapitels des Jugurtha, 114 (mit rhythmischmetrischer Analyse): kryptographischer Ausblick vom Triumph des Marius als Consul mit Wirkungsbereich Gallia auf den Triumph Caesars de Gallia, in Beziehung zur Einleitung der Historien (Hist.1,11, M.) Erwägung einer monarchischen Stellung Caesars - mit rhythmischer ' Analyse des Passus aus der Leichenrede Caesars für Julia, Gemahlin des Marius - Plan zur Festigung der Eintracht durch Eindämmung von quaestus und sumptus im jüngeren Brief Allgemeine Klagen über den unsozialen Umgang mit Geld im Catilina einerseits und Vorwurf gegen Cicero in der Invective andererseits: in Cic.2 ex. vi et rapinis - 4 in. infinite sumptu: opulentiam istam ex sanguine ac miseriis civium parasti (mit rhythmischer Analyse des Passus 4 in.) Epist.2,4,2: tot miserorum civium sanguine: Zu den sullanischen Morden (mit rhythmischer Analyse des Textes) Häupter der factio nobilitatis. Ausnahmestellung Catos Streit um Postumius und Favonius. Orellis Conjectur Rolle des Pompejus (in Epist.II) Thematik der Epist.I: Fax et concordia: Beilegung der Kriegsver- 104 hältnisse. Sicherung des Friedens. Prinzipien von benignitas und clementia in Erinnerung an die Greueltaten des sullanischen Regimes, angesichts von Forderungen aus Caesars Gefolgschaft Strukturbesonderheit: Auftreten von Versen im Prosatext 109 Verse in Catilina und lugurtha Verse in den Briefen Bedeutung complementärer Verseinlagen in beiden Briefen Kryptogramm IDVS ep.2,13,7 117 Vaticinium ex eventu als Nachtrag Sallusts nach Caesars Tod und Bestätigung seiner Vorhersage 2,13,6 ex. Anmerkungen zu II BRIEFE AN CAESAR121" Schlagworte: Gaius Sallustius Crispus, Sallust, Latein K453, DE, [SC: 2.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, IX, 379 S., [GW: 703g], [PU: Neustadt/Aisch], Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Antiquariat Dirk Schröder
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Frühschriften Sallusts im Horizont des Gesamtwerks - Walter Schmid
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Schmid:
Frühschriften Sallusts im Horizont des Gesamtwerks - gebunden oder broschiert

1993, ISBN: 9783877074695

[ED: Hardcover/gebunden], [PU: Philipp Schmidt], Zustand: leichte Gebrauchsspuren am Einband Bleistifteintrag "Der erfinderischen Schreibkünstlerin mit Dank W. S." im Vorsatz ansonsten einwandfrei. Inhaltsauszug: "EINFÜHRUNG ÜBER DAS PROBLEM UND METHODEN ZU SEINER LÖSUNG Die Echtheits-Frage als Frage des Stils Betrachtung im Blick auf persönliche Struktur als Ausdruck individueller Denk- und Sprechmuster und auf allgemeine Strukturprinzipien, besonders das der motivischen Entsprechungen lautlicher, thematischer und rhythmisch-metrischer Art Grundsatz für die Einordnung der ermittelten Daten und Züge in das Bild des Politikers und Historikers Sallust Gegenstand der Untersuchung Die für Sallust in Frage stehenden Schriften Invective gegen Cicero, die beiden Briefe an Caesar und Bellum Africum, in Motiv-Verbindung mit einander und mit Sallusts historischen Werken Catilina, lugurtha und Historien Anmerkungen zu EINFÜHRUNG12 I INVECTIVE GEGEN CICERO, 23 Urteilsgrundlagen zur Prüfung der Echtheit25 Antike Bezeugung der Invective für Sallust Aufbaustruktur und Thematik des Opus Ent-larvung Ciceros als des Mannes der vis et rapinae und der perfidia Masken des letzten Mitgliedes der Gefolgschaft des Scipio Africanus und des Anwalts der Gefolgschaft des M. Crassus Kryptogramme zum Eintreten Ciceros für Gabinius und Sittius vor Gericht Die Invective eine Schmähschrift, fingiert als Senatsrede, und ihr33 Verhältnis zur Pisoniana Ciceros Eingang der Invective, Formstruktur und Motiv Kryptographische Signatur Sallusts Die Schmähschrift als Gegenangriff gegen Ciceros Schmährede auf Piso Zwei Briefe Ciceros als Zeugnisse für die Zeitechtheit der Invective 40 Die Invective und Ciceros Brief an Lentulus Spinther fam.1,9 (Dez. 54): it-1,' Einst und jetzt - Ciceros Lavieren conversis rebus ac bonorum voluntatibus mutatis Ciceros Brief als eine Auswirkung der Invective Die Invective und Ciceros Brief an Crassus fam.5,8: Virtus-Anspruch Ciceros als standfesten Anwalts des Crassus Widerspruch des Autors der Invective: amicitiae und virtus in ihrem Unterschied von äußerer Praktik und.r innerem Wert Ciceros Brief als Zeugnis für die Zeitechtheit des Crassus-Teils der Invective Zusammenfassung:48 Cicero als der krasse Fall eines Menschen, den die ambitio verunstaltet hat Bestätigung von Quintilians Zeugnis für Sallust als Verfasser der Flugschrift Anmerkungen zu l INVECTIVE 51 II DIE ZWEI BRIEFE AN CAESAR65 1 Zur Frage der Verfasserschaft Sallusts67 Bedeutung der Echtheitsfrage und Hindernisse für die Lösung Schreibweise der Handschrift als Argument für die Zeitechtheit und damit für die Echtheit Historische Situation, im Ganzen zeitecht Die Sprache der Denkschriften Wortwahl Zur Wendung obtentui erit epist.2,11,5 Strukturen der Satzgefüge Complementäres Verhältnis der beiden Briefe zueinander durch chiastische kryptographische Signaturen und durch parallele Motivbeziehungen mittels struktureller Wiederholungen von Leitbegriffen in den Eingangskapiteln 2 Thematik der actio , der una res (publica) und der concordiae79 spes in Auseinandersetzung mit der factio nobilitatis ( ,f, Grundbegriffe des populären Programms in den Briefen und in den historischen Schriften Die Bedeutung des Schlußkapitels des Jugurtha, 114 (mit rhythmischmetrischer Analyse): kryptographischer Ausblick vom Triumph des Marius als Consul mit Wirkungsbereich Gallia auf den Triumph Caesars de Gallia, in Beziehung zur Einleitung der Historien (Hist.1,11, M.) Erwägung einer monarchischen Stellung Caesars - mit rhythmischer ' Analyse des Passus aus der Leichenrede Caesars für Julia, Gemahlin des Marius - Plan zur Festigung der Eintracht durch Eindämmung von quaestus und sumptus im jüngeren Brief Allgemeine Klagen über den unsozialen Umgang mit Geld im Catilina einerseits und Vorwurf gegen Cicero in der Invective andererseits: in Cic.2 ex. vi et rapinis - 4 in. infinite sumptu: opulentiam istam ex sanguine ac miseriis civium parasti (mit rhythmischer Analyse des Passus 4 in.) Epist.2,4,2: tot miserorum civium sanguine: Zu den sullanischen Morden (mit rhythmischer Analyse des Textes) Häupter der factio nobilitatis. Ausnahmestellung Catos Streit um Postumius und Favonius. Orellis Conjectur Rolle des Pompejus (in Epist.II) Thematik der Epist.I: Fax et concordia: Beilegung der Kriegsver- 104 hältnisse. Sicherung des Friedens. Prinzipien von benignitas und clementia in Erinnerung an die Greueltaten des sullanischen Regimes, angesichts von Forderungen aus Caesars Gefolgschaft Strukturbesonderheit: Auftreten von Versen im Prosatext 109 Verse in Catilina und lugurtha Verse in den Briefen Bedeutung complementärer Verseinlagen in beiden Briefen Kryptogramm IDVS ep.2,13,7 117 Vaticinium ex eventu als Nachtrag Sallusts nach Caesars Tod und Bestätigung seiner Vorhersage 2,13,6 ex. Anmerkungen zu II BRIEFE AN CAESAR121" Schlagworte: Gaius Sallustius Crispus, Sallust, Latein K453, DE, [SC: 2.00], leichte Gebrauchsspuren, gewerbliches Angebot, IX, 379 S., [GW: 703g], [PU: Neustadt/Aisch], Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung, Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Antiquariat Dirk Schröder
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fruhschriften Sallusts im Horizont des Gesamtwerks (German Edition) - Walter Schmid
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Schmid:
Fruhschriften Sallusts im Horizont des Gesamtwerks (German Edition) - gebrauchtes Buch

ISBN: 3877074693

Loose Leaf, [EAN: 9783877074695], Verlag Ph.C.W. Schmidt, Verlag Ph.C.W. Schmidt, Book, [PU: Verlag Ph.C.W. Schmidt], Verlag Ph.C.W. Schmidt, 16260301, Foreign Language Fiction, 17, Literature & Fiction, 1000, Subjects, 283155, Books, 11773, Foreign Language Study & Reference, 11811, Instruction, 11495, Foreign Language Dictionaries & Thesauruses, 21, Reference, 1000, Subjects, 283155, Books, 465600, New, Used & Rental Textbooks, 468220, Business & Finance, 468226, Communication & Journalism, 468204, Computer Science, 468224, Education, 468212, Engineering, 468206, Humanities, 468222, Law, 468228, Medicine & Health Sciences, 684283011, Reference, 468216, Science & Mathematics, 468214, Social Sciences, 684300011, Test Prep & Study Guides, 2349030011, Specialty Boutique, 283155, Books

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.com
Ancientworldbooks
, Gebraucht Versandkosten:Usually ships in 1-2 business days, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
FRÜHSCHRIFTEN SALLUSTS IM HORIZONT DES GESAMTWERKS - Schmid, Walter
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Schmid, Walter:
FRÜHSCHRIFTEN SALLUSTS IM HORIZONT DES GESAMTWERKS - Taschenbuch

1993, ISBN: 9783877074695

ID: 586867465

Verlag Ph. C. W. Schmidt. Very Good with no dust jacket. 1993. Softcover. 3877074693 . Scholar's name in pencil to ffep (H. D. Jocelyn). Bumping along edges of rear board. Light rubbing to boards. ; 379 pages ., Verlag Ph. C. W. Schmidt, 1993

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Ancient World Books
Versandkosten: EUR 22.29
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Frühschriften Sallusts im Horizont des Gesamtwerks - Walter Schmid
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Walter Schmid:
Frühschriften Sallusts im Horizont des Gesamtwerks - Erstausgabe

1993, ISBN: 9783877074695

Gebundene Ausgabe, ID: 5092653

[ED: 1], Hardcover, Buch, [PU: Schmidt, Philipp]

Neues Buch Lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 7-9 Tagen, , Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.