Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3894660813 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7,43 €, größter Preis: 9,00 €, Mittelwert: 8,06 €
Fremdes Zuhause. Porträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim - Darius, Frank
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Darius, Frank:
Fremdes Zuhause. Porträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim - gebunden oder broschiert

1993, ISBN: 9783894660819

[ED: Hardcover], [PU: Edition Braus], Zustand: Nichtraucherhaushalt, Seiten: 96 Format: 15,5 x 24,5 cm Gewicht: 400 Gramm Jahr: 1993 Ausgabe: Verlag ISBN 3-89466-081-3 Leseprobe Katalog zur Wanderausstellung Fremdes Zuhause Frank Darius - FREMDES ZUHAUSE - Porträtaufnahmen Inhalt ICH BIN KEIN SENSATIONSREPORTER Gespräch mit Frank Darius 6 EIN BETT UND DIE HÄLFTE VOM SCHRANK Sami AI-Bayaty 14 WOHNUNG BEZIEHEN IN DER HEIMATLOSIGKEIT Vilém Flusser 19 DAS ASYLVERFAHREN Peter Hofmann 27 FREMDES ZUHAUSE Fotos von Frank Darius 31 Autoren 96 Im August 1993 zeigte der Berliner Fotograf Frank Darius uns im Haus der Kulturen der Welt eine Serie von Porträtaufnahmen, die er gerade von den Bewohnern eines Berliner DRK-Wohnheims gemacht hatte. Rund 360 Flüchtlinge sind hier innerhalb eines umzäunten Areals in Wohncontainern untergebracht, Familien mit Kindern, alleinstehende Frauen und Männer, aus insgesamt 24 Ländern und völlig verschiedenen Kulturen stammend. Sie befinden sich alle in der sogenannten Phase II des Asylverfahrens, das heißt in der oft mehrere Jahre dauernden Wartezeit zwischen Hoffen und Bangen, in der die Berechtigung ihrer Anträge geprüft und entschieden wird. Es spricht für die Sensibilität des Künstlers, daß er jegliche Form von Effekten und experimenteller Komposition vermeidet. Er rückt die Menschen, freigestellt von ihrem besonderen sozialen Umfeld, ohne spektakulären Gestus oder gar irgendwelche Attribute in das Zentrum seiner Bilder. Allein die Gesichter und Haltungen sprechen all die Angst und Hoffnung aus, ihr besonderes Schicksal sowohl im Erlebten wie auch im unmittelbaren Jetzt. Und doch spielen ästhetische Strukturelemente eine entscheidende Rolle zur Verstärkung der künstlerischen Intention: Neben den Aspekten der Reduktion sind das Prinzip des Seriellen, die handwerkliche Perfektion in der Bildschärfe und Sauberkeit aller Abzüge, die Dimension der Vergrößerung, aber auch die repräsentativen Rahmen und Passepartouts für die Rezeption von entscheidender Bedeutung. Der beinahe sachliche Charakter bewirkt Eindringlichkeit und Genauigkeit in der Charakterisierung der sozialen Physiognomie. Zugleich setzt diese Form der Fotografie dem einzelnen Menschen ein Denkmal. Wir wünschen uns, daß diese Bilder in einer Zeit, da die Serie von gewalttätigen Angriffen auf Ausländer in unserem Lande nicht abreißt, zu mehr als nur einem visuellen Dialog einladen. Bei den Bewohnern des Berliner Flüchtlingsheimes möchten wir uns bedanken für ihre Unterstützung und das Vertrauen zu diesem Projekt. Ihnen möchten wir diese Ausstellung und den Katalog widmen. Wir wünschen ihnen eine gute Zukunft, wo immer diese sein wird. Wolfger Pöhlmann ----- Sami Al-Bayaty wurde 1961 in Bagdad geboren. Er ist Maschinenbauingenieur und stammt aus einer kurdischen, oppositionellen Familie. Er hat den Irak 1993 verlassen und lebt seither in einem Asylbewerberheim in Sachsen. Sami Al-Bayaty veröffentlicht Artikel zum Thema Asyl in der TAZ, die tageszeitung. Frank Darius geboren 1963 in Berlin Ausbildung zum Fotografen an der Handwerkskammer Hannover Ausstellungen: Lichtblicke, Galerie 23, Hameln 1988 Einheimisches, Hannover 1989 Inszenierte Fotografien, Galerie-Café Kleisther, Berlin 1992. Vilém Flusser (1920-1991) war Philosoph und Schriftsteller, Kommunikationswissenschaftler und Kunstkritiker. Flusser wurde in Prag geboren, emigrierte 1938 über London nach São Paulo. In den siebziger Jahren kehrte er nach Europa zurück und ließ sich später in einem kleinen Dorf in der Provence nieder. Peter Hofmann ist Betreuer in einem Berliner Wohnheim des DRK. Katalog zur Wanderausstellung Fremdes Zuhause Porträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingsheim 2. bis 31. Oktober 1993: Ausstellungspavillon auf der Freundschaftsinsel, Potsdam 11. November 1993 bis 30. Januar 1994: Haus der Kulturen der Welt, Berlin und weitere Stationen bis Ende 1995 Herausgeber Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10,10557 Berlin Redaktion Christoph Wingender Schlußredaktion, Gestaltung und Herstellung Kurt Blank-Markard & Kai Reschke Lithographie Centre Arts Ltd. Druck MovimentoDruck Ausstellungskonzeption Wolfger Pöhlmann Assistenz Imke Folkerts 1993 Herausgeber, Verlag, Autoren und Fotografen Der Text von Vilém Flusser wurde mit freundlicher Genehmigung des Bollmann Verlags, Düsseldorf, gedruckt Alleiniger Vertrieb der Buchhandelsausgabe Edition Braus, Heidelberg ISBN 3-89466-081-3, DE, [SC: 4.99], wie neu, privates Angebot, 15,5 x 24,5 cm, 96, [GW: 400g], [PU: Berlin], k. A., PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
stk99
Versandkosten:Versand nach Österreich (EUR 4.99)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fremdes Zuhause. Porträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim - Darius, Frank
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Darius, Frank:
Fremdes Zuhause. Porträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim - gebunden oder broschiert

1993, ISBN: 9783894660819

[ED: Hardcover], [PU: Edition Braus], Zustand: Nichtraucherhaushalt, Seiten: 96 Format: 15,5 x 24,5 cm Gewicht: 400 Gramm Jahr: 1993 Ausgabe: Verlag ISBN 3-89466-081-3 Leseprobe Katalog zur Wanderausstellung Fremdes Zuhause Frank Darius - FREMDES ZUHAUSE - Porträtaufnahmen Inhalt ICH BIN KEIN SENSATIONSREPORTER Gespräch mit Frank Darius 6 EIN BETT UND DIE HÄLFTE VOM SCHRANK Sami AI-Bayaty 14 WOHNUNG BEZIEHEN IN DER HEIMATLOSIGKEIT Vilém Flusser 19 DAS ASYLVERFAHREN Peter Hofmann 27 FREMDES ZUHAUSE Fotos von Frank Darius 31 Autoren 96 Im August 1993 zeigte der Berliner Fotograf Frank Darius uns im Haus der Kulturen der Welt eine Serie von Porträtaufnahmen, die er gerade von den Bewohnern eines Berliner DRK-Wohnheims gemacht hatte. Rund 360 Flüchtlinge sind hier innerhalb eines umzäunten Areals in Wohncontainern untergebracht, Familien mit Kindern, alleinstehende Frauen und Männer, aus insgesamt 24 Ländern und völlig verschiedenen Kulturen stammend. Sie befinden sich alle in der sogenannten Phase II des Asylverfahrens, das heißt in der oft mehrere Jahre dauernden Wartezeit zwischen Hoffen und Bangen, in der die Berechtigung ihrer Anträge geprüft und entschieden wird. Es spricht für die Sensibilität des Künstlers, daß er jegliche Form von Effekten und experimenteller Komposition vermeidet. Er rückt die Menschen, freigestellt von ihrem besonderen sozialen Umfeld, ohne spektakulären Gestus oder gar irgendwelche Attribute in das Zentrum seiner Bilder. Allein die Gesichter und Haltungen sprechen all die Angst und Hoffnung aus, ihr besonderes Schicksal sowohl im Erlebten wie auch im unmittelbaren Jetzt. Und doch spielen ästhetische Strukturelemente eine entscheidende Rolle zur Verstärkung der künstlerischen Intention: Neben den Aspekten der Reduktion sind das Prinzip des Seriellen, die handwerkliche Perfektion in der Bildschärfe und Sauberkeit aller Abzüge, die Dimension der Vergrößerung, aber auch die repräsentativen Rahmen und Passepartouts für die Rezeption von entscheidender Bedeutung. Der beinahe sachliche Charakter bewirkt Eindringlichkeit und Genauigkeit in der Charakterisierung der sozialen Physiognomie. Zugleich setzt diese Form der Fotografie dem einzelnen Menschen ein Denkmal. Wir wünschen uns, daß diese Bilder in einer Zeit, da die Serie von gewalttätigen Angriffen auf Ausländer in unserem Lande nicht abreißt, zu mehr als nur einem visuellen Dialog einladen. Bei den Bewohnern des Berliner Flüchtlingsheimes möchten wir uns bedanken für ihre Unterstützung und das Vertrauen zu diesem Projekt. Ihnen möchten wir diese Ausstellung und den Katalog widmen. Wir wünschen ihnen eine gute Zukunft, wo immer diese sein wird. Wolfger Pöhlmann ----- Sami Al-Bayaty wurde 1961 in Bagdad geboren. Er ist Maschinenbauingenieur und stammt aus einer kurdischen, oppositionellen Familie. Er hat den Irak 1993 verlassen und lebt seither in einem Asylbewerberheim in Sachsen. Sami Al-Bayaty veröffentlicht Artikel zum Thema Asyl in der TAZ, die tageszeitung. Frank Darius geboren 1963 in Berlin Ausbildung zum Fotografen an der Handwerkskammer Hannover Ausstellungen: Lichtblicke, Galerie 23, Hameln 1988 Einheimisches, Hannover 1989 Inszenierte Fotografien, Galerie-Café Kleisther, Berlin 1992. Vilém Flusser (1920-1991) war Philosoph und Schriftsteller, Kommunikationswissenschaftler und Kunstkritiker. Flusser wurde in Prag geboren, emigrierte 1938 über London nach São Paulo. In den siebziger Jahren kehrte er nach Europa zurück und ließ sich später in einem kleinen Dorf in der Provence nieder. Peter Hofmann ist Betreuer in einem Berliner Wohnheim des DRK. Katalog zur Wanderausstellung Fremdes Zuhause Porträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingsheim 2. bis 31. Oktober 1993: Ausstellungspavillon auf der Freundschaftsinsel, Potsdam 11. November 1993 bis 30. Januar 1994: Haus der Kulturen der Welt, Berlin und weitere Stationen bis Ende 1995 Herausgeber Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10,10557 Berlin Redaktion Christoph Wingender Schlußredaktion, Gestaltung und Herstellung Kurt Blank-Markard & Kai Reschke Lithographie Centre Arts Ltd. Druck MovimentoDruck Ausstellungskonzeption Wolfger Pöhlmann Assistenz Imke Folkerts 1993 Herausgeber, Verlag, Autoren und Fotografen Der Text von Vilém Flusser wurde mit freundlicher Genehmigung des Bollmann Verlags, Düsseldorf, gedruckt Alleiniger Vertrieb der Buchhandelsausgabe Edition Braus, Heidelberg ISBN 3-89466-081-3, DE, [SC: 1.30], wie neu, privates Angebot, 15,5 x 24,5 cm, 96, [GW: 400g], [PU: Berlin], k. A., PayPal, Banküberweisung, Interntationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
stk99
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 1.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fremdes Zuhause. Porträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim - Darius, Frank
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Darius, Frank:
Fremdes Zuhause. Porträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim - gebunden oder broschiert

1993, ISBN: 9783894660819

[ED: Hardcover], [PU: Edition Braus], Zustand: Nichtraucherhaushalt, Seiten: 96 Format: 15,5 x 24,5 cm Gewicht: 400 Gramm Jahr: 1993 Ausgabe: Verlag ISBN 3-89466-081-3 Leseprobe Katalog zur Wanderausstellung Fremdes Zuhause Frank Darius - FREMDES ZUHAUSE - Porträtaufnahmen Inhalt ICH BIN KEIN SENSATIONSREPORTER Gespräch mit Frank Darius 6 EIN BETT UND DIE HÄLFTE VOM SCHRANK Sami AI-Bayaty 14 WOHNUNG BEZIEHEN IN DER HEIMATLOSIGKEIT Vilém Flusser 19 DAS ASYLVERFAHREN Peter Hofmann 27 FREMDES ZUHAUSE Fotos von Frank Darius 31 Autoren 96 Im August 1993 zeigte der Berliner Fotograf Frank Darius uns im Haus der Kulturen der Welt eine Serie von Porträtaufnahmen, die er gerade von den Bewohnern eines Berliner DRK-Wohnheims gemacht hatte. Rund 360 Flüchtlinge sind hier innerhalb eines umzäunten Areals in Wohncontainern untergebracht, Familien mit Kindern, alleinstehende Frauen und Männer, aus insgesamt 24 Ländern und völlig verschiedenen Kulturen stammend. Sie befinden sich alle in der sogenannten Phase II des Asylverfahrens, das heißt in der oft mehrere Jahre dauernden Wartezeit zwischen Hoffen und Bangen, in der die Berechtigung ihrer Anträge geprüft und entschieden wird. Es spricht für die Sensibilität des Künstlers, daß er jegliche Form von Effekten und experimenteller Komposition vermeidet. Er rückt die Menschen, freigestellt von ihrem besonderen sozialen Umfeld, ohne spektakulären Gestus oder gar irgendwelche Attribute in das Zentrum seiner Bilder. Allein die Gesichter und Haltungen sprechen all die Angst und Hoffnung aus, ihr besonderes Schicksal sowohl im Erlebten wie auch im unmittelbaren Jetzt. Und doch spielen ästhetische Strukturelemente eine entscheidende Rolle zur Verstärkung der künstlerischen Intention: Neben den Aspekten der Reduktion sind das Prinzip des Seriellen, die handwerkliche Perfektion in der Bildschärfe und Sauberkeit aller Abzüge, die Dimension der Vergrößerung, aber auch die repräsentativen Rahmen und Passepartouts für die Rezeption von entscheidender Bedeutung. Der beinahe sachliche Charakter bewirkt Eindringlichkeit und Genauigkeit in der Charakterisierung der sozialen Physiognomie. Zugleich setzt diese Form der Fotografie dem einzelnen Menschen ein Denkmal. Wir wünschen uns, daß diese Bilder in einer Zeit, da die Serie von gewalttätigen Angriffen auf Ausländer in unserem Lande nicht abreißt, zu mehr als nur einem visuellen Dialog einladen. Bei den Bewohnern des Berliner Flüchtlingsheimes möchten wir uns bedanken für ihre Unterstützung und das Vertrauen zu diesem Projekt. Ihnen möchten wir diese Ausstellung und den Katalog widmen. Wir wünschen ihnen eine gute Zukunft, wo immer diese sein wird. Wolfger Pöhlmann ----- Sami Al-Bayaty wurde 1961 in Bagdad geboren. Er ist Maschinenbauingenieur und stammt aus einer kurdischen, oppositionellen Familie. Er hat den Irak 1993 verlassen und lebt seither in einem Asylbewerberheim in Sachsen. Sami Al-Bayaty veröffentlicht Artikel zum Thema Asyl in der TAZ, die tageszeitung. Frank Darius geboren 1963 in Berlin Ausbildung zum Fotografen an der Handwerkskammer Hannover Ausstellungen: Lichtblicke, Galerie 23, Hameln 1988 Einheimisches, Hannover 1989 Inszenierte Fotografien, Galerie-Café Kleisther, Berlin 1992. Vilém Flusser (1920-1991) war Philosoph und Schriftsteller, Kommunikationswissenschaftler und Kunstkritiker. Flusser wurde in Prag geboren, emigrierte 1938 über London nach São Paulo. In den siebziger Jahren kehrte er nach Europa zurück und ließ sich später in einem kleinen Dorf in der Provence nieder. Peter Hofmann ist Betreuer in einem Berliner Wohnheim des DRK. Katalog zur Wanderausstellung Fremdes Zuhause Porträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingsheim 2. bis 31. Oktober 1993: Ausstellungspavillon auf der Freundschaftsinsel, Potsdam 11. November 1993 bis 30. Januar 1994: Haus der Kulturen der Welt, Berlin und weitere Stationen bis Ende 1995 Herausgeber Haus der Kulturen der Welt, John-Foster-Dulles-Allee 10,10557 Berlin Redaktion Christoph Wingender Schlußredaktion, Gestaltung und Herstellung Kurt Blank-Markard & Kai Reschke Lithographie Centre Arts Ltd. Druck MovimentoDruck Ausstellungskonzeption Wolfger Pöhlmann Assistenz Imke Folkerts 1993 Herausgeber, Verlag, Autoren und Fotografen Der Text von Vilém Flusser wurde mit freundlicher Genehmigung des Bollmann Verlags, Düsseldorf, gedruckt Alleiniger Vertrieb der Buchhandelsausgabe Edition Braus, Heidelberg ISBN 3-89466-081-3, DE, [SC: 1.30], wie neu, privates Angebot, 15,5 x 24,5 cm, 96, [GW: 400g], [PU: Berlin], k. A., PayPal, Banküberweisung, Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
stk99
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 1.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fremdes Zuhause. Poträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim. - Darius, Frank
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Darius, Frank:
Fremdes Zuhause. Poträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim. - gebrauchtes Buch

1993, ISBN: 3894660813

ID: 15715056631

[EAN: 9783894660819], [SC: 2.5], [PU: Heidelberg, Edition Braus,], FOTOGRAFIE, PHOTOGRAPHIE, FLÜCHTLINGE, DEUTSCHE POLITIK, 96 S., mit vielen Abb. nach Schwarzweiß-Photogr. Der Einband leicht berieben. Anm. zur Rechnungstellung: Die Buchpreise beinhalten die reduzierte MwSt von 7 %, diese wird gesondert ausgewiesen // Rechnungen für Kunstgegenstände wie Grafiken, Gemälde weisen gem. § 25a Abs.3 Satz 1 UStG (Differenzbesteuerung) bzw. § 25a Abs.3 Satz 2 UStG (Margenbesteuerung) keine MwSt aus (brutto = netto). Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 440

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch ZVAB.com
Kunstantiquariat Rolf Brehmer, München, Germany [61572180] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Fremdes Zuhause. Poträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim. - Darius, Frank
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Darius, Frank:
Fremdes Zuhause. Poträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim. - gebrauchtes Buch

1993, ISBN: 3894660813

ID: 15715056631

[EAN: 9783894660819], [PU: Heidelberg, Edition Braus,], FOTOGRAFIE, PHOTOGRAPHIE, FLÜCHTLINGE, DEUTSCHE POLITIK, 96 S., mit vielen Abb. nach Schwarzweiß-Photogr. Der Einband leicht berieben. Anm. zur Rechnungstellung: Die Buchpreise beinhalten die reduzierte MwSt von 7 %, diese wird gesondert ausgewiesen // Rechnungen für Kunstgegenstände wie Grafiken, Gemälde weisen gem. § 25a Abs.3 Satz 1 UStG (Differenzbesteuerung) bzw. § 25a Abs.3 Satz 2 UStG (Margenbesteuerung) keine MwSt aus (brutto = netto). Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 440

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Abebooks.de
Kunstantiquariat Rolf Brehmer, München, Germany [61572180] [Rating: 5 (von 5)]
Versandkosten: EUR 2.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Fremdes Zuhause. Porträtfotografien aus einem deutschen Flüchtlingswohnheim


EAN (ISBN-13): 9783894660819
ISBN (ISBN-10): 3894660813
Gebundene Ausgabe
Erscheinungsjahr: 1993
Herausgeber: Haus der Kulturen der Welt, Edition Braus, Berlin, Heidelberg

Buch in der Datenbank seit 24.05.2007 15:25:17
Buch zuletzt gefunden am 11.12.2017 19:57:33
ISBN/EAN: 3894660813

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89466-081-3, 978-3-89466-081-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher