Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3896767798 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 6,21 €, größter Preis: 18,00 €, Mittelwert: 15,06 €
Bildung und Gefühl - Dorle Klika
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dorle Klika:
Bildung und Gefühl - gebunden oder broschiert

ISBN: 9783896767790

ID: 9783896767790

In allen Erziehungs- und Bildungsprozessen sind immer auch Gefühle beteiligt. Unsicherheit, Widerwille, Langeweile oder Sympathie, Wohlwollen und Begeisterung können Bildung nicht nur fördern oder verhindern, sondern werden auch selbst erlernt, vermittelt, kultiviert und gebildet. Ausgehend von einerersten Sichtung des problematischen Verhältnisses der Pädagogik zur Emotionalität, versammelt der vorliegende Band Beiträge, die das komplexe Problemfeld aus unterschiedlichen, bildungstheoretisch orientierten Perspektiven erschließen. Thematisiert werden u.a. grundsätzliche Probleme - etwa die emotionale Vermitteltheit von Denken und Handeln in kritisch-psychologischer, Mütterlichkeit und Väterlichkeit in psychoanalytischer oder das Verhältnis von Bildung und Gefühl in ästhesiologischer Perspektive -, Fragen nach der pädagogischen Atmosphäre, nach Kränkungen und der Bedeutung von Gefühlen in Lernprozessen und nach dem Verhältnis von Bildung und Ekel, nicht zuletzt aber auch Dimensionen ästhetischer Bildung. Das damit präsentierte breite Spektrum unterschiedlicher Möglichkeiten, Gefühle in pädagogischen Zusammenhängen zu reflektieren, ist durch den gemeinsamen Anspruch verbunden, die überkommenen Entgegensetzung von Emotionalität einerseits und Denken und Handeln, Lehren und Lernen andererseits zu überwinden und beide Seiten eng aufeinander bezogen bildungstheoretisch zudenken.Beiträge von Ulrike Behrens, Cornelie Dietrich, Friederike Fetting, Dorle Klika, Volker Kraft, Hubertus Kunert, Hans-Rüdiger Müller, Barbara Rendtorff, Volker Schubert, Christian Seipel und Jörg Zirfas.In allen Erziehungs- und Bildungsprozessen sind immer auch Gefühle beteiligt. Unsicherheit, Widerwille, Langeweile oder Sympathie, Wohlwollen und Begeisterung können Bildung nicht nur fördern oder verhindern, sondern werden auch selbst erlernt, vermittelt, kultiviert und gebildet. Ausgehend von einerersten Sichtung des problematischen Verhältnisses der Pädagogik zur Emotionalität, versammelt der vorliegende Band Beiträge, die das komplexe Problemfeld aus unterschiedlichen, bildungstheoretisch orientierten Perspektiven erschließen. Thematisiert werden u.a. grundsätzliche Probleme - etwa die emotionale Vermitteltheit von Denken und Handeln in kritisch-psychologischer, Mütterlichkeit und Väterlichkeit in psychoanalytischer oder das Verhältnis von Bildung und Gefühl in ästhesiologischer Perspektive -, Fragen nach der pädagogischen Atmosphäre, nach Kränkungen und der Bedeutung von Gefühlen in Lernprozessen und nach dem Verhältnis von Bildung und Ekel, nicht zuletzt aber auch Dimensionen ästhetischer Bildung. Das damit präsentierte breite Spektrum unterschiedlicher Möglichkeiten, Gefühle in pädagogischen Zusammenhängen zu reflektieren, ist durch den gemeinsamen Anspruch verbunden, die überkommenen EntgegenSetzung von Emotionalität einerseits und Denken und Handeln, Lehren und Lernen andererseits zu überwinden und beide Seiten eng aufeinander bezogen bildungstheoretisch zudenken.Beiträge von Ulrike Behrens, Cornelie Dietrich, Friederike Fetting, Dorle Klika, Volker Kraft, Hubertus Kunert, Hans-Rüdiger Müller, Barbara Rendtorff, Volker Schubert, Christian Seipel und Jörg Zirfas. Bildung und Gefühl: In allen Erziehungs- und Bildungsprozessen sind immer auch Gefühle beteiligt. Unsicherheit, Widerwille, Langeweile oder Sympathie, Wohlwollen und Begeisterung können Bildung nicht nur fördern oder verhindern, sondern werden auch selbst erlernt, vermittelt, kultiviert und gebildet. Ausgehend von einerersten Sichtung des problematischen Verhältnisses der Pädagogik zur Emotionalität, versammelt der vorliegende Band Beiträge, die das komplexe Problemfeld aus unterschiedlichen, bildungstheoretisch orientierten Perspektiven erschließen. Thematisiert werden u.a. grundsätzliche Probleme - etwa die emotionale Vermitteltheit von Denken und Handeln in kritisch-psychologischer, Mütterlichkeit und Väterlichkeit in psychoanalytischer oder das Verhältnis von Bildung und Gefühl in ästhesiologischer Perspektive -, Fragen nach der pädagogischen Atmosphäre, nach Kränkungen und der Bedeutung von Gefühlen in Lernprozessen und nach dem Verhältnis von Bildung und Ekel, nicht zuletzt aber auch Dimensionen ästhetischer Bildung. Das damit präsentierte breite Spektrum unterschiedlicher Möglichkeiten, Gefühle in pädagogischen Zusammenhängen zu reflektieren, ist durch den gemeinsamen Anspruch verbunden, die überkommenen Entgegensetzung von Emotionalität einerseits und Denken und Handeln, Lehren und Lernen andererseits zu überwinden und beide Seiten eng aufeinander bezogen bildungstheoretisch zudenken.Beiträge von Ulrike Behrens, Cornelie Dietrich, Friederike Fetting, Dorle Klika, Volker Kraft, Hubertus Kunert, Hans-Rüdiger Müller, Barbara Rendtorff, Volker Schubert, Christian Seipel und Jörg Zirfas.In allen Erziehungs- und Bildungsprozessen sind immer auch Gefühle beteiligt. Unsicherheit, Widerwille, Langeweile oder Sympathie, Wohlwollen und Begeisterung können Bildung nicht nur fördern oder verhindern, sondern werden auch selbst erlernt, vermittelt, kultiviert und gebildet. Ausgehend von einerersten Sichtung des problematischen Verhältnisses der Pädagogik zur Emotionalität, versammelt der vorliegende Band Beiträge, die das komplexe Problemfeld aus unterschiedlichen, bildungstheoretisch orientierten Perspektiven erschließen. Thematisiert werden u.a. grundsätzliche Probleme - etwa die emotionale Vermitteltheit von Denken und Handeln in kritisch-psychologischer, Mütterlichkeit und Väterlichkeit in psychoanalytischer oder das Verhältnis von Bildung und Gefühl in ästhesiologischer Perspektive -, Fragen nach der pädagogischen Atmosphäre, nach Kränkungen und der Bedeutung von Gefühlen in Lernprozessen und nach dem Verhältnis von Bildung und Ekel, nicht zuletzt aber auch Dimensionen ästhetischer Bildung. Das damit präsentierte breite Spektrum unterschiedlicher Möglichkeiten, Gefühle in pädagogischen Zusammenhängen zu reflektieren, ist durch den gemeinsamen Anspruch verbunden, die überkommenen EntgegenSetzung von Emotionalität einerseits und Denken und Handeln, Lehren und Lernen andererseits zu überwinden und beide Seiten eng aufeinander bezogen bildungstheoretisch zudenken.Beiträge von Ulrike Behrens, Cornelie Dietrich, Friederike Fetting, Dorle Klika, Volker Kraft, Hubertus Kunert, Hans-Rüdiger Müller, Barbara Rendtorff, Volker Schubert, Christian Seipel und Jörg Zirfas. Bildung, Emotion, Schneider Verlag Hohengehren

Neues Buch Rheinberg-Buch.de
Buch, Deutsch, Neuware Versandkosten:Ab 20¤ Versandkostenfrei in Deutschland, Sofort lieferbar, DE. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bildung und Gefühl - Dorle Klika
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dorle Klika:
Bildung und Gefühl - neues Buch

ISBN: 9783896767790

[ED: Buch], [PU: Schneider Verlag Hohengehren], Neuware - In allen Erziehungs- und Bildungsprozessen sind immer auch Gefühle beteiligt. Unsicherheit, Widerwille, Langeweile oder Sympathie, Wohlwollen und Begeisterung können Bildung nicht nur fördern oder verhindern, sondern werden auch selbst erlernt, vermittelt, kultiviert und gebildet. Ausgehend von einerersten Sichtung des problematischen Verhältnisses der Pädagogik zur Emotionalität, versammelt der vorliegende Band Beiträge, die das komplexe Problemfeld aus unterschiedlichen, bildungstheoretisch orientierten Perspektiven erschließen. Thematisiert werden u.a. grundsätzliche Probleme - etwa die emotionale Vermitteltheit von Denken und Handeln in kritisch-psychologischer, Mütterlichkeit und Väterlichkeit in psychoanalytischer oder das Verhältnis von Bildung und Gefühl in ästhesiologischer Perspektive -, Fragen nach der pädagogischen Atmosphäre, nach Kränkungen und der Bedeutung von Gefühlen in Lernprozessen und nach dem Verhältnis von Bildung und Ekel, nicht zuletzt aber auch Dimensionen ästhetischer Bildung. Das damit präsentierte breite Spektrum unterschiedlicher Möglichkeiten, Gefühle in pädagogischen Zusammenhängen zu reflektieren, ist durch den gemeinsamen Anspruch verbunden, die überkommenen Entgegensetzung von Emotionalität einerseits und Denken und Handeln, Lehren und Lernen andererseits zu überwinden und beide Seiten eng aufeinander bezogen bildungstheoretisch zudenken.Beiträge von Ulrike Behrens, Cornelie Dietrich, Friederike Fetting, Dorle Klika, Volker Kraft, Hubertus Kunert, Hans-Rüdiger Müller, Barbara Rendtorff, Volker Schubert, Christian Seipel und Jörg Zirfas.In allen Erziehungs- und Bildungsprozessen sind immer auch Gefühle beteiligt. Unsicherheit, Widerwille, Langeweile oder Sympathie, Wohlwollen und Begeisterung können Bildung nicht nur fördern oder verhindern, sondern werden auch selbst erlernt, vermittelt, kultiviert und gebildet. Ausgehend von einerersten Sichtung des problematischen Verhältnisses der Pädagogik zur Emotionalität, versammelt der vorliegende Band Beiträge, die das komplexe Problemfeld aus unterschiedlichen, bildungstheoretisch orientierten Perspektiven erschließen. Thematisiert werden u.a. grundsätzliche Probleme - etwa die emotionale Vermitteltheit von Denken und Handeln in kritisch-psychologischer, Mütterlichkeit und Väterlichkeit in psychoanalytischer oder das Verhältnis von Bildung und Gefühl in ästhesiologischer Perspektive -, Fragen nach der pädagogischen Atmosphäre, nach Kränkungen und der Bedeutung von Gefühlen in Lernprozessen und nach dem Verhältnis von Bildung und Ekel, nicht zuletzt aber auch Dimensionen ästhetischer Bildung. Das damit präsentierte breite Spektrum unterschiedlicher Möglichkeiten, Gefühle in pädagogischen Zusammenhängen zu reflektieren, ist durch den gemeinsamen Anspruch verbunden, die überkommenen EntgegenSetzung von Emotionalität einerseits und Denken und Handeln, Lehren und Lernen andererseits zu überwinden und beide Seiten eng aufeinander bezogen bildungstheoretisch zudenken.Beiträge von Ulrike Behrens, Cornelie Dietrich, Friederike Fetting, Dorle Klika, Volker Kraft, Hubertus Kunert, Hans-Rüdiger Müller, Barbara Rendtorff, Volker Schubert, Christian Seipel und Jörg Zirfas. -, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
Rhein-Team Lörrach
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bildung und Gefühl - Volker Schubert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Volker Schubert:
Bildung und Gefühl - Taschenbuch

ISBN: 9783896767790

[ED: Taschenbuch], [PU: Schneider Verlag Hohengehren GmbH], Neuware - In allen Erziehungs- und Bildungsprozessen sind immer auch Gefühle beteiligt. Unsicherheit, Widerwille, Langeweile oder Sympathie, Wohlwollen und Begeisterung können Bildung nicht nur fördern oder verhindern, sondern werden auch selbst erlernt, vermittelt, kultiviert und gebildet. Ausgehend von einerersten Sichtung des problematischen Verhältnisses der Pädagogik zur Emotionalität, versammelt der vorliegende Band Beiträge, die das komplexe Problemfeld aus unterschiedlichen, bildungstheoretisch orientierten Perspektiven erschließen. Thematisiert werden u.a. grundsätzliche Probleme - etwa die emotionale Vermitteltheit von Denken und Handeln in kritisch-psychologischer, Mütterlichkeit und Väterlichkeit in psychoanalytischer oder das Verhältnis von Bildung und Gefühl in ästhesiologischer Perspektive -, Fragen nach der pädagogischen Atmosphäre, nach Kränkungen und der Bedeutung von Gefühlen in Lernprozessen und nach dem Verhältnis von Bildung und Ekel, nicht zuletzt aber auch Dimensionen ästhetischer Bildung. Das damit präsentierte breite Spektrum unterschiedlicher Möglichkeiten, Gefühle in pädagogischen Zusammenhängen zu reflektieren, ist durch den gemeinsamen Anspruch verbunden, die überkommenen EntgegenSetzung von Emotionalität einerseits und Denken und Handeln, Lehren und Lernen andererseits zu überwinden und beide Seiten eng aufeinander bezogen bildungstheoretisch zudenken.Beiträge von Ulrike Behrens, Cornelie Dietrich, Friederike Fetting, Dorle Klika, Volker Kraft, Hubertus Kunert, Hans-Rüdiger Müller, Barbara Rendtorff, Volker Schubert, Christian Seipel und Jörg Zirfas., [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
Buchhandlung Kühn GmbH
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bildung und Gefühl - Dorle Klika, Volker Schubert
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Dorle Klika, Volker Schubert:
Bildung und Gefühl - Taschenbuch

ISBN: 3896767798

[SR: 2768058], Taschenbuch, [EAN: 9783896767790], Schneider Hohengehren, Schneider Hohengehren, Book, [PU: Schneider Hohengehren], Schneider Hohengehren, 188711, Schulpädagogik, 188704, Pädagogik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 14026281, Allgemein, 574126, Unterrichtsvorbereitung, 188704, Pädagogik, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 403432, Schule & Lernen, 405500, Allgemeinbildung, 14025941, Berufs- & Fachschulbücher, 405454, Deutsch als Fremdsprache (DAF), 405440, Deutsche Sprache, 405154, Fremdsprachen & Sprachkurse, 3820741, Intelligenztraining, 574382, Kataloge, 186872, Lektüre- & Interpretationshilfen, 574122, Lernhilfen, 404964, Lexika, Hand- & Jahrbücher, 189529011, Schulbücher, 574130, Wissen nach Themen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
MEDIMOPS
, Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bildung und Gefühl - Klika, Dorle Schubert, Volker
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Klika, Dorle Schubert, Volker:
Bildung und Gefühl - gebunden oder broschiert

2003, ISBN: 9783896767790

[ED: Hardcover], [PU: Schneider Hohengehren], Ein ungelesenes Exemplar!, [SC: 2.50], wie neu, privates Angebot, 210x148 mm, [GW: 500g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
mimi1969
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.50)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Detailangaben zum Buch - Bildung und Gefühl


EAN (ISBN-13): 9783896767790
ISBN (ISBN-10): 3896767798
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2003
Herausgeber: Schneider Verlag Hohengehren

Buch in der Datenbank seit 14.05.2007 17:26:46
Buch zuletzt gefunden am 31.10.2016 15:21:06
ISBN/EAN: 3896767798

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-89676-779-8, 978-3-89676-779-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher