. .
Deutsch
Deutschland
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Suchtools
Anmelden

Anmelden mit Facebook:

Registrieren
Passwort vergessen?


Such-Historie
Merkliste
Links zu eurobuch.de

Dieses Buch teilen auf…
Buchtipps
Aktuelles
Get it on iTunesJetzt bei Google Play
Tipp von eurobuch.de
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 7,80 €, größter Preis: 31,30 €, Mittelwert: 25,35 €
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Andrea Krautkremer:

"A mon tres cher Fritz". Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen: Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um ... der Historischen Kommission für Nassau) - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 3930221195

[SR: 2254384], Gebundene Ausgabe, [EAN: 9783930221196], Historische Kommission für Nassau, Historische Kommission für Nassau, Book, [PU: Historische Kommission für Nassau], Historische Kommission für Nassau, Nassau-Weilburg. - Krautkremer, Andrea: A mon tres cher Fritz. Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen. Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800. Wiesbaden: Historische Kommission für Nassau; 2007. 232 S. Oppd. Neu. = Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau, Bd. 78. Aus dem Inhalt: Im Alter von zwölf Jahren wurde Erbgräfin Louise Isabelle von Sayn-Hachenburg mit dem fünfzehnjährigen Erbprinzen Friedrich Wilhelm von Nassau-Weilenburg verlobt - der Beginn einer überraschend glücklichen Ehe. Schon während der Brautzeit blühte eine rege Korrespondenz zwischen Isabelle und Fritz, wie sie ihn nannte. Nach der Heirat 1788 schrieb sie nicht weniger häufig. Beide lebten in einer unruhigen Zeit, und Fürst Friedrich Wilhelm mussten seine Frau und die drei Kinder oft allein lassen. Mit Isabelle wird eine kaum bekannte Gestalt der nassauischen Geschichte neu entdeckt. Anhand ihrer Briefe, ergänzt durch bisher unbekannte Porträts und viele andere Abbildungen, veranschaulicht das Buch das Leben einer jungen Prinzessin, einer Fürstin und Mutter vor zweihundert Jahren. Damit ist es auch ein wichtiger Beitrag zur Briefkultur, zum Frauenbild und zu den Lebensformen der adeligen Gesellschaft um 1800., 498456, Geschichte, 187254, Biografien & Erinnerungen, 541686, Kategorien, 186606, Bücher, 3354231, Geschichtswissenschaft, 3354831, Nachschlagewerke, 3354621, Einführungen, 3354631, Geschichtsdidaktik, 3354641, Geschichtsunterricht, 3356831, Studienführer, 3356841, Theorien & Methoden, 3356851, Vorgeschichte, 3354241, Altertum, 3354651, Mittelalter, 3355671, Staatenwelt, 3354451, Deutsche Geschichte, 3354841, Neuzeit, 288100, Fachbücher, 541686, Kategorien, 186606, Bücher

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Amazon.de
Garry More
, Gebraucht Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (sofern Lieferung möglich). Versandfertig in 1 - 2 Werktagen (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
A mon tres cher Fritz. Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen. Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800. - Krautkremer, Andrea
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)

Krautkremer, Andrea:

A mon tres cher Fritz. Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen. Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800. - gebrauchtes Buch

2007, ISBN: 3930221195

ID: 101827AB

232 S. Oppd. Neu. = Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau, Bd. 78. Unbekannter Einband Aus dem Inhalt: Im Alter von zwölf Jahren wurde Erbgräfin Louise Isabelle von Sayn-Hachenburg mit dem fünfzehnjährigen Erbprinzen Friedrich Wilhelm von Nassau-Weilenburg verlobt - der Beginn einer überraschend glücklichen Ehe. Schon während der Brautzeit blühte eine rege Korrespondenz zwischen Isabelle und Fritz, wie sie ihn nannte. Nach der Heirat 1788 schrieb sie nicht weniger häufig. Beide lebten in einer unruhigen Zeit, und Fürst Friedrich Wilhelm mussten seine Frau und die drei Kinder oft allein lassen. Mit Isabelle wird eine kaum bekannte Gestalt der nassauischen Geschichte neu entdeckt. Anhand ihrer Briefe, ergänzt durch bisher unbekannte Porträts und viele andere Abbildungen, veranschaulicht das Buch das Leben einer jungen Prinzessin, einer Fürstin und Mutter vor zweihundert Jahren. Damit ist es auch ein wichtiger Beitrag zur Briefkultur, zum Frauenbild und zu den Lebensformen der adeligen Gesellschaft um 1800. Frauen, Geschichte, Politik, [KW:Nassau-Weilburg. -] ohne Angabe, [PU:Wiesbaden: Historische Kommission für Nassau; 2007.]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Achtung-Buecher.de
Antiquariat Hamecher Sebastian Eichenberg, 34134 Kassel
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
A mon tres cher Fritz. Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen. Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800. - Krautkremer, Andrea
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Krautkremer, Andrea:
A mon tres cher Fritz. Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen. Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800. - gebrauchtes Buch

2007

ISBN: 9783930221196

ID: 101827AB

232 S. Oppd. Neu. = Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau, Bd. 78. Aus dem Inhalt: Im Alter von zwölf Jahren wurde Erbgräfin Louise Isabelle von Sayn-Hachenburg mit dem fünfzehnjährigen Erbprinzen Friedrich Wilhelm von Nassau-Weilenburg verlobt - der Beginn einer überraschend glücklichen Ehe. Schon während der Brautzeit blühte eine rege Korrespondenz zwischen Isabelle und Fritz, wie sie ihn nannte. Nach der Heirat 1788 schrieb sie nicht weniger häufig. Beide lebten in einer unruhigen Zeit, und Fürst Friedrich Wilhelm mussten seine Frau und die drei Kinder oft allein lassen. Mit Isabelle wird eine kaum bekannte Gestalt der nassauischen Geschichte neu entdeckt. Anhand ihrer Briefe, ergänzt durch bisher unbekannte Porträts und viele andere Abbildungen, veranschaulicht das Buch das Leben einer jungen Prinzessin, einer Fürstin und Mutter vor zweihundert Jahren. Damit ist es auch ein wichtiger Beitrag zur Briefkultur, zum Frauenbild und zu den Lebensformen der adeligen Gesellschaft um 1800. Versand D: 2,30 EUR Frauen, Geschichte, Politik, [KW:Nassau-Weilburg. -], [PU:Wiesbaden: Historische Kommission für Nassau; 2007.]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Buchfreund.de
Antiquariat Hamecher, 34134 Kassel
Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 2.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
A mon tres cher Fritz. Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen. Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800. - Krautkremer, Andrea
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Krautkremer, Andrea:
A mon tres cher Fritz. Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen. Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800. - gebunden oder broschiert

2007, ISBN: 9783930221196

[ED: Hardcover], [PU: Wiesbaden: Historische Kommission für Nassau 2007.], 232 S. Oppd. Neu. = Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau, Bd. 78. Aus dem Inhalt: Im Alter von zwölf Jahren wurde Erbgräfin Louise Isabelle von Sayn-Hachenburg mit dem fünfzehnjährigen Erbprinzen Friedrich Wilhelm von Nassau-Weilenburg verlobt - der Beginn einer überraschend glücklichen Ehe. Schon während der Brautzeit blühte eine rege Korrespondenz zwischen Isabelle und Fritz, wie sie ihn nannte. Nach der Heirat 1788 schrieb sie nicht weniger häufig. Beide lebten in einer unruhigen Zeit, und Fürst Friedrich Wilhelm mussten seine Frau und die drei Kinder oft allein lassen. Mit Isabelle wird eine kaum bekannte Gestalt der nassauischen Geschichte neu entdeckt. Anhand ihrer Briefe, ergänzt durch bisher unbekannte Porträts und viele andere Abbildungen, veranschaulicht das Buch das Leben einer jungen Prinzessin, einer Fürstin und Mutter vor zweihundert Jahren. Damit ist es auch ein wichtiger Beitrag zur Briefkultur, zum Frauenbild und zu den Lebensformen der adeligen Gesellschaft um 1800., [SC: 2.30], gewerbliches Angebot, [GW: 500g]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
Antiquariat Hamecher
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.30)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
A mon tres cher Fritz. Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen. Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800. - Krautkremer, Andrea:
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Krautkremer, Andrea::
A mon tres cher Fritz. Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen. Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800. - gebrauchtes Buch

2007, ISBN: 9783930221196

ID: 783454178

Wiesbaden: Historische Kommission für Nassau; 2007.. Aus dem Inhalt: Im Alter von zwölf Jahren wurde Erbgräfin Louise Isabelle von Sayn-Hachenburg mit dem fünfzehnjährigen Erbprinzen Friedrich Wilhelm von Nassau-Weilenburg verlobt - der Beginn einer überraschend glücklichen Ehe. Schon während der Brautzeit blühte eine rege Korrespondenz zwischen Isabelle und Fritz, wie sie ihn nannte. Nach der Heirat 1788 schrieb sie nicht weniger häufig. Beide lebten in einer unruhigen Zeit, und Fürst Friedrich Wilhelm mussten seine Frau und die drei Kinder oft allein lassen. Mit Isabelle wird eine kaum bekannte Gestalt der nassauischen Geschichte neu entdeckt. Anhand ihrer Briefe, ergänzt durch bisher unbekannte Porträts und viele andere Abbildungen, veranschaulicht das Buch das Leben einer jungen Prinzessin, einer Fürstin und Mutter vor zweihundert Jahren. Damit ist es auch ein wichtiger Beitrag zur Briefkultur, zum Frauenbild und zu den Lebensformen der adeligen Gesellschaft um 1800., Wiesbaden: Historische Kommission fsau; 2007.

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Biblio.com
Antiquariat Hamecher
Versandkosten: EUR 8.17
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

< zum Suchergebnis...
Details zum Buch
"A mon tres cher Fritz". Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen: Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800
Autor:

Andrea Krautkremer

Titel:

"A mon tres cher Fritz". Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen: Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800

ISBN-Nummer:

3930221195

Nassau-Weilburg. - Krautkremer, Andrea: A mon tres cher Fritz. Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen. Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800. Wiesbaden: Historische Kommission für Nassau; 2007. 232 S. Oppd. Neu. = Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Nassau, Bd. 78. Aus dem Inhalt: Im Alter von zwölf Jahren wurde Erbgräfin Louise Isabelle von Sayn-Hachenburg mit dem fünfzehnjährigen Erbprinzen Friedrich Wilhelm von Nassau-Weilenburg verlobt - der Beginn einer überraschend glücklichen Ehe. Schon während der Brautzeit blühte eine rege Korrespondenz zwischen Isabelle und Fritz, wie sie ihn nannte. Nach der Heirat 1788 schrieb sie nicht weniger häufig. Beide lebten in einer unruhigen Zeit, und Fürst Friedrich Wilhelm mussten seine Frau und die drei Kinder oft allein lassen. Mit Isabelle wird eine kaum bekannte Gestalt der nassauischen Geschichte neu entdeckt. Anhand ihrer Briefe, ergänzt durch bisher unbekannte Porträts und viele andere Abbildungen, veranschaulicht das Buch das Leben einer jungen Prinzessin, einer Fürstin und Mutter vor zweihundert Jahren. Damit ist es auch ein wichtiger Beitrag zur Briefkultur, zum Frauenbild und zu den Lebensformen der adeligen Gesellschaft um 1800.

Detailangaben zum Buch - "A mon tres cher Fritz". Fürstin Louise Isabelle von Nassau-Weilburg (1772-1827) in ihren Briefen: Ein Beitrag zur Briefkultur und zum Frauenbild um 1800


EAN (ISBN-13): 9783930221196
ISBN (ISBN-10): 3930221195
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 1827
Herausgeber: Wiesbaden: Historische Kommission für Nassau; 2007.

Buch in der Datenbank seit 27.11.2007 19:37:11
Buch zuletzt gefunden am 18.02.2017 22:48:05
ISBN/EAN: 3930221195

ISBN - alternative Schreibweisen:
3-930221-19-5, 978-3-930221-19-6

< zum Suchergebnis...
< zum Archiv...
Benachbarte Bücher