Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 3980047474 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 2,59 €, größter Preis: 6,50 €, Mittelwert: 5,72 €
Männer fühlen anders. - DAMBMANN, ULRIKE M.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
DAMBMANN, ULRIKE M.:
Männer fühlen anders. - Taschenbuch

1990, ISBN: 9783980047470

[ED: Taschenbuch], [PU: Grether Verlag,], Papier minimal gedunkelt, Rücken mit Leseknick, Rücken mit Lichtrand. Gesamtzustand sehr gut! Aus dem Inhalt: - Mit Gefühlen fängt alles an - auch beim Mann - Formen frühkindlicher (Un-) Freiheit - Was Jungen fühlen dürfen und was nicht - Der Wunsch des Jungen nach Liebe führt zur Unterdrückung der Gefühle - Die Stärken des Mannes sind seine Schwächen ... Rezension: "Männer fühlen anders" von Ulrike Dambmann ist ein Buch, das mich sehr nachdenklich zurückgelassen hat. Dambmann, promovierte Soziologin, hat über 70 Interviews mit Männern geführt. Dabei wählte sie ganz verschiedene Interviewpartner- verschieden in Alter, Beruf, Familienstand. Sie stellte ihnen Fragen, die sich besonders auf ihr Gefühlsleben richteten, es ging um Beruf, Familie, Beziehung, Emanzipation, Ängste. Mich erstaunte es zunächst einmal, in welch freier und offener Weise die Männer vor Dambmann ihr Innerstes preisgaben, wie sie das Sprechen mit einer anonymen und somit auch nicht sanktionierenden Person zu befreien schien. Noch viel erstaunlicher aber war für mich der Inhalt der Interviews. Denn jeder der befragten Männer gab zunächst einmal an, für Gleichberechtigung zu sein, eine gute Ehe zu führen etc., im Lauf des Gesprächs stellte sich aber dann bei allen heraus, dass sie ihre Frauen weder ernst nahen noch als Personen zu erkennen schienen. Darüber hinaus empfand ich tiefes Mitleid mit den befragten Männern, denn im Gespräch konnte man bei allen eine so tiefgreifende Einsamkeit feststellen, dass es erschreckend war. Dambmann kommentierte die Interviews und wertete sie ein wenig aus, diese Stellen finde ich aber gar nicht so gelungen, am gelungesten sind die Interviews, das was die Männer sagen, die Ehrlichkeit, das Hinter-Fassaden-schauen. Ich denke allerdings nicht, dass es ein typisches Männerproblem ist, was Dambmann hier entdeckt. Es wird deutlich gemacht, dass Menschen tatsächlich zum Teil ein vollkommen anderes Innenleben haben, als selbst der nächste Partner und der nächste Freund sich vorstellen können. Ich denke allerdings, dass ein solches Buch genau so über Frauen geschrieben werden kann. Allerdings fallen mir in diesem Zusammenhang Maxie Wanders meisterhafte Interviews ein, (Guten Morgen du Schöne) und die Tatsache, dass bei Frauen vielleicht doch die Ehrlichkeit mit sich selber, der Zugang zum Innenleben, vielleicht sogar die Träume und Hoffnungen zu überwiegen scheinen. __, DE, [SC: 3.00], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, 8, 251, [GW: 900g], [PU: münchen], Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung, Internationaler Versand

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
bon_apart
Versandkosten:Versand nach Deutschland. (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Männer fühlen anders. - DAMBMANN, ULRIKE M.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
DAMBMANN, ULRIKE M.:
Männer fühlen anders. - Taschenbuch

1990, ISBN: 9783980047470

[ED: Taschenbuch], [PU: Grether Verlag,], Papier minimal gedunkelt, Rücken mit Leseknick, Rücken mit Lichtrand. Gesamtzustand sehr gut! Aus dem Inhalt: - Mit Gefühlen fängt alles an - auch beim Mann - Formen frühkindlicher (Un-) Freiheit - Was Jungen fühlen dürfen und was nicht - Der Wunsch des Jungen nach Liebe führt zur Unterdrückung der Gefühle - Die Stärken des Mannes sind seine Schwächen ... Rezension: "Männer fühlen anders" von Ulrike Dambmann ist ein Buch, das mich sehr nachdenklich zurückgelassen hat. Dambmann, promovierte Soziologin, hat über 70 Interviews mit Männern geführt. Dabei wählte sie ganz verschiedene Interviewpartner- verschieden in Alter, Beruf, Familienstand. Sie stellte ihnen Fragen, die sich besonders auf ihr Gefühlsleben richteten, es ging um Beruf, Familie, Beziehung, Emanzipation, Ängste. Mich erstaunte es zunächst einmal, in welch freier und offener Weise die Männer vor Dambmann ihr Innerstes preisgaben, wie sie das Sprechen mit einer anonymen und somit auch nicht sanktionierenden Person zu befreien schien. Noch viel erstaunlicher aber war für mich der Inhalt der Interviews. Denn jeder der befragten Männer gab zunächst einmal an, für Gleichberechtigung zu sein, eine gute Ehe zu führen etc., im Lauf des Gesprächs stellte sich aber dann bei allen heraus, dass sie ihre Frauen weder ernst nahen noch als Personen zu erkennen schienen. Darüber hinaus empfand ich tiefes Mitleid mit den befragten Männern, denn im Gespräch konnte man bei allen eine so tiefgreifende Einsamkeit feststellen, dass es erschreckend war. Dambmann kommentierte die Interviews und wertete sie ein wenig aus, diese Stellen finde ich aber gar nicht so gelungen, am gelungesten sind die Interviews, das was die Männer sagen, die Ehrlichkeit, das Hinter-Fassaden-schauen. Ich denke allerdings nicht, dass es ein typisches Männerproblem ist, was Dambmann hier entdeckt. Es wird deutlich gemacht, dass Menschen tatsächlich zum Teil ein vollkommen anderes Innenleben haben, als selbst der nächste Partner und der nächste Freund sich vorstellen können. Ich denke allerdings, dass ein solches Buch genau so über Frauen geschrieben werden kann. Allerdings fallen mir in diesem Zusammenhang Maxie Wanders meisterhafte Interviews ein, (Guten Morgen du Schöne) und die Tatsache, dass bei Frauen vielleicht doch die Ehrlichkeit mit sich selber, der Zugang zum Innenleben, vielleicht sogar die Träume und Hoffnungen zu überwiegen scheinen. __, [SC: 2.65], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, 8, [GW: 900g], [PU: münchen]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
bon_apart
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.65)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Männer fühlen anders. - DAMBMANN, ULRIKE M.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
DAMBMANN, ULRIKE M.:
Männer fühlen anders. - Taschenbuch

1990, ISBN: 9783980047470

[ED: Taschenbuch], [PU: Grether Verlag,], Papier minimal gedunkelt, Rücken mit Leseknick, Rücken mit Lichtrand. Gesamtzustand sehr gut! Aus dem Inhalt: - Mit Gefühlen fängt alles an - auch beim Mann - Formen frühkindlicher (Un-) Freiheit - Was Jungen fühlen dürfen und was nicht - Der Wunsch des Jungen nach Liebe führt zur Unterdrückung der Gefühle - Die Stärken des Mannes sind seine Schwächen ... Rezension: "Männer fühlen anders" von Ulrike Dambmann ist ein Buch, das mich sehr nachdenklich zurückgelassen hat. Dambmann, promovierte Soziologin, hat über 70 Interviews mit Männern geführt. Dabei wählte sie ganz verschiedene Interviewpartner- verschieden in Alter, Beruf, Familienstand. Sie stellte ihnen Fragen, die sich besonders auf ihr Gefühlsleben richteten, es ging um Beruf, Familie, Beziehung, Emanzipation, Ängste. Mich erstaunte es zunächst einmal, in welch freier und offener Weise die Männer vor Dambmann ihr Innerstes preisgaben, wie sie das Sprechen mit einer anonymen und somit auch nicht sanktionierenden Person zu befreien schien. Noch viel erstaunlicher aber war für mich der Inhalt der Interviews. Denn jeder der befragten Männer gab zunächst einmal an, für Gleichberechtigung zu sein, eine gute Ehe zu führen etc., im Lauf des Gesprächs stellte sich aber dann bei allen heraus, dass sie ihre Frauen weder ernst nahen noch als Personen zu erkennen schienen. Darüber hinaus empfand ich tiefes Mitleid mit den befragten Männern, denn im Gespräch konnte man bei allen eine so tiefgreifende Einsamkeit feststellen, dass es erschreckend war. Dambmann kommentierte die Interviews und wertete sie ein wenig aus, diese Stellen finde ich aber gar nicht so gelungen, am gelungesten sind die Interviews, das was die Männer sagen, die Ehrlichkeit, das Hinter-Fassaden-schauen. Ich denke allerdings nicht, dass es ein typisches Männerproblem ist, was Dambmann hier entdeckt. Es wird deutlich gemacht, dass Menschen tatsächlich zum Teil ein vollkommen anderes Innenleben haben, als selbst der nächste Partner und der nächste Freund sich vorstellen können. Ich denke allerdings, dass ein solches Buch genau so über Frauen geschrieben werden kann. Allerdings fallen mir in diesem Zusammenhang Maxie Wanders meisterhafte Interviews ein, (Guten Morgen du Schöne) und die Tatsache, dass bei Frauen vielleicht doch die Ehrlichkeit mit sich selber, der Zugang zum Innenleben, vielleicht sogar die Träume und Hoffnungen zu überwiegen scheinen. __, [SC: 3.00], leichte Gebrauchsspuren, privates Angebot, 8, [GW: 900g], [PU: münchen]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
bon_apart
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Männer fühlen anders. - DAMBMANN, ULRIKE M.
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
DAMBMANN, ULRIKE M.:
Männer fühlen anders. - Taschenbuch

1990, ISBN: 9783980047470

[ED: Taschenbuch], [PU: Grether Verlag,], Papier minimal gedunkelt, Rücken mit Leseknick, Rücken mit Lichtrand.Gesamtzustand sehr gut!Aus dem Inhalt: - Mit Gefühlen fängt alles an - auch beim Mann - Formen frühkindlicher (Un-) Freiheit - Was Jungen fühlen dürfen und was nicht - Der Wunsch des Jungen nach Liebe führt zur Unterdrückung der Gefühle - Die Stärken des Mannes sind seine Schwächen ... Rezension:"Männer fühlen anders" von Ulrike Dambmann ist ein Buch, das mich sehr nachdenklich zurückgelassen hat. Dambmann, promovierte Soziologin, hat über 70 Interviews mit Männern geführt. Dabei wählte sie ganz verschiedene Interviewpartner- verschieden in Alter, Beruf, Familienstand. Sie stellte ihnen Fragen, die sich besonders auf ihr Gefühlsleben richteten, es ging um Beruf, Familie, Beziehung, Emanzipation, Ängste. Mich erstaunte es zunächst einmal, in welch freier und offener Weise die Männer vor Dambmann ihr Innerstes preisgaben, wie sie das Sprechen mit einer anonymen und somit auch nicht sanktionierenden Person zu befreien schien. Noch viel erstaunlicher aber war für mich der Inhalt der Interviews. Denn jeder der befragten Männer gab zunächst einmal an, für Gleichberechtigung zu sein, eine gute Ehe zu führen etc., im Lauf des Gesprächs stellte sich aber dann bei allen heraus, dass sie ihre Frauen weder ernst nahen noch als Personen zu erkennen schienen. Darüber hinaus empfand ich tiefes Mitleid mit den befragten Männern, denn im Gespräch konnte man bei allen eine so tiefgreifende Einsamkeit feststellen, dass es erschreckend war. Dambmann kommentierte die Interviews und wertete sie ein wenig aus, diese Stellen finde ich aber gar nicht so gelungen, am gelungesten sind die Interviews, das was die Männer sagen, die Ehrlichkeit, das Hinter-Fassaden-schauen. Ich denke allerdings nicht, dass es ein typisches Männerproblem ist, was Dambmann hier entdeckt. Es wird deutlich gemacht, dass Menschen tatsächlich zum Teil ein vollkommen anderes Innenleben haben, als selbst der nächste Partner und der nächste Freund sich vorstellen können. Ich denke allerdings, dass ein solches Buch genau so über Frauen geschrieben werden kann. Allerdings fallen mir in diesem Zusammenhang Maxie Wanders meisterhafte Interviews ein, (Guten Morgen du Schöne) und die Tatsache, dass bei Frauen vielleicht doch die Ehrlichkeit mit sich selber, der Zugang zum Innenleben, vielleicht sogar die Träume und Hoffnungen zu überwiegen scheinen. __, [SC: 2.65]

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Booklooker.de
bon_apart
Versandkosten:Versand nach Deutschland (EUR 2.65)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Männer fühlen anders
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Männer fühlen anders - gebrauchtes Buch

1990, ISBN: 9783980047470

ID: 28cfb19af0aac3b80c7e6f8c4c4c10b9

Binding:Taschenbuch,Label:Grether, A,Publisher:Grether, A,medium:Taschenbuch,numberOfPages:251,publicationDate:1990-01-01,ISBN:3980047474 Taschenbuch, Grether

gebrauchtes bzw. antiquarisches Buch Medimops.de
Nr. M03980047474 Versandkosten:, 3, DE. (EUR 1.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.