Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Suchtools
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,96
1
Atabeg
Bestellen
bei
(ca. € 13,97)

Atabeg - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158763921, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158763924

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25590 - TB/Geschichte/Sonstiges], [SW: - History / Middle East / General]… Mehr…

Buchgeier.com
2
Atabeg - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 13,95
Versand: € 0,00

Herausgeber: Group, Bücher:

Atabeg - Taschenbuch

ISBN: 9781158763924

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Nur ad-Din, Zengi, Kerboga, As-Salih Ismail al-Malik, Tugtakin, Dschekermisch, Atabey, S… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Atabeg

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Nur ad-Din, Zengi, Kerboga, As-Salih Ismail al-Malik, Tugtakin, Dschekermisch, Atabey, Saif ad-Din Ghazi I.. Auszug: Nur ad-Din Abu al-Qasim Mahmud Ibn 'Imad ad-Din Zangi (auch Nur ed-Din, Nur al-Din, oder Nureddin; arabisch ¿¿, DMG ; * 1118; + 15. Mai 1174) war ein Angehöriger der Dynastie der Zengiden (Turkomane) und regierte Syrien von 1146 bis 1174. Er war der zweite Sohn Zengis, des Atabegs von Aleppo und Mosul. Er folgte 1146 seinem Vater in Aleppo, während sein Bruder Saif ad-Din Ghazi I. Mosul übernahm. Fast unmittelbar nach Regierungsantritt schlug er einen Versuch der Kreuzritter zurück, die Grafschaft Edessa zurückzuerobern, die Zengi 1144 erobert hatte. 1147 entschieden die Anführer des Zweiten Kreuzzugs, die nach dem Fall Edessas herbeigerufen worden waren, Damaskus anzugreifen, die Stadt, die mit dem Königreich Jerusalem verbündet war, als Zengi versuchte auch diese zu erobern. Damaskus bat diesmal Nur ad-Din um Hilfe, und die Belagerung durch die Kreuzfahrer wurde ein Fehlschlag. Nach der Aufhebung der Belagerung griff Nur ad-Din das Fürstentum Antiochia im Juni 1149 an. Raimund von Antiochia wurde in der folgenden Schlacht von Inab getötet, und Nur ad-Din konnte sein Heer bis ans Mittelmeer führen, in dem er symbolisch ein Bad nahm. Nach einer Belagerung gelangte Nur ad-Din 1154 in den Besitz von Damaskus. Syrien war nun politisch geeint, da die Macht in den drei wichtigsten Städten in der Hand einer Familie lag. Als die Kreuzritter 1153 Askalon eroberten, war Ägypten von Syrien isoliert. 1163 griffen die Christen Ägypten an, das durch eine Reihe von sehr jungen fatimidischen Kalifen geschwächt war. Der vormalige Wesir Schawar, der aus Ägypten geflohen war, bat Nur ad-Din ein Heer nach Ägypten zu senden, um ihn in Kairo einzusetzen. Dafür würde er die Kosten übernehmen, jährliche Tributzahlungen leisten, Nur ad-Dins Herrschaft anerkennen und die Grenzbezirke abtreten. Nur ad-Din wollte seine eigene Armee nicht für die Verteidigung Ägyptens verschwenden, doch sein Kommandeur Schirkuh überzeugte ihn 1164, eine Invasion zu wagen. Das Ergebnis dieses Unternehmens war d

Detailangaben zum Buch - Atabeg


EAN (ISBN-13): 9781158763924
ISBN (ISBN-10): 1158763921
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-11-19T12:26:31+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-24T12:59:42+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158763924

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-76392-1, 978-1-158-76392-4


< zum Archiv...