Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158784394 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,69, größter Preis: € 17,74, Mittelwert: € 14,39
...
Buseck
(*)
Buseck - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158784392, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158784394

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=232mm, B=154mm, H=9mm, Gew.=64gr, [GR: 25830 - TB/Kunstgeschichte], [SW: - Art / History / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Beuern, Großen-Buseck, Motorsportarena Stefan Bellof, Brandsburg, St. Marien, Alten-Buseck, Trohe, Oppenrod. Auszug: Die Gemeinde Buseck liegt im Landkreis Gießen östlich der Universitätsstadt Gießen im Bundesland Hessen. Buseck grenzt im Norden an die Städte Staufenberg und Allendorf (Lumda), im Osten an die Gemeinden Rabenau (Hessen) und Reiskirchen, im Süden an die Gemeinde Fernwald und im Westen an die Stadt Gießen. Sitz der Gemeindeverwaltung ist das Busecker Schloss in Großen-Buseck. Die romantische Schlosskapelle wird gerne auch von Nicht-Buseckern als Ort zur Eheschließung genutzt. Buseck ist in einer Dreierpartnerschaft mit den Orten Molln in Oberösterreich und Tát in Ungarn verbunden. Die Großgemeinde entstand im Zuge der Gebietsreform am 1. Januar 1977 aus dem Zusammenschluss folgender fünf Ortschaften: Die Busecker Ortsteile (mit Ausnahme von Trohe) gehörten zum Busecker Tal, einem in der Mitte des 14. Jh. auftauchenden Reichsunmittelbaren Gebietes dessen Verwaltungssitz Großen-Buseck war. Verwaltet wurde es in Ganerbschaft von den Familien v. Buseck und v. Trohe. Das Schloss geht auf eine Gründung der Familie v. Trohe zurück. Erstmals wird das Schloss 1458 in einem Lehnsbrief erwähnt. Blasonierung: "Gespalten von gold (gelb) und schwarz mit einem Bocksgehörn in gewechselten Farben, hervorkommend aus einer von schwarz und silber (weiß) gespaltenen, erniedrigten eingebogenen Spitze, belegt mit einem dreiblättrigen Kleeblatt in gewechselten Farben." Die verschiedenen Linien der Familie von Buseck führten einen Widderkopf im Wappen, während das Kleeblatt für die Familie von Trohe steht. Die Kommunalwahl am 26. März 2006 lieferte folgendes Ergebnis: Bürgermeister Erhard Reinl (FWG) wurde am 7. September 2003 im ersten Wahlgang mit 70,5 % der Stimmen wiedergewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 59,0 % In Großen-Buseck ist die Pfarrei St. Marien beheimatet, die allen Katholiken der Gemeinden Buseck, Reiskirchen, Fernwald und Allendorf (Lumda) als Gotteshaus zur Verfügung steht. Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Beuern, Großen-Buseck, Motorsportarena Stefan Bellof, Brandsburg, St. Marien, Alten-Buseck, Trohe, Oppenrod. Auszug: Die Gemeinde Buseck liegt im Landkreis Gießen östlich der Universitätsstadt Gießen im Bundesland Hessen. Buseck grenzt im Norden an die Städte Staufenberg und Allendorf (Lumda), im Osten an die Gemeinden Rabenau (Hessen) und Reiskirchen, im Süden an die Gemeinde Fernwald und im Westen an die Stadt Gießen. Sitz der Gemeindeverwaltung ist das Busecker Schloss in Großen-Buseck. Die romantische Schlosskapelle wird gerne auch von Nicht-Buseckern als Ort zur Eheschließung genutzt. Buseck ist in einer Dreierpartnerschaft mit den Orten Molln in Oberösterreich und Tát in Ungarn verbunden. Die Großgemeinde entstand im Zuge der Gebietsreform am 1. Januar 1977 aus dem Zusammenschluss folgender fünf Ortschaften: Die Busecker Ortsteile (mit Ausnahme von Trohe) gehörten zum Busecker Tal, einem in der Mitte des 14. Jh. auftauchenden Reichsunmittelbaren Gebietes dessen Verwaltungssitz Großen-Buseck war. Verwaltet wurde es in Ganerbschaft von den Familien v. Buseck und v. Trohe. Das Schloss geht auf eine Gründung der Familie v. Trohe zurück. Erstmals wird das Schloss 1458 in einem Lehnsbrief erwähnt. Blasonierung: "Gespalten von gold (gelb) und schwarz mit einem Bocksgehörn in gewechselten Farben, hervorkommend aus einer von schwarz und silber (weiß) gespaltenen, erniedrigten eingebogenen Spitze, belegt mit einem dreiblättrigen Kleeblatt in gewechselten Farben." Die verschiedenen Linien der Familie von Buseck führten einen Widderkopf im Wappen, während das Kleeblatt für die Familie von Trohe steht. Die Kommunalwahl am 26. März 2006 lieferte folgendes Ergebnis: Bürgermeister Erhard Reinl (FWG) wurde am 7. September 2003 im ersten Wahlgang mit 70,5 % der Stimmen wiedergewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 59,0 % In Großen-Buseck ist die Pfarrei St. Marien beheimatet, die allen Katholiken der Gemeinden Buseck, Reiskirchen, Fernwald und Allendorf (Lumda) als Gotteshaus zur Verfügung steht.

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buseck - Herausgegeben von Group, Bücher
(*)
Herausgegeben von Group, Bücher:
Buseck - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781158784394

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Beuern, Großen-Buseck, Motorsportarena Stefan Bellof, Brandsburg, St. Marien, Alten-Buseck, Trohe, Oppenrod. Auszug: Die Gemeinde Buseck liegt im Landkreis Gießen östlich der Universitätsstadt Gießen im Bundesland Hessen. Buseck grenzt im Norden an die Städte Staufenberg und Allendorf (Lumda), im Osten an die Gemeinden Rabenau (Hessen) und Reiskirchen, im Süden an die Gemeinde Fernwald und im Westen an die Stadt Gießen. Sitz der Gemeindeverwaltung ist das Busecker Schloss in Großen-Buseck. Die romantische Schlosskapelle wird gerne auch von Nicht-Buseckern als Ort zur Eheschließung genutzt. Buseck ist in einer Dreierpartnerschaft mit den Orten Molln in Oberösterreich und Tát in Ungarn verbunden. Die Großgemeinde entstand im Zuge der Gebietsreform am 1. Januar 1977 aus dem Zusammenschluss folgender fünf Ortschaften: Die Busecker Ortsteile (mit Ausnahme von Trohe) gehörten zum Busecker Tal, einem in der Mitte des 14. Jh. auftauchenden Reichsunmittelbaren Gebietes dessen Verwaltungssitz Großen-Buseck war. Verwaltet wurde es in Ganerbschaft von den Familien v. Buseck und v. Trohe. Das Schloss geht auf eine Gründung der Familie v. Trohe zurück. Erstmals wird das Schloss 1458 in einem Lehnsbrief erwähnt. Blasonierung: Gespalten von gold (gelb) und schwarz mit einem Bocksgehörn in gewechselten Farben, hervorkommend aus einer von schwarz und silber (weiß) gespaltenen, erniedrigten eingebogenen Spitze, belegt mit einem dreiblättrigen Kleeblatt in gewechselten Farben. Die verschiedenen Linien der Familie von Buseck führten einen Widderkopf im Wappen, während das Kleeblatt für die Familie von Trohe steht. Die Kommunalwahl am 26. März 2006 lieferte folgendes Ergebnis: Bürgermeister Erhard Reinl (FWG) wurde am 7. September 2003 im ersten Wahlgang mit 70,5 % der Stimmen wiedergewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 59,0 % In Großen-Buseck ist die Pfarrei St. Marien beheimatet, die allen Katholiken der Gemeinden Buseck, Reiskirchen, Fernwald und Allendorf (Lumda) als Gotteshaus zur Verfügung steht.2011. 30 S. 228 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buseck (Beuern, Großen-Buseck, Motorsportarena Stefan Bellof, Brandsburg, St. Marien, Alten-Buseck, Trohe, Oppenrod)
(*)
Buseck (Beuern, Großen-Buseck, Motorsportarena Stefan Bellof, Brandsburg, St. Marien, Alten-Buseck, Trohe, Oppenrod) - neues Buch

ISBN: 1158784392

ID: 9781158784394

EAN: 9781158784394, ISBN: 1158784392 [SW:Kunstgeschichte ; Art / History / General], [VD:20110204], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Buseck - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Buseck - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158784394

ID: 16511526

Beuern, Groen-Buseck, Motorsportarena Stefan Bellof, Brandsburg, St. Marien, Alten-Buseck, Trohe, Oppenrod, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Beuern, Großen-Buseck, Motorsportarena Stefan Bellof, Brandsburg, St. Marien, Alten-Buseck, Trohe, Oppenrod. Auszug: Die Gemeinde Buseck liegt im Landkreis Gießen östlich der Universitätsstadt Gießen im Bundesland Hessen. Buseck grenzt im Norden an die Städte Staufenberg und Allendorf (Lumda), im Osten an die Gemeinden Rabenau (Hessen) und Reiskirchen, im Süden an die Gemeinde Fernwald und im Westen an die Stadt Gießen. Sitz der Gemeindeverwaltung ist das Busecker Schloss in Großen-Buseck. Die romantische Schlosskapelle wird gerne auch von Nicht-Buseckern als Ort zur Eheschließung genutzt. Buseck ist in einer Dreierpartnerschaft mit den Orten Molln in Oberösterreich und Tát in Ungarn verbunden. Die Großgemeinde entstand im Zuge der Gebietsreform am 1. Januar 1977 aus dem Zusammenschluss folgender fünf Ortschaften: Die Busecker Ortsteile (mit Ausnahme von Trohe) gehörten zum Busecker Tal, einem in der Mitte des 14. Jh. auftauchenden Reichsunmittelbaren Gebietes dessen Verwaltungssitz Großen-Buseck war. Verwaltet wurde es in Ganerbschaft von den Familien v. Buseck und v. Trohe. Das Schloss geht auf eine Gründung der Familie v. Trohe zurück. Erstmals wird das Schloss 1458 in einem Lehnsbrief erwähnt. Blasonierung: "Gespalten von gold (gelb) und schwarz mit einem Bocksgehörn in gewechselten Farben, hervorkommend aus einer von schwarz und silber (weiß) gespaltenen, erniedrigten eingebogenen Spitze, belegt mit einem dreiblättrigen Kleeblatt in gewechselten Farben." Die verschiedenen Linien der Familie von Buseck führten einen Widderkopf im Wappen, während das Kleeblatt für die Familie von Trohe steht. Die Kommunalwahl am 26. März 2006 lieferte folgendes Ergebnis: Bürgermeister Erhard Reinl (FWG) wurde am 7. September 2003 im ersten Wahlgang mit 70,5 % der Stimmen wiedergewählt. Die Wahlbeteiligung betrug 59,0 % In Großen-Buseck ist die Pfarrei St. Marien beheimatet, die allen Katholiken der Gemeinden Buseck, Reiskirchen, Fernwald und Allendorf (Lumda) als Gotteshaus zur Verfügung steht.

Detailangaben zum Buch - Buseck: Beuern, Großen-Buseck, Motorsportarena Stefan Bellof, Brandsburg, St. Marien, Alten-Buseck, Trohe, Oppenrod (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9781158784394
ISBN (ISBN-10): 1158784392
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-08-26T10:35:17+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-12T08:59:44+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158784394

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-78439-2, 978-1-158-78439-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher