Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158784417 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,48, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,02
...
Busbahnhof
(*)
Busbahnhof - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158784414, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Gebundene Ausgabe, ID: 9781158784417

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 24350 - TB/Schienenfahrzeuge], [SW: - Transportation / Railroads / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Busáras, Zentraler Omnibusbahnhof München, Zentraler Omnibusbahnhof Berlin, Port Authority Bus Terminal, Busbahnhof Esenler, Kampin keskus, Victoria Coach Station, Zentraler Omnibusbahnhof Hamburg, Fahrkartenschalter. Auszug: Ein Busbahnhof (auch Bushof oder Busterminal) ist eine Verkehrsanlage, die als zentraler Verknüpfungspunkt verschiedener Omnibuslinien dient. Hierbei findet sich eine asphaltierte Verkehrsfläche mit Straßenanschluss, die von Omnibussen befahren wird. Zum Ein- und Aussteigen von Fahrgästen werden Bussteige (analog den Bahnsteigen in einem Bahnhof) angelegt, an denen die Busse halten. Zur Vernetzung mit Eisenbahn oder Stadtbahn werden bei Neu- oder Umbauten von Busbahnhöfen manchmal Kombibahnsteige angelegt. Busbahnhöfe, in Deutschland oft ZOB (Zentraler Omnibus-Bahnhof) genannt, finden sich meist in zentraler Lage entweder nahe dem Bahnhof oder in der Innenstadt. Eine Ausnahme von dieser Regel stellt der ZOB Berlin dar, der weder in der Berliner Innenstadt gelegen, noch in der Nähe eines (Fernverkehrs-)Bahnhofs ist. Ohne zusätzlichen Fußweg ist er lediglich an das Busnetz der BVG direkt angebunden; zu U- und S-Bahn muss jeweils eine Strecke von einigen hundert Metern zu Fuß zurückgelegt werden. Fernlinienbusse erreichen ihn über die nahe gelegene Stadtautobahn (AVUS). Die andere Ausnahme bildet der Zentrale Omnibusbahnhof in Stuttgart. Infolge der Bauarbeiten für Stuttgart 21 wurde der bisherige Standort gegenüber dem Hauptbahnhof zum 1. April 2010 geschlossen, die Busse fahren jetzt von zwei Standorten in den Stadtteilen Obertürkheim und Zuffenhausen ab. Der erste ZOB in Deutschland wurde am 31. Dezember 1931 in einem umgebauten Bahnhof in Flensburg eröffnet. 1951 war das Konzept des Hamburger ZOB (Neubau 2003) mit seinen Bussteigen und einem gemeinsamen Zentralgebäude europaweit wegweisend für den Bus-Fernverkehr. In vielen Ländern hat der Verkehr mit Langstrecken-Buslinien eine wesentlich größere Bedeutung als in Deutschland. Hier finden sich oft Busbahnhöfe mit den Dimensionen eines Hauptbahnhofes oder eines kleineren Flughafens, z. B. der 2005 in Helsinki eröffnete Kampin keskus oder der Busbahnhof Esenler in Istanbul, der größte Busbahnhof in der Türkei und ein Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Busáras, Zentraler Omnibusbahnhof München, Zentraler Omnibusbahnhof Berlin, Port Authority Bus Terminal, Busbahnhof Esenler, Kampin keskus, Victoria Coach Station, Zentraler Omnibusbahnhof Hamburg, Fahrkartenschalter. Auszug: Ein Busbahnhof (auch Bushof oder Busterminal) ist eine Verkehrsanlage, die als zentraler Verknüpfungspunkt verschiedener Omnibuslinien dient. Hierbei findet sich eine asphaltierte Verkehrsfläche mit Straßenanschluss, die von Omnibussen befahren wird. Zum Ein- und Aussteigen von Fahrgästen werden Bussteige (analog den Bahnsteigen in einem Bahnhof) angelegt, an denen die Busse halten. Zur Vernetzung mit Eisenbahn oder Stadtbahn werden bei Neu- oder Umbauten von Busbahnhöfen manchmal Kombibahnsteige angelegt. Busbahnhöfe, in Deutschland oft ZOB (Zentraler Omnibus-Bahnhof) genannt, finden sich meist in zentraler Lage entweder nahe dem Bahnhof oder in der Innenstadt. Eine Ausnahme von dieser Regel stellt der ZOB Berlin dar, der weder in der Berliner Innenstadt gelegen, noch in der Nähe eines (Fernverkehrs-)Bahnhofs ist. Ohne zusätzlichen Fußweg ist er lediglich an das Busnetz der BVG direkt angebunden; zu U- und S-Bahn muss jeweils eine Strecke von einigen hundert Metern zu Fuß zurückgelegt werden. Fernlinienbusse erreichen ihn über die nahe gelegene Stadtautobahn (AVUS). Die andere Ausnahme bildet der Zentrale Omnibusbahnhof in Stuttgart. Infolge der Bauarbeiten für Stuttgart 21 wurde der bisherige Standort gegenüber dem Hauptbahnhof zum 1. April 2010 geschlossen, die Busse fahren jetzt von zwei Standorten in den Stadtteilen Obertürkheim und Zuffenhausen ab. Der erste ZOB in Deutschland wurde am 31. Dezember 1931 in einem umgebauten Bahnhof in Flensburg eröffnet. 1951 war das Konzept des Hamburger ZOB (Neubau 2003) mit seinen Bussteigen und einem gemeinsamen Zentralgebäude europaweit wegweisend für den Bus-Fernverkehr. In vielen Ländern hat der Verkehr mit Langstrecken-Buslinien eine wesentlich größere Bedeutung als in Deutschland. Hier finden sich oft Busbahnhöfe mit den Dimensionen eines Hauptbahnhofes oder eines kleineren Flughafens, z. B. der 2005 in Helsinki eröffnete Kampin keskus oder der Busbahnhof Esenler in Istanbul, der größte Busbahnhof in der Türkei und ein

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Busbahnhof - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Busbahnhof - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158784417

Gebundene Ausgabe

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Busáras, Zentraler Omnibusbahnhof München, Zentraler Omnibusbahnhof Berlin, Port Authority Bus Terminal, Busbahnhof Esenler, Kampin keskus, Victoria Coach Station, Zentraler Omnibusbahnhof Hamburg, Fahrkartenschalter. Auszug: Ein Busbahnhof (auch Bushof oder Busterminal) ist eine Verkehrsanlage, die als zentraler Verknüpfungspunkt verschiedener Omnibuslinien dient. Hierbei findet sich eine asphaltierte Verkehrsfläche mit Straßenanschluss, die von Omnibussen befahren wird. Zum Ein- und Aussteigen von Fahrgästen werden Bussteige (analog den Bahnsteigen in einem Bahnhof) angelegt, an denen die Busse halten. Zur Vernetzung mit Eisenbahn oder Stadtbahn werden bei Neu- oder Umbauten von Busbahnhöfen manchmal Kombibahnsteige angelegt. Busbahnhöfe, in Deutschland oft ZOB (Zentraler Omnibus-Bahnhof) genannt, finden sich meist in zentraler Lage entweder nahe dem Bahnhof oder in der Innenstadt. Eine Ausnahme von dieser Regel stellt der ZOB Berlin dar, der weder in der Berliner Innenstadt gelegen, noch in der Nähe eines (Fernverkehrs-)Bahnhofs ist. Ohne zusätzlichen Fußweg ist er lediglich an das Busnetz der BVG direkt angebunden zu U- und S-Bahn muss jeweils eine Strecke von einigen hundert Metern zu Fuß zurückgelegt werden. Fernlinienbusse erreichen ihn über die nahe gelegene Stadtautobahn (AVUS). Die andere Ausnahme bildet der Zentrale Omnibusbahnhof in Stuttgart. Infolge der Bauarbeiten für Stuttgart 21 wurde der bisherige Standort gegenüber dem Hauptbahnhof zum 1. April 2010 geschlossen, die Busse fahren jetzt von zwei Standorten in den Stadtteilen Obertürkheim und Zuffenhausen ab. Der erste ZOB in Deutschland wurde am 31. Dezember 1931 in einem umgebauten Bahnhof in Flensburg eröffnet. 1951 war das Konzept des Hamburger ZOB (Neubau 2003) mit seinen Bussteigen und einem gemeinsamen Zentralgebäude europaweit wegweisend für den Bus-Fernverkehr. In vielen Ländern hat der Verkehr mit Langstrecken-Buslinien eine wesentlich größere Bedeutung als in Deutschland. Hier finden sich oft Busbahnhöfe mit den Dimensionen eines Hauptbahnhofes oder eines kleineren Flughafens, z. B. der 2005 in Helsinki eröffnete Kampin keskus oder der Busbahnhof Esenler in Istanbul, der größte Busbahnhof in der Türkei und einVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Busbahnhof - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Busbahnhof - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158784417

Gebundene Ausgabe

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Busáras, Zentraler Omnibusbahnhof München, Zentraler Omnibusbahnhof Berlin, Port Authority Bus Terminal, Busbahnhof Esenler, Kampin keskus, Victoria Coach Station, Zentraler Omnibusbahnhof Hamburg, Fahrkartenschalter. Auszug: Ein Busbahnhof (auch Bushof oder Busterminal) ist eine Verkehrsanlage, die als zentraler Verknüpfungspunkt verschiedener Omnibuslinien dient. Hierbei findet sich eine asphaltierte Verkehrsfläche mit Straßenanschluss, die von Omnibussen befahren wird. Zum Ein- und Aussteigen von Fahrgästen werden Bussteige (analog den Bahnsteigen in einem Bahnhof) angelegt, an denen die Busse halten. Zur Vernetzung mit Eisenbahn oder Stadtbahn werden bei Neu- oder Umbauten von Busbahnhöfen manchmal Kombibahnsteige angelegt. Busbahnhöfe, in Deutschland oft ZOB (Zentraler Omnibus-Bahnhof) genannt, finden sich meist in zentraler Lage entweder nahe dem Bahnhof oder in der Innenstadt. Eine Ausnahme von dieser Regel stellt der ZOB Berlin dar, der weder in der Berliner Innenstadt gelegen, noch in der Nähe eines (Fernverkehrs-)Bahnhofs ist. Ohne zusätzlichen Fußweg ist er lediglich an das Busnetz der BVG direkt angebunden zu U- und S-Bahn muss jeweils eine Strecke von einigen hundert Metern zu Fuß zurückgelegt werden. Fernlinienbusse erreichen ihn über die nahe gelegene Stadtautobahn (AVUS). Die andere Ausnahme bildet der Zentrale Omnibusbahnhof in Stuttgart. Infolge der Bauarbeiten für Stuttgart 21 wurde der bisherige Standort gegenüber dem Hauptbahnhof zum 1. April 2010 geschlossen, die Busse fahren jetzt von zwei Standorten in den Stadtteilen Obertürkheim und Zuffenhausen ab. Der erste ZOB in Deutschland wurde am 31. Dezember 1931 in einem umgebauten Bahnhof in Flensburg eröffnet. 1951 war das Konzept des Hamburger ZOB (Neubau 2003) mit seinen Bussteigen und einem gemeinsamen Zentralgebäude europaweit wegweisend für den Bus-Fernverkehr. In vielen Ländern hat der Verkehr mit Langstrecken-Buslinien eine wesentlich größere Bedeutung als in Deutschland. Hier finden sich oft Busbahnhöfe mit den Dimensionen eines Hauptbahnhofes oder eines kleineren Flughafens, z. B. der 2005 in Helsinki eröffnete Kampin keskus oder der Busbahnhof Esenler in Istanbul, der größte Busbahnhof in der Türkei und einVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Busbahnhof - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Busbahnhof - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158784417

ID: 16511521

Busras, Zentraler Omnibusbahnhof Mnchen, Zentraler Omnibusbahnhof Berlin, Port Authority Bus Terminal, Busbahnhof Esenler, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Busbahnhof

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Busáras, Zentraler Omnibusbahnhof München, Zentraler Omnibusbahnhof Berlin, Port Authority Bus Terminal, Busbahnhof Esenler, Kampin keskus, Victoria Coach Station, Zentraler Omnibusbahnhof Hamburg, Fahrkartenschalter. Auszug: Ein Busbahnhof (auch Bushof oder Busterminal) ist eine Verkehrsanlage, die als zentraler Verknüpfungspunkt verschiedener Omnibuslinien dient. Hierbei findet sich eine asphaltierte Verkehrsfläche mit Straßenanschluss, die von Omnibussen befahren wird. Zum Ein- und Aussteigen von Fahrgästen werden Bussteige (analog den Bahnsteigen in einem Bahnhof) angelegt, an denen die Busse halten. Zur Vernetzung mit Eisenbahn oder Stadtbahn werden bei Neu- oder Umbauten von Busbahnhöfen manchmal Kombibahnsteige angelegt. Busbahnhöfe, in Deutschland oft ZOB (Zentraler Omnibus-Bahnhof) genannt, finden sich meist in zentraler Lage entweder nahe dem Bahnhof oder in der Innenstadt. Eine Ausnahme von dieser Regel stellt der ZOB Berlin dar, der weder in der Berliner Innenstadt gelegen, noch in der Nähe eines (Fernverkehrs-)Bahnhofs ist. Ohne zusätzlichen Fußweg ist er lediglich an das Busnetz der BVG direkt angebunden; zu U- und S-Bahn muss jeweils eine Strecke von einigen hundert Metern zu Fuß zurückgelegt werden. Fernlinienbusse erreichen ihn über die nahe gelegene Stadtautobahn (AVUS). Die andere Ausnahme bildet der Zentrale Omnibusbahnhof in Stuttgart. Infolge der Bauarbeiten für Stuttgart 21 wurde der bisherige Standort gegenüber dem Hauptbahnhof zum 1. April 2010 geschlossen, die Busse fahren jetzt von zwei Standorten in den Stadtteilen Obertürkheim und Zuffenhausen ab. Der erste ZOB in Deutschland wurde am 31. Dezember 1931 in einem umgebauten Bahnhof in Flensburg eröffnet. 1951 war das Konzept des Hamburger ZOB (Neubau 2003) mit seinen Bussteigen und einem gemeinsamen Zentralgebäude europaweit wegweisend für den Bus-Fernverkehr. In vielen Ländern hat der Verkehr mit Langstrecken-Buslinien eine wesentlich größere Bedeutung als in Deutschland. Hier finden sich oft Busbahnhöfe mit den Dimensionen eines Hauptbahnhofes oder eines kleineren Flughafens, z. B. der 2005 in Helsinki eröffnete Kampin keskus oder der Busbahnhof Esenler in Istanbul, der größte Busbahnhof in der Türkei und ein

Detailangaben zum Buch - Busbahnhof


EAN (ISBN-13): 9781158784417
ISBN (ISBN-10): 1158784414
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-20T21:41:16+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-05-06T11:04:45+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158784417

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-78441-4, 978-1-158-78441-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher