Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158806539 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 17,67, Mittelwert: € 15,74
...
Bad Peterstal-Griesbach
(*)
Bad Peterstal-Griesbach - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158806531, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Gebundene Ausgabe, ID: 9781158806539

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 27340 - TB/Verlagswesen], [SW: - Language Arts & Disciplines / Library & Information Science], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Bad Griesbach im Schwarzwald, Peterstaler Mineralquellen, Kreuzkopfschanzen, Zuflucht, Freiersberg. Auszug: Bad Peterstal-Griesbach - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Bad Peterstal-Griesbach Das Bad Petersthal um 1660 (Darstellung von Matthäus Merian)Die beiden Orte, die heute eine Gemeinde bilden, gehörten seit dem Ende des 14. Jahrhunderts zum Erzstift Straßburg, wo sie der Herrschaft Oberkirch zugeordnet waren. Im Rahmen der Säkularisierung aufgrund des Reichsdeputationshauptschlusses fielen sie 1803 an das Großherzogtum Baden, wo sie dem Bezirksamt Offenburg, aus dem 1939 der Landkreis Offenburg wurde, zugeteilt waren. Als dieser 1973 aufgelöst wurde, kamen beide Gemeinden zum neuen Ortenaukreis. Am 1. Januar 1973 wurde die vordem selbständige Gemeinde Bad Griesbach nach Bad Peterstal (Renchtal) eingemeindet, am 1. Juli 1973 wurde die Gemeinde in Bad Peterstal-Griesbach umbenannt. Im Jahre 1818 unterzeichnete Großherzog Karl im heutigen Ortsteil Bad Griesbach die erste badische Verfassung. Durch die Zugehörigkeit zum Erzstift Straßburg ist die Reformation an Peterstal und Griesbach vorbeigegangen. Im Ort gibt es nur eine römisch-katholische Gemeinde, während die Protestanten von Oppenau aus geistlich versorgt werden. Die Kommunalwahl vom 7. Juni 2009 hatte bei einer Wahlbeteiligung von 60,6 % (- 2,1) folgendes Ergebnis: Blasonierung: In blau, auf erniedrigtem grünen Bogenschildfuß der goldennimbierte, silbernbekleidete Apostel Petrus, in der herabhängenden Rechten einen goldenen Schlüssel mit dem Bart unten und auswärts gekehrt, die Linke erhoben, Daumen und Zeigefinger ausgestreckt. Katholische Kirche in Bad Griesbach, links daneben das Schulhaus Glaswaldsee Beide Ortsteile sind über die Renchtalbahn nach Appenweier an das überregionale Schienennetz angebunden. Ortsteil Bad Peterstal Ortsteil Bad Griesbach In Bad Peterstal gibt es eine Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule, während Bad Griesbach über eine reine Grundschule verfügt. Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Bad Griesbach im Schwarzwald, Peterstaler Mineralquellen, Kreuzkopfschanzen, Zuflucht, Freiersberg. Auszug: Bad Peterstal-Griesbach - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Bad Peterstal-Griesbach Das Bad Petersthal um 1660 (Darstellung von Matthäus Merian)Die beiden Orte, die heute eine Gemeinde bilden, gehörten seit dem Ende des 14. Jahrhunderts zum Erzstift Straßburg, wo sie der Herrschaft Oberkirch zugeordnet waren. Im Rahmen der Säkularisierung aufgrund des Reichsdeputationshauptschlusses fielen sie 1803 an das Großherzogtum Baden, wo sie dem Bezirksamt Offenburg, aus dem 1939 der Landkreis Offenburg wurde, zugeteilt waren. Als dieser 1973 aufgelöst wurde, kamen beide Gemeinden zum neuen Ortenaukreis. Am 1. Januar 1973 wurde die vordem selbständige Gemeinde Bad Griesbach nach Bad Peterstal (Renchtal) eingemeindet, am 1. Juli 1973 wurde die Gemeinde in Bad Peterstal-Griesbach umbenannt. Im Jahre 1818 unterzeichnete Großherzog Karl im heutigen Ortsteil Bad Griesbach die erste badische Verfassung. Durch die Zugehörigkeit zum Erzstift Straßburg ist die Reformation an Peterstal und Griesbach vorbeigegangen. Im Ort gibt es nur eine römisch-katholische Gemeinde, während die Protestanten von Oppenau aus geistlich versorgt werden. Die Kommunalwahl vom 7. Juni 2009 hatte bei einer Wahlbeteiligung von 60,6 % (- 2,1) folgendes Ergebnis: Blasonierung: In blau, auf erniedrigtem grünen Bogenschildfuß der goldennimbierte, silbernbekleidete Apostel Petrus, in der herabhängenden Rechten einen goldenen Schlüssel mit dem Bart unten und auswärts gekehrt, die Linke erhoben, Daumen und Zeigefinger ausgestreckt. Katholische Kirche in Bad Griesbach, links daneben das Schulhaus Glaswaldsee Beide Ortsteile sind über die Renchtalbahn nach Appenweier an das überregionale Schienennetz angebunden. Ortsteil Bad Peterstal Ortsteil Bad Griesbach In Bad Peterstal gibt es eine Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule, während Bad Griesbach über eine reine Grundschule verfügt.

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bad Peterstal-Griesbach - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bad Peterstal-Griesbach - Taschenbuch

2009, ISBN: 9781158806539

Gebundene Ausgabe

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Bad Griesbach im Schwarzwald, Peterstaler Mineralquellen, Kreuzkopfschanzen, Zuflucht, Freiersberg. Auszug: Bad Peterstal-Griesbach - Wikipediabodybehavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc") Bad Peterstal-Griesbach Das Bad Petersthal um 1660 (Darstellung von Matthäus Merian)Die beiden Orte, die heute eine Gemeinde bilden, gehörten seit dem Ende des 14. Jahrhunderts zum Erzstift Straßburg, wo sie der Herrschaft Oberkirch zugeordnet waren. Im Rahmen der Säkularisierung aufgrund des Reichsdeputationshauptschlusses fielen sie 1803 an das Großherzogtum Baden, wo sie dem Bezirksamt Offenburg, aus dem 1939 der Landkreis Offenburg wurde, zugeteilt waren. Als dieser 1973 aufgelöst wurde, kamen beide Gemeinden zum neuen Ortenaukreis. Am 1. Januar 1973 wurde die vordem selbständige Gemeinde Bad Griesbach nach Bad Peterstal (Renchtal) eingemeindet, am 1. Juli 1973 wurde die Gemeinde in Bad Peterstal-Griesbach umbenannt. Im Jahre 1818 unterzeichnete Großherzog Karl im heutigen Ortsteil Bad Griesbach die erste badische Verfassung. Durch die Zugehörigkeit zum Erzstift Straßburg ist die Reformation an Peterstal und Griesbach vorbeigegangen. Im Ort gibt es nur eine römisch-katholische Gemeinde, während die Protestanten von Oppenau aus geistlich versorgt werden. Die Kommunalwahl vom 7. Juni 2009 hatte bei einer Wahlbeteiligung von 60,6 % (- 2,1) folgendes Ergebnis: Blasonierung: In blau, auf erniedrigtem grünen Bogenschildfuß der goldennimbierte, silbernbekleidete Apostel Petrus, in der herabhängenden Rechten einen goldenen Schlüssel mit dem Bart unten und auswärts gekehrt, die Linke erhoben, Daumen und Zeigefinger ausgestreckt. Katholische Kirche in Bad Griesbach, links daneben das Schulhaus Glaswaldsee Beide Ortsteile sind über die Renchtalbahn nach Appenweier an das überregionale Schienennetz angebunden. Ortsteil Bad Peterstal Ortsteil Bad Griesbach In Bad Peterstal gibt es eine Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule, während Bad Griesbach über eine reine Grundschule verfügt.Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bad Peterstal-Griesbach (Bad Griesbach im Schwarzwald, Peterstaler Mineralquellen, Kreuzkopfschanzen, Zuflucht, Freiersberg)
(*)
Bad Peterstal-Griesbach (Bad Griesbach im Schwarzwald, Peterstaler Mineralquellen, Kreuzkopfschanzen, Zuflucht, Freiersberg) - neues Buch

ISBN: 1158806531

ID: 9781158806539

EAN: 9781158806539, ISBN: 1158806531 [SW:Verlagswesen ; Library & Information Science], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bad Peterstal-Griesbach (Bad Griesbach im Schwarzwald, Peterstaler Mineralquellen, Kreuzkopfschanzen, Zuflucht, Freiersberg)
(*)
Bad Peterstal-Griesbach (Bad Griesbach im Schwarzwald, Peterstaler Mineralquellen, Kreuzkopfschanzen, Zuflucht, Freiersberg) - neues Buch

ISBN: 1158806531

ID: 9781158806539

EAN: 9781158806539, ISBN: 1158806531 [SW:Verlagswesen ; Library & Information Science], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Bad Peterstal-Griesbach: Bad Griesbach Im Schwarzwald, Peterstaler Mineralquellen, Kreuzkopfschanzen, Zuflucht, Freiersberg

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Bad Griesbach im Schwarzwald, Peterstaler Mineralquellen, Kreuzkopfschanzen, Zuflucht, Freiersberg. Auszug: Bad Peterstal-Griesbach - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Bad Peterstal-Griesbach Das Bad Petersthal um 1660 (Darstellung von Matthäus Merian)Die beiden Orte, die heute eine Gemeinde bilden, gehörten seit dem Ende des 14. Jahrhunderts zum Erzstift Straßburg, wo sie der Herrschaft Oberkirch zugeordnet waren. Im Rahmen der Säkularisierung aufgrund des Reichsdeputationshauptschlusses fielen sie 1803 an das Großherzogtum Baden, wo sie dem Bezirksamt Offenburg, aus dem 1939 der Landkreis Offenburg wurde, zugeteilt waren. Als dieser 1973 aufgelöst wurde, kamen beide Gemeinden zum neuen Ortenaukreis. Am 1. Januar 1973 wurde die vordem selbständige Gemeinde Bad Griesbach nach Bad Peterstal (Renchtal) eingemeindet, am 1. Juli 1973 wurde die Gemeinde in Bad Peterstal-Griesbach umbenannt. Im Jahre 1818 unterzeichnete Großherzog Karl im heutigen Ortsteil Bad Griesbach die erste badische Verfassung. Durch die Zugehörigkeit zum Erzstift Straßburg ist die Reformation an Peterstal und Griesbach vorbeigegangen. Im Ort gibt es nur eine römisch-katholische Gemeinde, während die Protestanten von Oppenau aus geistlich versorgt werden. Die Kommunalwahl vom 7. Juni 2009 hatte bei einer Wahlbeteiligung von 60,6 % (- 2,1) folgendes Ergebnis: Blasonierung: In blau, auf erniedrigtem grünen Bogenschildfuß der goldennimbierte, silbernbekleidete Apostel Petrus, in der herabhängenden Rechten einen goldenen Schlüssel mit dem Bart unten und auswärts gekehrt, die Linke erhoben, Daumen und Zeigefinger ausgestreckt. Katholische Kirche in Bad Griesbach, links daneben das Schulhaus Glaswaldsee Beide Ortsteile sind über die Renchtalbahn nach Appenweier an das überregionale Schienennetz angebunden. Ortsteil Bad Peterstal Ortsteil Bad Griesbach In Bad Peterstal gibt es eine Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule, während Bad Griesbach über eine reine Grundschule verfügt.

Detailangaben zum Buch - Bad Peterstal-Griesbach: Bad Griesbach Im Schwarzwald, Peterstaler Mineralquellen, Kreuzkopfschanzen, Zuflucht, Freiersberg


EAN (ISBN-13): 9781158806539
ISBN (ISBN-10): 1158806531
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-04T08:29:53+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-09-26T21:32:10+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158806539

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-80653-1, 978-1-158-80653-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher