Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158807253 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 18,91, Mittelwert: € 16,14
...
Bahnhof in Der Präfektur Chiba
(*)
Bahnhof in Der Präfektur Chiba - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158807252, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158807253

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25860 - TB/Innenarchitektur/Design], [SW: - Architecture / Interior Design / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnhof Funabashi, Bahnhof Nishi-Funabashi, Bahnhof Chiba, Bahnhof Maihama, Bahnhof Tsudanuma. Auszug: Der Bahnhof Funabashi (jap. , Funabashi eki) befindet sich in der Stadt Funabashi in der Präfektur Chiba, Japan. In unmittelbarer Nähe befindet sich 200m südlich ebenfalls der Bahnhof Keisei Funabashi (, Keisei Funabashi eki) der Keisei Dentetsu. Am 20. Juli 1894 wurde der Bahnhof von der ersten privaten Eisenbahngesellschaft Japans, der Nippon Tetsudo (, wörtlich: "Japan-Eisenbahn"), als Passagier- und Güterbahnhof für die damalige Sobu-Linie eröffnet. Zum 1. September 1907 wurde der Bahnhof verstaatlicht und ging in den Besitz der japanischen Staatsbahn über. Am 23. Dezember 1927 eröffnete die Tobu Tetsudo direkt nördlich an den bisherigen Bahnhof anschließend ihren Kopfbahnhof als Endpunkt der heutigen Noda-Linie. Zum 1. Oktober 1974 wurde der Güterumschlag am Bahnhof aufgegeben und zum 1. April 1989 ging der Bahnhof in den Besitz der aus der Privatisierung der Staatsbahn hervorgegangenen JR East über. Bahnhof Keisei Funabashi (Neubau)Am 30. Dezember 1916 eröffnete die Keisei Dentetsu ihren Bahnhof zu ebener Erde. Durch einen Neubau des Bahnhofs und die Verlegung des Bahnbetriebes auf eine neu erbaute Hochstrecke wurde zum 27.November 2004 zunächst von Zügen in Richtung Ueno befahren, bevor ab dem 25. November 2006 ebenfalls die in Richtung Flughafen Narita fahrenden Züge die Strecke nutzen konnten. Der Bau einer Hochstrecke im Stadtzentrum wurde vor allem durch den in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegenen Autoverkehr, welcher sich an den Bahnübergängen zu ebener Erde staute, notwendig. Die Hochstrecke erlaubte es allerdings auch die Streckenführung des Skyliner Express dahingehend zu ändern, dass dieser seit dem 10. Dezember 2006 ebenfalls am Bahnhof hält. Zuvor hielt dieser zwischen Ueno und dem Flughafen Narita lediglich am Bahnhof Nippori. Der JR Bahnhof Funabashi ist in der Bauform eines Durchgangsbahnhof erbaut und verfügt über insgesamt vier Bahnsteiggleise welche sich auf zwei Mittelbahnsteige verteilen. Die Bahnsteige werden entsprechend ihrer Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnhof Funabashi, Bahnhof Nishi-Funabashi, Bahnhof Chiba, Bahnhof Maihama, Bahnhof Tsudanuma. Auszug: Der Bahnhof Funabashi (jap. , Funabashi eki) befindet sich in der Stadt Funabashi in der Präfektur Chiba, Japan. In unmittelbarer Nähe befindet sich 200m südlich ebenfalls der Bahnhof Keisei Funabashi (, Keisei Funabashi eki) der Keisei Dentetsu. Am 20. Juli 1894 wurde der Bahnhof von der ersten privaten Eisenbahngesellschaft Japans, der Nippon Tetsudo (, wörtlich: "Japan-Eisenbahn"), als Passagier- und Güterbahnhof für die damalige Sobu-Linie eröffnet. Zum 1. September 1907 wurde der Bahnhof verstaatlicht und ging in den Besitz der japanischen Staatsbahn über. Am 23. Dezember 1927 eröffnete die Tobu Tetsudo direkt nördlich an den bisherigen Bahnhof anschließend ihren Kopfbahnhof als Endpunkt der heutigen Noda-Linie. Zum 1. Oktober 1974 wurde der Güterumschlag am Bahnhof aufgegeben und zum 1. April 1989 ging der Bahnhof in den Besitz der aus der Privatisierung der Staatsbahn hervorgegangenen JR East über. Bahnhof Keisei Funabashi (Neubau)Am 30. Dezember 1916 eröffnete die Keisei Dentetsu ihren Bahnhof zu ebener Erde. Durch einen Neubau des Bahnhofs und die Verlegung des Bahnbetriebes auf eine neu erbaute Hochstrecke wurde zum 27.November 2004 zunächst von Zügen in Richtung Ueno befahren, bevor ab dem 25. November 2006 ebenfalls die in Richtung Flughafen Narita fahrenden Züge die Strecke nutzen konnten. Der Bau einer Hochstrecke im Stadtzentrum wurde vor allem durch den in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegenen Autoverkehr, welcher sich an den Bahnübergängen zu ebener Erde staute, notwendig. Die Hochstrecke erlaubte es allerdings auch die Streckenführung des Skyliner Express dahingehend zu ändern, dass dieser seit dem 10. Dezember 2006 ebenfalls am Bahnhof hält. Zuvor hielt dieser zwischen Ueno und dem Flughafen Narita lediglich am Bahnhof Nippori. Der JR Bahnhof Funabashi ist in der Bauform eines Durchgangsbahnhof erbaut und verfügt über insgesamt vier Bahnsteiggleise welche sich auf zwei Mittelbahnsteige verteilen. Die Bahnsteige werden entsprechend ihrer

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahnhof in Der Präfektur Chiba - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bahnhof in Der Präfektur Chiba - Taschenbuch

1894, ISBN: 9781158807253

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnhof Funabashi, Bahnhof Nishi-Funabashi, Bahnhof Chiba, Bahnhof Maihama, Bahnhof Tsudanuma. Auszug: Der Bahnhof Funabashi (jap. , Funabashi eki) befindet sich in der Stadt Funabashi in der Präfektur Chiba, Japan. In unmittelbarer Nähe befindet sich 200m südlich ebenfalls der Bahnhof Keisei Funabashi (, Keisei Funabashi eki) der Keisei Dentetsu. Am 20. Juli 1894 wurde der Bahnhof von der ersten privaten Eisenbahngesellschaft Japans, der Nippon Tetsudo (, wörtlich: "Japan-Eisenbahn"), als Passagier- und Güterbahnhof für die damalige Sobu-Linie eröffnet. Zum 1. September 1907 wurde der Bahnhof verstaatlicht und ging in den Besitz der japanischen Staatsbahn über. Am 23. Dezember 1927 eröffnete die Tobu Tetsudo direkt nördlich an den bisherigen Bahnhof anschließend ihren Kopfbahnhof als Endpunkt der heutigen Noda-Linie. Zum 1. Oktober 1974 wurde der Güterumschlag am Bahnhof aufgegeben und zum 1. April 1989 ging der Bahnhof in den Besitz der aus der Privatisierung der Staatsbahn hervorgegangenen JR East über. Bahnhof Keisei Funabashi (Neubau)Am 30. Dezember 1916 eröffnete die Keisei Dentetsu ihren Bahnhof zu ebener Erde. Durch einen Neubau des Bahnhofs und die Verlegung des Bahnbetriebes auf eine neu erbaute Hochstrecke wurde zum 27.November 2004 zunächst von Zügen in Richtung Ueno befahren, bevor ab dem 25. November 2006 ebenfalls die in Richtung Flughafen Narita fahrenden Züge die Strecke nutzen konnten. Der Bau einer Hochstrecke im Stadtzentrum wurde vor allem durch den in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegenen Autoverkehr, welcher sich an den Bahnübergängen zu ebener Erde staute, notwendig. Die Hochstrecke erlaubte es allerdings auch die Streckenführung des Skyliner Express dahingehend zu ändern, dass dieser seit dem 10. Dezember 2006 ebenfalls am Bahnhof hält. Zuvor hielt dieser zwischen Ueno und dem Flughafen Narita lediglich am Bahnhof Nippori. Der JR Bahnhof Funabashi ist in der Bauform eines Durchgangsbahnhof erbaut und verfügt über insgesamt vier Bahnsteiggleise welche sich auf zwei Mittelbahnsteige verteilen. Die Bahnsteige werden entsprechend ihrer Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahnhof in Der Präfektur Chiba (Bahnhof Funabashi, Bahnhof Nishi-Funabashi, Bahnhof Chiba, Bahnhof Maihama, Bahnhof Tsudanuma)
(*)
Bahnhof in Der Präfektur Chiba (Bahnhof Funabashi, Bahnhof Nishi-Funabashi, Bahnhof Chiba, Bahnhof Maihama, Bahnhof Tsudanuma) - neues Buch

ISBN: 1158807252

ID: 9781158807253

EAN: 9781158807253, ISBN: 1158807252 [SW:Design ; Innenarchitektur ; General ; Interior Design ; Innenarchitektur/Design], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb Östrerreichs (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Bahnhof in Der Präfektur Chiba

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnhof Funabashi, Bahnhof Nishi-Funabashi, Bahnhof Chiba, Bahnhof Maihama, Bahnhof Tsudanuma. Auszug: Der Bahnhof Funabashi (jap. , Funabashi eki) befindet sich in der Stadt Funabashi in der Präfektur Chiba, Japan. In unmittelbarer Nähe befindet sich 200m südlich ebenfalls der Bahnhof Keisei Funabashi (, Keisei Funabashi eki) der Keisei Dentetsu. Am 20. Juli 1894 wurde der Bahnhof von der ersten privaten Eisenbahngesellschaft Japans, der Nippon Tetsudo (, wörtlich: "Japan-Eisenbahn"), als Passagier- und Güterbahnhof für die damalige Sobu-Linie eröffnet. Zum 1. September 1907 wurde der Bahnhof verstaatlicht und ging in den Besitz der japanischen Staatsbahn über. Am 23. Dezember 1927 eröffnete die Tobu Tetsudo direkt nördlich an den bisherigen Bahnhof anschließend ihren Kopfbahnhof als Endpunkt der heutigen Noda-Linie. Zum 1. Oktober 1974 wurde der Güterumschlag am Bahnhof aufgegeben und zum 1. April 1989 ging der Bahnhof in den Besitz der aus der Privatisierung der Staatsbahn hervorgegangenen JR East über. Bahnhof Keisei Funabashi (Neubau)Am 30. Dezember 1916 eröffnete die Keisei Dentetsu ihren Bahnhof zu ebener Erde. Durch einen Neubau des Bahnhofs und die Verlegung des Bahnbetriebes auf eine neu erbaute Hochstrecke wurde zum 27.November 2004 zunächst von Zügen in Richtung Ueno befahren, bevor ab dem 25. November 2006 ebenfalls die in Richtung Flughafen Narita fahrenden Züge die Strecke nutzen konnten. Der Bau einer Hochstrecke im Stadtzentrum wurde vor allem durch den in den vergangenen Jahren immer weiter gestiegenen Autoverkehr, welcher sich an den Bahnübergängen zu ebener Erde staute, notwendig. Die Hochstrecke erlaubte es allerdings auch die Streckenführung des Skyliner Express dahingehend zu ändern, dass dieser seit dem 10. Dezember 2006 ebenfalls am Bahnhof hält. Zuvor hielt dieser zwischen Ueno und dem Flughafen Narita lediglich am Bahnhof Nippori. Der JR Bahnhof Funabashi ist in der Bauform eines Durchgangsbahnhof erbaut und verfügt über insgesamt vier Bahnsteiggleise welche sich auf zwei Mittelbahnsteige verteilen. Die Bahnsteige werden entsprechend ihrer

Detailangaben zum Buch - Bahnhof in Der Präfektur Chiba


EAN (ISBN-13): 9781158807253
ISBN (ISBN-10): 1158807252
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-08-15T23:23:52+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-09-01T23:11:49+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158807253

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-80725-2, 978-1-158-80725-3


< zum Archiv...