Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158807390 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,45, Mittelwert: € 15,20
...
Bahnstrecke Auf Sardinien
(*)
Bahnstrecke Auf Sardinien - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158807392, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158807390

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Italy], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Tirso-Chilivani, Bahnstrecke Sassari-Palau, Bahnstrecke Mandas-Arbatax, Bahnstrecke Monserrato-Isili, Bahnstrecke Macomer-Bosa, Bahnstrecke Monti-Tempio Pausania, Bahnstrecke Isili-Sorgono, Bahnstrecke Isili-Villacidro, Bahnstrecke Sassari-Alghero, Bahnstrecke Macomer-Nuoro, Bahnstrecke Villamar-Ales, Bahnstrecke Sassari-Sorso, Bahnstrecke Gairo Taquisara-Jerzu. Auszug: Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani, auf italienisch auch als Ferrovia del Tirso (Tirso-Eisenbahn) bekannt, war eine schmalspurige Nebenbahn auf Sardinien. Die 1893 eröffnete Bahnstrecke ist seit 1969 stillgelegt und heute weitgehend abgebaut. Sie verband in Chilivani die normalspurigen Staatsbahn-Strecke Bahnstrecke Cagliari-Golfo Aranci mit der ebenfalls schmalspurigen Strecke Macomer-Nuoro (in die Macomer-Bosa übergehend) beim Bahnhof Tirso, unweit vom Fluß Tirso. Die Società italiana per le Strade Ferrate Secondarie della Sardegna (SFSS), eine im Jahre 1886 von mehreren Unternehmern gegründete private Eisenbahngesellschaft, konnte am 10. Februar 1891 als dritte Strecke den ersten Teil der wie die übrigen Nebenbahnen in Sardinien in 950 mm-Schmalspur (Italienische Meterspur) angelegten Bahnstrecke mit 9 km von Ozieri nach Chilivani eröffnen. Die restlichen 70 km von Ozieri zum Bahnhof Tirso (unweit vom Fluß Tirso und 5 km vor Illorai) wurden am 1. April 1893 feierlich dem Verkehr übergeben. Der erste Fahrzeugpark entsprach dabei weitgehend dem Standard der SFSS mit kleinen von der SLM in Winterthur gebauten Tender-Dampflokomotiven mit der Achsfolge 1'C und Allan-Steuerung sowie ebenfalls kleinen einfach ausgeführten zweiachsigen Personen- und Güterwagen. Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani zeichnete sich durch eine Trasse mit zahlreichen engen Kurven und einigen engen Kehren aus, die vor allem bei Dampfzügen keine hohe Fahrgeschwindigkeit zuließen. Wie sonst bei sardischen Schmalspurbahnen üblich lagen auch hier eine Reihe von Bahnwärterhäusern entlang er Strecke, bei der viele Bahnhöfe etwas außerhalb der Ortschaften lagen. Sie hatte den Charakter einer Verbindungsbahn, da an beiden Endpunkten Anschluß zu weiteren Bahnstrecken bestand: In Chilivani (heute Bahnhof Ozieri-Chilivani) zur normalspurigen Staatsbahn-Strecke Cagliari-Golfo Aranci (und der hier ebenfalls abzweigenden Chilivani-Porto Torres Marittima) sowie in Tirso zur weiteren Schmalspurstrecke Macomer-Nuoro, Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Tirso-Chilivani, Bahnstrecke Sassari-Palau, Bahnstrecke Mandas-Arbatax, Bahnstrecke Monserrato-Isili, Bahnstrecke Macomer-Bosa, Bahnstrecke Monti-Tempio Pausania, Bahnstrecke Isili-Sorgono, Bahnstrecke Isili-Villacidro, Bahnstrecke Sassari-Alghero, Bahnstrecke Macomer-Nuoro, Bahnstrecke Villamar-Ales, Bahnstrecke Sassari-Sorso, Bahnstrecke Gairo Taquisara-Jerzu. Auszug: Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani, auf italienisch auch als Ferrovia del Tirso (Tirso-Eisenbahn) bekannt, war eine schmalspurige Nebenbahn auf Sardinien. Die 1893 eröffnete Bahnstrecke ist seit 1969 stillgelegt und heute weitgehend abgebaut. Sie verband in Chilivani die normalspurigen Staatsbahn-Strecke Bahnstrecke Cagliari-Golfo Aranci mit der ebenfalls schmalspurigen Strecke Macomer-Nuoro (in die Macomer-Bosa übergehend) beim Bahnhof Tirso, unweit vom Fluß Tirso. Die Società italiana per le Strade Ferrate Secondarie della Sardegna (SFSS), eine im Jahre 1886 von mehreren Unternehmern gegründete private Eisenbahngesellschaft, konnte am 10. Februar 1891 als dritte Strecke den ersten Teil der wie die übrigen Nebenbahnen in Sardinien in 950 mm-Schmalspur (Italienische Meterspur) angelegten Bahnstrecke mit 9 km von Ozieri nach Chilivani eröffnen. Die restlichen 70 km von Ozieri zum Bahnhof Tirso (unweit vom Fluß Tirso und 5 km vor Illorai) wurden am 1. April 1893 feierlich dem Verkehr übergeben. Der erste Fahrzeugpark entsprach dabei weitgehend dem Standard der SFSS mit kleinen von der SLM in Winterthur gebauten Tender-Dampflokomotiven mit der Achsfolge 1'C und Allan-Steuerung sowie ebenfalls kleinen einfach ausgeführten zweiachsigen Personen- und Güterwagen. Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani zeichnete sich durch eine Trasse mit zahlreichen engen Kurven und einigen engen Kehren aus, die vor allem bei Dampfzügen keine hohe Fahrgeschwindigkeit zuließen. Wie sonst bei sardischen Schmalspurbahnen üblich lagen auch hier eine Reihe von Bahnwärterhäusern entlang er Strecke, bei der viele Bahnhöfe etwas außerhalb der Ortschaften lagen. Sie hatte den Charakter einer Verbindungsbahn, da an beiden Endpunkten Anschluß zu weiteren Bahnstrecken bestand: In Chilivani (heute Bahnhof Ozieri-Chilivani) zur normalspurigen Staatsbahn-Strecke Cagliari-Golfo Aranci (und der hier ebenfalls abzweigenden Chilivani-Porto Torres Marittima) sowie in Tirso zur weiteren Schmalspurstrecke Macomer-Nuoro,

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahnstrecke Auf Sardinien - Herausgegeben von Group, Bücher
(*)
Herausgegeben von Group, Bücher:
Bahnstrecke Auf Sardinien - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781158807390

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Tirso Chilivani, Bahnstrecke Sassari Palau, Bahnstrecke Mandas Arbatax, Bahnstrecke Monserrato Isili, Bahnstrecke Macomer Bosa, Bahnstrecke Monti Tempio Pausania, Bahnstrecke Isili Sorgono, Bahnstrecke Isili Villacidro, Bahnstrecke Sassari Alghero, Bahnstrecke Macomer Nuoro, Bahnstrecke Villamar Ales, Bahnstrecke Sassari Sorso, Bahnstrecke Gairo Taquisara Jerzu. Auszug: Die Bahnstrecke Tirso Chilivani, auf italienisch auch als Ferrovia del Tirso (Tirso-Eisenbahn) bekannt, war eine schmalspurige Nebenbahn auf Sardinien. Die 1893 eröffnete Bahnstrecke ist seit 1969 stillgelegt und heute weitgehend abgebaut. Sie verband in Chilivani die normalspurigen Staatsbahn-Strecke Bahnstrecke Cagliari Golfo Aranci mit der ebenfalls schmalspurigen Strecke Macomer-Nuoro (in die Macomer-Bosa übergehend) beim Bahnhof Tirso, unweit vom Fluß Tirso. Die Società italiana per le Strade Ferrate Secondarie della Sardegna (SFSS), eine im Jahre 1886 von mehreren Unternehmern gegründete private Eisenbahngesellschaft, konnte am 10. Februar 1891 als dritte Strecke den ersten Teil der wie die übrigen Nebenbahnen in Sardinien in 950 mm-Schmalspur (Italienische Meterspur) angelegten Bahnstrecke mit 9 km von Ozieri nach Chilivani eröffnen. Die restlichen 70 km von Ozieri zum Bahnhof Tirso (unweit vom Fluß Tirso und 5 km vor Illorai) wurden am 1. April 1893 feierlich dem Verkehr übergeben. Der erste Fahrzeugpark entsprach dabei weitgehend dem Standard der SFSS mit kleinen von der SLM in Winterthur gebauten Tender-Dampflokomotiven mit der Achsfolge 1'C und Allan-Steuerung sowie ebenfalls kleinen einfach ausgeführten zweiachsigen Personen- und Güterwagen. Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani zeichnete sich durch eine Trasse mit zahlreichen engen Kurven und einigen engen Kehren aus, die vor allem bei Dampfzügen keine hohe Fahrgeschwindigkeit zuließen. Wie sonst bei sardischen Schmalspurbahnen üblich lagen auch hier eine Reihe von Bahnwärterhäusern entlang er Strecke, bei der viele Bahnhöfe etwas außerhalb der Ortschaften lagen. Sie hatte den Charakter einer Verbindungsbahn, da an beiden Endpunkten Anschluß zu weiteren Bahnstrecken bestand: In Chilivani (heute Bahnhof Ozieri-Chilivani) zur normalspurigen Staatsbahn-Strecke Cagliari Golfo Aranci (und der hier ebenfalls abzweigenden Chilivani Porto Torres Marittima) sowie in Tirso zur weiteren Schmalspurstrecke Macomer-Nuoro,2011. 36 S. 228 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahnstrecke Auf Sardinien - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bahnstrecke Auf Sardinien - Taschenbuch

1969, ISBN: 9781158807390

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Tirso-Chilivani, Bahnstrecke Sassari-Palau, Bahnstrecke Mandas-Arbatax, Bahnstrecke Monserrato-Isili, Bahnstrecke Macomer-Bosa, Bahnstrecke Monti-Tempio Pausania, Bahnstrecke Isili-Sorgono, Bahnstrecke Isili-Villacidro, Bahnstrecke Sassari-Alghero, Bahnstrecke Macomer-Nuoro, Bahnstrecke Villamar-Ales, Bahnstrecke Sassari-Sorso, Bahnstrecke Gairo Taquisara-Jerzu. Auszug: Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani, auf italienisch auch als Ferrovia del Tirso (Tirso-Eisenbahn) bekannt, war eine schmalspurige Nebenbahn auf Sardinien. Die 1893 eröffnete Bahnstrecke ist seit 1969 stillgelegt und heute weitgehend abgebaut. Sie verband in Chilivani die normalspurigen Staatsbahn-Strecke Bahnstrecke Cagliari-Golfo Aranci mit der ebenfalls schmalspurigen Strecke Macomer-Nuoro (in die Macomer-Bosa übergehend) beim Bahnhof Tirso, unweit vom Fluß Tirso. Die Società italiana per le Strade Ferrate Secondarie della Sardegna (SFSS), eine im Jahre 1886 von mehreren Unternehmern gegründete private Eisenbahngesellschaft, konnte am 10. Februar 1891 als dritte Strecke den ersten Teil der wie die übrigen Nebenbahnen in Sardinien in 950 mm-Schmalspur (Italienische Meterspur) angelegten Bahnstrecke mit 9 km von Ozieri nach Chilivani eröffnen. Die restlichen 70 km von Ozieri zum Bahnhof Tirso (unweit vom Fluß Tirso und 5 km vor Illorai) wurden am 1. April 1893 feierlich dem Verkehr übergeben. Der erste Fahrzeugpark entsprach dabei weitgehend dem Standard der SFSS mit kleinen von der SLM in Winterthur gebauten Tender-Dampflokomotiven mit der Achsfolge 1'C und Allan-Steuerung sowie ebenfalls kleinen einfach ausgeführten zweiachsigen Personen- und Güterwagen. Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani zeichnete sich durch eine Trasse mit zahlreichen engen Kurven und einigen engen Kehren aus, die vor allem bei Dampfzügen keine hohe Fahrgeschwindigkeit zuließen. Wie sonst bei sardischen Schmalspurbahnen üblich lagen auch hier eine Reihe von Bahnwärterhäusern entlang er Strecke, bei der viele Bahnhöfe etwas außerhalb der Ortschaften lagen. Sie hatte den Charakter einer Verbindungsbahn, da an beiden Endpunkten Anschluß zu weiteren Bahnstrecken bestand: In Chilivani (heute Bahnhof Ozieri-Chilivani) zur normalspurigen Staatsbahn-Strecke Cagliari-Golfo Aranci (und der hier ebenfalls abzweigenden Chilivani-Porto Torres Marittima) sowie in Tirso zur weiteren Schmalspurstrecke Macomer-Nuoro, Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahnstrecke Auf Sardinien - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bahnstrecke Auf Sardinien - Taschenbuch

1893, ISBN: 9781158807390

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Tirso-Chilivani, Bahnstrecke Sassari-Palau, Bahnstrecke Mandas-Arbatax, Bahnstrecke Monserrato-Isili, Bahnstrecke Macomer-Bosa, Bahnstrecke Monti-Tempio Pausania, Bahnstrecke Isili-Sorgono, Bahnstrecke Isili-Villacidro, Bahnstrecke Sassari-Alghero, Bahnstrecke Macomer-Nuoro, Bahnstrecke Villamar-Ales, Bahnstrecke Sassari-Sorso, Bahnstrecke Gairo Taquisara-Jerzu. Auszug: Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani, auf italienisch auch als Ferrovia del Tirso (Tirso-Eisenbahn) bekannt, war eine schmalspurige Nebenbahn auf Sardinien. Die 1893 eröffnete Bahnstrecke ist seit 1969 stillgelegt und heute weitgehend abgebaut. Sie verband in Chilivani die normalspurigen Staatsbahn-Strecke Bahnstrecke Cagliari-Golfo Aranci mit der ebenfalls schmalspurigen Strecke Macomer-Nuoro (in die Macomer-Bosa übergehend) beim Bahnhof Tirso, unweit vom Fluß Tirso. Die Società italiana per le Strade Ferrate Secondarie della Sardegna (SFSS), eine im Jahre 1886 von mehreren Unternehmern gegründete private Eisenbahngesellschaft, konnte am 10. Februar 1891 als dritte Strecke den ersten Teil der wie die übrigen Nebenbahnen in Sardinien in 950 mm-Schmalspur (Italienische Meterspur) angelegten Bahnstrecke mit 9 km von Ozieri nach Chilivani eröffnen. Die restlichen 70 km von Ozieri zum Bahnhof Tirso (unweit vom Fluß Tirso und 5 km vor Illorai) wurden am 1. April 1893 feierlich dem Verkehr übergeben. Der erste Fahrzeugpark entsprach dabei weitgehend dem Standard der SFSS mit kleinen von der SLM in Winterthur gebauten Tender-Dampflokomotiven mit der Achsfolge 1'C und Allan-Steuerung sowie ebenfalls kleinen einfach ausgeführten zweiachsigen Personen- und Güterwagen. Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani zeichnete sich durch eine Trasse mit zahlreichen engen Kurven und einigen engen Kehren aus, die vor allem bei Dampfzügen keine hohe Fahrgeschwindigkeit zuließen. Wie sonst bei sardischen Schmalspurbahnen üblich lagen auch hier eine Reihe von Bahnwärterhäusern entlang er Strecke, bei der viele Bahnhöfe etwas außerhalb der Ortschaften lagen. Sie hatte den Charakter einer Verbindungsbahn, da an beiden Endpunkten Anschluß zu weiteren Bahnstrecken bestand: In Chilivani (heute Bahnhof Ozieri-Chilivani) zur normalspurigen Staatsbahn-Strecke Cagliari-Golfo Aranci (und der hier ebenfalls abzweigenden Chilivani-Porto Torres Marittima) sowie in Tirso zur weiteren Schmalspurstrecke Macomer-Nuoro, Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Bahnstrecke Auf Sardinien

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Tirso-Chilivani, Bahnstrecke Sassari-Palau, Bahnstrecke Mandas-Arbatax, Bahnstrecke Monserrato-Isili, Bahnstrecke Macomer-Bosa, Bahnstrecke Monti-Tempio Pausania, Bahnstrecke Isili-Sorgono, Bahnstrecke Isili-Villacidro, Bahnstrecke Sassari-Alghero, Bahnstrecke Macomer-Nuoro, Bahnstrecke Villamar-Ales, Bahnstrecke Sassari-Sorso, Bahnstrecke Gairo Taquisara-Jerzu. Auszug: Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani, auf italienisch auch als Ferrovia del Tirso (Tirso-Eisenbahn) bekannt, war eine schmalspurige Nebenbahn auf Sardinien. Die 1893 eröffnete Bahnstrecke ist seit 1969 stillgelegt und heute weitgehend abgebaut. Sie verband in Chilivani die normalspurigen Staatsbahn-Strecke Bahnstrecke Cagliari-Golfo Aranci mit der ebenfalls schmalspurigen Strecke Macomer-Nuoro (in die Macomer-Bosa übergehend) beim Bahnhof Tirso, unweit vom Fluß Tirso. Die Società italiana per le Strade Ferrate Secondarie della Sardegna (SFSS), eine im Jahre 1886 von mehreren Unternehmern gegründete private Eisenbahngesellschaft, konnte am 10. Februar 1891 als dritte Strecke den ersten Teil der wie die übrigen Nebenbahnen in Sardinien in 950 mm-Schmalspur (Italienische Meterspur) angelegten Bahnstrecke mit 9 km von Ozieri nach Chilivani eröffnen. Die restlichen 70 km von Ozieri zum Bahnhof Tirso (unweit vom Fluß Tirso und 5 km vor Illorai) wurden am 1. April 1893 feierlich dem Verkehr übergeben. Der erste Fahrzeugpark entsprach dabei weitgehend dem Standard der SFSS mit kleinen von der SLM in Winterthur gebauten Tender-Dampflokomotiven mit der Achsfolge 1'C und Allan-Steuerung sowie ebenfalls kleinen einfach ausgeführten zweiachsigen Personen- und Güterwagen. Die Bahnstrecke Tirso-Chilivani zeichnete sich durch eine Trasse mit zahlreichen engen Kurven und einigen engen Kehren aus, die vor allem bei Dampfzügen keine hohe Fahrgeschwindigkeit zuließen. Wie sonst bei sardischen Schmalspurbahnen üblich lagen auch hier eine Reihe von Bahnwärterhäusern entlang er Strecke, bei der viele Bahnhöfe etwas außerhalb der Ortschaften lagen. Sie hatte den Charakter einer Verbindungsbahn, da an beiden Endpunkten Anschluß zu weiteren Bahnstrecken bestand: In Chilivani (heute Bahnhof Ozieri-Chilivani) zur normalspurigen Staatsbahn-Strecke Cagliari-Golfo Aranci (und der hier ebenfalls abzweigenden Chilivani-Porto Torres Marittima) sowie in Tirso zur weiteren Schmalspurstrecke Macomer-Nuoro,

Detailangaben zum Buch - Bahnstrecke Auf Sardinien


EAN (ISBN-13): 9781158807390
ISBN (ISBN-10): 1158807392
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-04T15:40:51+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-22T03:19:30+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158807390

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-80739-2, 978-1-158-80739-0


< zum Archiv...