Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158807673 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,86, größter Preis: € 18,99, Mittelwert: € 15,94
...
Bahnstrecke in Kanada
(*)
Bahnstrecke in Kanada - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158807678, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Gebundene Ausgabe, ID: 9781158807673

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 27880 - TB/Wirtschaft International], [SW: - Business & Economics / Exports & Imports], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards, Bahnstrecke Lac-Mégantic-Mattawamkeag, Bahnstrecke Calais-Princeton, Bahnstrecke Aroostook Junction-Presque Isle, Salisbury and Albert Railway, Bahnstrecke Debec Junction-Houlton, Bahnstrecke Saint Stephen-Milltown Junction, Albert Southern Railway, Bahnstrecke Dawson City-Sulphur Springs. Auszug: Die Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards ist eine Eisenbahnstrecke in Maine (Vereinigte Staaten). Der letzte Kilometer der Strecke liegt in der kanadischen Provinz New Brunswick. Die Strecke ist 304 Kilometer lang und verbindet die Städte Brownville, Houlton, Presque Isle, Caribou und Saint Leonards. Die normalspurige Strecke ist zwischen Houlton und Phair sowie zwischen Caribou und Van Buren stillgelegt. Die übrigen Abschnitte werden durch die Montréal, Maine and Atlantic Railway ausschließlich im Güterverkehr betrieben. Im Nordosten des Bundesstaats Maine waren, vor allem im Tal des Aroostook River, schon früh mehrere Städte gegründet worden, darunter Caribou und Presque Isle. Diese Städte und auch die Hauptstadt des Aroostook County, Houlton, sollten Anschluss an das Eisenbahnnetz erhalten. Die am 10. April 1854 gegründete Aroostook Railroad hatte sich dieser Aufgabe gewidmet, begann jedoch nicht mit dem Bau. In den Jahrzehnten danach wurden die genannten Städte zwar an das Eisenbahnnetz angeschlossen, jedoch an das kanadische durch kanadische Bahngesellschaften. Man wollte aber auch direkten Anschluss an das US-amerikanische Eisenbahnnetz haben. Also wurde die Bangor and Aroostook Railroad gegründet und baute von Brownville aus eine Bahnstrecke nach Houlton, wo auch die Strecke der Houlton Branch Railroad endete, zu der jedoch keine Gleisverbindung gebaut wurde. Nach nur zwei Jahren Bauzeit ging die 152 Kilometer lange Strecke am 24. Dezember 1893 in Betrieb. Am 5. Dezember 1894 war Presque Isle erreicht und am 1. Januar 1895 wurde die Strecke bis Caribou verlängert. Die weiter nördlich gelegene Stadt Van Buren war jedoch immer noch nicht ans Bahnnetz angebunden. Also beschloss die BAR, ihre Hauptstrecke weiter nach Norden zu verlängern. Ab dem 16. November 1897 fuhren die Züge bis Van Buren. Anfang des 20. Jahrhunderts plante man, eine weitere Hauptstrecke zu bauen, die von New Brunswick über Van Buren in Richtung Brownville führen sollte. Der Saint John River Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards, Bahnstrecke Lac-Mégantic-Mattawamkeag, Bahnstrecke Calais-Princeton, Bahnstrecke Aroostook Junction-Presque Isle, Salisbury and Albert Railway, Bahnstrecke Debec Junction-Houlton, Bahnstrecke Saint Stephen-Milltown Junction, Albert Southern Railway, Bahnstrecke Dawson City-Sulphur Springs. Auszug: Die Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards ist eine Eisenbahnstrecke in Maine (Vereinigte Staaten). Der letzte Kilometer der Strecke liegt in der kanadischen Provinz New Brunswick. Die Strecke ist 304 Kilometer lang und verbindet die Städte Brownville, Houlton, Presque Isle, Caribou und Saint Leonards. Die normalspurige Strecke ist zwischen Houlton und Phair sowie zwischen Caribou und Van Buren stillgelegt. Die übrigen Abschnitte werden durch die Montréal, Maine and Atlantic Railway ausschließlich im Güterverkehr betrieben. Im Nordosten des Bundesstaats Maine waren, vor allem im Tal des Aroostook River, schon früh mehrere Städte gegründet worden, darunter Caribou und Presque Isle. Diese Städte und auch die Hauptstadt des Aroostook County, Houlton, sollten Anschluss an das Eisenbahnnetz erhalten. Die am 10. April 1854 gegründete Aroostook Railroad hatte sich dieser Aufgabe gewidmet, begann jedoch nicht mit dem Bau. In den Jahrzehnten danach wurden die genannten Städte zwar an das Eisenbahnnetz angeschlossen, jedoch an das kanadische durch kanadische Bahngesellschaften. Man wollte aber auch direkten Anschluss an das US-amerikanische Eisenbahnnetz haben. Also wurde die Bangor and Aroostook Railroad gegründet und baute von Brownville aus eine Bahnstrecke nach Houlton, wo auch die Strecke der Houlton Branch Railroad endete, zu der jedoch keine Gleisverbindung gebaut wurde. Nach nur zwei Jahren Bauzeit ging die 152 Kilometer lange Strecke am 24. Dezember 1893 in Betrieb. Am 5. Dezember 1894 war Presque Isle erreicht und am 1. Januar 1895 wurde die Strecke bis Caribou verlängert. Die weiter nördlich gelegene Stadt Van Buren war jedoch immer noch nicht ans Bahnnetz angebunden. Also beschloss die BAR, ihre Hauptstrecke weiter nach Norden zu verlängern. Ab dem 16. November 1897 fuhren die Züge bis Van Buren. Anfang des 20. Jahrhunderts plante man, eine weitere Hauptstrecke zu bauen, die von New Brunswick über Van Buren in Richtung Brownville führen sollte. Der Saint John River

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahnstrecke in Kanada - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bahnstrecke in Kanada - Taschenbuch

1854, ISBN: 9781158807673

Gebundene Ausgabe

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards, Bahnstrecke Lac-Mégantic-Mattawamkeag, Bahnstrecke Calais-Princeton, Bahnstrecke Aroostook Junction-Presque Isle, Salisbury and Albert Railway, Bahnstrecke Debec Junction-Houlton, Bahnstrecke Saint Stephen-Milltown Junction, Albert Southern Railway, Bahnstrecke Dawson City-Sulphur Springs. Auszug: Die Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards ist eine Eisenbahnstrecke in Maine (Vereinigte Staaten). Der letzte Kilometer der Strecke liegt in der kanadischen Provinz New Brunswick. Die Strecke ist 304 Kilometer lang und verbindet die Städte Brownville, Houlton, Presque Isle, Caribou und Saint Leonards. Die normalspurige Strecke ist zwischen Houlton und Phair sowie zwischen Caribou und Van Buren stillgelegt. Die übrigen Abschnitte werden durch die Montréal, Maine and Atlantic Railway ausschließlich im Güterverkehr betrieben. Im Nordosten des Bundesstaats Maine waren, vor allem im Tal des Aroostook River, schon früh mehrere Städte gegründet worden, darunter Caribou und Presque Isle. Diese Städte und auch die Hauptstadt des Aroostook County, Houlton, sollten Anschluss an das Eisenbahnnetz erhalten. Die am 10. April 1854 gegründete Aroostook Railroad hatte sich dieser Aufgabe gewidmet, begann jedoch nicht mit dem Bau. In den Jahrzehnten danach wurden die genannten Städte zwar an das Eisenbahnnetz angeschlossen, jedoch an das kanadische durch kanadische Bahngesellschaften. Man wollte aber auch direkten Anschluss an das US-amerikanische Eisenbahnnetz haben. Also wurde die Bangor and Aroostook Railroad gegründet und baute von Brownville aus eine Bahnstrecke nach Houlton, wo auch die Strecke der Houlton Branch Railroad endete, zu der jedoch keine Gleisverbindung gebaut wurde. Nach nur zwei Jahren Bauzeit ging die 152 Kilometer lange Strecke am 24. Dezember 1893 in Betrieb. Am 5. Dezember 1894 war Presque Isle erreicht und am 1. Januar 1895 wurde die Strecke bis Caribou verlängert. Die weiter nördlich gelegene Stadt Van Buren war jedoch immer noch nicht ans Bahnnetz angebunden. Also beschloss die BAR, ihre Hauptstrecke weiter nach Norden zu verlängern. Ab dem 16. November 1897 fuhren die Züge bis Van Buren. Anfang des 20. Jahrhunderts plante man, eine weitere Hauptstrecke zu bauen, die von New Brunswick über Van Buren in Richtung Brownville führen sollte. Der Saint John River Versandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahnstrecke in Kanada - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Bahnstrecke in Kanada - Taschenbuch

1897, ISBN: 9781158807673

Gebundene Ausgabe

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards, Bahnstrecke Lac-Mégantic-Mattawamkeag, Bahnstrecke Calais-Princeton, Bahnstrecke Aroostook Junction-Presque Isle, Salisbury and Albert Railway, Bahnstrecke Debec Junction-Houlton, Bahnstrecke Saint Stephen-Milltown Junction, Albert Southern Railway, Bahnstrecke Dawson City-Sulphur Springs. Auszug: Die Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards ist eine Eisenbahnstrecke in Maine (Vereinigte Staaten). Der letzte Kilometer der Strecke liegt in der kanadischen Provinz New Brunswick. Die Strecke ist 304 Kilometer lang und verbindet die Städte Brownville, Houlton, Presque Isle, Caribou und Saint Leonards. Die normalspurige Strecke ist zwischen Houlton und Phair sowie zwischen Caribou und Van Buren stillgelegt. Die übrigen Abschnitte werden durch die Montréal, Maine and Atlantic Railway ausschließlich im Güterverkehr betrieben. Im Nordosten des Bundesstaats Maine waren, vor allem im Tal des Aroostook River, schon früh mehrere Städte gegründet worden, darunter Caribou und Presque Isle. Diese Städte und auch die Hauptstadt des Aroostook County, Houlton, sollten Anschluss an das Eisenbahnnetz erhalten. Die am 10. April 1854 gegründete Aroostook Railroad hatte sich dieser Aufgabe gewidmet, begann jedoch nicht mit dem Bau. In den Jahrzehnten danach wurden die genannten Städte zwar an das Eisenbahnnetz angeschlossen, jedoch an das kanadische durch kanadische Bahngesellschaften. Man wollte aber auch direkten Anschluss an das US-amerikanische Eisenbahnnetz haben. Also wurde die Bangor and Aroostook Railroad gegründet und baute von Brownville aus eine Bahnstrecke nach Houlton, wo auch die Strecke der Houlton Branch Railroad endete, zu der jedoch keine Gleisverbindung gebaut wurde. Nach nur zwei Jahren Bauzeit ging die 152 Kilometer lange Strecke am 24. Dezember 1893 in Betrieb. Am 5. Dezember 1894 war Presque Isle erreicht und am 1. Januar 1895 wurde die Strecke bis Caribou verlängert. Die weiter nördlich gelegene Stadt Van Buren war jedoch immer noch nicht ans Bahnnetz angebunden. Also beschloss die BAR, ihre Hauptstrecke weiter nach Norden zu verlängern. Ab dem 16. November 1897 fuhren die Züge bis Van Buren. Anfang des 20. Jahrhunderts plante man, eine weitere Hauptstrecke zu bauen, die von New Brunswick über Van Buren in Richtung Brownville führen sollte. Der Saint John RiverVersandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Bahnstrecke in Kanada (Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards, Bahnstrecke Lac-Mégantic-Mattawamkeag, Bahnstrecke Calais-Princeton, Bahnstrecke Aroostook Junction-Presque Isle, Salisbury and Albert Railway, Bahnstrecke Debec Junction-Houlton)
(*)
Bahnstrecke in Kanada (Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards, Bahnstrecke Lac-Mégantic-Mattawamkeag, Bahnstrecke Calais-Princeton, Bahnstrecke Aroostook Junction-Presque Isle, Salisbury and Albert Railway, Bahnstrecke Debec Junction-Houlton) - neues Buch

ISBN: 1158807678

ID: 9781158807673

EAN: 9781158807673, ISBN: 1158807678 [SW:Exports & Imports ; Wirtschaft International], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Bahnstrecke in Kanada: Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards, Bahnstrecke Lac-Mgantic-Mattawamkeag, Bahnstrecke Calais-Princeton

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards, Bahnstrecke Lac-Mégantic-Mattawamkeag, Bahnstrecke Calais-Princeton, Bahnstrecke Aroostook Junction-Presque Isle, Salisbury and Albert Railway, Bahnstrecke Debec Junction-Houlton, Bahnstrecke Saint Stephen-Milltown Junction, Albert Southern Railway, Bahnstrecke Dawson City-Sulphur Springs. Auszug: Die Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards ist eine Eisenbahnstrecke in Maine (Vereinigte Staaten). Der letzte Kilometer der Strecke liegt in der kanadischen Provinz New Brunswick. Die Strecke ist 304 Kilometer lang und verbindet die Städte Brownville, Houlton, Presque Isle, Caribou und Saint Leonards. Die normalspurige Strecke ist zwischen Houlton und Phair sowie zwischen Caribou und Van Buren stillgelegt. Die übrigen Abschnitte werden durch die Montréal, Maine and Atlantic Railway ausschließlich im Güterverkehr betrieben. Im Nordosten des Bundesstaats Maine waren, vor allem im Tal des Aroostook River, schon früh mehrere Städte gegründet worden, darunter Caribou und Presque Isle. Diese Städte und auch die Hauptstadt des Aroostook County, Houlton, sollten Anschluss an das Eisenbahnnetz erhalten. Die am 10. April 1854 gegründete Aroostook Railroad hatte sich dieser Aufgabe gewidmet, begann jedoch nicht mit dem Bau. In den Jahrzehnten danach wurden die genannten Städte zwar an das Eisenbahnnetz angeschlossen, jedoch an das kanadische durch kanadische Bahngesellschaften. Man wollte aber auch direkten Anschluss an das US-amerikanische Eisenbahnnetz haben. Also wurde die Bangor and Aroostook Railroad gegründet und baute von Brownville aus eine Bahnstrecke nach Houlton, wo auch die Strecke der Houlton Branch Railroad endete, zu der jedoch keine Gleisverbindung gebaut wurde. Nach nur zwei Jahren Bauzeit ging die 152 Kilometer lange Strecke am 24. Dezember 1893 in Betrieb. Am 5. Dezember 1894 war Presque Isle erreicht und am 1. Januar 1895 wurde die Strecke bis Caribou verlängert. Die weiter nördlich gelegene Stadt Van Buren war jedoch immer noch nicht ans Bahnnetz angebunden. Also beschloss die BAR, ihre Hauptstrecke weiter nach Norden zu verlängern. Ab dem 16. November 1897 fuhren die Züge bis Van Buren. Anfang des 20. Jahrhunderts plante man, eine weitere Hauptstrecke zu bauen, die von New Brunswick über Van Buren in Richtung Brownville führen sollte. Der Saint John River

Detailangaben zum Buch - Bahnstrecke in Kanada: Bahnstrecke Brownville-Saint-Leonards, Bahnstrecke Lac-Mgantic-Mattawamkeag, Bahnstrecke Calais-Princeton


EAN (ISBN-13): 9781158807673
ISBN (ISBN-10): 1158807678
Gebundene Ausgabe
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-02-11T16:14:27+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-08-05T21:07:25+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158807673

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-80767-8, 978-1-158-80767-3


< zum Archiv...