Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158853410 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,78
...
Tatort (Fernsehfilm-Ermittler)
(*)
Tatort (Fernsehfilm-Ermittler) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158853416, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158853410

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 25880 - TB/Theater/Ballett/Film/Fernsehen], [SW: - Performing Arts / Film & Video / Reference], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Horst Schimanski, Ernst Bienzle, Paul Trimmel, Heinz Haferkamp. Auszug: Horst Schimanski ist eine fiktive Figur aus der ARD-Fernsehreihe "Tatort", in der er ab dem 28. Juni 1981 in 29 Folgen (inklusive zweier Kinofilme) als Kriminalhauptkommissar in Duisburg seinen Dienst tat. Schimanski wird von dem Berliner Schauspieler Götz George dargestellt. Nach einer Pause zwischen 1991 und 1997 trat er in einer eigenständigen Krimi-Serie "Schimanski" wieder regelmäßig in Aktion. Die Figur Schimanski wurde von den Drehbuchautoren Bernd Schwamm und Martin Gies, dem Regisseur Hajo Gies sowie Götz George entworfen. Charakteristisches Markenzeichen ist seine beige-graue M65-Feldjacke; umgangssprachlich auch "Schimanski-Jacke" genannt. Nach einer Umfrage der "BILD am Sonntag" im Mai 2008 ist Schimanski neben der ehemaligen Tatort-Figur Christian Thanner der "beliebteste" Tatort-Kommissar aller Zeiten. Geboren wurde Schimanski 1938 in Stettin (Folge "Bis zum Hals im Dreck") und ist somit gleich alt wie Götz George. Dieses Alter deckt sich mit seiner Altersangabe von 60 Jahren in der Folge "Geschwister" von 1998. In der Folge Zabou wird dagegen behauptet, er sei 1943 in Breslau geboren. In der Folge "Muttertag" ist er 1948 geboren. Im Berliner Filmmuseum ist als Filmrequisite ein Personalausweis ausgestellt, in dem Schimanski am 11. August 1947 in Duisburg geboren ist. Sein vollständiger Name ist, laut einer Standesbeamtin zu Beginn der Folge Kinder der Hölle, Horst Karl Georg Schimanski. Auch die restliche Biografie variiert oftmals. Schimanski wuchs ohne Vater in einfachsten Verhältnissen in einem Arbeiterviertel in Duisburg-Homberg auf, lebte zeitweise auf einem Bauernhof sowie auch in einem Kinderheim. Laut Das Mädchen auf der Treppe ist sein Vater im Krieg gefallen. In großen Teilen fließt Götz Georges eigene Biografie in Schimanskis Lebensweg ein. Im Roman "Schimanski" von Felix Huby erfährt man dagegen, dass sich Schimanskis Vater Georg nach dem Krieg von seiner Familie abgesetzt hatte und er sich nie wieder bei seiner Familie meldete. Seine Mutt Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Horst Schimanski, Ernst Bienzle, Paul Trimmel, Heinz Haferkamp. Auszug: Horst Schimanski ist eine fiktive Figur aus der ARD-Fernsehreihe "Tatort", in der er ab dem 28. Juni 1981 in 29 Folgen (inklusive zweier Kinofilme) als Kriminalhauptkommissar in Duisburg seinen Dienst tat. Schimanski wird von dem Berliner Schauspieler Götz George dargestellt. Nach einer Pause zwischen 1991 und 1997 trat er in einer eigenständigen Krimi-Serie "Schimanski" wieder regelmäßig in Aktion. Die Figur Schimanski wurde von den Drehbuchautoren Bernd Schwamm und Martin Gies, dem Regisseur Hajo Gies sowie Götz George entworfen. Charakteristisches Markenzeichen ist seine beige-graue M65-Feldjacke; umgangssprachlich auch "Schimanski-Jacke" genannt. Nach einer Umfrage der "BILD am Sonntag" im Mai 2008 ist Schimanski neben der ehemaligen Tatort-Figur Christian Thanner der "beliebteste" Tatort-Kommissar aller Zeiten. Geboren wurde Schimanski 1938 in Stettin (Folge "Bis zum Hals im Dreck") und ist somit gleich alt wie Götz George. Dieses Alter deckt sich mit seiner Altersangabe von 60 Jahren in der Folge "Geschwister" von 1998. In der Folge Zabou wird dagegen behauptet, er sei 1943 in Breslau geboren. In der Folge "Muttertag" ist er 1948 geboren. Im Berliner Filmmuseum ist als Filmrequisite ein Personalausweis ausgestellt, in dem Schimanski am 11. August 1947 in Duisburg geboren ist. Sein vollständiger Name ist, laut einer Standesbeamtin zu Beginn der Folge Kinder der Hölle, Horst Karl Georg Schimanski. Auch die restliche Biografie variiert oftmals. Schimanski wuchs ohne Vater in einfachsten Verhältnissen in einem Arbeiterviertel in Duisburg-Homberg auf, lebte zeitweise auf einem Bauernhof sowie auch in einem Kinderheim. Laut Das Mädchen auf der Treppe ist sein Vater im Krieg gefallen. In großen Teilen fließt Götz Georges eigene Biografie in Schimanskis Lebensweg ein. Im Roman "Schimanski" von Felix Huby erfährt man dagegen, dass sich Schimanskis Vater Georg nach dem Krieg von seiner Familie abgesetzt hatte und er sich nie wieder bei seiner Familie meldete. Seine Mutt

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Tatort (Fernsehfilm-Ermittler) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Tatort (Fernsehfilm-Ermittler) - Taschenbuch

1981, ISBN: 9781158853410

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Horst Schimanski, Ernst Bienzle, Paul Trimmel, Heinz Haferkamp. Auszug: Horst Schimanski ist eine fiktive Figur aus der ARD-Fernsehreihe "Tatort", in der er ab dem 28. Juni 1981 in 29 Folgen (inklusive zweier Kinofilme) als Kriminalhauptkommissar in Duisburg seinen Dienst tat. Schimanski wird von dem Berliner Schauspieler Götz George dargestellt. Nach einer Pause zwischen 1991 und 1997 trat er in einer eigenständigen Krimi-Serie "Schimanski" wieder regelmäßig in Aktion. Die Figur Schimanski wurde von den Drehbuchautoren Bernd Schwamm und Martin Gies, dem Regisseur Hajo Gies sowie Götz George entworfen. Charakteristisches Markenzeichen ist seine beige-graue M65-Feldjacke; umgangssprachlich auch "Schimanski-Jacke" genannt. Nach einer Umfrage der "BILD am Sonntag" im Mai 2008 ist Schimanski neben der ehemaligen Tatort-Figur Christian Thanner der "beliebteste" Tatort-Kommissar aller Zeiten. Geboren wurde Schimanski 1938 in Stettin (Folge "Bis zum Hals im Dreck") und ist somit gleich alt wie Götz George. Dieses Alter deckt sich mit seiner Altersangabe von 60 Jahren in der Folge "Geschwister" von 1998. In der Folge Zabou wird dagegen behauptet, er sei 1943 in Breslau geboren. In der Folge "Muttertag" ist er 1948 geboren. Im Berliner Filmmuseum ist als Filmrequisite ein Personalausweis ausgestellt, in dem Schimanski am 11. August 1947 in Duisburg geboren ist. Sein vollständiger Name ist, laut einer Standesbeamtin zu Beginn der Folge Kinder der Hölle, Horst Karl Georg Schimanski. Auch die restliche Biografie variiert oftmals. Schimanski wuchs ohne Vater in einfachsten Verhältnissen in einem Arbeiterviertel in Duisburg-Homberg auf, lebte zeitweise auf einem Bauernhof sowie auch in einem Kinderheim. Laut Das Mädchen auf der Treppe ist sein Vater im Krieg gefallen. In großen Teilen fließt Götz Georges eigene Biografie in Schimanskis Lebensweg ein. Im Roman "Schimanski" von Felix Huby erfährt man dagegen, dass sich Schimanskis Vater Georg nach dem Krieg von seiner Familie abgesetzt hatte und er sich nie wieder bei seiner Familie meldete. Seine Mutt Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Tatort (Fernsehfilm-Ermittler) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Tatort (Fernsehfilm-Ermittler) - Taschenbuch

2008, ISBN: 9781158853410

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Horst Schimanski, Ernst Bienzle, Paul Trimmel, Heinz Haferkamp. Auszug: Horst Schimanski ist eine fiktive Figur aus der ARD-Fernsehreihe "Tatort", in der er ab dem 28. Juni 1981 in 29 Folgen (inklusive zweier Kinofilme) als Kriminalhauptkommissar in Duisburg seinen Dienst tat. Schimanski wird von dem Berliner Schauspieler Götz George dargestellt. Nach einer Pause zwischen 1991 und 1997 trat er in einer eigenständigen Krimi-Serie "Schimanski" wieder regelmäßig in Aktion. Die Figur Schimanski wurde von den Drehbuchautoren Bernd Schwamm und Martin Gies, dem Regisseur Hajo Gies sowie Götz George entworfen. Charakteristisches Markenzeichen ist seine beige-graue M65-Feldjacke umgangssprachlich auch "Schimanski-Jacke" genannt. Nach einer Umfrage der "BILD am Sonntag" im Mai 2008 ist Schimanski neben der ehemaligen Tatort-Figur Christian Thanner der "beliebteste" Tatort-Kommissar aller Zeiten. Geboren wurde Schimanski 1938 in Stettin (Folge "Bis zum Hals im Dreck") und ist somit gleich alt wie Götz George. Dieses Alter deckt sich mit seiner Altersangabe von 60 Jahren in der Folge "Geschwister" von 1998. In der Folge Zabou wird dagegen behauptet, er sei 1943 in Breslau geboren. In der Folge "Muttertag" ist er 1948 geboren. Im Berliner Filmmuseum ist als Filmrequisite ein Personalausweis ausgestellt, in dem Schimanski am 11. August 1947 in Duisburg geboren ist. Sein vollständiger Name ist, laut einer Standesbeamtin zu Beginn der Folge Kinder der Hölle, Horst Karl Georg Schimanski. Auch die restliche Biografie variiert oftmals. Schimanski wuchs ohne Vater in einfachsten Verhältnissen in einem Arbeiterviertel in Duisburg-Homberg auf, lebte zeitweise auf einem Bauernhof sowie auch in einem Kinderheim. Laut Das Mädchen auf der Treppe ist sein Vater im Krieg gefallen. In großen Teilen fließt Götz Georges eigene Biografie in Schimanskis Lebensweg ein. Im Roman "Schimanski" von Felix Huby erfährt man dagegen, dass sich Schimanskis Vater Georg nach dem Krieg von seiner Familie abgesetzt hatte und er sich nie wieder bei seiner Familie meldete. Seine MuttVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Tatort (Fernsehfilm-Ermittler) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Tatort (Fernsehfilm-Ermittler) - Taschenbuch

2008, ISBN: 9781158853410

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Horst Schimanski, Ernst Bienzle, Paul Trimmel, Heinz Haferkamp. Auszug: Horst Schimanski ist eine fiktive Figur aus der ARD-Fernsehreihe "Tatort", in der er ab dem 28. Juni 1981 in 29 Folgen (inklusive zweier Kinofilme) als Kriminalhauptkommissar in Duisburg seinen Dienst tat. Schimanski wird von dem Berliner Schauspieler Götz George dargestellt. Nach einer Pause zwischen 1991 und 1997 trat er in einer eigenständigen Krimi-Serie "Schimanski" wieder regelmäßig in Aktion. Die Figur Schimanski wurde von den Drehbuchautoren Bernd Schwamm und Martin Gies, dem Regisseur Hajo Gies sowie Götz George entworfen. Charakteristisches Markenzeichen ist seine beige-graue M65-Feldjacke umgangssprachlich auch "Schimanski-Jacke" genannt. Nach einer Umfrage der "BILD am Sonntag" im Mai 2008 ist Schimanski neben der ehemaligen Tatort-Figur Christian Thanner der "beliebteste" Tatort-Kommissar aller Zeiten. Geboren wurde Schimanski 1938 in Stettin (Folge "Bis zum Hals im Dreck") und ist somit gleich alt wie Götz George. Dieses Alter deckt sich mit seiner Altersangabe von 60 Jahren in der Folge "Geschwister" von 1998. In der Folge Zabou wird dagegen behauptet, er sei 1943 in Breslau geboren. In der Folge "Muttertag" ist er 1948 geboren. Im Berliner Filmmuseum ist als Filmrequisite ein Personalausweis ausgestellt, in dem Schimanski am 11. August 1947 in Duisburg geboren ist. Sein vollständiger Name ist, laut einer Standesbeamtin zu Beginn der Folge Kinder der Hölle, Horst Karl Georg Schimanski. Auch die restliche Biografie variiert oftmals. Schimanski wuchs ohne Vater in einfachsten Verhältnissen in einem Arbeiterviertel in Duisburg-Homberg auf, lebte zeitweise auf einem Bauernhof sowie auch in einem Kinderheim. Laut Das Mädchen auf der Treppe ist sein Vater im Krieg gefallen. In großen Teilen fließt Götz Georges eigene Biografie in Schimanskis Lebensweg ein. Im Roman "Schimanski" von Felix Huby erfährt man dagegen, dass sich Schimanskis Vater Georg nach dem Krieg von seiner Familie abgesetzt hatte und er sich nie wieder bei seiner Familie meldete. Seine MuttVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Tatort (Fernsehfilm-Ermittler)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Horst Schimanski, Ernst Bienzle, Paul Trimmel, Heinz Haferkamp. Auszug: Horst Schimanski ist eine fiktive Figur aus der ARD-Fernsehreihe "Tatort", in der er ab dem 28. Juni 1981 in 29 Folgen (inklusive zweier Kinofilme) als Kriminalhauptkommissar in Duisburg seinen Dienst tat. Schimanski wird von dem Berliner Schauspieler Götz George dargestellt. Nach einer Pause zwischen 1991 und 1997 trat er in einer eigenständigen Krimi-Serie "Schimanski" wieder regelmäßig in Aktion. Die Figur Schimanski wurde von den Drehbuchautoren Bernd Schwamm und Martin Gies, dem Regisseur Hajo Gies sowie Götz George entworfen. Charakteristisches Markenzeichen ist seine beige-graue M65-Feldjacke; umgangssprachlich auch "Schimanski-Jacke" genannt. Nach einer Umfrage der "BILD am Sonntag" im Mai 2008 ist Schimanski neben der ehemaligen Tatort-Figur Christian Thanner der "beliebteste" Tatort-Kommissar aller Zeiten. Geboren wurde Schimanski 1938 in Stettin (Folge "Bis zum Hals im Dreck") und ist somit gleich alt wie Götz George. Dieses Alter deckt sich mit seiner Altersangabe von 60 Jahren in der Folge "Geschwister" von 1998. In der Folge Zabou wird dagegen behauptet, er sei 1943 in Breslau geboren. In der Folge "Muttertag" ist er 1948 geboren. Im Berliner Filmmuseum ist als Filmrequisite ein Personalausweis ausgestellt, in dem Schimanski am 11. August 1947 in Duisburg geboren ist. Sein vollständiger Name ist, laut einer Standesbeamtin zu Beginn der Folge Kinder der Hölle, Horst Karl Georg Schimanski. Auch die restliche Biografie variiert oftmals. Schimanski wuchs ohne Vater in einfachsten Verhältnissen in einem Arbeiterviertel in Duisburg-Homberg auf, lebte zeitweise auf einem Bauernhof sowie auch in einem Kinderheim. Laut Das Mädchen auf der Treppe ist sein Vater im Krieg gefallen. In großen Teilen fließt Götz Georges eigene Biografie in Schimanskis Lebensweg ein. Im Roman "Schimanski" von Felix Huby erfährt man dagegen, dass sich Schimanskis Vater Georg nach dem Krieg von seiner Familie abgesetzt hatte und er sich nie wieder bei seiner Familie meldete. Seine Mutt

Detailangaben zum Buch - Tatort (Fernsehfilm-Ermittler)


EAN (ISBN-13): 9781158853410
ISBN (ISBN-10): 1158853416
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-10T14:18:17+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-11-02T20:45:21+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158853410

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-85341-6, 978-1-158-85341-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher