Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158853632 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,86, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,91
...
Taumelkäfer
(*)
Taumelkäfer - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158853637, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158853632

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 26750 - TB/Zoologie], [SW: - Science / Life Sciences / Zoology / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Gyrinus, Orectochilus, Gyrinus marinus, Aulonogyrus concinnus, Behaarter Taumelkäfer, Gyrinus minutus, Gyrinus urinator, Gyrinus colymbus. Auszug: Die Taumelkäfer, auch Dreh- oder Kreiselkäfer (Gyrinidae), sind eine Familie der Käfer. Sie leben auf der Oberfläche von Gewässern, wo sie in extrem schnellen Kreis- oder Spiralbewegungen umherschwimmen. Taumelkäfer sind 3,5 bis 8 Millimeter große, länglich-ovale, meist glänzend-schwarze Käfer mit in den Brustabschnitt versenktem Kopf (geschlossene Körperkontur) und schwarzer, gelbroter oder rotbrauner Unterseite. Kennzeichnend sind die kurzen stiftförmigen Fühler, die langen Vorderbeine und die kurzen verbreiterten Mittel- und Hinterbeine. Die Hinterbeine sind stark verbreitert, abgeplattet und taschenmesserartig zusammenklappbar, zudem sind sie mit starken Borsten besetzt. Die Komplexaugen der Taumelkäfer sind durch die Fühler vollkommen in eine obere und eine untere Hälfte getrennt, mit denen sie über und unter dem Wasser sehen können. Als Anpassung an das Leben in der Übergangszone Wasser - Luft und der damit verbundenen unterschiedlichen Brechzahl, der unterschiedlichen Lichtintensität und unterschiedlichen Wellenlänge sind jeweils zwei Augen entstanden, die durch ihren speziellen anatomischen Feinbau optimal dem entsprechenden Medium angepasst und scharf voneinander getrennt sind (vgl. auch Anablepidae). Eine Gruppe Taumelkäfer auf der Oberfläche eines kleinen KanalesTaumelkäfer sind die einzigen Käfer, die die Wasseroberfläche besiedeln (Neuston). Die Tiere leben oft gesellig (Schwarmbildung, oft mehrere hundert, auch mehrerer Arten) an der Oberfläche (Körper unbenetzbar) von stehenden und mäßig fließenden Gewässern, wo sie auf dem Wasser lebende oder verunglückte Insekten erbeuten oder auch nach Nahrung tauchen. Die Käfer bewegen sich, besonders bei Sonnenschein, rasant kreisend mit einer Geschwindigkeit bis zu 50 Zentimetern pro Sekunde und sind gute Flieger. Durch die geschlossene Körperform (geringer Wasserwiderstand), vor allem aber durch die Ausgestaltung der beiden hinteren Beinpaare als Ruderbeine sind sie hervorragend an die Bewegung im Wasser angepa Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Gyrinus, Orectochilus, Gyrinus marinus, Aulonogyrus concinnus, Behaarter Taumelkäfer, Gyrinus minutus, Gyrinus urinator, Gyrinus colymbus. Auszug: Die Taumelkäfer, auch Dreh- oder Kreiselkäfer (Gyrinidae), sind eine Familie der Käfer. Sie leben auf der Oberfläche von Gewässern, wo sie in extrem schnellen Kreis- oder Spiralbewegungen umherschwimmen. Taumelkäfer sind 3,5 bis 8 Millimeter große, länglich-ovale, meist glänzend-schwarze Käfer mit in den Brustabschnitt versenktem Kopf (geschlossene Körperkontur) und schwarzer, gelbroter oder rotbrauner Unterseite. Kennzeichnend sind die kurzen stiftförmigen Fühler, die langen Vorderbeine und die kurzen verbreiterten Mittel- und Hinterbeine. Die Hinterbeine sind stark verbreitert, abgeplattet und taschenmesserartig zusammenklappbar, zudem sind sie mit starken Borsten besetzt. Die Komplexaugen der Taumelkäfer sind durch die Fühler vollkommen in eine obere und eine untere Hälfte getrennt, mit denen sie über und unter dem Wasser sehen können. Als Anpassung an das Leben in der Übergangszone Wasser - Luft und der damit verbundenen unterschiedlichen Brechzahl, der unterschiedlichen Lichtintensität und unterschiedlichen Wellenlänge sind jeweils zwei Augen entstanden, die durch ihren speziellen anatomischen Feinbau optimal dem entsprechenden Medium angepasst und scharf voneinander getrennt sind (vgl. auch Anablepidae). Eine Gruppe Taumelkäfer auf der Oberfläche eines kleinen KanalesTaumelkäfer sind die einzigen Käfer, die die Wasseroberfläche besiedeln (Neuston). Die Tiere leben oft gesellig (Schwarmbildung, oft mehrere hundert, auch mehrerer Arten) an der Oberfläche (Körper unbenetzbar) von stehenden und mäßig fließenden Gewässern, wo sie auf dem Wasser lebende oder verunglückte Insekten erbeuten oder auch nach Nahrung tauchen. Die Käfer bewegen sich, besonders bei Sonnenschein, rasant kreisend mit einer Geschwindigkeit bis zu 50 Zentimetern pro Sekunde und sind gute Flieger. Durch die geschlossene Körperform (geringer Wasserwiderstand), vor allem aber durch die Ausgestaltung der beiden hinteren Beinpaare als Ruderbeine sind sie hervorragend an die Bewegung im Wasser angepa

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Taumelkäfer - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Taumelkäfer - Taschenbuch

ISBN: 9781158853632

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Gyrinus, Orectochilus, Gyrinus marinus, Aulonogyrus concinnus, Behaarter Taumelkäfer, Gyrinus minutus, Gyrinus urinator, Gyrinus colymbus. Auszug: Die Taumelkäfer, auch Dreh- oder Kreiselkäfer (Gyrinidae), sind eine Familie der Käfer. Sie leben auf der Oberfläche von Gewässern, wo sie in extrem schnellen Kreis- oder Spiralbewegungen umherschwimmen. Taumelkäfer sind 3,5 bis 8 Millimeter große, länglich-ovale, meist glänzend-schwarze Käfer mit in den Brustabschnitt versenktem Kopf (geschlossene Körperkontur) und schwarzer, gelbroter oder rotbrauner Unterseite. Kennzeichnend sind die kurzen stiftförmigen Fühler, die langen Vorderbeine und die kurzen verbreiterten Mittel- und Hinterbeine. Die Hinterbeine sind stark verbreitert, abgeplattet und taschenmesserartig zusammenklappbar, zudem sind sie mit starken Borsten besetzt. Die Komplexaugen der Taumelkäfer sind durch die Fühler vollkommen in eine obere und eine untere Hälfte getrennt, mit denen sie über und unter dem Wasser sehen können. Als Anpassung an das Leben in der Übergangszone Wasser - Luft und der damit verbundenen unterschiedlichen Brechzahl, der unterschiedlichen Lichtintensität und unterschiedlichen Wellenlänge sind jeweils zwei Augen entstanden, die durch ihren speziellen anatomischen Feinbau optimal dem entsprechenden Medium angepasst und scharf voneinander getrennt sind (vgl. auch Anablepidae). Eine Gruppe Taumelkäfer auf der Oberfläche eines kleinen KanalesTaumelkäfer sind die einzigen Käfer, die die Wasseroberfläche besiedeln (Neuston). Die Tiere leben oft gesellig (Schwarmbildung, oft mehrere hundert, auch mehrerer Arten) an der Oberfläche (Körper unbenetzbar) von stehenden und mäßig fließenden Gewässern, wo sie auf dem Wasser lebende oder verunglückte Insekten erbeuten oder auch nach Nahrung tauchen. Die Käfer bewegen sich, besonders bei Sonnenschein, rasant kreisend mit einer Geschwindigkeit bis zu 50 Zentimetern pro Sekunde und sind gute Flieger. Durch die geschlossene Körperform (geringer Wasserwiderstand), vor allem aber durch die Ausgestaltung der beiden hinteren Beinpaare als Ruderbeine sind sie hervorragend an die Bewegung im Wasser angepa Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Taumelkäfer

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Gyrinus, Orectochilus, Gyrinus marinus, Aulonogyrus concinnus, Behaarter Taumelkäfer, Gyrinus minutus, Gyrinus urinator, Gyrinus colymbus. Auszug: Die Taumelkäfer, auch Dreh- oder Kreiselkäfer (Gyrinidae), sind eine Familie der Käfer. Sie leben auf der Oberfläche von Gewässern, wo sie in extrem schnellen Kreis- oder Spiralbewegungen umherschwimmen. Taumelkäfer sind 3,5 bis 8 Millimeter große, länglich-ovale, meist glänzend-schwarze Käfer mit in den Brustabschnitt versenktem Kopf (geschlossene Körperkontur) und schwarzer, gelbroter oder rotbrauner Unterseite. Kennzeichnend sind die kurzen stiftförmigen Fühler, die langen Vorderbeine und die kurzen verbreiterten Mittel- und Hinterbeine. Die Hinterbeine sind stark verbreitert, abgeplattet und taschenmesserartig zusammenklappbar, zudem sind sie mit starken Borsten besetzt. Die Komplexaugen der Taumelkäfer sind durch die Fühler vollkommen in eine obere und eine untere Hälfte getrennt, mit denen sie über und unter dem Wasser sehen können. Als Anpassung an das Leben in der Übergangszone Wasser - Luft und der damit verbundenen unterschiedlichen Brechzahl, der unterschiedlichen Lichtintensität und unterschiedlichen Wellenlänge sind jeweils zwei Augen entstanden, die durch ihren speziellen anatomischen Feinbau optimal dem entsprechenden Medium angepasst und scharf voneinander getrennt sind (vgl. auch Anablepidae). Eine Gruppe Taumelkäfer auf der Oberfläche eines kleinen KanalesTaumelkäfer sind die einzigen Käfer, die die Wasseroberfläche besiedeln (Neuston). Die Tiere leben oft gesellig (Schwarmbildung, oft mehrere hundert, auch mehrerer Arten) an der Oberfläche (Körper unbenetzbar) von stehenden und mäßig fließenden Gewässern, wo sie auf dem Wasser lebende oder verunglückte Insekten erbeuten oder auch nach Nahrung tauchen. Die Käfer bewegen sich, besonders bei Sonnenschein, rasant kreisend mit einer Geschwindigkeit bis zu 50 Zentimetern pro Sekunde und sind gute Flieger. Durch die geschlossene Körperform (geringer Wasserwiderstand), vor allem aber durch die Ausgestaltung der beiden hinteren Beinpaare als Ruderbeine sind sie hervorragend an die Bewegung im Wasser angepa

Detailangaben zum Buch - Taumelkäfer


EAN (ISBN-13): 9781158853632
ISBN (ISBN-10): 1158853637
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-08-20T21:49:21+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-12T10:23:37+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158853632

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-85363-7, 978-1-158-85363-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher