Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158853809 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 9,18, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 12,27
...
Techentin
(*)
Techentin - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158853807, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158853809

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25860 - TB/Innenarchitektur/Design], [SW: - Architecture / Interior Design / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Dorfkirche Techentin, Langenhägener Seewiesen, Langenhagen, Dobbertiner See, Liste der Baudenkmale in Techentin. Auszug: Die Dorfkirche Techentin ist eine aus dem 13. Jahrhundert stammende Dorfkirche im mecklenburgischen Ort Techentin. Die Dorfkirche in Techentin Der Bau der Kirche begann wahrscheinlich kurz nach der ersten urkundlichen Erwähnung des Dorfes im Jahr 1219. Um 1300 wurde die Kirche als Tochterkirche dem Pastor Reynerus unterstellt. 1319 besaß die Kirche Hufen in Techentin und Langenhagen. 1555 wurde das Kloster Neukloster säkularisiert und das Kirchenpatron fiel an den Landesherren. 1566 ließ der Goldberger Amtmann eine Glocke für ein Zifferblatt und Zeiger für eine Uhr auf dem Goldberger Amtshaus aus der Techentiner Kirche holen. 1592 wurde das Pfarrhaus gebaut, "Bauwesen mit etlichen kleinen Kammern und einer feinen Stube gar nahe am Kirchhof gelegen". 1638 wurden zu Kriegszwecken zwei Kirchenglocken eingeschmolzen. Das Pfarrhaus und die Küsterei brannten im Dreißigjährigen Krieg ab. Ein Predigerwitwenhaus wurde im Jahr 1671 gebaut. Es stand fast zweihundert Jahre "neben dem Kirchhofe, der Küsterei Gegenüber". 1694 barst die neue Glocke, wurde neu gegossen und zersprang wieder. 1698 sprang die Glocke wieder und wurde 1708 nochmals gegossen. Der Kirchturm wurde am 8. Dezember 1703 "durch einen Windsturm ganz entkleidet und ruiniert". 1784 wurde hinter dem bisherigen Pfarrhaus ein neues gebaut und weitere Wirtschaftsgebäude errichtet. Nachdem 1786 die Gemeinde der niedergelegten Kirche Zidderich der Kirchgemeinde Techentin zugeordnet. wurden, kamen Ziddericher Glocken, Material zur Reparatur des Knechtchores sowie liturgische Gegenstände in die Techentiner Kirche. 1793 wurde eine der drei Glocken für die Einrichtung der evangelischen Kirche in Ludwigslust abgeliefert. 1815 wurde auch die "große Glocke" mit der Jahreszahl 1698 abgegeben; die neu erbaute katholische Kirche in Ludwigslust war Empfängerin. 1850 wurden in Wismar zwei Glocken für die Techentiner Kirche gegossen. 1854 wurde, da das "Twestrengsche Erbbegräbnis" baufällig war, ein massiver Anbau aufgeführt, über Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Dorfkirche Techentin, Langenhägener Seewiesen, Langenhagen, Dobbertiner See, Liste der Baudenkmale in Techentin. Auszug: Die Dorfkirche Techentin ist eine aus dem 13. Jahrhundert stammende Dorfkirche im mecklenburgischen Ort Techentin. Die Dorfkirche in Techentin Der Bau der Kirche begann wahrscheinlich kurz nach der ersten urkundlichen Erwähnung des Dorfes im Jahr 1219. Um 1300 wurde die Kirche als Tochterkirche dem Pastor Reynerus unterstellt. 1319 besaß die Kirche Hufen in Techentin und Langenhagen. 1555 wurde das Kloster Neukloster säkularisiert und das Kirchenpatron fiel an den Landesherren. 1566 ließ der Goldberger Amtmann eine Glocke für ein Zifferblatt und Zeiger für eine Uhr auf dem Goldberger Amtshaus aus der Techentiner Kirche holen. 1592 wurde das Pfarrhaus gebaut, "Bauwesen mit etlichen kleinen Kammern und einer feinen Stube gar nahe am Kirchhof gelegen". 1638 wurden zu Kriegszwecken zwei Kirchenglocken eingeschmolzen. Das Pfarrhaus und die Küsterei brannten im Dreißigjährigen Krieg ab. Ein Predigerwitwenhaus wurde im Jahr 1671 gebaut. Es stand fast zweihundert Jahre "neben dem Kirchhofe, der Küsterei Gegenüber". 1694 barst die neue Glocke, wurde neu gegossen und zersprang wieder. 1698 sprang die Glocke wieder und wurde 1708 nochmals gegossen. Der Kirchturm wurde am 8. Dezember 1703 "durch einen Windsturm ganz entkleidet und ruiniert". 1784 wurde hinter dem bisherigen Pfarrhaus ein neues gebaut und weitere Wirtschaftsgebäude errichtet. Nachdem 1786 die Gemeinde der niedergelegten Kirche Zidderich der Kirchgemeinde Techentin zugeordnet. wurden, kamen Ziddericher Glocken, Material zur Reparatur des Knechtchores sowie liturgische Gegenstände in die Techentiner Kirche. 1793 wurde eine der drei Glocken für die Einrichtung der evangelischen Kirche in Ludwigslust abgeliefert. 1815 wurde auch die "große Glocke" mit der Jahreszahl 1698 abgegeben; die neu erbaute katholische Kirche in Ludwigslust war Empfängerin. 1850 wurden in Wismar zwei Glocken für die Techentiner Kirche gegossen. 1854 wurde, da das "Twestrengsche Erbbegräbnis" baufällig war, ein massiver Anbau aufgeführt, über

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Techentin - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Techentin - Taschenbuch

1555, ISBN: 9781158853809

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Dorfkirche Techentin, Langenhägener Seewiesen, Langenhagen, Dobbertiner See, Liste der Baudenkmale in Techentin. Auszug: Die Dorfkirche Techentin ist eine aus dem 13. Jahrhundert stammende Dorfkirche im mecklenburgischen Ort Techentin. Die Dorfkirche in Techentin Der Bau der Kirche begann wahrscheinlich kurz nach der ersten urkundlichen Erwähnung des Dorfes im Jahr 1219. Um 1300 wurde die Kirche als Tochterkirche dem Pastor Reynerus unterstellt. 1319 besaß die Kirche Hufen in Techentin und Langenhagen. 1555 wurde das Kloster Neukloster säkularisiert und das Kirchenpatron fiel an den Landesherren. 1566 ließ der Goldberger Amtmann eine Glocke für ein Zifferblatt und Zeiger für eine Uhr auf dem Goldberger Amtshaus aus der Techentiner Kirche holen. 1592 wurde das Pfarrhaus gebaut, "Bauwesen mit etlichen kleinen Kammern und einer feinen Stube gar nahe am Kirchhof gelegen". 1638 wurden zu Kriegszwecken zwei Kirchenglocken eingeschmolzen. Das Pfarrhaus und die Küsterei brannten im Dreißigjährigen Krieg ab. Ein Predigerwitwenhaus wurde im Jahr 1671 gebaut. Es stand fast zweihundert Jahre "neben dem Kirchhofe, der Küsterei Gegenüber". 1694 barst die neue Glocke, wurde neu gegossen und zersprang wieder. 1698 sprang die Glocke wieder und wurde 1708 nochmals gegossen. Der Kirchturm wurde am 8. Dezember 1703 "durch einen Windsturm ganz entkleidet und ruiniert". 1784 wurde hinter dem bisherigen Pfarrhaus ein neues gebaut und weitere Wirtschaftsgebäude errichtet. Nachdem 1786 die Gemeinde der niedergelegten Kirche Zidderich der Kirchgemeinde Techentin zugeordnet. wurden, kamen Ziddericher Glocken, Material zur Reparatur des Knechtchores sowie liturgische Gegenstände in die Techentiner Kirche. 1793 wurde eine der drei Glocken für die Einrichtung der evangelischen Kirche in Ludwigslust abgeliefert. 1815 wurde auch die "große Glocke" mit der Jahreszahl 1698 abgegeben; die neu erbaute katholische Kirche in Ludwigslust war Empfängerin. 1850 wurden in Wismar zwei Glocken für die Techentiner Kirche gegossen. 1854 wurde, da das "Twestrengsche Erbbegräbnis" baufällig war, ein massiver Anbau aufgeführt, über Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Techentin: Dorfkirche Techentin, Langenhgener Seewiesen, Langenhagen, Dobbertiner See, Liste Der Baudenkmale in Techentin
(*)
Techentin: Dorfkirche Techentin, Langenhgener Seewiesen, Langenhagen, Dobbertiner See, Liste Der Baudenkmale in Techentin - Taschenbuch

ISBN: 1158853807

Taschenbuch, [EAN: 9781158853809], Books Llc, Deutsch, Deutsch, Deutsch, Books Llc, Book, Books Llc, Books Llc, 541686, Kategorien, 4185461, Antiquarische Bücher, 117, Belletristik, 187254, Biografien & Erinnerungen, 403434, Business & Karriere, 120, Börse & Geld, 287621, Comics & Mangas, 124, Computer & Internet, 11063821, Erotik, 340583031, Esoterik, 288100, Fachbücher, 142, Fantasy & Science Fiction, 548400, Film, Kunst & Kultur, 122, Freizeit, Haus & Garten, 13690631, Geschenkbücher, 419943031, Horror, 118310011, Kalender, 280652, Kinder- & Jugendbücher, 189528, Kochen & Genießen, 287480, Krimis & Thriller, 403432, Lernen & Nachschlagen, 1199902, Musiknoten, 121, Naturwissenschaften & Technik, 143, Politik & Geschichte, 536302, Ratgeber, 298002, Reise & Abenteuer, 188795, Religion & Esoterik, 340513031, Religion & Glaube, 298338, Sport & Fitness, 186606, Bücher, 492559011, Taschenbuch, 492557011, Format (binding_browse-bin), 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 616963011, Condition (condition-type), 616965011, Neu, 616967011, Gebraucht, 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 182014031, Normale Größe, 182013031, Font Size (format_browse-bin), 362683011, Refinements, 186606, Bücher

 amazon.de
aha-buch [Rating: 4.8]
Neuware, alle Preise inkl. gesetzlicher USt. - Freundlicher und effizienter Kundendiens Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Techentin: Dorfkirche Techentin, Langenhgener Seewiesen, Langenhagen, Dobbertiner See, Liste Der Baudenkmale in Techentin
(*)
Techentin: Dorfkirche Techentin, Langenhgener Seewiesen, Langenhagen, Dobbertiner See, Liste Der Baudenkmale in Techentin - Taschenbuch

ISBN: 1158853807

Taschenbuch, [EAN: 9781158853809], Books Llc, Deutsch, Deutsch, Deutsch, Books Llc, Book, Books Llc, Books Llc, 541686, Kategorien, 4185461, Antiquarische Bücher, 117, Belletristik, 187254, Biografien & Erinnerungen, 403434, Business & Karriere, 120, Börse & Geld, 287621, Comics & Mangas, 124, Computer & Internet, 11063821, Erotik, 340583031, Esoterik, 288100, Fachbücher, 142, Fantasy & Science Fiction, 548400, Film, Kunst & Kultur, 122, Freizeit, Haus & Garten, 13690631, Geschenkbücher, 419943031, Horror, 118310011, Kalender, 280652, Kinder- & Jugendbücher, 189528, Kochen & Genießen, 287480, Krimis & Thriller, 403432, Lernen & Nachschlagen, 1199902, Musiknoten, 121, Naturwissenschaften & Technik, 143, Politik & Geschichte, 536302, Ratgeber, 298002, Reise & Abenteuer, 188795, Religion & Esoterik, 340513031, Religion & Glaube, 298338, Sport & Fitness, 186606, Bücher, 492559011, Taschenbuch, 492557011, Format (binding_browse-bin), 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 616963011, Condition (condition-type), 616965011, Neu, 616967011, Gebraucht, 362683011, Refinements, 186606, Bücher, 182014031, Normale Größe, 182013031, Font Size (format_browse-bin), 362683011, Refinements, 186606, Bücher

 amazon.de
aha-buch [Rating: 4.8]
Neuware, alle Preise inkl. gesetzlicher USt. - Freundlicher und effizienter Kundendiens Versandkosten:Innerhalb EU, Schweiz und Liechtenstein (soferne Lieferung möglich) (EUR 3.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Techentin

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Dorfkirche Techentin, Langenhägener Seewiesen, Langenhagen, Dobbertiner See, Liste der Baudenkmale in Techentin. Auszug: Die Dorfkirche Techentin ist eine aus dem 13. Jahrhundert stammende Dorfkirche im mecklenburgischen Ort Techentin. Die Dorfkirche in Techentin Der Bau der Kirche begann wahrscheinlich kurz nach der ersten urkundlichen Erwähnung des Dorfes im Jahr 1219. Um 1300 wurde die Kirche als Tochterkirche dem Pastor Reynerus unterstellt. 1319 besaß die Kirche Hufen in Techentin und Langenhagen. 1555 wurde das Kloster Neukloster säkularisiert und das Kirchenpatron fiel an den Landesherren. 1566 ließ der Goldberger Amtmann eine Glocke für ein Zifferblatt und Zeiger für eine Uhr auf dem Goldberger Amtshaus aus der Techentiner Kirche holen. 1592 wurde das Pfarrhaus gebaut, "Bauwesen mit etlichen kleinen Kammern und einer feinen Stube gar nahe am Kirchhof gelegen". 1638 wurden zu Kriegszwecken zwei Kirchenglocken eingeschmolzen. Das Pfarrhaus und die Küsterei brannten im Dreißigjährigen Krieg ab. Ein Predigerwitwenhaus wurde im Jahr 1671 gebaut. Es stand fast zweihundert Jahre "neben dem Kirchhofe, der Küsterei Gegenüber". 1694 barst die neue Glocke, wurde neu gegossen und zersprang wieder. 1698 sprang die Glocke wieder und wurde 1708 nochmals gegossen. Der Kirchturm wurde am 8. Dezember 1703 "durch einen Windsturm ganz entkleidet und ruiniert". 1784 wurde hinter dem bisherigen Pfarrhaus ein neues gebaut und weitere Wirtschaftsgebäude errichtet. Nachdem 1786 die Gemeinde der niedergelegten Kirche Zidderich der Kirchgemeinde Techentin zugeordnet. wurden, kamen Ziddericher Glocken, Material zur Reparatur des Knechtchores sowie liturgische Gegenstände in die Techentiner Kirche. 1793 wurde eine der drei Glocken für die Einrichtung der evangelischen Kirche in Ludwigslust abgeliefert. 1815 wurde auch die "große Glocke" mit der Jahreszahl 1698 abgegeben; die neu erbaute katholische Kirche in Ludwigslust war Empfängerin. 1850 wurden in Wismar zwei Glocken für die Techentiner Kirche gegossen. 1854 wurde, da das "Twestrengsche Erbbegräbnis" baufällig war, ein massiver Anbau aufgeführt, über

Detailangaben zum Buch - Techentin


EAN (ISBN-13): 9781158853809
ISBN (ISBN-10): 1158853807
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-27T03:14:53+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-10-02T18:28:08+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158853809

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-85380-7, 978-1-158-85380-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher