- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,45, größter Preis: € 14,71, Mittelwert: € 11,89
1
Timuride
Bestellen
bei
(ca. € 14,71)
Bestellen

Timuride - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158860714, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25800 - TB/Kunst], [SW: - Art / Middle Eastern], Kartoniert/Broschiert, K… Mehr…

Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD Buchgeier.com
2
Bestellen
bei Bol.de
€ 10,50
Bestellen
Timuride: Tamerlan, Babur, Ulugh Beg, Schh Ruch, Miran Schah - neues Buch

ISBN: 1158860714

EAN: 9781158860715, ISBN: 1158860714, [VD:20100700], Buch (dtsch.)

  - Titel voraussichtlich versandfertig innerhalb 3 Wochen.. Versandkostenfrei innerhalb der BRD Versandkosten:zzgl. Versandkosten bol.de
3
Bestellen
bei eurobuch.neubuch
US$ 14,50
(ca. € 10,45)
Bestellen
Timuride: Tamerlan, Babur, Ulugh Beg, Schh Ruch, Miran Schah - neues Buch

2010

ISBN: 1158860714

Lieferbar binnen 4-6 Wochen

Verlag: Books LLC, 32 Seiten, L=152mm, B=229mm, H=2mm, Gew.=59gr, Kartoniert/Broschiert

  - Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Buchgeier.com
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Timuride
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Tamerlan, Babur, Ulugh Beg, Schah Ruch, Miran Schah. Auszug: Timur bin Taraghay Barlas (Mitteltürkisch: ¿¿ - Temür¿, "das Eisen"), in der abendländischen Geschichtsschreibung besser bekannt als Tamerlan bzw. Timur Lenk (ugs. "Timur der Lahme", * 8. April 1336 in Kesh, heute Shaxrisabz; + 19. Februar 1405 in Schymkent) war ein zentralasiatischer Eroberer am Ende des 14. Jahrhunderts und Gründer der Timuriden-Dynastie in Persien und Transoxanien. Aufgewachsen in den nomadischen Stammeskonföderationen des Ulus Caghatay, strebte er die Wiederherstellung des Mongolischen Reiches an. Timurs Herrschaft war gezeichnet durch Brutalität und Tyrannei. Gleichzeitig ist er aber auch als großzügiger Kunst- und Literaturförderer bekannt. Timur wird in einigen persischen Quellen pejorativ als Timur-e Lang (¿¿ - "Timur, der Gelähmte") bezeichnet. Aufgrund einer Verwachsung an der rechten Kniescheibe (Knochentuberkulose lt. sowj. Forschern) war er von einer Lähmung des rechten Beines betroffen, dazu kam eine Verwachsung an der rechten Schulter, des Weiteren hatte ein Pfeilschuss die Beweglichkeit der rechten Hand eingeschränkt, wie sowjetische Wissenschaftler bei einer Untersuchung des Skelettes im Jahre 1941 bestätigten. "Timur der Lahme" wurde in Europa zu dem hier gebräuchlichen Namen Tamerlan verkürzt. Selbst bezeichnete er sich als gurkani, als "Schwiegersohn", und deutete somit auf seine Heirat in die Familie Dschingis Khans, um so seine Herrschaftsansprüche weiter zu untermauern. Das Reich TimursTimur entstammte dem im 13. Jahrhundert in Transoxanien eingewanderten mongolischen Nomadenstamm der Barlas, welcher jedoch mit der Zeit eine türkische Sprache angenommen hatte und von den türkischen Nomaden Zentralasiens nicht mehr zu unterscheiden war. Der Stamm der Barlas teilte sich in mehrere Zweige auf und Timurs Vater Taragai beherrschte als Stammesfürst die Gegend um Kesch und das Tal des Flusses Kaschkadarja. Die Barlas führten ihre Abstammung auf Qarchar Barlas zurück, einen militärischen Führer in Tschagatais Armee, und über diesen -

Detailangaben zum Buch - Timuride


EAN (ISBN-13): 9781158860715
ISBN (ISBN-10): 1158860714
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-10-19T11:36:40+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-08-21T03:10:03+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158860715

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-86071-4, 978-1-158-86071-5


< zum Archiv...