- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,96
1
Unternehmen (Alaska)
Bestellen
bei
(ca. € 13,97)
Bestellen

Unternehmen (Alaska) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158875258, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 26830 - TB/Maschinenbau/Fertigungstechnik], [SW: - Technology & Engineeri… Mehr…

Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD Buchgeier.com
2
Unternehmen (Alaska) - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 13,95
Versand: € 0,00
Bestellen

Herausgeber: Group, Bücher:

Unternehmen (Alaska) - Taschenbuch

1902, ISBN: 9781158875252

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Alaska Railroad, Peninsula Airways, Alaska Aerospace Development Corporation, Alaska Com… Mehr…

  - Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00) buecher.de GmbH & Co. KG
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Unternehmen (Alaska)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Alaska Railroad, Peninsula Airways, Alaska Aerospace Development Corporation, Alaska Commercial Company, Alyeska Pipeline Service Company, First National Bank Alaska. Auszug: Die Alaska Railroad (ARR) ist eine US-amerikanische Eisenbahngesellschaft. Das Streckennetz besteht heute, abgesehen von einigen Nebengleisen, ausschließlich aus einer Hauptstrecke, die von Seward im Süden Alaskas nach Fairbanks im Zentrum des Bundesstaats führt. Es ist isoliert vom restlichen nordamerikanischen Eisenbahnnetz und umfasst eine Länge von 750 Kilometern. Die Alaska Railroad ist neben Amtrak die einzige US-amerikanische Staatsbahn. 1902 wurde die private Alaska Central Railway (ACR) mit dem Ziel gegründet, die Goldfelder bei Fairbanks und die Kohlefelder bei Matanuska mit dem Hafen in Seward zu verbinden. Am 16. April 1904 begann bei Seward der Bau der nordwärts führenden normalspurigen Strecke. Nach der Fertigstellung von 82 Kilometern Strecke bis zum Spencer Loop, einer Schleife, die zur Überwindung eines Abhangs errichtet wurde, musste die ACR 1909 Konkurs anmelden. Eine am 28. Oktober 1909 neu gegründete Gesellschaft, die Alaska Northern Railway Company (ANR), kaufte die ACR im selben Jahr auf und setzte den Streckenbau bis 1910 um 34 Kilometer bis zum Kern Creek fort. Sie übernahm von der Alaska Central Railway drei der vier Loks und das übrige Wagenmaterial. Lok 3 war bereits 1907 an die Copper River and Northwestern Railway verkauft worden. Im Jahre 1914 musste die ANR ebenfalls in Konkurs gehen. Der Personenverkehr wurde zunächst eingestellt. Zu diesem Zeitpunkt plante die US-Regierung den Bau einer durchgängigen Verbindung von der Pazifikküste bis nach Fairbanks im Inland. Die Regierung kaufte 1915 die Alaska Northern kurzerhand auf, wandelte sie in die Alaska Engineering Commission Railroad (AECRR) um und setzte den Bahnbau zügig fort. Als Sitz der neuen Bahnverwaltung wurde Ship Creek, das spätere Anchorage, bestimmt. Da auch die Strecke zwischen Seward und Kern noch einmal überarbeitet wurde, konnten bald auch wieder Personenzüge über diesen Abschnitt verkehren. Noch 1915 nahm man die Strecke bis Johnson wieder in Betrieb. 1916 wurden insges

Detailangaben zum Buch - Unternehmen (Alaska)


EAN (ISBN-13): 9781158875252
ISBN (ISBN-10): 1158875258
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-10-15T20:13:08+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-06-11T05:25:56+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158875252

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-87525-8, 978-1-158-87525-2


< zum Archiv...