Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158889280 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,42, größter Preis: € 18,48, Mittelwert: € 16,52
...
Verkehr (Krakau)
(*)
Verkehr (Krakau) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158889283, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158889280

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=54gr, [GR: 24350 - TB/Schienenfahrzeuge], [SW: - Transportation / Railroads / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Droga krajowa 7, Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice, Stadtbahn Krakau, Droga krajowa 79. Auszug: Die Droga krajowa 7 (DK7) ist eine polnische Landesstraße, die in Nord-Süd-Richtung verläuft. Sie verbindet die Seehäfen der Dreistadt mit Warschau, Krakau und der Slowakei. Die Droga krajowa 7 wird auf der Strecke von Danzig bis zur slowakischen Grenze von der E77 begleitet. Verkehrstechnisch bedeutsam ist vor allem der Abschnitt Warschau - Danzig, aber auch der Abschnitt Krakau - slowakische Grenze ist für den Fernverkehr in Richtung der Slowakei und Ungarn von Bedeutung. Die Droga krajowa 7 wurde 1986 eingerichtet und verbindet Strecken mit einer völlig unterschiedlichen Entstehungsgeschichte. Der Streckenabschnitt nördlich von Warschau wurde bis 1985 als droga panstwowa nr. 1 bezeichnet, der Streckenabschnitt südlich von Warschau hingegen als droga panstwowa nr. 13. Die DK 7 befährt anfangs zwischen Danzig und Olsztynek (Hohenstein) ein Teilstück der Trasse der ehemaligen deutschen Reichsstraße 130, die dann weiter bis nach Allenstein (Olsztyn) reichte, und zwischen den Städten Plonsk und Nowy Dwór Mazowiecki befährt die DK 7 ein Teilstück der ehemaligen deutschen Reichsstraße 128, die von Cranz in Ostpreußen bis nach Nowy Dwór Mazowiecki (Neuhof/Bugmünde) führte. Diese Teilstrecke lag überwiegend in Kongresspolen, das zum russischen Zarenreich gehörte. 1827 war lediglich der kurze Abschnitt zwischen Warschau und Sekocin bereits als Chaussee ausgebaut. 1829-1831 ließ die Polnische Bank die gesamte Strecke zwischen Warschau und Krakau zur Chaussee ausbauen. Der kurze Streckenabschnitt von Krakau bis zur damaligen österreichisch-russischen Grenze wurde als Warschauer Reichsstraße bezeichnet. Diese Strecke gehörte bis 1918 vollständig zum österreichischen Kronland Galizien. Der erste Streckenabschnitt zwischen Krakau und Glogoczów wurde als Krakauer Reichsstraße, der zweite Streckenabschnitt zwischen Glogoczów und Chyzne wurde als Myslenicer Reichsstraße bezeichnet. Der südlichste Streckenabschnitt zwischen Myslenice und der damals österreichisch-ungarischen, heute Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Droga krajowa 7, Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice, Stadtbahn Krakau, Droga krajowa 79. Auszug: Die Droga krajowa 7 (DK7) ist eine polnische Landesstraße, die in Nord-Süd-Richtung verläuft. Sie verbindet die Seehäfen der Dreistadt mit Warschau, Krakau und der Slowakei. Die Droga krajowa 7 wird auf der Strecke von Danzig bis zur slowakischen Grenze von der E77 begleitet. Verkehrstechnisch bedeutsam ist vor allem der Abschnitt Warschau - Danzig, aber auch der Abschnitt Krakau - slowakische Grenze ist für den Fernverkehr in Richtung der Slowakei und Ungarn von Bedeutung. Die Droga krajowa 7 wurde 1986 eingerichtet und verbindet Strecken mit einer völlig unterschiedlichen Entstehungsgeschichte. Der Streckenabschnitt nördlich von Warschau wurde bis 1985 als droga panstwowa nr. 1 bezeichnet, der Streckenabschnitt südlich von Warschau hingegen als droga panstwowa nr. 13. Die DK 7 befährt anfangs zwischen Danzig und Olsztynek (Hohenstein) ein Teilstück der Trasse der ehemaligen deutschen Reichsstraße 130, die dann weiter bis nach Allenstein (Olsztyn) reichte, und zwischen den Städten Plonsk und Nowy Dwór Mazowiecki befährt die DK 7 ein Teilstück der ehemaligen deutschen Reichsstraße 128, die von Cranz in Ostpreußen bis nach Nowy Dwór Mazowiecki (Neuhof/Bugmünde) führte. Diese Teilstrecke lag überwiegend in Kongresspolen, das zum russischen Zarenreich gehörte. 1827 war lediglich der kurze Abschnitt zwischen Warschau und Sekocin bereits als Chaussee ausgebaut. 1829-1831 ließ die Polnische Bank die gesamte Strecke zwischen Warschau und Krakau zur Chaussee ausbauen. Der kurze Streckenabschnitt von Krakau bis zur damaligen österreichisch-russischen Grenze wurde als Warschauer Reichsstraße bezeichnet. Diese Strecke gehörte bis 1918 vollständig zum österreichischen Kronland Galizien. Der erste Streckenabschnitt zwischen Krakau und Glogoczów wurde als Krakauer Reichsstraße, der zweite Streckenabschnitt zwischen Glogoczów und Chyzne wurde als Myslenicer Reichsstraße bezeichnet. Der südlichste Streckenabschnitt zwischen Myslenice und der damals österreichisch-ungarischen, heute

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verkehr (Krakau) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Verkehr (Krakau) - Taschenbuch

1986, ISBN: 9781158889280

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Droga krajowa 7, Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice, Stadtbahn Krakau, Droga krajowa 79. Auszug: Die Droga krajowa 7 (DK7) ist eine polnische Landesstraße, die in Nord-Süd-Richtung verläuft. Sie verbindet die Seehäfen der Dreistadt mit Warschau, Krakau und der Slowakei. Die Droga krajowa 7 wird auf der Strecke von Danzig bis zur slowakischen Grenze von der E77 begleitet. Verkehrstechnisch bedeutsam ist vor allem der Abschnitt Warschau - Danzig, aber auch der Abschnitt Krakau - slowakische Grenze ist für den Fernverkehr in Richtung der Slowakei und Ungarn von Bedeutung. Die Droga krajowa 7 wurde 1986 eingerichtet und verbindet Strecken mit einer völlig unterschiedlichen Entstehungsgeschichte. Der Streckenabschnitt nördlich von Warschau wurde bis 1985 als droga panstwowa nr. 1 bezeichnet, der Streckenabschnitt südlich von Warschau hingegen als droga panstwowa nr. 13. Die DK 7 befährt anfangs zwischen Danzig und Olsztynek (Hohenstein) ein Teilstück der Trasse der ehemaligen deutschen Reichsstraße 130, die dann weiter bis nach Allenstein (Olsztyn) reichte, und zwischen den Städten Plonsk und Nowy Dwór Mazowiecki befährt die DK 7 ein Teilstück der ehemaligen deutschen Reichsstraße 128, die von Cranz in Ostpreußen bis nach Nowy Dwór Mazowiecki (Neuhof/Bugmünde) führte. Diese Teilstrecke lag überwiegend in Kongresspolen, das zum russischen Zarenreich gehörte. 1827 war lediglich der kurze Abschnitt zwischen Warschau und Sekocin bereits als Chaussee ausgebaut. 1829-1831 ließ die Polnische Bank die gesamte Strecke zwischen Warschau und Krakau zur Chaussee ausbauen. Der kurze Streckenabschnitt von Krakau bis zur damaligen österreichisch-russischen Grenze wurde als Warschauer Reichsstraße bezeichnet. Diese Strecke gehörte bis 1918 vollständig zum österreichischen Kronland Galizien. Der erste Streckenabschnitt zwischen Krakau und Glogoczów wurde als Krakauer Reichsstraße, der zweite Streckenabschnitt zwischen Glogoczów und Chyzne wurde als Myslenicer Reichsstraße bezeichnet. Der südlichste Streckenabschnitt zwischen Myslenice und der damals österreichisch-ungarischen, heuteVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verkehr (Krakau) (Droga krajowa 7, Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice, Stadtbahn Krakau, Droga krajowa 79)
(*)
Verkehr (Krakau) (Droga krajowa 7, Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice, Stadtbahn Krakau, Droga krajowa 79) - neues Buch

ISBN: 1158889283

ID: 9781158889280

EAN: 9781158889280, ISBN: 1158889283 [SW:Schienenfahrzeuge ; General ; Railroads / General ; Railroads], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verkehr (Krakau) (Droga krajowa 7, Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice, Stadtbahn Krakau, Droga krajowa 79)
(*)
Verkehr (Krakau) (Droga krajowa 7, Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice, Stadtbahn Krakau, Droga krajowa 79) - neues Buch

ISBN: 1158889283

ID: 9781158889280

EAN: 9781158889280, ISBN: 1158889283 [SW:Schienenfahrzeuge ; General ; Railroads / General ; Railroads], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Verkehr (Krakau)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Droga krajowa 7, Flughafen Johannes Paul II. Krakau-Balice, Stadtbahn Krakau, Droga krajowa 79. Auszug: Die Droga krajowa 7 (DK7) ist eine polnische Landesstraße, die in Nord-Süd-Richtung verläuft. Sie verbindet die Seehäfen der Dreistadt mit Warschau, Krakau und der Slowakei. Die Droga krajowa 7 wird auf der Strecke von Danzig bis zur slowakischen Grenze von der E77 begleitet. Verkehrstechnisch bedeutsam ist vor allem der Abschnitt Warschau - Danzig, aber auch der Abschnitt Krakau - slowakische Grenze ist für den Fernverkehr in Richtung der Slowakei und Ungarn von Bedeutung. Die Droga krajowa 7 wurde 1986 eingerichtet und verbindet Strecken mit einer völlig unterschiedlichen Entstehungsgeschichte. Der Streckenabschnitt nördlich von Warschau wurde bis 1985 als droga panstwowa nr. 1 bezeichnet, der Streckenabschnitt südlich von Warschau hingegen als droga panstwowa nr. 13. Die DK 7 befährt anfangs zwischen Danzig und Olsztynek (Hohenstein) ein Teilstück der Trasse der ehemaligen deutschen Reichsstraße 130, die dann weiter bis nach Allenstein (Olsztyn) reichte, und zwischen den Städten Plonsk und Nowy Dwór Mazowiecki befährt die DK 7 ein Teilstück der ehemaligen deutschen Reichsstraße 128, die von Cranz in Ostpreußen bis nach Nowy Dwór Mazowiecki (Neuhof/Bugmünde) führte. Diese Teilstrecke lag überwiegend in Kongresspolen, das zum russischen Zarenreich gehörte. 1827 war lediglich der kurze Abschnitt zwischen Warschau und Sekocin bereits als Chaussee ausgebaut. 1829-1831 ließ die Polnische Bank die gesamte Strecke zwischen Warschau und Krakau zur Chaussee ausbauen. Der kurze Streckenabschnitt von Krakau bis zur damaligen österreichisch-russischen Grenze wurde als Warschauer Reichsstraße bezeichnet. Diese Strecke gehörte bis 1918 vollständig zum österreichischen Kronland Galizien. Der erste Streckenabschnitt zwischen Krakau und Glogoczów wurde als Krakauer Reichsstraße, der zweite Streckenabschnitt zwischen Glogoczów und Chyzne wurde als Myslenicer Reichsstraße bezeichnet. Der südlichste Streckenabschnitt zwischen Myslenice und der damals österreichisch-ungarischen, heute

Detailangaben zum Buch - Verkehr (Krakau)


EAN (ISBN-13): 9781158889280
ISBN (ISBN-10): 1158889283
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-01T13:14:56+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-10-19T23:53:16+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158889280

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-88928-3, 978-1-158-88928-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher