Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158892563 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,69, größter Preis: € 17,95, Mittelwert: € 14,39
...
Verteidigungsminister (Türkei)
(*)
Verteidigungsminister (Türkei) - Taschenbuch

2011, ISBN: 115889256X, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158892563

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 27430 - TB/Politikwissenschaft], [SW: - Political Science / History & Theory], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Cemal Gürsel, Mustafa Abdülhalik Renda, Kâzim Özalp, Fevzi Çakmak, Recep Peker, Ferit Melen, Emin Fahrettin Özdilek, Mehmet Vecdi Gönül, Ethem Menderes. Auszug: Cemal Gürsel (* 1895 in Erzurum; + 14. September 1966 in Ankara infolge eines Schlaganfalls) war ein türkischer General und stand 1960 an der Spitze des Komitees der Nationalen Einheit, das gegen Ministerpräsident Adnan Menderes putschte. Er war von 1961 bis 1966 der vierte türkische Staatspräsident. Gürsel wurde 1895 als Sohn eines osmanischen Offiziers und als Enkel eines Paschas in Erzurum geboren. Nachdem er die Grundschule in Ordu abgeschlossen hatte, besuchte er die Militärschule in Erzincan und schloss dann in Istanbul die Kuleli Militärschule erfolgreich ab. Schon früh bekam er seinen Spitznamen Cemal Aga. Gürsel diente 45 Jahre in der Armee. Er kämpfte im ersten Weltkrieg in der Schlacht von Gallipoli als Leutnant. Wenig später kämpfte er an der syrischen und palästinensischen Front. 1917 wurde Gürsel von den Briten gefangen genommen und bis 1920 in Ägypten festgehalten. Als ihn später ein ausländischer Reporter fragte, warum er nicht während seiner Gefangenschaft Englisch gelernt habe, antworte Gürsel, dass ihm seine Gefangennahme so frustrierte, dass er statt Englisch Französisch lernte. Nach seiner Freilassung kehrte Gürsel in die Türkei zurück und schloss sich der Bewegung von Mustafa Kemal an. Er kämpfte von 1920 bis 1923 im türkischen Befreiungskrieg an der Westfront. Für seinen Einsatz in der Schlacht von Sakarya gegen die Griechen erhielt Gürsel später vom Parlament die Unabhängigkeitsmedaille. Cemal Gürsel heiratete 1927 die Tochter eines Marineoffiziers, Melahat, und wurde Vater eines Sohnes namens Muzaffer. Gürsel schloss 1929 die Militärakademie als Stabsoffizier ab. Er wurde 1946 General, konnte in den folgenden Jahren bis zum Viersternegeneral aufsteigen und übernahm den Vorsitz des Geheimdienstes. 1958 wurde Cemal Gürsel zum Kommandanten der Landstreitkräfte ernannt. Zu diesem Zeitpunkt war er schon Befehlshaber der dritten Armee, die an der Grenze der Sowjetunion stationiert war. Durch seine lockere und väterliche Art und seinen Sinn für Hum Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Cemal Gürsel, Mustafa Abdülhalik Renda, Kâzim Özalp, Fevzi Çakmak, Recep Peker, Ferit Melen, Emin Fahrettin Özdilek, Mehmet Vecdi Gönül, Ethem Menderes. Auszug: Cemal Gürsel (* 1895 in Erzurum; + 14. September 1966 in Ankara infolge eines Schlaganfalls) war ein türkischer General und stand 1960 an der Spitze des Komitees der Nationalen Einheit, das gegen Ministerpräsident Adnan Menderes putschte. Er war von 1961 bis 1966 der vierte türkische Staatspräsident. Gürsel wurde 1895 als Sohn eines osmanischen Offiziers und als Enkel eines Paschas in Erzurum geboren. Nachdem er die Grundschule in Ordu abgeschlossen hatte, besuchte er die Militärschule in Erzincan und schloss dann in Istanbul die Kuleli Militärschule erfolgreich ab. Schon früh bekam er seinen Spitznamen Cemal Aga. Gürsel diente 45 Jahre in der Armee. Er kämpfte im ersten Weltkrieg in der Schlacht von Gallipoli als Leutnant. Wenig später kämpfte er an der syrischen und palästinensischen Front. 1917 wurde Gürsel von den Briten gefangen genommen und bis 1920 in Ägypten festgehalten. Als ihn später ein ausländischer Reporter fragte, warum er nicht während seiner Gefangenschaft Englisch gelernt habe, antworte Gürsel, dass ihm seine Gefangennahme so frustrierte, dass er statt Englisch Französisch lernte. Nach seiner Freilassung kehrte Gürsel in die Türkei zurück und schloss sich der Bewegung von Mustafa Kemal an. Er kämpfte von 1920 bis 1923 im türkischen Befreiungskrieg an der Westfront. Für seinen Einsatz in der Schlacht von Sakarya gegen die Griechen erhielt Gürsel später vom Parlament die Unabhängigkeitsmedaille. Cemal Gürsel heiratete 1927 die Tochter eines Marineoffiziers, Melahat, und wurde Vater eines Sohnes namens Muzaffer. Gürsel schloss 1929 die Militärakademie als Stabsoffizier ab. Er wurde 1946 General, konnte in den folgenden Jahren bis zum Viersternegeneral aufsteigen und übernahm den Vorsitz des Geheimdienstes. 1958 wurde Cemal Gürsel zum Kommandanten der Landstreitkräfte ernannt. Zu diesem Zeitpunkt war er schon Befehlshaber der dritten Armee, die an der Grenze der Sowjetunion stationiert war. Durch seine lockere und väterliche Art und seinen Sinn für Hum

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verteidigungsminister (Türkei) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Verteidigungsminister (Türkei) - Taschenbuch

1966, ISBN: 9781158892563

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Cemal Gürsel, Mustafa Abdülhalik Renda, Kâzim Özalp, Fevzi Çakmak, Recep Peker, Ferit Melen, Emin Fahrettin Özdilek, Mehmet Vecdi Gönül, Ethem Menderes. Auszug: Cemal Gürsel (* 1895 in Erzurum + 14. September 1966 in Ankara infolge eines Schlaganfalls) war ein türkischer General und stand 1960 an der Spitze des Komitees der Nationalen Einheit, das gegen Ministerpräsident Adnan Menderes putschte. Er war von 1961 bis 1966 der vierte türkische Staatspräsident. Gürsel wurde 1895 als Sohn eines osmanischen Offiziers und als Enkel eines Paschas in Erzurum geboren. Nachdem er die Grundschule in Ordu abgeschlossen hatte, besuchte er die Militärschule in Erzincan und schloss dann in Istanbul die Kuleli Militärschule erfolgreich ab. Schon früh bekam er seinen Spitznamen Cemal Aga. Gürsel diente 45 Jahre in der Armee. Er kämpfte im ersten Weltkrieg in der Schlacht von Gallipoli als Leutnant. Wenig später kämpfte er an der syrischen und palästinensischen Front. 1917 wurde Gürsel von den Briten gefangen genommen und bis 1920 in Ägypten festgehalten. Als ihn später ein ausländischer Reporter fragte, warum er nicht während seiner Gefangenschaft Englisch gelernt habe, antworte Gürsel, dass ihm seine Gefangennahme so frustrierte, dass er statt Englisch Französisch lernte. Nach seiner Freilassung kehrte Gürsel in die Türkei zurück und schloss sich der Bewegung von Mustafa Kemal an. Er kämpfte von 1920 bis 1923 im türkischen Befreiungskrieg an der Westfront. Für seinen Einsatz in der Schlacht von Sakarya gegen die Griechen erhielt Gürsel später vom Parlament die Unabhängigkeitsmedaille. Cemal Gürsel heiratete 1927 die Tochter eines Marineoffiziers, Melahat, und wurde Vater eines Sohnes namens Muzaffer. Gürsel schloss 1929 die Militärakademie als Stabsoffizier ab. Er wurde 1946 General, konnte in den folgenden Jahren bis zum Viersternegeneral aufsteigen und übernahm den Vorsitz des Geheimdienstes. 1958 wurde Cemal Gürsel zum Kommandanten der Landstreitkräfte ernannt. Zu diesem Zeitpunkt war er schon Befehlshaber der dritten Armee, die an der Grenze der Sowjetunion stationiert war. Durch seine lockere und väterliche Art und seinen Sinn für HumVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verteidigungsminister (Türkei) (Cemal Gürsel, Mustafa Abdülhalik Renda, Kâzim Özalp, Fevzi Çakmak, Recep Peker, Ferit Melen, Emin Fahrettin Özdilek, Mehmet Vecdi Gönül, Ethem Menderes)
(*)
Verteidigungsminister (Türkei) (Cemal Gürsel, Mustafa Abdülhalik Renda, Kâzim Özalp, Fevzi Çakmak, Recep Peker, Ferit Melen, Emin Fahrettin Özdilek, Mehmet Vecdi Gönül, Ethem Menderes) - neues Buch

ISBN: 115889256X

ID: 9781158892563

EAN: 9781158892563, ISBN: 115889256X [SW:Politikwissenschaft ; History & Theory], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Verteidigungsminister (Trkei) - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Verteidigungsminister (Trkei) - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781158892563

ID: 16330045

Cemal Grsel, Mustafa Abdlhalik Renda, K[zm Zalp, Fevzi Akmak, Recep Peker, Ferit Melen, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Verteidigungsminister (Türkei)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Cemal Gürsel, Mustafa Abdülhalik Renda, Kâzim Özalp, Fevzi Çakmak, Recep Peker, Ferit Melen, Emin Fahrettin Özdilek, Mehmet Vecdi Gönül, Ethem Menderes. Auszug: Cemal Gürsel (* 1895 in Erzurum; + 14. September 1966 in Ankara infolge eines Schlaganfalls) war ein türkischer General und stand 1960 an der Spitze des Komitees der Nationalen Einheit, das gegen Ministerpräsident Adnan Menderes putschte. Er war von 1961 bis 1966 der vierte türkische Staatspräsident. Gürsel wurde 1895 als Sohn eines osmanischen Offiziers und als Enkel eines Paschas in Erzurum geboren. Nachdem er die Grundschule in Ordu abgeschlossen hatte, besuchte er die Militärschule in Erzincan und schloss dann in Istanbul die Kuleli Militärschule erfolgreich ab. Schon früh bekam er seinen Spitznamen Cemal Aga. Gürsel diente 45 Jahre in der Armee. Er kämpfte im ersten Weltkrieg in der Schlacht von Gallipoli als Leutnant. Wenig später kämpfte er an der syrischen und palästinensischen Front. 1917 wurde Gürsel von den Briten gefangen genommen und bis 1920 in Ägypten festgehalten. Als ihn später ein ausländischer Reporter fragte, warum er nicht während seiner Gefangenschaft Englisch gelernt habe, antworte Gürsel, dass ihm seine Gefangennahme so frustrierte, dass er statt Englisch Französisch lernte. Nach seiner Freilassung kehrte Gürsel in die Türkei zurück und schloss sich der Bewegung von Mustafa Kemal an. Er kämpfte von 1920 bis 1923 im türkischen Befreiungskrieg an der Westfront. Für seinen Einsatz in der Schlacht von Sakarya gegen die Griechen erhielt Gürsel später vom Parlament die Unabhängigkeitsmedaille. Cemal Gürsel heiratete 1927 die Tochter eines Marineoffiziers, Melahat, und wurde Vater eines Sohnes namens Muzaffer. Gürsel schloss 1929 die Militärakademie als Stabsoffizier ab. Er wurde 1946 General, konnte in den folgenden Jahren bis zum Viersternegeneral aufsteigen und übernahm den Vorsitz des Geheimdienstes. 1958 wurde Cemal Gürsel zum Kommandanten der Landstreitkräfte ernannt. Zu diesem Zeitpunkt war er schon Befehlshaber der dritten Armee, die an der Grenze der Sowjetunion stationiert war. Durch seine lockere und väterliche Art und seinen Sinn für Hum

Detailangaben zum Buch - Verteidigungsminister (Türkei)


EAN (ISBN-13): 9781158892563
ISBN (ISBN-10): 115889256X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-06-18T20:31:38+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-06-29T08:59:53+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158892563

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-89256-X, 978-1-158-89256-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher