Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158954032 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 14,12, Mittelwert: € 14,04
...
Eishockeytrainer (Lettland)
(*)
Eishockeytrainer (Lettland) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158954034, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158954032

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 24410 - TB/Sport/Allgemeines, Lexika, Handbücher], [SW: - Sports & Recreation / Reference], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Harijs VitolinS, Olegs Znaroks, Arturs Irbe, Viktors Ignatjevs, Haralds Vasiljevs, Erich Konecki. Auszug: Harijs VitolinS (* 30. April 1968 in Riga, Lettische SSR) ist ein lettischer Eishockeytrainer und ehemaliger Eishockeyspieler, der während seiner Spielerkarriere acht Spiele für die Winnipeg Jets in der National Hockey League absolviert hat. Seit 2004 ist er Co-Trainer der lettischen Nationalmannschaft. VitolinS begann seine Spielerkarriere im Nachwuchs von Dinamo Riga und spielte in der Spielzeit 1986/87 das erste Mal für die erste Mannschaft in der sowjetischen Eliteliga. In seiner zweiten Spielzeit für Dinamo konnte er mit der Mannschaft den größten Erfolg der Vereinsgeschichte feiern: Den Vizemeistertitel der sowjetischen Liga. Im Sommer 1988 wählten ihn die Montreal Canadiens beim NHL Entry Draft in der neunten Runde an 188. Stelle aus, allerdings durfte er die Sowjetunion nicht verlassen und spielte bis 1992 für Dinamo. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Unabhängigkeitserklärung Lettlands verließen viele Topspieler ihre Heimat und wechselten nach Nordamerika. So auch VitolinS, der nach einem kurzen Gastspiel beim EHC Chur in der Nationalliga A zu den New Haven Senators in die American Hockey League wechselte. Dort konnte er die Verantwortlichen der Winnipeg Jets von sich überzeugen, so dass er beim NHL Entry Draft 1993 von den Jets in der neunten Runde an 228. Stelle erneut ausgewählt wurde. In der folgenden Spielzeit wurde er achtmal im NHL-Kader der Jets eingesetzt, den Rest der Saison verbrachte er aber beim damaligen Farmteam der Jets, den Moncton Hawks, in der AHL. Über die weiteren Stationen Rapperswil (NLA) und Rögle BK (Elitserien) kam er 1996 zum EHC Chur zurück, wo er bis 2001 spielte. Danach folgte der Wechsel zum HC Thurgau, wo er bis 2005 spielte. Im April 2006 gab Harijs VitolinS sein Abschiedsspiel, wobei sich eine lettische und eine tschechische Auswahl gegenüber standen. Nach dem Ende seiner Spielerkarriere arbeitete er als Trainer der Pikes Oberthurgau in der 1. Liga der Schweiz. Im Juni 2008 wurde bekannt, dass VitolinS vom russis Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Harijs VitolinS, Olegs Znaroks, Arturs Irbe, Viktors Ignatjevs, Haralds Vasiljevs, Erich Konecki. Auszug: Harijs VitolinS (* 30. April 1968 in Riga, Lettische SSR) ist ein lettischer Eishockeytrainer und ehemaliger Eishockeyspieler, der während seiner Spielerkarriere acht Spiele für die Winnipeg Jets in der National Hockey League absolviert hat. Seit 2004 ist er Co-Trainer der lettischen Nationalmannschaft. VitolinS begann seine Spielerkarriere im Nachwuchs von Dinamo Riga und spielte in der Spielzeit 1986/87 das erste Mal für die erste Mannschaft in der sowjetischen Eliteliga. In seiner zweiten Spielzeit für Dinamo konnte er mit der Mannschaft den größten Erfolg der Vereinsgeschichte feiern: Den Vizemeistertitel der sowjetischen Liga. Im Sommer 1988 wählten ihn die Montreal Canadiens beim NHL Entry Draft in der neunten Runde an 188. Stelle aus, allerdings durfte er die Sowjetunion nicht verlassen und spielte bis 1992 für Dinamo. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Unabhängigkeitserklärung Lettlands verließen viele Topspieler ihre Heimat und wechselten nach Nordamerika. So auch VitolinS, der nach einem kurzen Gastspiel beim EHC Chur in der Nationalliga A zu den New Haven Senators in die American Hockey League wechselte. Dort konnte er die Verantwortlichen der Winnipeg Jets von sich überzeugen, so dass er beim NHL Entry Draft 1993 von den Jets in der neunten Runde an 228. Stelle erneut ausgewählt wurde. In der folgenden Spielzeit wurde er achtmal im NHL-Kader der Jets eingesetzt, den Rest der Saison verbrachte er aber beim damaligen Farmteam der Jets, den Moncton Hawks, in der AHL. Über die weiteren Stationen Rapperswil (NLA) und Rögle BK (Elitserien) kam er 1996 zum EHC Chur zurück, wo er bis 2001 spielte. Danach folgte der Wechsel zum HC Thurgau, wo er bis 2005 spielte. Im April 2006 gab Harijs VitolinS sein Abschiedsspiel, wobei sich eine lettische und eine tschechische Auswahl gegenüber standen. Nach dem Ende seiner Spielerkarriere arbeitete er als Trainer der Pikes Oberthurgau in der 1. Liga der Schweiz. Im Juni 2008 wurde bekannt, dass VitolinS vom russis

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Eishockeytrainer (Lettland) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Eishockeytrainer (Lettland) - Taschenbuch

1968, ISBN: 9781158954032

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Harijs VitolinS, Olegs Znaroks, Arturs Irbe, Viktors Ignatjevs, Haralds Vasiljevs, Erich Konecki. Auszug: Harijs VitolinS (* 30. April 1968 in Riga, Lettische SSR) ist ein lettischer Eishockeytrainer und ehemaliger Eishockeyspieler, der während seiner Spielerkarriere acht Spiele für die Winnipeg Jets in der National Hockey League absolviert hat. Seit 2004 ist er Co-Trainer der lettischen Nationalmannschaft. VitolinS begann seine Spielerkarriere im Nachwuchs von Dinamo Riga und spielte in der Spielzeit 1986/87 das erste Mal für die erste Mannschaft in der sowjetischen Eliteliga. In seiner zweiten Spielzeit für Dinamo konnte er mit der Mannschaft den größten Erfolg der Vereinsgeschichte feiern: Den Vizemeistertitel der sowjetischen Liga. Im Sommer 1988 wählten ihn die Montreal Canadiens beim NHL Entry Draft in der neunten Runde an 188. Stelle aus, allerdings durfte er die Sowjetunion nicht verlassen und spielte bis 1992 für Dinamo. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Unabhängigkeitserklärung Lettlands verließen viele Topspieler ihre Heimat und wechselten nach Nordamerika. So auch VitolinS, der nach einem kurzen Gastspiel beim EHC Chur in der Nationalliga A zu den New Haven Senators in die American Hockey League wechselte. Dort konnte er die Verantwortlichen der Winnipeg Jets von sich überzeugen, so dass er beim NHL Entry Draft 1993 von den Jets in der neunten Runde an 228. Stelle erneut ausgewählt wurde. In der folgenden Spielzeit wurde er achtmal im NHL-Kader der Jets eingesetzt, den Rest der Saison verbrachte er aber beim damaligen Farmteam der Jets, den Moncton Hawks, in der AHL. Über die weiteren Stationen Rapperswil (NLA) und Rögle BK (Elitserien) kam er 1996 zum EHC Chur zurück, wo er bis 2001 spielte. Danach folgte der Wechsel zum HC Thurgau, wo er bis 2005 spielte. Im April 2006 gab Harijs VitolinS sein Abschiedsspiel, wobei sich eine lettische und eine tschechische Auswahl gegenüber standen. Nach dem Ende seiner Spielerkarriere arbeitete er als Trainer der Pikes Oberthurgau in der 1. Liga der Schweiz. Im Juni 2008 wurde bekannt, dass VitolinS vom russis Versandfertig in 6-10 Tagen

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Eishockeytrainer (Lettland)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Harijs VitolinS, Olegs Znaroks, Arturs Irbe, Viktors Ignatjevs, Haralds Vasiljevs, Erich Konecki. Auszug: Harijs VitolinS (* 30. April 1968 in Riga, Lettische SSR) ist ein lettischer Eishockeytrainer und ehemaliger Eishockeyspieler, der während seiner Spielerkarriere acht Spiele für die Winnipeg Jets in der National Hockey League absolviert hat. Seit 2004 ist er Co-Trainer der lettischen Nationalmannschaft. VitolinS begann seine Spielerkarriere im Nachwuchs von Dinamo Riga und spielte in der Spielzeit 1986/87 das erste Mal für die erste Mannschaft in der sowjetischen Eliteliga. In seiner zweiten Spielzeit für Dinamo konnte er mit der Mannschaft den größten Erfolg der Vereinsgeschichte feiern: Den Vizemeistertitel der sowjetischen Liga. Im Sommer 1988 wählten ihn die Montreal Canadiens beim NHL Entry Draft in der neunten Runde an 188. Stelle aus, allerdings durfte er die Sowjetunion nicht verlassen und spielte bis 1992 für Dinamo. Mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Unabhängigkeitserklärung Lettlands verließen viele Topspieler ihre Heimat und wechselten nach Nordamerika. So auch VitolinS, der nach einem kurzen Gastspiel beim EHC Chur in der Nationalliga A zu den New Haven Senators in die American Hockey League wechselte. Dort konnte er die Verantwortlichen der Winnipeg Jets von sich überzeugen, so dass er beim NHL Entry Draft 1993 von den Jets in der neunten Runde an 228. Stelle erneut ausgewählt wurde. In der folgenden Spielzeit wurde er achtmal im NHL-Kader der Jets eingesetzt, den Rest der Saison verbrachte er aber beim damaligen Farmteam der Jets, den Moncton Hawks, in der AHL. Über die weiteren Stationen Rapperswil (NLA) und Rögle BK (Elitserien) kam er 1996 zum EHC Chur zurück, wo er bis 2001 spielte. Danach folgte der Wechsel zum HC Thurgau, wo er bis 2005 spielte. Im April 2006 gab Harijs VitolinS sein Abschiedsspiel, wobei sich eine lettische und eine tschechische Auswahl gegenüber standen. Nach dem Ende seiner Spielerkarriere arbeitete er als Trainer der Pikes Oberthurgau in der 1. Liga der Schweiz. Im Juni 2008 wurde bekannt, dass VitolinS vom russis

Detailangaben zum Buch - Eishockeytrainer (Lettland)


EAN (ISBN-13): 9781158954032
ISBN (ISBN-10): 1158954034
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-07-18T08:08:56+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-05-12T16:51:41+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158954032

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-95403-4, 978-1-158-95403-2


< zum Archiv...