Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781158954841 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 19,64, Mittelwert: € 16,25
...
Eiskunstläufer (Ukraine)
(*)
Eiskunstläufer (Ukraine) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1158954840, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781158954841

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=73gr, [GR: 24440 - TB/Wintersport], [SW: - Sports & Recreation / Ice & Figure Skating], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Aljona Savchenko, Viktor Petrenko, Stanislaw Morosow, Wjatscheslaw Sagorodnjuk, Tetjana Wolossoschar, Julija Nikolajewna Obertas, Ruslan Hontscharow, Olena Hruschyna, Oksana Bajul, Olena Ljaschenko. Auszug: Aljona Savchenko, amtliche deutsche Schreibweise, korrekte Transkription wäre Sawtschenko (ukrainisch ¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿/Olena Savcenko; * 19. Januar 1984 in Obuchiw bei Kiew), ist eine deutsche Eiskunstläuferin ukrainischer Herkunft. Sie ist im Paarlaufen zusammen mit ihrem Partner Robin Szolkowy Deutsche Meisterin der Jahre 2004 bis 2009. Zu den größten Erfolgen des Paares zählen die Europameister-Titel in den Jahren 2007, 2008 und 2009, sowie der Gewinn der Weltmeisterschaften 2008 und 2009. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei der Nebelhorntrophy 2008 in Oberstdorf bei der KurzkürAljona Savchenko begann im Alter von drei Jahren mit dem Eislaufen zusammen mit ihrem Vater auf einem See. Mit vier Jahren wollte sie der Vater bei einer Eiskunstlaufschule zum Training in Kiew anmelden. Dort wurde ihnen gesagt, sie sei noch zu klein und solle in einem Jahr wiederkommen. Ihr erster Partner beim Paarlaufen war Dimitri Bojenko. Mit ihm startete sie für die Ukraine und für Dynamo Kiew. Ihr Trainer war Alexander Artyschtschenko. Das Paar trennte sich im Jahr 1998 nach den Juniorenweltmeisterschaften. Sie lief fortan zusammen mit Stanislaw Morosow. Sie starteten für Dynamo Kiew und somit für die Ukraine. Das Paar wurde im Jahre 2000 Juniorenweltmeister. Ihre Trainerin war Galina Kuchar. Nach der sportlichen Trennung von Stanislaw Morosow im Jahre 2002 suchte Savchenko weltweit einen neuen Partner und fand ihn in Robin Szolkowy. Sie siedelte 2003 nach Sachsen über und trainiert seitdem in Chemnitz. Das Paar gewann auf Anhieb die Deutsche Meisterschaft 2004. Ihr Trainer ist Ingo Steuer. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei den Deutschen Meisterschaften 2006 in Berlin bei der KurzkürSportlich hatten sich Aljona Savchenko/Robin Szolkowy bereits mit dem Grand-Prix-Sieg bei Skate Canada qualifiziert. Bei diesem Wettbewerb besiegten sie die amtierenden Vizeweltmeister Maria Petrowa/Alexei Tichonow. Aljona Savchenko hat seit dem 13. Januar 2006 die deutsche Staatsbürgerschaft. Som Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Aljona Savchenko, Viktor Petrenko, Stanislaw Morosow, Wjatscheslaw Sagorodnjuk, Tetjana Wolossoschar, Julija Nikolajewna Obertas, Ruslan Hontscharow, Olena Hruschyna, Oksana Bajul, Olena Ljaschenko. Auszug: Aljona Savchenko, amtliche deutsche Schreibweise, korrekte Transkription wäre Sawtschenko (ukrainisch ¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿/Olena Savcenko; * 19. Januar 1984 in Obuchiw bei Kiew), ist eine deutsche Eiskunstläuferin ukrainischer Herkunft. Sie ist im Paarlaufen zusammen mit ihrem Partner Robin Szolkowy Deutsche Meisterin der Jahre 2004 bis 2009. Zu den größten Erfolgen des Paares zählen die Europameister-Titel in den Jahren 2007, 2008 und 2009, sowie der Gewinn der Weltmeisterschaften 2008 und 2009. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei der Nebelhorntrophy 2008 in Oberstdorf bei der KurzkürAljona Savchenko begann im Alter von drei Jahren mit dem Eislaufen zusammen mit ihrem Vater auf einem See. Mit vier Jahren wollte sie der Vater bei einer Eiskunstlaufschule zum Training in Kiew anmelden. Dort wurde ihnen gesagt, sie sei noch zu klein und solle in einem Jahr wiederkommen. Ihr erster Partner beim Paarlaufen war Dimitri Bojenko. Mit ihm startete sie für die Ukraine und für Dynamo Kiew. Ihr Trainer war Alexander Artyschtschenko. Das Paar trennte sich im Jahr 1998 nach den Juniorenweltmeisterschaften. Sie lief fortan zusammen mit Stanislaw Morosow. Sie starteten für Dynamo Kiew und somit für die Ukraine. Das Paar wurde im Jahre 2000 Juniorenweltmeister. Ihre Trainerin war Galina Kuchar. Nach der sportlichen Trennung von Stanislaw Morosow im Jahre 2002 suchte Savchenko weltweit einen neuen Partner und fand ihn in Robin Szolkowy. Sie siedelte 2003 nach Sachsen über und trainiert seitdem in Chemnitz. Das Paar gewann auf Anhieb die Deutsche Meisterschaft 2004. Ihr Trainer ist Ingo Steuer. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei den Deutschen Meisterschaften 2006 in Berlin bei der KurzkürSportlich hatten sich Aljona Savchenko/Robin Szolkowy bereits mit dem Grand-Prix-Sieg bei Skate Canada qualifiziert. Bei diesem Wettbewerb besiegten sie die amtierenden Vizeweltmeister Maria Petrowa/Alexei Tichonow. Aljona Savchenko hat seit dem 13. Januar 2006 die deutsche Staatsbürgerschaft. Som

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Eiskunstläufer (Ukraine) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Eiskunstläufer (Ukraine) - Taschenbuch

1984, ISBN: 9781158954841

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Aljona Savchenko, Viktor Petrenko, Stanislaw Morosow, Wjatscheslaw Sagorodnjuk, Tetjana Wolossoschar, Julija Nikolajewna Obertas, Ruslan Hontscharow, Olena Hruschyna, Oksana Bajul, Olena Ljaschenko. Auszug: Aljona Savchenko, amtliche deutsche Schreibweise, korrekte Transkription wäre Sawtschenko (ukrainisch ¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿/Olena Savcenko; * 19. Januar 1984 in Obuchiw bei Kiew), ist eine deutsche Eiskunstläuferin ukrainischer Herkunft. Sie ist im Paarlaufen zusammen mit ihrem Partner Robin Szolkowy Deutsche Meisterin der Jahre 2004 bis 2009. Zu den größten Erfolgen des Paares zählen die Europameister-Titel in den Jahren 2007, 2008 und 2009, sowie der Gewinn der Weltmeisterschaften 2008 und 2009. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei der Nebelhorntrophy 2008 in Oberstdorf bei der KurzkürAljona Savchenko begann im Alter von drei Jahren mit dem Eislaufen zusammen mit ihrem Vater auf einem See. Mit vier Jahren wollte sie der Vater bei einer Eiskunstlaufschule zum Training in Kiew anmelden. Dort wurde ihnen gesagt, sie sei noch zu klein und solle in einem Jahr wiederkommen. Ihr erster Partner beim Paarlaufen war Dimitri Bojenko. Mit ihm startete sie für die Ukraine und für Dynamo Kiew. Ihr Trainer war Alexander Artyschtschenko. Das Paar trennte sich im Jahr 1998 nach den Juniorenweltmeisterschaften. Sie lief fortan zusammen mit Stanislaw Morosow. Sie starteten für Dynamo Kiew und somit für die Ukraine. Das Paar wurde im Jahre 2000 Juniorenweltmeister. Ihre Trainerin war Galina Kuchar. Nach der sportlichen Trennung von Stanislaw Morosow im Jahre 2002 suchte Savchenko weltweit einen neuen Partner und fand ihn in Robin Szolkowy. Sie siedelte 2003 nach Sachsen über und trainiert seitdem in Chemnitz. Das Paar gewann auf Anhieb die Deutsche Meisterschaft 2004. Ihr Trainer ist Ingo Steuer. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei den Deutschen Meisterschaften 2006 in Berlin bei der KurzkürSportlich hatten sich Aljona Savchenko/Robin Szolkowy bereits mit dem Grand-Prix-Sieg bei Skate Canada qualifiziert. Bei diesem Wettbewerb besiegten sie die amtierenden Vizeweltmeister Maria Petrowa/Alexei Tichonow. Aljona Savchenko hat seit dem 13. Januar 2006 die deutsche Staatsbürgerschaft. Som Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Eiskunstläufer (Ukraine) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Eiskunstläufer (Ukraine) - Taschenbuch

1984, ISBN: 9781158954841

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Aljona Savchenko, Viktor Petrenko, Stanislaw Morosow, Wjatscheslaw Sagorodnjuk, Tetjana Wolossoschar, Julija Nikolajewna Obertas, Ruslan Hontscharow, Olena Hruschyna, Oksana Bajul, Olena Ljaschenko. Auszug: Aljona Savchenko, amtliche deutsche Schreibweise, korrekte Transkription wäre Sawtschenko (ukrainisch ¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿/Olena Savcenko; * 19. Januar 1984 in Obuchiw bei Kiew), ist eine deutsche Eiskunstläuferin ukrainischer Herkunft. Sie ist im Paarlaufen zusammen mit ihrem Partner Robin Szolkowy Deutsche Meisterin der Jahre 2004 bis 2009. Zu den größten Erfolgen des Paares zählen die Europameister-Titel in den Jahren 2007, 2008 und 2009, sowie der Gewinn der Weltmeisterschaften 2008 und 2009. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei der Nebelhorntrophy 2008 in Oberstdorf bei der KurzkürAljona Savchenko begann im Alter von drei Jahren mit dem Eislaufen zusammen mit ihrem Vater auf einem See. Mit vier Jahren wollte sie der Vater bei einer Eiskunstlaufschule zum Training in Kiew anmelden. Dort wurde ihnen gesagt, sie sei noch zu klein und solle in einem Jahr wiederkommen. Ihr erster Partner beim Paarlaufen war Dimitri Bojenko. Mit ihm startete sie für die Ukraine und für Dynamo Kiew. Ihr Trainer war Alexander Artyschtschenko. Das Paar trennte sich im Jahr 1998 nach den Juniorenweltmeisterschaften. Sie lief fortan zusammen mit Stanislaw Morosow. Sie starteten für Dynamo Kiew und somit für die Ukraine. Das Paar wurde im Jahre 2000 Juniorenweltmeister. Ihre Trainerin war Galina Kuchar. Nach der sportlichen Trennung von Stanislaw Morosow im Jahre 2002 suchte Savchenko weltweit einen neuen Partner und fand ihn in Robin Szolkowy. Sie siedelte 2003 nach Sachsen über und trainiert seitdem in Chemnitz. Das Paar gewann auf Anhieb die Deutsche Meisterschaft 2004. Ihr Trainer ist Ingo Steuer. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei den Deutschen Meisterschaften 2006 in Berlin bei der KurzkürSportlich hatten sich Aljona Savchenko/Robin Szolkowy bereits mit dem Grand-Prix-Sieg bei Skate Canada qualifiziert. Bei diesem Wettbewerb besiegten sie die amtierenden Vizeweltmeister Maria Petrowa/Alexei Tichonow. Aljona Savchenko hat seit dem 13. Januar 2006 die deutsche Staatsbürgerschaft. Som Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Eiskunstläufer (Ukraine) (Aljona Savchenko, Viktor Petrenko, Stanislaw Morosow, Wjatscheslaw Sagorodnjuk, Tetjana Wolossoschar, Julija Nikolajewna Obertas, Ruslan Hontscharow, Olena Hruschyna, Oksana Bajul, Olena Ljaschenko)
(*)
Eiskunstläufer (Ukraine) (Aljona Savchenko, Viktor Petrenko, Stanislaw Morosow, Wjatscheslaw Sagorodnjuk, Tetjana Wolossoschar, Julija Nikolajewna Obertas, Ruslan Hontscharow, Olena Hruschyna, Oksana Bajul, Olena Ljaschenko) - neues Buch

ISBN: 1158954840

ID: 9781158954841

EAN: 9781158954841, ISBN: 1158954840 [SW:Wintersport ; Ice & Figure Skating], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Eiskunstläufer (Ukraine)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Aljona Savchenko, Viktor Petrenko, Stanislaw Morosow, Wjatscheslaw Sagorodnjuk, Tetjana Wolossoschar, Julija Nikolajewna Obertas, Ruslan Hontscharow, Olena Hruschyna, Oksana Bajul, Olena Ljaschenko. Auszug: Aljona Savchenko, amtliche deutsche Schreibweise, korrekte Transkription wäre Sawtschenko (ukrainisch ¿¿¿¿¿ ¿¿¿¿¿¿¿¿/Olena Savcenko; * 19. Januar 1984 in Obuchiw bei Kiew), ist eine deutsche Eiskunstläuferin ukrainischer Herkunft. Sie ist im Paarlaufen zusammen mit ihrem Partner Robin Szolkowy Deutsche Meisterin der Jahre 2004 bis 2009. Zu den größten Erfolgen des Paares zählen die Europameister-Titel in den Jahren 2007, 2008 und 2009, sowie der Gewinn der Weltmeisterschaften 2008 und 2009. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei der Nebelhorntrophy 2008 in Oberstdorf bei der KurzkürAljona Savchenko begann im Alter von drei Jahren mit dem Eislaufen zusammen mit ihrem Vater auf einem See. Mit vier Jahren wollte sie der Vater bei einer Eiskunstlaufschule zum Training in Kiew anmelden. Dort wurde ihnen gesagt, sie sei noch zu klein und solle in einem Jahr wiederkommen. Ihr erster Partner beim Paarlaufen war Dimitri Bojenko. Mit ihm startete sie für die Ukraine und für Dynamo Kiew. Ihr Trainer war Alexander Artyschtschenko. Das Paar trennte sich im Jahr 1998 nach den Juniorenweltmeisterschaften. Sie lief fortan zusammen mit Stanislaw Morosow. Sie starteten für Dynamo Kiew und somit für die Ukraine. Das Paar wurde im Jahre 2000 Juniorenweltmeister. Ihre Trainerin war Galina Kuchar. Nach der sportlichen Trennung von Stanislaw Morosow im Jahre 2002 suchte Savchenko weltweit einen neuen Partner und fand ihn in Robin Szolkowy. Sie siedelte 2003 nach Sachsen über und trainiert seitdem in Chemnitz. Das Paar gewann auf Anhieb die Deutsche Meisterschaft 2004. Ihr Trainer ist Ingo Steuer. Aljona Savchenko und Robin Szolkowy bei den Deutschen Meisterschaften 2006 in Berlin bei der KurzkürSportlich hatten sich Aljona Savchenko/Robin Szolkowy bereits mit dem Grand-Prix-Sieg bei Skate Canada qualifiziert. Bei diesem Wettbewerb besiegten sie die amtierenden Vizeweltmeister Maria Petrowa/Alexei Tichonow. Aljona Savchenko hat seit dem 13. Januar 2006 die deutsche Staatsbürgerschaft. Som

Detailangaben zum Buch - Eiskunstläufer (Ukraine)


EAN (ISBN-13): 9781158954841
ISBN (ISBN-10): 1158954840
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,073 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-27T22:28:21+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-06-17T17:35:28+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781158954841

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-158-95484-0, 978-1-158-95484-1


< zum Archiv...