Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159016289 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,96
...
Geschichte Der Ahmadiyya
(*)
Geschichte Der Ahmadiyya - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159016283, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159016289

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 25470 - TB/Nichtchristliche Religionen], [SW: - Religion / Buddhism / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Shah-Jahan-Moschee, Chenab Nagar, Yuz Asaf, John Alexander Dowie, Qadian. Auszug: Die Shah-Jahan-Moschee (auch bekannt als Woking Moschee) ist die älteste Moschee des Vereinigten Königreichs und befindet sich in Woking, 50 km südwestlich von London, in der Oriental Road. Die Shah-Jahan-Moschee wurde 1889 als eine der ersten Moscheen Westeuropas von dem Orientalisten Dr. Gottlieb Wilhelm Leitner in indisch-sarazenischem Stil im Auftrag von Sultan Shah Jahan Begum (1838-1901), erbaut und wird seitdem von einer Stiftung (Waqf) unterhalten. Shah Jahan war eine von mehreren muslimischen Herrscherinnen des Fürstenstaats Bhopal, die diesen von 1819 bis 1926 regierten. Shah Jahan spendete beträchtliche Summen für den Bau der Moschee in Woking. Zudem trug sie auch zur Gründung des Muhammadan Anglo-Oriental College in Aligarh bei, das heute in der Aligarh Muslim University integriert ist. Eine Zeichnung des Architekten W. I. Chambers der Woking Moschee wurde kurz vor der Vollendung der Moschee am 2. August 1889 im "The Building News and Engineering Journal" veröffentlicht. Im Oktober oder November 1889 wurde die Moschee für die Öffentlichkeit eröffnet. In der Zeit zwischen 1900 und 1912 wurde die Moschee kaum noch genutzt. 1913 wollte Leitners Sohn die Moschee an einen Stadtplaner verkaufen. Da fasste der gerade in England angekommene indische Jurist Khwaja Kamal ud-Din den Entschluss, die Moschee für den Aufbau einer Mission zu nutzen. Er klagte mit dem Argument, dass einer Moschee die gleichen Rechte und Status wie einer Kirche zustünden und gewann vor Gericht. So konnte er die Moschee für einen formellen Geldbetrag vom Vorbesitzer übernehmen. Imame der Moschee waren u. a. Khwaja Kamal ud-Din, Maulana Sadr ud-Din, Maulana Abdul Majid, H. E. Shaikh Hafiz Wahba, Mr. Marmaduke Pickthall, Maulana Muhammad Yakub Khan, Mr. William Bashyr Pickard, Maulana Mustafa Khan, Khwaja Nazir Ahmad, Maulana Aftab-ud-Din Ahmad, Sheikh Nasir Ahmad, Maulana Muhammad Yahya Butt, Mr. Iqbal Ahmad, Mr. Ghulam Rabbani Khan, Maulana Sheikh Muhammad Tufail. Aktueller Imam der Mosch Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Shah-Jahan-Moschee, Chenab Nagar, Yuz Asaf, John Alexander Dowie, Qadian. Auszug: Die Shah-Jahan-Moschee (auch bekannt als Woking Moschee) ist die älteste Moschee des Vereinigten Königreichs und befindet sich in Woking, 50 km südwestlich von London, in der Oriental Road. Die Shah-Jahan-Moschee wurde 1889 als eine der ersten Moscheen Westeuropas von dem Orientalisten Dr. Gottlieb Wilhelm Leitner in indisch-sarazenischem Stil im Auftrag von Sultan Shah Jahan Begum (1838-1901), erbaut und wird seitdem von einer Stiftung (Waqf) unterhalten. Shah Jahan war eine von mehreren muslimischen Herrscherinnen des Fürstenstaats Bhopal, die diesen von 1819 bis 1926 regierten. Shah Jahan spendete beträchtliche Summen für den Bau der Moschee in Woking. Zudem trug sie auch zur Gründung des Muhammadan Anglo-Oriental College in Aligarh bei, das heute in der Aligarh Muslim University integriert ist. Eine Zeichnung des Architekten W. I. Chambers der Woking Moschee wurde kurz vor der Vollendung der Moschee am 2. August 1889 im "The Building News and Engineering Journal" veröffentlicht. Im Oktober oder November 1889 wurde die Moschee für die Öffentlichkeit eröffnet. In der Zeit zwischen 1900 und 1912 wurde die Moschee kaum noch genutzt. 1913 wollte Leitners Sohn die Moschee an einen Stadtplaner verkaufen. Da fasste der gerade in England angekommene indische Jurist Khwaja Kamal ud-Din den Entschluss, die Moschee für den Aufbau einer Mission zu nutzen. Er klagte mit dem Argument, dass einer Moschee die gleichen Rechte und Status wie einer Kirche zustünden und gewann vor Gericht. So konnte er die Moschee für einen formellen Geldbetrag vom Vorbesitzer übernehmen. Imame der Moschee waren u. a. Khwaja Kamal ud-Din, Maulana Sadr ud-Din, Maulana Abdul Majid, H. E. Shaikh Hafiz Wahba, Mr. Marmaduke Pickthall, Maulana Muhammad Yakub Khan, Mr. William Bashyr Pickard, Maulana Mustafa Khan, Khwaja Nazir Ahmad, Maulana Aftab-ud-Din Ahmad, Sheikh Nasir Ahmad, Maulana Muhammad Yahya Butt, Mr. Iqbal Ahmad, Mr. Ghulam Rabbani Khan, Maulana Sheikh Muhammad Tufail. Aktueller Imam der Mosch

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Geschichte Der Ahmadiyya - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Geschichte Der Ahmadiyya - Taschenbuch

1889, ISBN: 9781159016289

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Shah-Jahan-Moschee, Chenab Nagar, Yuz Asaf, John Alexander Dowie, Qadian. Auszug: Die Shah-Jahan-Moschee (auch bekannt als Woking Moschee) ist die älteste Moschee des Vereinigten Königreichs und befindet sich in Woking, 50 km südwestlich von London, in der Oriental Road. Die Shah-Jahan-Moschee wurde 1889 als eine der ersten Moscheen Westeuropas von dem Orientalisten Dr. Gottlieb Wilhelm Leitner in indisch-sarazenischem Stil im Auftrag von Sultan Shah Jahan Begum (1838-1901), erbaut und wird seitdem von einer Stiftung (Waqf) unterhalten. Shah Jahan war eine von mehreren muslimischen Herrscherinnen des Fürstenstaats Bhopal, die diesen von 1819 bis 1926 regierten. Shah Jahan spendete beträchtliche Summen für den Bau der Moschee in Woking. Zudem trug sie auch zur Gründung des Muhammadan Anglo-Oriental College in Aligarh bei, das heute in der Aligarh Muslim University integriert ist. Eine Zeichnung des Architekten W. I. Chambers der Woking Moschee wurde kurz vor der Vollendung der Moschee am 2. August 1889 im "The Building News and Engineering Journal" veröffentlicht. Im Oktober oder November 1889 wurde die Moschee für die Öffentlichkeit eröffnet. In der Zeit zwischen 1900 und 1912 wurde die Moschee kaum noch genutzt. 1913 wollte Leitners Sohn die Moschee an einen Stadtplaner verkaufen. Da fasste der gerade in England angekommene indische Jurist Khwaja Kamal ud-Din den Entschluss, die Moschee für den Aufbau einer Mission zu nutzen. Er klagte mit dem Argument, dass einer Moschee die gleichen Rechte und Status wie einer Kirche zustünden und gewann vor Gericht. So konnte er die Moschee für einen formellen Geldbetrag vom Vorbesitzer übernehmen. Imame der Moschee waren u. a. Khwaja Kamal ud-Din, Maulana Sadr ud-Din, Maulana Abdul Majid, H. E. Shaikh Hafiz Wahba, Mr. Marmaduke Pickthall, Maulana Muhammad Yakub Khan, Mr. William Bashyr Pickard, Maulana Mustafa Khan, Khwaja Nazir Ahmad, Maulana Aftab-ud-Din Ahmad, Sheikh Nasir Ahmad, Maulana Muhammad Yahya Butt, Mr. Iqbal Ahmad, Mr. Ghulam Rabbani Khan, Maulana Sheikh Muhammad Tufail. Aktueller Imam der Mosch Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Geschichte Der Ahmadiyya - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Geschichte Der Ahmadiyya - Taschenbuch

1889, ISBN: 9781159016289

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Shah-Jahan-Moschee, Chenab Nagar, Yuz Asaf, John Alexander Dowie, Qadian. Auszug: Die Shah-Jahan-Moschee (auch bekannt als Woking Moschee) ist die älteste Moschee des Vereinigten Königreichs und befindet sich in Woking, 50 km südwestlich von London, in der Oriental Road. Die Shah-Jahan-Moschee wurde 1889 als eine der ersten Moscheen Westeuropas von dem Orientalisten Dr. Gottlieb Wilhelm Leitner in indisch-sarazenischem Stil im Auftrag von Sultan Shah Jahan Begum (1838-1901), erbaut und wird seitdem von einer Stiftung (Waqf) unterhalten. Shah Jahan war eine von mehreren muslimischen Herrscherinnen des Fürstenstaats Bhopal, die diesen von 1819 bis 1926 regierten. Shah Jahan spendete beträchtliche Summen für den Bau der Moschee in Woking. Zudem trug sie auch zur Gründung des Muhammadan Anglo-Oriental College in Aligarh bei, das heute in der Aligarh Muslim University integriert ist. Eine Zeichnung des Architekten W. I. Chambers der Woking Moschee wurde kurz vor der Vollendung der Moschee am 2. August 1889 im "The Building News and Engineering Journal" veröffentlicht. Im Oktober oder November 1889 wurde die Moschee für die Öffentlichkeit eröffnet. In der Zeit zwischen 1900 und 1912 wurde die Moschee kaum noch genutzt. 1913 wollte Leitners Sohn die Moschee an einen Stadtplaner verkaufen. Da fasste der gerade in England angekommene indische Jurist Khwaja Kamal ud-Din den Entschluss, die Moschee für den Aufbau einer Mission zu nutzen. Er klagte mit dem Argument, dass einer Moschee die gleichen Rechte und Status wie einer Kirche zustünden und gewann vor Gericht. So konnte er die Moschee für einen formellen Geldbetrag vom Vorbesitzer übernehmen. Imame der Moschee waren u. a. Khwaja Kamal ud-Din, Maulana Sadr ud-Din, Maulana Abdul Majid, H. E. Shaikh Hafiz Wahba, Mr. Marmaduke Pickthall, Maulana Muhammad Yakub Khan, Mr. William Bashyr Pickard, Maulana Mustafa Khan, Khwaja Nazir Ahmad, Maulana Aftab-ud-Din Ahmad, Sheikh Nasir Ahmad, Maulana Muhammad Yahya Butt, Mr. Iqbal Ahmad, Mr. Ghulam Rabbani Khan, Maulana Sheikh Muhammad Tufail. Aktueller Imam der Mosch Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Geschichte Der Ahmadiyya - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Geschichte Der Ahmadiyya - Taschenbuch

1889, ISBN: 9781159016289

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Shah-Jahan-Moschee, Chenab Nagar, Yuz Asaf, John Alexander Dowie, Qadian. Auszug: Die Shah-Jahan-Moschee (auch bekannt als Woking Moschee) ist die älteste Moschee des Vereinigten Königreichs und befindet sich in Woking, 50 km südwestlich von London, in der Oriental Road. Die Shah-Jahan-Moschee wurde 1889 als eine der ersten Moscheen Westeuropas von dem Orientalisten Dr. Gottlieb Wilhelm Leitner in indisch-sarazenischem Stil im Auftrag von Sultan Shah Jahan Begum (1838-1901), erbaut und wird seitdem von einer Stiftung (Waqf) unterhalten. Shah Jahan war eine von mehreren muslimischen Herrscherinnen des Fürstenstaats Bhopal, die diesen von 1819 bis 1926 regierten. Shah Jahan spendete beträchtliche Summen für den Bau der Moschee in Woking. Zudem trug sie auch zur Gründung des Muhammadan Anglo-Oriental College in Aligarh bei, das heute in der Aligarh Muslim University integriert ist. Eine Zeichnung des Architekten W. I. Chambers der Woking Moschee wurde kurz vor der Vollendung der Moschee am 2. August 1889 im "The Building News and Engineering Journal" veröffentlicht. Im Oktober oder November 1889 wurde die Moschee für die Öffentlichkeit eröffnet. In der Zeit zwischen 1900 und 1912 wurde die Moschee kaum noch genutzt. 1913 wollte Leitners Sohn die Moschee an einen Stadtplaner verkaufen. Da fasste der gerade in England angekommene indische Jurist Khwaja Kamal ud-Din den Entschluss, die Moschee für den Aufbau einer Mission zu nutzen. Er klagte mit dem Argument, dass einer Moschee die gleichen Rechte und Status wie einer Kirche zustünden und gewann vor Gericht. So konnte er die Moschee für einen formellen Geldbetrag vom Vorbesitzer übernehmen. Imame der Moschee waren u. a. Khwaja Kamal ud-Din, Maulana Sadr ud-Din, Maulana Abdul Majid, H. E. Shaikh Hafiz Wahba, Mr. Marmaduke Pickthall, Maulana Muhammad Yakub Khan, Mr. William Bashyr Pickard, Maulana Mustafa Khan, Khwaja Nazir Ahmad, Maulana Aftab-ud-Din Ahmad, Sheikh Nasir Ahmad, Maulana Muhammad Yahya Butt, Mr. Iqbal Ahmad, Mr. Ghulam Rabbani Khan, Maulana Sheikh Muhammad Tufail. Aktueller Imam der Mosch Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Geschichte Der Ahmadiyya

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Shah-Jahan-Moschee, Chenab Nagar, Yuz Asaf, John Alexander Dowie, Qadian. Auszug: Die Shah-Jahan-Moschee (auch bekannt als Woking Moschee) ist die älteste Moschee des Vereinigten Königreichs und befindet sich in Woking, 50 km südwestlich von London, in der Oriental Road. Die Shah-Jahan-Moschee wurde 1889 als eine der ersten Moscheen Westeuropas von dem Orientalisten Dr. Gottlieb Wilhelm Leitner in indisch-sarazenischem Stil im Auftrag von Sultan Shah Jahan Begum (1838-1901), erbaut und wird seitdem von einer Stiftung (Waqf) unterhalten. Shah Jahan war eine von mehreren muslimischen Herrscherinnen des Fürstenstaats Bhopal, die diesen von 1819 bis 1926 regierten. Shah Jahan spendete beträchtliche Summen für den Bau der Moschee in Woking. Zudem trug sie auch zur Gründung des Muhammadan Anglo-Oriental College in Aligarh bei, das heute in der Aligarh Muslim University integriert ist. Eine Zeichnung des Architekten W. I. Chambers der Woking Moschee wurde kurz vor der Vollendung der Moschee am 2. August 1889 im "The Building News and Engineering Journal" veröffentlicht. Im Oktober oder November 1889 wurde die Moschee für die Öffentlichkeit eröffnet. In der Zeit zwischen 1900 und 1912 wurde die Moschee kaum noch genutzt. 1913 wollte Leitners Sohn die Moschee an einen Stadtplaner verkaufen. Da fasste der gerade in England angekommene indische Jurist Khwaja Kamal ud-Din den Entschluss, die Moschee für den Aufbau einer Mission zu nutzen. Er klagte mit dem Argument, dass einer Moschee die gleichen Rechte und Status wie einer Kirche zustünden und gewann vor Gericht. So konnte er die Moschee für einen formellen Geldbetrag vom Vorbesitzer übernehmen. Imame der Moschee waren u. a. Khwaja Kamal ud-Din, Maulana Sadr ud-Din, Maulana Abdul Majid, H. E. Shaikh Hafiz Wahba, Mr. Marmaduke Pickthall, Maulana Muhammad Yakub Khan, Mr. William Bashyr Pickard, Maulana Mustafa Khan, Khwaja Nazir Ahmad, Maulana Aftab-ud-Din Ahmad, Sheikh Nasir Ahmad, Maulana Muhammad Yahya Butt, Mr. Iqbal Ahmad, Mr. Ghulam Rabbani Khan, Maulana Sheikh Muhammad Tufail. Aktueller Imam der Mosch

Detailangaben zum Buch - Geschichte Der Ahmadiyya


EAN (ISBN-13): 9781159016289
ISBN (ISBN-10): 1159016283
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-12T19:46:55+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-04T16:46:27+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159016289

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-01628-3, 978-1-159-01628-9


< zum Archiv...