Anmelden
Tipp von eurobuch.de
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159045159 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
Werbung
Bezahlte Anzeige
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 9,81, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 12,85
...
Herrenhaus in Russland
(*)
Herrenhaus in Russland - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159045151, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159045159

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25850 - TB/Architektur], [SW: - Architecture / Urban & Land Use Planning], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Jasnaja Poljana, Monrepos, Zarizyno-Park, Nowo-Ogarjowo, Gorki Leninskije, Kuskowo, Snamenka-Schloss. Auszug: Das Landgut Jasnaja Poljana (russ. ) in Russland liegt 12 km südwestlich von Tula zwischen dem Tulaer Stadtteil Kossaja Gora und der Stadt Schtschokino in der Oblast Tula. Es war der Geburts- und Wohnort des Schriftstellers Leo Tolstoi und ist heute ein Museum. Tolstois Haus in Jasnaja Poljana Nebengebäude auf dem Gut Jasnaja Poljana Tolstois GrabJasnaja Poljana existiert seit Ende des 16. Jahrhunderts. Der Großvater des großen russischen Dichters Lew Nikolajewitsch, Graf Tolstoi, kaufte das Gut im 18. Jahrhundert. Das Gut verfügt über einen Haupteingang mit zwei Wachposten. Eine Birkenallee führte zum Hauptgebäude, das heute jedoch nicht mehr existiert. Tolstois Vater legte auf dem Gut einen englischen Garten mit drei Teichen an. Leo Tolstoi erbte das Gut im Alter von 18 Jahren. Zu dem Gut gehörten damals über 1.800 ha Land, fünf Dörfer und 300 Leibeigene, worunter Männer im arbeitsfähigen Alter gezählt wurden. Tolstois kostspieliger Lebenswandel führte dazu, dass er mit 21 Jahren bereits große Teile seines Erbes durchgebracht hatte. Zuerst hatte er die Dörfer verkauft. Nachdem er mit 27 Jahren aus dem Kaukasuskrieg zurückgekehrt war, gründete er eine Bauernschule in einem Nebengebäude. Anhaltender Geldmangel zwang ihn dazu das hölzerne Hauptgebäude zu verkaufen. Er wurde in Jasnaja Poljana in einem schlichten Grab (die Kirche hatte ihn exkommuniziert) beerdigt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Museum nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion 1941 für kurze Zeit von deutschen Truppen besetzt, geplündert und zerstört. Die wertvolle Inneneinrichtung, Bibliothek und sonstige Mobilien waren kurz zuvor über Moskau nach Tomsk evakuiert worden, und fielen somit der Zerstörung nicht zum Opfer. Das Gut Jasnaja Poljana ist heute ein vielbesuchtes Museum. Neben ausführlichen Informationen aus dem Leben Tolstois werden hier Einblicke aus dem alten Russland gezeigt (Teezeremonien, Kutschfahrten). Direktor des Museums ist seit 1997 Wladimir Iljitsch Tolstoi, ein Ururenkel de Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Jasnaja Poljana, Monrepos, Zarizyno-Park, Nowo-Ogarjowo, Gorki Leninskije, Kuskowo, Snamenka-Schloss. Auszug: Das Landgut Jasnaja Poljana (russ. ) in Russland liegt 12 km südwestlich von Tula zwischen dem Tulaer Stadtteil Kossaja Gora und der Stadt Schtschokino in der Oblast Tula. Es war der Geburts- und Wohnort des Schriftstellers Leo Tolstoi und ist heute ein Museum. Tolstois Haus in Jasnaja Poljana Nebengebäude auf dem Gut Jasnaja Poljana Tolstois GrabJasnaja Poljana existiert seit Ende des 16. Jahrhunderts. Der Großvater des großen russischen Dichters Lew Nikolajewitsch, Graf Tolstoi, kaufte das Gut im 18. Jahrhundert. Das Gut verfügt über einen Haupteingang mit zwei Wachposten. Eine Birkenallee führte zum Hauptgebäude, das heute jedoch nicht mehr existiert. Tolstois Vater legte auf dem Gut einen englischen Garten mit drei Teichen an. Leo Tolstoi erbte das Gut im Alter von 18 Jahren. Zu dem Gut gehörten damals über 1.800 ha Land, fünf Dörfer und 300 Leibeigene, worunter Männer im arbeitsfähigen Alter gezählt wurden. Tolstois kostspieliger Lebenswandel führte dazu, dass er mit 21 Jahren bereits große Teile seines Erbes durchgebracht hatte. Zuerst hatte er die Dörfer verkauft. Nachdem er mit 27 Jahren aus dem Kaukasuskrieg zurückgekehrt war, gründete er eine Bauernschule in einem Nebengebäude. Anhaltender Geldmangel zwang ihn dazu das hölzerne Hauptgebäude zu verkaufen. Er wurde in Jasnaja Poljana in einem schlichten Grab (die Kirche hatte ihn exkommuniziert) beerdigt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Museum nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion 1941 für kurze Zeit von deutschen Truppen besetzt, geplündert und zerstört. Die wertvolle Inneneinrichtung, Bibliothek und sonstige Mobilien waren kurz zuvor über Moskau nach Tomsk evakuiert worden, und fielen somit der Zerstörung nicht zum Opfer. Das Gut Jasnaja Poljana ist heute ein vielbesuchtes Museum. Neben ausführlichen Informationen aus dem Leben Tolstois werden hier Einblicke aus dem alten Russland gezeigt (Teezeremonien, Kutschfahrten). Direktor des Museums ist seit 1997 Wladimir Iljitsch Tolstoi, ein Ururenkel de

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Herrenhaus in Russland - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Herrenhaus in Russland - Taschenbuch

1997, ISBN: 9781159045159

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Jasnaja Poljana, Monrepos, Zarizyno-Park, Nowo-Ogarjowo, Gorki Leninskije, Kuskowo, Snamenka-Schloss. Auszug: Das Landgut Jasnaja Poljana (russ. ) in Russland liegt 12 km südwestlich von Tula zwischen dem Tulaer Stadtteil Kossaja Gora und der Stadt Schtschokino in der Oblast Tula. Es war der Geburts- und Wohnort des Schriftstellers Leo Tolstoi und ist heute ein Museum. Tolstois Haus in Jasnaja Poljana Nebengebäude auf dem Gut Jasnaja Poljana Tolstois GrabJasnaja Poljana existiert seit Ende des 16. Jahrhunderts. Der Großvater des großen russischen Dichters Lew Nikolajewitsch, Graf Tolstoi, kaufte das Gut im 18. Jahrhundert. Das Gut verfügt über einen Haupteingang mit zwei Wachposten. Eine Birkenallee führte zum Hauptgebäude, das heute jedoch nicht mehr existiert. Tolstois Vater legte auf dem Gut einen englischen Garten mit drei Teichen an. Leo Tolstoi erbte das Gut im Alter von 18 Jahren. Zu dem Gut gehörten damals über 1.800 ha Land, fünf Dörfer und 300 Leibeigene, worunter Männer im arbeitsfähigen Alter gezählt wurden. Tolstois kostspieliger Lebenswandel führte dazu, dass er mit 21 Jahren bereits große Teile seines Erbes durchgebracht hatte. Zuerst hatte er die Dörfer verkauft. Nachdem er mit 27 Jahren aus dem Kaukasuskrieg zurückgekehrt war, gründete er eine Bauernschule in einem Nebengebäude. Anhaltender Geldmangel zwang ihn dazu das hölzerne Hauptgebäude zu verkaufen. Er wurde in Jasnaja Poljana in einem schlichten Grab (die Kirche hatte ihn exkommuniziert) beerdigt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Museum nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion 1941 für kurze Zeit von deutschen Truppen besetzt, geplündert und zerstört. Die wertvolle Inneneinrichtung, Bibliothek und sonstige Mobilien waren kurz zuvor über Moskau nach Tomsk evakuiert worden, und fielen somit der Zerstörung nicht zum Opfer. Das Gut Jasnaja Poljana ist heute ein vielbesuchtes Museum. Neben ausführlichen Informationen aus dem Leben Tolstois werden hier Einblicke aus dem alten Russland gezeigt (Teezeremonien, Kutschfahrten). Direktor des Museums ist seit 1997 Wladimir Iljitsch Tolstoi, ein Ururenkel de Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Herrenhaus in Russland - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Herrenhaus in Russland - Taschenbuch

1997, ISBN: 9781159045159

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Jasnaja Poljana, Monrepos, Zarizyno-Park, Nowo-Ogarjowo, Gorki Leninskije, Kuskowo, Snamenka-Schloss. Auszug: Das Landgut Jasnaja Poljana (russ. ) in Russland liegt 12 km südwestlich von Tula zwischen dem Tulaer Stadtteil Kossaja Gora und der Stadt Schtschokino in der Oblast Tula. Es war der Geburts- und Wohnort des Schriftstellers Leo Tolstoi und ist heute ein Museum. Tolstois Haus in Jasnaja Poljana Nebengebäude auf dem Gut Jasnaja Poljana Tolstois GrabJasnaja Poljana existiert seit Ende des 16. Jahrhunderts. Der Großvater des großen russischen Dichters Lew Nikolajewitsch, Graf Tolstoi, kaufte das Gut im 18. Jahrhundert. Das Gut verfügt über einen Haupteingang mit zwei Wachposten. Eine Birkenallee führte zum Hauptgebäude, das heute jedoch nicht mehr existiert. Tolstois Vater legte auf dem Gut einen englischen Garten mit drei Teichen an. Leo Tolstoi erbte das Gut im Alter von 18 Jahren. Zu dem Gut gehörten damals über 1.800 ha Land, fünf Dörfer und 300 Leibeigene, worunter Männer im arbeitsfähigen Alter gezählt wurden. Tolstois kostspieliger Lebenswandel führte dazu, dass er mit 21 Jahren bereits große Teile seines Erbes durchgebracht hatte. Zuerst hatte er die Dörfer verkauft. Nachdem er mit 27 Jahren aus dem Kaukasuskrieg zurückgekehrt war, gründete er eine Bauernschule in einem Nebengebäude. Anhaltender Geldmangel zwang ihn dazu das hölzerne Hauptgebäude zu verkaufen. Er wurde in Jasnaja Poljana in einem schlichten Grab (die Kirche hatte ihn exkommuniziert) beerdigt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Museum nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion 1941 für kurze Zeit von deutschen Truppen besetzt, geplündert und zerstört. Die wertvolle Inneneinrichtung, Bibliothek und sonstige Mobilien waren kurz zuvor über Moskau nach Tomsk evakuiert worden, und fielen somit der Zerstörung nicht zum Opfer. Das Gut Jasnaja Poljana ist heute ein vielbesuchtes Museum. Neben ausführlichen Informationen aus dem Leben Tolstois werden hier Einblicke aus dem alten Russland gezeigt (Teezeremonien, Kutschfahrten). Direktor des Museums ist seit 1997 Wladimir Iljitsch Tolstoi, ein Ururenkel deVersandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Herrenhaus in Russland: Jasnaja Poljana, Monrepos, Zarizyno-Park, Nowo-Ogarjowo, Gorki Leninskije, Kuskowo, Snamenka-Schloss - Bucher Gruppe; [Ed.]
(*)
Bucher Gruppe; [Ed.]:
Herrenhaus in Russland: Jasnaja Poljana, Monrepos, Zarizyno-Park, Nowo-Ogarjowo, Gorki Leninskije, Kuskowo, Snamenka-Schloss - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159045159

ID: 260376965

Jasnaja Poljana, Monrepos, Zarizyno-Park, Nowo-Ogarjowo, Gorki Leninskije, Kuskowo, Snamenka-Schloss, 26 pp pp. Paperback / softback, [PU: Books LLC], Listenpreis

 lehmanns.de
Versandkosten:Sofort lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Herrenhaus in Russland

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Jasnaja Poljana, Monrepos, Zarizyno-Park, Nowo-Ogarjowo, Gorki Leninskije, Kuskowo, Snamenka-Schloss. Auszug: Das Landgut Jasnaja Poljana (russ. ) in Russland liegt 12 km südwestlich von Tula zwischen dem Tulaer Stadtteil Kossaja Gora und der Stadt Schtschokino in der Oblast Tula. Es war der Geburts- und Wohnort des Schriftstellers Leo Tolstoi und ist heute ein Museum. Tolstois Haus in Jasnaja Poljana Nebengebäude auf dem Gut Jasnaja Poljana Tolstois GrabJasnaja Poljana existiert seit Ende des 16. Jahrhunderts. Der Großvater des großen russischen Dichters Lew Nikolajewitsch, Graf Tolstoi, kaufte das Gut im 18. Jahrhundert. Das Gut verfügt über einen Haupteingang mit zwei Wachposten. Eine Birkenallee führte zum Hauptgebäude, das heute jedoch nicht mehr existiert. Tolstois Vater legte auf dem Gut einen englischen Garten mit drei Teichen an. Leo Tolstoi erbte das Gut im Alter von 18 Jahren. Zu dem Gut gehörten damals über 1.800 ha Land, fünf Dörfer und 300 Leibeigene, worunter Männer im arbeitsfähigen Alter gezählt wurden. Tolstois kostspieliger Lebenswandel führte dazu, dass er mit 21 Jahren bereits große Teile seines Erbes durchgebracht hatte. Zuerst hatte er die Dörfer verkauft. Nachdem er mit 27 Jahren aus dem Kaukasuskrieg zurückgekehrt war, gründete er eine Bauernschule in einem Nebengebäude. Anhaltender Geldmangel zwang ihn dazu das hölzerne Hauptgebäude zu verkaufen. Er wurde in Jasnaja Poljana in einem schlichten Grab (die Kirche hatte ihn exkommuniziert) beerdigt. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Museum nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion 1941 für kurze Zeit von deutschen Truppen besetzt, geplündert und zerstört. Die wertvolle Inneneinrichtung, Bibliothek und sonstige Mobilien waren kurz zuvor über Moskau nach Tomsk evakuiert worden, und fielen somit der Zerstörung nicht zum Opfer. Das Gut Jasnaja Poljana ist heute ein vielbesuchtes Museum. Neben ausführlichen Informationen aus dem Leben Tolstois werden hier Einblicke aus dem alten Russland gezeigt (Teezeremonien, Kutschfahrten). Direktor des Museums ist seit 1997 Wladimir Iljitsch Tolstoi, ein Ururenkel de

Detailangaben zum Buch - Herrenhaus in Russland


EAN (ISBN-13): 9781159045159
ISBN (ISBN-10): 1159045151
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-03T14:14:01+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-01T06:41:58+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159045159

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-04515-1, 978-1-159-04515-9


< zum Archiv...